PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenseuche



Enya
15.01.2003, 20:56
Hallo an alle.
Wer kann mir die genauen Symptome bei Katzenseuche schildern.
Nein keine Angst, meinen Monstern geht es gut. Aber es würde mich denoch mal interessieren welche Symptome bei Katzenseuche auftreten.
Leider steht es in den Büchern nie so ausführlich drin.
Was auch noch von Interesse ist, was muß man bei Tieren beachten( außer das sie nicht mehr raus dürfen) die an dieser Krankheit erkrankt sind.
Hoffe mal auf zahlreiche infos von euch.
PS: auch das ZP TÄT ist gefragt.

Vielen Dank an alle

Renate W.
15.01.2003, 22:16
Liebe Birgit,


Symptome: Apathie, wässriger bis blutiger Durchfall, Erbrechen, hohes Fieber, Leibschmerzen (Schmerzäußerung des Tieres bei Berührung), Austrocknung des Körpers.

Die Katzenseuche wird durch Parvoviren verursacht. Diese Viren sind sehr widerstandsfähig und können länger als 1 Jahr ansteckend bleiben. Deshalb erkranken Katzen nicht nur durch direkten Kontakt zu kranken Katzen, sondern auch durch Zwischenträger und virenverseuchte Gegenstände (Spielzeug, Kämme, Futternäpfe usw.). Die Inkubationszeit beträgt ungefähr 2 bis 10 Tage. Die Katzenseuche geht meist mit einer schmerzhaften Darmentzündung einher. Im Verlauf der Erkrankung kommt es zu einem starken Abfall der weißen Blutkörperchen, was eine Abwehrschwäche zur Folge hat. Daher können sich bakterielle Infektionen ungehindert entwickeln.

Häufig führt die Katzenseuche so schnell zum Tod, dass man eine Vergiftung vermuten könnte.

Behandlung
Bei ungeimpften Tieren und Jungkatzen kann anhand der Krankheitsanzeichen die Katzenseuche vermutet werden. Mit einer intensiven Behandlung muss sofort begonnen werden, Laboruntersuchungen sichern die Diagnose.

Nachbehandlung
Die Katze braucht rund um die Uhr intensive Pflege, um eine Überlebenschance zu haben. Tägliche Infusionen vom Tierarzt sind nötig.

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen Infos weiter helfen.

Berglöwe
15.01.2003, 22:24
Liebe Birgit,

Eine Sonderform der Katzenseuche äußert sich mit Bewegungs- und Koordinationsstörungen: Pendelbewegungen des Kopfes, tapsiger Gang und Unsicherheit beim Auftreten. Dies kann so weit gehen, daß die Katze unfähig ist, Futter und Wasser aufzunehmen.

Ansonsten habe ich auch nur das gefunden, was Renate schon geschrieben hat.

Viele, liebe Grüße
von Berglöwe

Enya
15.01.2003, 22:59
Hallo Renate und Berglöwe,
ich frage deswegen so genau nach, da wir immer noch nicht wissen, woran Sir James schlußendlich verstorben ist.
Laut Labor waren die Blutwerte in Ordnung. Das einzige was Nachweisbar war, waren Herpes und Caliciviren.
Symptome bei ihm waren: Durchfall, Apathie und erbrechen. Dazu kam wackeliger Gang und Kopf wackeln.
Ich frage mich immer noch, warum hat der Ta es nicht erkannt. Ich hatte ein sehr großes Vertrauen zu ihm. Vor allem da er ja auch meine Katzen seit 2 Jahren behandelt.
Mittlerweile bin ich doch wieder ziemlich verunsichert.
Ich FRage mich immer wieder, hätte man nicht eher ekennnen müßen was Sir James fehlt und hätte man ihm dann nicht besser helfen können?
Der Tod von Sir james ist für mich so sinnlos!!
Also wer noch weitere Antworten für mich hat, dem bin ich wirklich sehr sehr dankbar.

Euch beiden danke ich auf jeden Fall schon mal von ganzem Herzen.