PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verkühlung?



special_K
29.10.2009, 08:36
Kann es sein, dass sich mein Kater am Fenster verkühlt hat?
Der Kater ist 2 Jahre, kastriert, hatte als kleines Baby Katzenschnupfen. Vorgestern habe ich ein Katzennetz installiert, sodass ich nun meine Räume lüften kann, was ich gestern morgen gleich ausprobiert habe. Der Kater war natürlich die ganze Zeit am Fenster. Nur seither habe ich das Gefühl, dass er sich komisch verhält. Sein Fell ist irgendwie fettig und er liegt nur rum, manchmal würgt er, als ob er irgendwas im Hals hätte.
Auch sein Auge tränt wieder stärker (das damals beim Katzenschnupfen auch sehr stark betroffen war), so als würde der Katzenschnupfen wieder ausbrechen. Die Impfung ist diesen Monat ohnehin fällig, vielleicht liegt es ja auch daran.
Leider erreiche ich seit Tagen meine Tierärztin nicht, darum komme ich jetzt erstmal her um zu erfahren, wie schlimm das für euch klingt...?
Was macht man, wenn sich eine Katze verkühlt?

Vielen Dank für euren Rat.

Tuuli
29.10.2009, 09:09
Für mich klingt das nach einer ziemlichen Erkältung. :?:

Bitte fahre zum TA und lass deinen Kater untersuchen. Gerade Katzenschnupfenpatienten sollte man gut im Auge behalten.
Wenn du deine TÄ nicht erreichst, fahr bitte zu einem anderen TA.

Ach ja, ich hab immer gedacht, wenn die Tiere den Virus in sich tragen darf man nicht mehr impfen, denn das verschlimmert den ausbruch. :?: Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.

Ich wünsche dem Katermann gute Besserung :bl: :kraul:

Mischa
29.10.2009, 11:29
Hallo,

meine Mischa hat dasselbe und hatte auch diesselben Symptome. Sie hat dann Antibiotika und ein Antibrechmittel bekommen. Außerdem hat sie chronischen Katzenschnupfen, d.h. ihr Augen tränt immer und sie niest auch manchmal. Aber die Impfung hilft trotzdem, das alles in Schach zu halten. :wd: Aber geh auf alle Fälle zum TA!!!!!!! :hug:

Dann drück ich die Daumen.:k:

Oriental Cats
29.10.2009, 12:16
Nur seither habe ich das Gefühl, dass er sich komisch verhält. Sein Fell ist irgendwie fettig und er liegt nur rum, manchmal würgt er, als ob er irgendwas im Hals hätte.
Auch sein Auge tränt wieder stärker (das damals beim Katzenschnupfen auch sehr stark betroffen war), so als würde der Katzenschnupfen wieder ausbrechen.

Katzenschnupfen ist viral bedingt. Die Impfung ist aber nicht gegen alle Viren die ihn auslösen können.

So wie du die Situation beschreibst, könnte auch noch eine Rachenentzündung (oder Mandelentzündung) hinzu gekommen sein. :?: Diese bereitet den Katzen erhebliche Schmerzen, sie würgen, husten und speicheln. Die Schleimhaut glänzt rot, ist wässrig verdickt und nicht selten entströmt der Mundhöhle ein fauliger Geruch. Eine erhöhte Temperatur muss nicht sein.

Mein Tipp:
sofort zum Tierarzt.

Wenn du ihm etwas Hilfe verschaffen willst ..... einen Prießnitz-Wickel anlegen.
Ein nass-kaltes Taschentuch wird um den Hals gewickelt, darüber ebenso ein trockener wollener Schal. Der Wickel bleibt 2 Stunden, danach reibst du den Hals trocken. Kann nach etlichen Stunden wiederholt werden.

Weitere Tipps kann ich aus der Entfernung leider nicht geben, also ab zum TA. :s:

Gute Besserung für deinen Kater :kraul:

Ruta
29.10.2009, 12:46
Ich würde auch sagen-ab zum TA. Wenn wir es endlich merken, dass es einer Katze nicht gut geht, dann geht es ihr oft schon recht schlecht (blöder Satz, aber ihr wisst was ich meine...) Unsere chronische Katzenschnupfen-Katze verträgt Kälte auch sehr schlecht; allgemein sollte man bei solchen Katzen darauf achten, dass sie keinen zu großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind. Gute Besserung!

Mischa
29.10.2009, 13:00
Ahja, das wußte ich auch nicht, dass meine Mischa mit ihrem chronischen Katzenschnupfen nicht so dolle Temperaturschwankungen ausgesetzt werden darf. Danke für die Info!!! :)

Ruta
29.10.2009, 13:14
Naja, chronischer Katzenschnupfen heißt ja, das Immunsystem ist nicht so gut ausgeprägt wie bei gesunden Katzen. Ich beobachte das im Sommer wie im Winter- wenn Minnie zu lange in der Sonne war oder zu lange in der Kälte, dann geht's ihr schlechter.

special_K
30.10.2009, 07:47
okay vielen Dank, wenn sie sich heute nicht im Laufe des Vormittags meldet, dann geh ich zu einem anderen. Sie kennt ihn halt am besten, weil sie ihn mit mir aufgezogen hat...
Vielleicht fühlt sich mein Kater ja auch wegen der neuen katzen-Mitbewohnerin so schlecht... das kommt sicher noch als Stress dazu. Obwohl ich in der ersten Woche den Eindruck hatte, dass sie sich ganz gut aneinander gewöhnen. Aber jetzt wo er krank ist, will er natürlich nicht mit ihr spielen und hat überhaupt keinen Nerv für das 5monatige neue Kätzchen....

Er ist übrigens 2 Jahre.

Nagut, vielen Dank für euren Rat!
LG