PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BITTE, ich bin neu hier und brauche eure Hilfe!!!!!



nadjakz
24.10.2009, 20:45
Hallo an alle,

bin ganz neu hier und sofort mit Problemen!!!
Wir haben einen BKH Kitten ( Kater) beim Züchter gekauft( nicht als Liebhabertier, sondern als Zucht- und Ausstellungstier. Wie gesagt mit 12 Wochen haben wir den abgeholt , alles war wunderbar, jetzt ist er fast 9 Monate und wir waren gestern beim Tierarzt und der hat uns gesagt, dass unser Zuchtkater ein Einhoder ist!!! Der kann nichts machen, sondern nur mit 1 Jahr kastrieren. Mit unserem Kater waren wir schon auf Ausstellungen, haben 2 Pokalen bekommen, Best in Show gewonnen und jetzt würden wir disqualifiziert!!!!! Ich habe mit dem Züchter gesproshen und der biettet mir an bis zum 1 Jahr zu warten, vielleicht wird es bei dem noch alles in Ordnung und wenn nicht will er mir die Differenz zwischen Liebhabertier und Zuchttier erstatten!!! Es ist ja schon mal gut wenn er mir das Geld zurückzahlt, aber das Problem ist, dass wir noch eine Katze bei dem gekauft haben, extra für unser Kater, damit wir später auch züchtern können. Die ist schon 5 Monate.
Und wenn wir jetzt z. B. Differenz bekommen, es ist ca. 300-350 Euro, was soll ich mit dem Geld tun??? Es bringt mir nichts, dafür kann ich nicht den anderen Kater kaufen!!! Hat jemand eventuell das gleiche erlebt????
Vielleicht kann ich auch einen anderen Kater( Kitten) von dem bekommen, es wäre auch menschlich zu mir!!!
Aber der Zuchter sagt mir, dass mit so einem Kater können wir auch babys bekommen und verkaufen und dass nicht alle unbedingt einen Zuchttier kaufen und bei uns würden nur Liebhabertiere verkauft!!!! Was soll das????
Mit Einhordigkeit darf man nicht züchtern, oder??? Oder soll ich weiter allen verarschen??? Ich habe mir 2 Zuchttiere gekauft um nicht danach unser >Kitten als Liebhaberkitten zu verkaufen und damit wir auch auf Aufstellungen teilnehmen könnten. Was ist das, heisst es wirklich jetzt Pech gehabt????
Bitte antworten Sie mir, habe ich eine möglichkeit einen anderen Kitten oder Jungkater zu bekommen??? es heisst auch nicht dass ich meinen Einhoder abgeben will, ich liebe den schon sehr-sehr.......

Mietz&Mops
24.10.2009, 22:25
Also erst mal, mit einhodern züchtet man nicht!

Als nächstes, würde ich nicht bis zum Alter von einem Jahr warten, denn ich kenne keinen fall, wo der hoden dann noch in den hodensack gewandert ist.
Das Problem ist, der Hoden ist im Bauchraum zu hohen temperaturen ausgesetzt und entartet dann sehr oft. Da ihr zwar mit dem Kater züchten wolltet, ihn aber sicher auch liebt, wollt ihr das sicher nicht riskieren, also lasst ihn kastrieren.

Zu eurer Rechtsfrage, mit 12 wochen sind die Hoden normalerweise schon in den hodensäcken und das hätte der Tierarzt vor der Übergabe des Tieres auch feststellen müssen.
Auch wundert es mich, dass euer Tierarzt es erst so spät bemerkte und auch bei den ausstellungen es keinem auffiel.
Ich denke wenn ihr 6 Monate lang dies nicht "reklamiert" habt, wird es schwer sein, da rechtlich was zu erreichen. Ich würde euch daher raten mit dem Züchter das privat zu klären. Ist dieser vielleicht bereit zu einem extra günstigen Preis euch einen neuen Zuchtkater zu verkaufen?
Ich denke das wäre für beide seiten doch eine gute Lösung.

Und zwar ist der kater, den ihr habt, nicht zur zucht tauglich, aber er ist sicher trotzdem ein super tier und bringt euch viel freude.
soweit ich weiß, kann man vor gericht nur eine Rücknahme durchfechten, aber wollt ihr den kater wirklich wieder abgeben nur weil er nicht zuchttauglich ist?

Allerdings mit einem "zuchtuntauglichen" Tier zu züchten, dann auch noch ohne papiere, halte ich für mehr als unseriös. der vorschlag des züchters disqualifiziert ihn eigentlich als guten züchter.
und wer lässt seine katze schon von einem nicht-zuchttauglichen tier decken?
das sind doch wieder katzen ohne papiere mit einem gesundheitlich unklaren zustand und man würde die vermehrerei von katzen unterstützen - nein, ihr wolltet es bisher richtig machen, ich denke nicht, dass ihr euch auf so was einlassen würdet/solltet....

nadjakz
24.10.2009, 23:14
nein, das problem ist, dass wir einmal schon auf Ausstellung unser Kater gezeigt haben, und der hatte damals mit 4 Monaten 2 Eier in Hoden, Ich habe den auch mit 2 Eier gekauft, aber jetzt!!!!! Tierarzt sagt, dass ein Ei ist groß genug und der ander ganz klein geblieben( erbsengrösse), aber tastbar!!!
Ist das nicht einhorder?????

Mietz&Mops
24.10.2009, 23:30
ne, normalerweise sind einhoder Kater wo ein Hoden im Bauchraum verbleibt und nie in de Hodensack wandert.

Weiß der Tierarzt warum das bei eurem Kater so ist?

Wenn anfangs alles o.k. war und sich dieser "Mangel" erst später zeigte, dann habt ihr wahrscheinlich einfach Pech gehabt. Eine Garantie gibt es auf Tiere nicht, die könnte der Züchter auch nicht übernehmen - ihr würdet ja sicher auch keine monatelange oder gar jahrelange Garantie auf die Kitten eures Katers geben.

Ich denke was euch passiert ist, ist schicksal, lasst den Kater kastrieren und fang neu an oder lasst es.
Aber ich denke ihr habt da rechtlich keine Chance und mit einem solchen Hodenproblem sollte man auch nicht züchten.

Es ist eben das Risiko der Züchter nicht jedes Tier ist letzendlich zuchttauglich, deshalb haben ja die meisten Züchter zum einen nicht nur ein Zuchttier zum anderen haben sie auch viele Kastraten, weil einfach nicht jedes Tier psyschich oder physisch dafür geeignet ist und das kann man mit 12 wochen einfach nie 100% wissen.

absinth
25.10.2009, 00:47
Erstmal... Gute Literatur soll helfen. Dann verfällt man in dem Fall nicht in Panik, sondern weiß schon mal wo der Hase läuft.
Wenn beide Hoden vorhanden sind ist er kein Einhoder. Trotzdem würde ich nicht mit ihm züchten, wenn ein Hoden verkümmert ist.

Dass die große Zuchthoffnung sich als zuchtuntauglich entpuppt passiert immer wieder, das sollte man wissen und man sollte damit leben können. Denn was wäre, wenn er nicht den entsprechenden Typ entwickelt hätte, zu klein geblieben wäre, die Zuchtuntersuchungen schlecht ausgefallen wären?
Das ist Lehrgeld und so schlimm ist ein Sofakater doch noch wirklich nicht!

Und sucht Euch bitte einen anderen Mentor. Jemanden der Ahnung hat und Wertvorstellungen. Überhaupt dran zu denken, dass ihr "nur" für Liebhaber züchtet. Also da fehlen mir die Worte.

Conny87
25.10.2009, 09:29
Fragezeichen und Ausrufezeichen sind übrigens KEINE Rudeltiere :t:;).

Jim Knopf
25.10.2009, 09:59
Ihr habt ja noch eine Katze von dem gleichen Züchter gekauft, sind dei beiden miteinander verwandt?

Elia
25.10.2009, 11:08
Ich habe da mal eine kleine Anmerkung zum Geld:
Wenn euch schon vor Beginn der Zucht ein paar hundert Euro so aus der Fassung bringen, bitte informiert euch noch mal gründlich, was überhaupt so an Kosten auf euch zukommen können, wenn etwas schief läuft. Stichwort Kaiserschnitt, Handaufzucht, Erbkrankheiten und Krankheiten, die man sich auf Ausstellungen einfängt.
Übrigens kann es passieren, daß euer Mädel sich in einem Jahr auch als zuchtuntauglich herausstellt. Oder daß der nächste Kater aus dieser Cattery ebenfalls ungleiche Hoden entwickelt. Oder daß der nächste Kater aus einer anderen Cattery nicht dem Typ entspricht. Oder, oder, oder...
Bei Kitten steckt man nicht drin...

ninjadaleburg
24.10.2010, 20:28
Und ich gebe auch etwas zu bedenken: Züchten gut
und schön, aber wollt ihr wirklich noch mehr Ehlend in diese Welt
setzen?

Versteht mich nicht als unhöflich und jeder muss eben selbst
wissen, was er tut, ABER:

Auch Rassekatzen landen im Tierheim, meine Eltern haben jahrelang
ehrenamtlich für ein Tierheim gearbeitet und dort gab jemand tatsächlich
mal eine Nacktkatze ab!! Habe sie selber gesehen und glaubt mir, diese
Tiere sind teuer..

Überlegt euch das also gut, wenn ihr wirkliche Tierfreunde seid..

Sorry, wenn ihr euch angefeindet seht, aber dies ist meine Meinung..

Becky
24.10.2010, 20:54
:o Naja, muss ja wohl, im Laufe des vergangenen Jahres, irgendwie "geklappt" haben :(


http://profile.deine-tierwelt.de/nadjakz/


http://www.mietzmietz.de/katzen-zucht/75605-jungkater-mit-einem-hoden-zuchtuntauglich/


http://www.katzen-forum.de/kurzhaar/21360-biite-brauche-hilfe.html

absinth
24.10.2010, 20:55
Nein, seriöse, wohlüberdachte Zucht ist Tierschutz. Ein guter Züchter nimmt seine Tiere zurück und vermittelt sie weiter. Er macht sich von vorneherein Gedanken über die zukünftigen Plätze seiner Tiere und betreibt Gesundheitsvorsorge.
Die "Rassekatzen" im Tierheim sind fast ausschließlich vom Vermehrer. Die und alle, die ihre Tiere unkastriert laufen lassen produzieren das Tierelend.

ninjadaleburg
25.10.2010, 15:48
Es mag solche Züchter geben und generell finde ich es gut,
Tiere mit einem Schutzvertrag abzugeben, bei der Arche wird
dies zum Beispiel auch so getan.:wd:

Ich habe auch Verständnis für Leute, die sich allergiebedingt
für eine bestimmte Katzenrasse entscheiden, so reagieren nicht
alle Allergiker auf Orientalisch Kurzhaar, auch die britisch Kurzhaar
wurde als "allergikerfreundlich" genannt..

Kleine Info hierzu: Jeder Allergiker reagiert anders und in dazu
gehörigen Foren habe ich einiges dazu gelesen, im Vorfeld
sollte JEDER Allergiker dies für sich abtesten..:?:

Aber, wenn keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen,
würde ich persönlich eine normale Hauskatze vorziehen..;)

Auch wenn Rassekatzen durchaus schön sind..
Dennoch: Dieser ganze Ausstellungstamtam mit Preisverleihung
und allem Drum und Drann, da frage ich mich schon, in wie weit
dies den Tieren und dem Tierschutz dienen soll und nicht etwa
dem menschlichen Geltungsdrang.. :(

Sorry, aber das muss mal gesagt werden..

Für mich sehen Katzen auf einer Ausstellung einfach immer so
gestresst aus..:(

Und auch diese neuen Fellfarben, für die man wilde Katzen(arten)
mit Hauskatzen kreutzt..:man:
(..damit die Katze farblich zur Couch passt.. ? Sorry, kanns mir net verkneifen..):sn:

Auf dieser Savanahcats Seite, die Drottning für die Futterinformationen
empfielt, kann man die `bewundern`, aber dies nur am Rande..;)

Da frage ich mich oft, muss das sein?!

senoritarossi
26.10.2010, 11:42
Habt Ihr eigentlich gesehen, dass die Beiträge alle (auch die aus den Links von Becky) aus 2009 sind? Ninjadaleburg, Du hast da einen alten Beitrag wieder nach oben geschubst :o

Pampashase
27.10.2010, 13:45
Habt Ihr eigentlich gesehen, dass die Beiträge alle (auch die aus den Links von Becky) aus 2009 sind? Ninjadaleburg, Du hast da einen alten Beitrag wieder nach oben geschubst :o

Hallo senoritarossi,

ich denke Becky hat das schon geseehen.
Ist doch interssant zu sehen, wieviel Tierliebe oder reines Geschäftsinteresse hinter der Zucht oder Vermehrung von nadjykz steckt.

LG Pampashase

kaahrl
27.10.2010, 15:05
nebenbei ist der link zu "deine tierwelt" schon mehr als aktuell!

Becky
27.10.2010, 15:33
:o Naja, muss ja wohl, im Laufe des vergangenen Jahres, irgendwie "geklappt" haben :(


http://profile.deine-tierwelt.de/nadjakz/



Habt Ihr eigentlich gesehen, dass die Beiträge alle (auch die aus den Links von Becky) aus 2009 sind? Ninjadaleburg, Du hast da einen alten Beitrag wieder nach oben geschubst :o Deshalb schrieb ich ja: "im Lauf des vergangenen Jahres" :o


Hallo senoritarossi,

ich denke Becky hat das schon geseehen.

LG Pampashase :o hat sie


nebenbei ist der link zu "deine tierwelt" schon mehr als aktuell!
:o leider

senoritarossi
28.10.2010, 16:24
Na, da hab ich ja schön geschlafen, sorry! Und wie übel :mad:

Summertime
19.11.2010, 11:17
Sorry, aber ich kann da nirgendwo erkennen, daß der einhodige Kater der Vater zu den Kitten ist?!?
Viel fragwürdiger finde ich, daß die Kitten zwar von "Elterntieren mit Papieren" abstammen, selbst aber offensichtlich keine haben...
LG von Julie

VelvetKitty
20.11.2010, 23:10
geldmacherei mit lebewesen.:0(

Dreizehn
02.12.2010, 12:20
Ich finde es gibt genügend Katzen in dieser Welt. Schuld an der Population sind wir Menschen. Wenn wir uns liebevoll um die bereits existierenden kümmern würden, bräuchten wir keine weiteren züchten.

Bitte nicht böse sein, war nur so ein Gedanke.

Katzenzahn
02.12.2010, 23:44
Ich finde es gibt genügend Katzen in dieser Welt. Schuld an der Population sind wir Menschen. Wenn wir uns liebevoll um die bereits existierenden kümmern würden, bräuchten wir keine weiteren züchten.

Bitte nicht böse sein, war nur so ein Gedanke.

Du bist neu hier.
:hi:

Wenn du mal mehr gelesen hast, wirst du merken, dass die meisten hier genau das tun und sich die Finger wund schreiben, um auch andere davon zu überzeugen.

Nicht für ungut. :cu:

ninjadaleburg
03.12.2010, 17:25
Seht ihr, alter Thread, aber immer noch brandaktuelles
Thema, leider!!! Deswegen konnte ich mich auch nicht
zurückhalten.. ;)