PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magen-Darm-Probleme und Fressunlust



LadyMartouf
28.10.2009, 22:18
Hallo an alle!

Mein Name ist Martina, ich bin 31 und neu hier im Forum. Mein Kater Lantesh ist zur Zeit schwer krank und ich hab ihn letzten Freitag nach einer Woche stationärem Aufenthalt wieder aus der Klinik heimgeholt, weil er schwere Depris geschoben hat in der TK.

Um ihn gehts allerdings nicht, sondern um meine zweite Miez Laika. Die hat gestern abend gemeint, sie müsse alles, was an Futter in der Küche rumstand (auch das von Lantesh) in Windeseile in sich hineinstopfen. Quitiert wurde das Ganze danach mit Erbrechen... und Fressen mag sie seitdem nicht mehr.

Ich hab mir mal den Fragebogen zu Hilfe genommen, damit ich nix vergesse anzugeben.

A. Erbricht die Katze andauernd und bereits länger als drei Tage?

Nein, sie erbrach einmal gestern abend, im Laufe der Nacht und heute morgen. Seither nicht mehr.

B. Besteht das Erbrochene ausschließlich aus Galle (leicht schaumig, dünnflüssig, säuerlicher Geruch, kaum andere Bestandteile) und/oder ist es blutig und/oder schleimig und/oder stark schaumig?

Gestern abend hauptsächlich Futter, heute nacht und heute morgen dünnflüssig, säuerlicher Geruch, nicht schaumig, hie und da ein Futterbröckchen.

C. Hat die Katze warme Ohren und eine warme trockene Nase (Anzeichen für Fieber!)?
Nein, Ohren sind kühl, Nase feucht, Körper normal... Allgemeinbefinden okay, nur etwas verpennt heute.


„Erbrechen“ - Fragebogen
1. Wie alt ist die Katze? Acht Jahre

2. Freigänger oder Wohnungskatze? Wohnungskatze

3. Befinden sich mehrere Katzen im Haushalt? Wenn ja, ist die betroffene Katze das einzige Tier mit Symptomen? Ja (siehe oben Kater Lantesh) und ja, sie ist die einzige mit diesen Symptomen

4. Bekommt die Katze Medikamente? Wenn ja, weshalb und welche Medikamente werden gegeben? Nein, sie bekommt gar keine Medis

5. Wie sieht das Erbrochene aus (Farbe, Geruch, Konsistenz)? siehe oben

6. Taste bitte den Bauch Deiner Katze ab (vorsichtig!): Ist der Bauch hart oder aufgebläht? Wie reagiert die Katze auf das Abtasten (Schmerzen)? Der Bauch ist etwas hart, aufgebläht scheint er nicht zu sein. Ist schwierig festzustellen, da sie etwas übergewichtig ist und Unmengen Fell hat nebst Hängebauch. Auf das Abtasten reagiert sie nicht schmerzhaft, nur kitzelig. :D

7. Frisst die Katze öfter Gras? Oder: hat die Katze möglicherweise giftige Zimmerpflanzen angefressen? Gras hab ich keins hier, sie bekommt immer Maltpaste... die sie auch jetzt noch nimmt. An Pflanzen hab ich zwar Ficus stehen, aber da war sie nicht dran, interessiert sie auch nicht.

8. Sind Haarreste im Erbrochenem zu erkennen? Nein

9. Wie groß ist der Zeitabstand zwischen Fütterung und Erbrechen? Das erste Mal warens ein paar Minuten, seitdem hat sie nichts mehr gefressen.

10. Sind Futterreste im Erbrochenen zu erkennen? Wenn ja: Sind diese Futterreste gänzlich unverdaut oder angedaut? Steht schon weiter oben, die paar Futterbrocken heut morgen waren angedaut

11. Ist das tägliche Futter „kühlschrank-kalt“? Nein, zimmerwarm

12. Erfolgt die Fütterung mehrerer Katzen aus einem Napf oder auf engem Raum mit anderen Katzen? Oder: ist es eine Einzelkatze mit Katzenklappe? Die Fütterung erfolgt nicht aus einem Napf, allerdings fressen Lantesh und Laika gemeinsam in der Küche... da Lanti aber derzeit sein reguläres Futter nicht annimmt und zwangsgefüttert wird, frisst sie allein.

13. Schlingt die Katze beim Fressen? Normalerweise nicht, gestern schon

14. Wurde innerhalb der letzten 24 Stunden auf ein neues Futter umgestellt? Nein

15. Neigt die Katze dazu, Bänder, Spielzeug, Bälle ausgiebig zu bekauen bzw. hat sie in der Vergangenheit Spielzeug oder andere Kleinteile gefressen? Nein

16. Leidet die Katze neben Erbrechen auch an Durchfall? Nein, sie hat gar keinen Kot mehr abgesetzt seit gestern

17. Wie ist der Gesamtzustand der Katze? Wirkt sie matter als sonst? Schläft sie viel? Sitzt sie sehr zusammengekrümmt mit zusammengekniffenen Augen (evtl. Zeichen für Bauchschmerzen)? Verzieht sie sich? Nimmt sie Kontakt zu anderen Katzen bzw. Menschen auf? Gesamtzustand ist okay, sie wirkt nicht matter, schlafen tut sie regulär sehr viel (ist ne ziemlich faule Socke), Anzeichen für Bauchschmerzen zeigt sie nicht, verziehen tut sie sich nicht und sie kommt begeistert, wenn ich rufe... es sei denn, es gibt Futter.

18. Was wurde bisher zur Behandlung unternommen (evtl TA Besuch?, Blutuntersuchung?)? Bis jetzt noch nichts


Bislang hat sie noch wegen gar nix ihr Fressen nicht mehr angerührt. Das sorgt mich schon etwas. Ich hoffe ja, dass sie sich gestern wirklich nur derbe überfressen hat und jetzt nen Schild hingehängt hat "wegen Überfüllung geschlossen". Ich würde, da ich Lanti derzeit auch so schwierig allein daheim lassen kann und ja so über den Tag auch schon mit meinem Hund unterwegs bin, gern noch den morgigen Tag abwarten und gucken, ob sie sich dann wieder erholt. Wenn nicht, würde ich Freitag natürlich zum Doc gehen, übers WE wäre es mir zu riskant, wenn sie bis dahin nicht wieder frisst.
Was denkt ihr? Kann ich mir das bis Freitag noch anschaun oder wär das vielleicht doch zu lang. Trinken tut sie übrigens völlig normal und das Erbrechen hat ja aufgehört.

Ich würde mich über Antwort sehr freuen. Muss jetzt erstmal mit dem Hundi raus, gucke danach aber nochmal hier. Danke im Voraus! :cu:

Tuuli
28.10.2009, 22:31
Hallo Martina und :hi: hier bei den Katzenverrückten! :bl:

Zur Zeit geht scheinbar bei den Fellnasen Erbrechen und Durchfall um. In den letzten Tagen hab ich von einigen gehört das der Fellpopo krank ist. :k:

Wenn du kannst würd ich ihr mal Schonkost (gekochtes Huhn mit Brühe) anbieten und bis morgen abwarten.

Wenn sie bis morgen noch mehrmals erbrochen bzw. immer noch nichts gefressen hat, ab zum TA.

Wir wünschen Laika und natürlich ach Lantesh gute Besserung! :kraul:

Drottning
28.10.2009, 22:34
Ich würde bis morgen früh warten. Wenn sie bis dahin nichts gefressen hat, solltest du auf jeden Fall mit ihr zum Tierarzt gehen und nicht bis Freitag warten. Du schreibst ja, dass sie ein bisschen übergewichtig ist - da kann zu langes Fasten böse ausgehen.

LadyMartouf
28.10.2009, 23:24
Hallo!

Vielen Dank für eure Antworten.

Dann hoff ich mal, dass sich mein "Plüschi" heute abend vielleicht nochmal zum Fressen überreden lässt. Übergeben hat sie sich ja Gott sei Dank nicht mehr bis jetzt. Nicht, dass meine Maus mir auch noch ernsthaft krank wird. Ein "kleiner, großer" Sorgenfall reicht mir im Moment auch schon. :0(

Drottning
28.10.2009, 23:35
Wenn sie morgen früh frisst, wäre es auch okay. Aber wenn nicht, solltest du sie wirklich dem TA vorstellen! Ich hoffe, es ist nichts Ernstes und wünsche den beiden Mäusen gute Besserung!

LadyMartouf
29.10.2009, 00:02
Danke, ich hoffe auch, dass es bei Laika nichts Ernstes ist. Der finanzielle Rahmen ist wegen Lanti schon massiv eingeschränkt, ich hab für ihn bereits über 500 Euronen in der Klinik gelassen und über den Berg ist er noch lang nicht. Wenn die Lütte jetzt auch noch ernsthaft krank wird, übersteigt das glaub ich meine Möglichkeiten etwas.

Aber schaun wir erstmal, will jetzt nicht anfangen, schwarz zu malen... die Genesungswünsche hab ich weitergeleitet. :)

Mischa
29.10.2009, 08:19
Hallo,

Mischa hatte das auch vor 2 Wochen. Sie hat gefressen und es Minuten später wieder ausgebrochen. Auch das Wasser, dass sie gerade getrunken hatte. :( War dann beim Tiernotarzt und der hat gesagt, es ist ein Infekt und hat Antibiotikum und Antibrechmittel gespritzt. Ich durfte ihr 1 Tag nichts zu fressen und zu trinken geben und am 2. Tag gings ihr wieder gut, bis heute. Also ich denke auch, da geht was rum. :)

Kopf hoch und viel Glück. :bl:

LadyMartouf
29.10.2009, 12:27
Hallo!

Also... beim Doc war ich nun noch nicht mit Laika, aber es geht ihr seit gestern abend wieder besser. Sie hat Stuhlgang gehabt, kurz, nachdem ich hier das letzte Posting hinterlassen hatte. Der Bauch ist auch wieder weicher geworden.

Dem Lanti hatte ich ja gestern abend zwecks der derzeitigen Zwangsfütterung sein Futter in den Mixer geworfen und mit Wasser vermischt (ist ganz normales Nassfutter). Leider scheiterte die Fütterung per Spritze bei ihm, weil er es gleich wieder ausgewürgt hat. :(

Da von der Pampe noch nen Eckchen übrig war und Laika auch schwer interessiert am gucken war, hab ich es ihr hingestellt und siehe da, sie hat das Näpfchen leer geputzt.

Und heute morgen ist sie von sich aus an den Napf mit Trockenfutter gegangen und hat sich da auch bedient... GsD in Maßen!

Wenn sie jetzt gleich beim Füttern wieder interessiert ist, denke ich, dass sie sich wirklich nur überfressen hat. Normalerweise frisst sie nicht solche Mengen auf einmal. Übergewichtig ist sie geworden, weil sie derart faul ist, dass nur ich beim spielen so :sporty: aussehe. Sie hingegen eher so :z:

Ich muss mich aber eh wegen Lanti nochmal mit dem Doc in Verbindung setzen. Da frag ich nochmal nach wegen Laika... vorsichtshalber!

Vielen Dank für eure Infos!

gulbin_muckal_
06.11.2009, 19:43
wir hatten mit unserer katze vor kurzer zeit das gleiche prboblem...
lass einmal die gallen werte beim TA untersuchen...
bei unserer katze lag es daran das sie nichts mehr fressen wollte/konnte weil sie immer wenn sie fuuter roch ihr übel wurde und dadurch nichts fressen konnte auch wenn sie hunger hatte.
daher kam auch erbrechen und durchfall

Drottning
06.11.2009, 20:53
Sorry, das Problem ist längst gelöst...