PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pipiproblem! Katze markiert?



muflon123
20.10.2009, 20:28
Hallo zusammen, habe ein seltsames Problem mit meiner Minnie. Vor ca. 3 Wochen hat Minnie nachts auf die Fliesen gepullert, Pipi war seltsam verteilt, also nicht eine komplette Pfütze. Rundherum lagen einige Fellbüschel. Zuerst habne ich vermutet dass Minie nachts Besuch durch die Katzenklappe bekommen hat und es eine Prügelei in meinem Wohnzimmer gab und einer der beiden dabei gepieselt hat!? Heute morgen habe ich dann Pipi in der Küche an meinem Apfalleimer gesehen. Richtige Spritzer oberhalb, als wenn ein Kater markiert hat. In einer anderen Ecke der Küche dasselbe gegen eine Transportbox, auch im oberen Bereich. Kann mir das Ganze mittlerweile nicht mehr erklären? Ansonsten verhält Minnie sich wie immer, scheint kerngesund und frisst wie immer. Kann vielleicht jemand helfen? Hat jemand von euch eine Idee? Bin echt ratlos :(

Gruß
Liane

Tuuli
20.10.2009, 20:31
Hallo Liane :cu:,

am besten füllst du mal den Pinkelfragebogen aus http://forum.zooplus.de/katzen-verhalten-erziehung/t-frage-und-antwortbogen-58065/page2.html

Dann können dir die Experten bestimmt weiterhelfen.

Drottning
20.10.2009, 20:42
Es wäre außerdem schon wichtig, zu WISSEN, ob das wirklich von deiner Katze ist.

Elia
20.10.2009, 20:50
Nicht daß an deiner Katze rumgedoktert wird und in Wirklichkeit isses der Nachbarskater, der sein Revier ausdehnt :D

muflon123
20.10.2009, 22:36
Ja, das ist ja mein Problem.... bin mir auch nicht sicher ob Pipi von Minnie ist, war ja nicht dabei. Sie verhält sich als wär nix gewesen :rolleyes: Will sie auch nicht unnötig zum TA schleppen, sie leidet immer extrem heftig.

Gruß
Liane

GabiLE
21.10.2009, 08:09
Dann mach doch mal für ein paar Tage die Katzenklappe zu und schau, ob die Pieselei aufhört.

muflon123
21.10.2009, 18:05
Ja, hab ich gestern abend schon gemacht....Klappe bleibt jetzt erstmal nachts zu, Minnie gefällts aber nicht :mad:. Bin gespannt.

Suse
21.10.2009, 23:38
Fremdpieselnde Katzen ...... besonders Kater gibts (fast) überall.

Z.B. mein Mickey :rolleyes: er wurde sehr früh kastriert und trotzdem geht er in ein Haus, 2 Strassen weiter, durch die Katzenklappe, frisst sich durch das aktuelle TroFu Programm, vermöbelt die hauseigene Katze..... UND .... markiert im Wohnzimmer alles.

Ich habe der Familie bereits vor einigen Jahren angeboten, daß sie auf meine Kosten eine Katzenklappe mit Magnet einbauen soll ..... das wollten sie aus verschiedenen Gründen nicht ......

Es muss also nicht Deine Minnie sein :cup:

:cu: Suse

Sundog
23.10.2009, 19:59
Hi Liane,

da der Urin von Katern ja anscheinend sehr übelriechend ist, wäre es vielleicht doch die
Möglichkeit, dass es ein kastrierter Kater ist, der markiert. Denke da an Max oder evtl.
Sancho? Aber andererseits würde Minnie Alarm schlagen, falls jemand sich reinschleicht.
Na ja, wirklich merkwürdig ...

Drottning
23.10.2009, 21:05
Wie sieht es denn aus? Noch mal gepieselt?

muflon123
24.10.2009, 12:04
Ja, Minnie hat wieder gepieselt. Ein paar kleien Tropfen wieder vor den Abfalleimer und auf meiner Küchenarbeitsplatte gegen (!) eine Saftflasche... ich versteh's nicht mehr :( , werde jetzt mal den Pipifragebogen ausfüllen. Danke erstmal für eure Anteilnahme! Melde mich....

L.G.
Liane

muflon123
24.10.2009, 12:31
2. Der TA stellt keine Erkrankung fest, kann man nun nach anderen Ursachen suchen.
***war noch nicht beim Tierarzt, für Minnie ist das extrem schlimm, wollte erstmal sehen ob ich/ihr die Ursache findet***
3. Wie alt ist die Katze?
***ca. 10 Jahre***
4. Wie lange ist lebt sie schon bei Ihnen?
***seit 8 Jahren***
5. Was wissen Sie zu ihrer Vorgeschichte?
***Nichts, Minnie ist aus dem Tierheim und die Angaben vom Heim waren definitiv alle falsch***
6. Freigänger oder nicht? Wenn ja, wann, wie oft – wenn nein, war sie das schon immer?
***Minnie ist ein "halber" Freigänger, wohne seit über 4 Jahren in einer Wohnung mit sehr großer Dachterrasse, die sie sehr geniesst***
7. Ist die Katze/Kater kastriert? Seit wann?
***Ist seit 8 Jahren kastriert***
8. Ist es ein Kater oder Katze, die pullert?
***eine Katze***
9. Wie sieht das optisch aus – Popo hoch u. Schwanz hoch oder im Sitzen?
***war bisher nie dabei, sie macht es nur nachts, nie tagsüber oder in meinem Beisein***
10. Wann wurde das erste Mal pullern bemerkt?
***vor ca. 3 Wochen***
11. Gibt es andere Katzen/Tiere in Ihrem Haushalt?
***nein***
12. Welche Beziehung hat sie zu der/den anderen Katzen?
13. Wie viele Personen sind sie Zuhause, gibt’s da oft Trubel, unregelmäßige Zeiten?
***Lebe mit Minnie seit über 3 Jahren alleine, absolut ruhiger Haushalt***
14. Haben Sie oft Besuch?
***eher weniger, Minnie ist darübrer froh***
15. Wo und was füttern Sie und wie oft?
***2x am Tag, morgens und abends, Minnie bekommt seit Jahren Diätnassfutter weil sie zu hohen Cholesterin hat. Und zwischendurch ganz wenig TroFu. Futternapf steht in der Küche.
16. Wenn Trockenfutter, steht es den ganzen Tag zur freien Verfügung?
***nein, das bischen TroFu was ich füttere wird sofort aufgefuttert***
17. Wo steht das Wasser?
***Neben dem Futter***
18. Was für Toiletten haben Sie?
***Haubenklo, steht draussen auf der Terrasse weil Minnie ne Katzenklappe hat und jederzeit raus kann***
19. Wie viele Toiletten?
***Eine***
20. Wo stehen diese?
***siehe oben***
21. Welches Streu benutze Sie? Haben Sie dieses in letzter Zeit gewechselt?
***seit Jahren Klumpstreu von "Fit&Fun"***
22. Wie oft wird die Toilette saubergemacht u. wie oft komplett gereinigt?
***Jeden Tag die Klumpen etc. raus und alle 10 Tage komplette Reinigung***
23. Womit wird das Klo gereinigt?
***heisses Wasser und Sagrotan***
24. Wo genau pullert sie hin, bei mehreren Orten ist wichtig, wo das erste Mal war und welcher Ort zur Zeit am häufigsten benutzt wird?
***Einmal im Wohnzimmer auf die Fliesen, zweimal an den Abfalleimer in der Küche und einmal auf die Küchenarbeitsplatte an eine Saftflsche***
25. Wie oft?
***siehe oben, das erste mal vor 3 Wochen, dann vor 4 Tagen in der Küche und letzte Nacht in der Küche***
26. Sind Sie dabei oder passiert das nur in Ihrer Abwesenheit?
***nur in meiner Abwesenheit und nachts***
27. Wenn Sie dabei sind, was passierte unmittelbar vorm Pullern?
***Nichts denke ich***
28. Gab es in letzter Zeit Veränderungen? Renovierung, neue Möbel, Lieblingsdecke gewaschen, einen neuen Lebenspartner, Babys, neue Nachbarn und evtl. In Nachbars.chaft einen neuen Hund, etwas umgestellt in Wohnung etc – jede Kleinigkeit zählt.
***2 neue Kater in der Nachbarschaft, aber die lassen sich auf der Terrasse fast nie blicken***
29. Haben Sie Rituale mit der Katze, wenn ja welche?
***Rituale gibt es einige, Minnie ist ein Gewohnheitstier, braucht morgens beim Frühstück ihren Schinken aus der Hand gefüttert, abends Schlaf- und Streicheleinheiten auf meinem Bauch wenn wir zusammen auf dem Sofa liegen. Und sie "redet" sehr viel, also tue ich das auch mit ihr.
30. Wie oft ist die Katze täglich allein?
***ca. 8 Stunden***
31. Wie reagieren Sie, wenn die Katze gepullert hat?
***Bin eigentlich nur verzweifelt weil ich nicht weiss ob es vielleicht was organisches ist, mache mir halt Sorgen. Schimpfen tue ich deswegen nicht***

Vielleicht sollte man ergänzend noch sagen dass Minnie insgesamt sehr scheu ist, ihr muss früher wohl schlimmes wiederfahren sein. Bei mir hat sie ein absolut ruhiges zu Hause gefunden wo sich vieles nur um sie dreht, was sie auch sichtlich genießt.

So, ich hoffe dass jemand damit was anfangen kann :o

L.G.
Liane

Drottning
24.10.2009, 12:54
Hups, das Klo steht draußen? Ich würde dringend noch eines (ohne Haube) in der Wohnung aufstellen.

Reinigung mit Sagrotan - ist eklig vom Geruch her (für die Katze), heißes Wasser reicht.

Das Wasser sollte nicht neben dem Futter stehen, sondern mindestens 1m davon entfernt. Am besten ist es, man hat mehrere Wasserstellen in der Wohnung (gerne auch mit abgestandenem Wasser.

Ansonsten wäre es hilfreich, du würdest eine Urinprobe zum TA zur Untersuchung bringen. Das stresst die Katze nicht - und du wüsstest schon mal, ob evtl. eine Blasenentzündung die Ursache ist.

Elia
24.10.2009, 12:55
Hi,

so ein Mist, daß es wirklich Minnie ist, die gepinkelt hat. :(

Du schreibst, daß sie immer an senkrechte Flächen gepinkelt hat, das würde gegen ein normales Unsauberkeitsproblem und für Markierverhalten sprechen. Wie geht Minnie mit der Terasse um, seit die beiden neuen Kater da sind? Benutzt sie sie immer noch gleich häufig und entspannt wie früher? Ist sie den Katern schon mal begegnet?
Auch wenn es nie oder nie in deiner Anwesenheit zu einer Konfrontation gekommen ist, kann es sein, daß Minnie sich durch die Kater verunsichert/bedrängt fühlt und ihr Paradies in Gefahr sieht. Auch ein starrer Blicke durch die Balkontür kann eine Katze sehr verunsichern, besonders, wenn sie sowieso schon dazu neigt und der Eindringling sogar zu zweit ist.
Sicherheitshalber würde ich ihr ein zweites Toi in der Wohnung anbieten, um zu schauen, ob es Entspannung bringt.
Kann man die Kater am Betreten der Terasse hindern?
Du schreibst, daß ihr einen sehr geregelten Ablauf habt, würdest du sagen, es ist noch OK, oder schon ein bisschen viel nach Minnies Rhythmus ausgerichtet? Ich schreibe das, weil ich selbst einen Kater habe, der gern territorial aber auch gern verunsichert ist. Zuviel Routine tut ihm nicht gut, weil er dann immer unflexibler und unsicherer auf Neues reagiert.

muflon123
24.10.2009, 17:33
Hallo,
danke erstmal für eure Tipps, habe/werde einiges davon umsetzen.

@Elia: naja, Minnie wird schon ziemlich von mir verwöhnt aber ich bin immer noch der Chef in unserem Haushalt :D

Wie komme ich denn am einfachsten an eine Pinkelprobe für den TA? hab mal gelesen dass man Streu ausm KaKlo lassen soll und dann wird in die Schale gepieselt. Das könnte man dann in einer Spritze aufziehen. Und die kann ich dann beim TA abgeben? Muss die am selben Tag noch abgegeben werden oder kann es auch ein Tag später sein? Gibt es auch noch andere Tricks an die Pinkelprobe zu kommen? Bin für jeden Tipp dankbar :rolleyes:

L.G.
Liane

Elia
24.10.2009, 18:00
Kannst du ihr eine Suppenkelle oder eine flache Schüssel/Schale unterschieben, wenn sie Pinkeln geht? Wenn das nicht geht, kannst du dir beim TA nichtsaugende Streu holen.

Ich meinte nicht, daß DU nichts mehr zu sagen hast :D Ich meinte nur, daß Katzen manchmal so stark in ihrer Routine drin sind, daß für sie jede klitzekleine Änderung bereits einer Katastrophe gleich kommt. Sie werden unflexibel und manchmal sogar schreckhaft und unsicher, wenn sich in ihrem Leben etwas ändert.
Bei meinem Sensibelchen muß ich darauf achten, daß ich hin und wieder Veränderungen einbringe.

muflon123
24.10.2009, 19:35
Minnie ist zwar ein Sensibelchen aber nicht was Veränderungen angeht. Ein Umzug und auch ein Zusammenzug mit meinem damaligen Freund hat ihr absolut nichts augemacht. Auch neue Möbel irritieren sie nicht. Da ist sie recht pflegeleicht.

Gruß
Liane

Samantha
24.10.2009, 19:55
Urin sollte so schnell wie möglich untersucht werden, innerhalb von 2-4 Stunden, um wirklich aussagefähig zu sein. Das ist nicht einfach, ich weiß das aus Erfahrung.

Beim TA gibt es nicht-saugendes Streu, da kann man dann gut mit einer Spritzenampulle den Urin aufsaugen. Dann den Urin schnell wegbringen. Viele Praxen haben zwar nicht immer Sprechstunden, aber nach Rückfrage kann man Urin auch so zwischendurch vorbei bringen.

Auf jeden Fall würde ich hier ein 2. Klo innen aufstellen und evt. Feliwaystecker benutzen - das hört sich für mich schon nach Verunsicherung von außen an - Minnie muss ihr Revier abstecken, erstrecht, wenn´s neue Katzen sind.

Schreib´ doch mal, ob andere Katzen Zugang zur Terrasse haben oder ob zumindest Sichtkontakt möglich ist. Wie ist die Terrasse gesichert?

muflon123
25.10.2009, 11:04
Hallo Samantha,
ja andere Katzen haben Zugang auf die Terrasse, das lässt sich auch nicht verhindern, da sie nach beiden Seiten großzügig offen gestaltet ist. Wir wohnen seit über vier Jahren hier, anfangs kamen einige Kater Minnie besuchen, aber da sie - was ihr Revier angeht - immer schon sehr dominat war, hat sie alle von der Terrasse geprügelt :floet: . Somit kam auch fast keiner mehr. Vor ca. 1,5 Monaten hat sie allerdings von einem der beiden neuen Kater ordentlich Prügel bezogen. Seitdem habe ich ihn hier auf der Terrasse aber auch nicht mehr gesehen. Minnie beobachtet ihr Revier genau, wenn sie von drinnen einen anderen Kater unten auf der Straße sieht, rennt sie sofort raus und zeigt Präsenz von ihrer Terrasse aus :D .

Werde jetzt erstmal versuchen irgendwie an ne Pinkelprobe zu kommen :?: Letzte Nacht war übrigens nichts mit pieseln....

L.G.
Liane

Drottning
25.10.2009, 12:46
Aber gerade WEIL die Terrasse für andere Katzen zugänglich ist, ist es umso wichtiger, dass deine Maus DRINNEN aufs Klo kann. Ich hoffe, du hast mittlerweile ein Klo aufgestellt.

muflon123
25.10.2009, 13:20
Ja, habe jetzt drinnen und draussen ein KaKlo. Tagsüber wird weiterhin das draussen genutzt und nachts wenn die Klappe zu ist, benutzt sie brav das Klo drinnen :tu:

Gruß
Liane

Drottning
25.10.2009, 13:24
Prima! :tu:

muflon123
04.11.2009, 15:09
Hallo zusammen,
nachdem es schon fast so schien als hätte sich das Pipiproblem von selber gelöst (KaKlappe war nachts immer zu), gab es gestern eine böse Überraschung als ich von der Arbeit nach Hause kam. In der Küche waren wieder einige Fellbüschel verteilt und wieder ein paar Pipitropfen. Minnie war total verstört und ruhig. Abends wurde ihr Zustand schlimmer, sie schaffte es körperlich kaum noch auf Sofa zu springen und war total matt und ruhig. Extrem anhänglich kuschelte sie sich bei jeder Gelegenheit an mich.
Nachts hat sie dann bei mir im Bett geschlafen und wollte morgens kaum aufstehen. Da hab ich richtig schiss bekommen, so krank hab ich sie noch nie erlebt :(! Bin dann gleich mit ihr zum Tierarzt gefahren. Die Ärztin hat sie genau untersucht und eine Bisswunde mit Gegenbiss gefunden, die schon eitrig war. Sie hat sofort Antibiotikum gespritzt.

Also hat dieser gefährliche streunende Kater wieder zugeschagen den ich schon in Verdacht hatte. 2 Nachbarskater hat er auch schon gebissen, die eine Nachbarin musste sogar mit ihrem Kater in eine Tierklinik. Habe eben schon bei "Tiere in Not" angerufen, die werden den Kater einfangen und dann muss er halt ins Tierheim. Tut mir zwar auch leid aber es geht ja nicht dass er hier alles verprügelt und die Katzen sich im eigenen Heim nicht mehr sicher fühlen :sn:.

Der Doc hat mir auch einen Feliway Stecker mitgegeben, das Zeug wirkt ja ruck zuck, nach 2 Std. ging es Minnie schon deutlich besser :tu:!

Hab jetzt den ganzen Tag die KaKlappe zu und werde die auch erst wieder öffnen wenn der Prügelkater weg ist.

Allen die mir mit Tipps geholfen haben ein dickes: Dankeschön ;)

L.G.
Liane mit Minnie :love:

Drottning
04.11.2009, 16:16
Ach, die Arme... :hug: Du weißt, dass es Katzenklappen gibt, die auf einen Chip reagieren? Dann kämen nie mehr ungebetene Gäste ins Haus. Ich glaube, das wäre mir meine Katze wert.

Samantha
04.11.2009, 18:11
Hallo zusammen,
nachdem es schon fast so schien als hätte sich das Pipiproblem von selber gelöst (KaKlappe war nachts immer zu), gab es gestern eine böse Überraschung als ich von der Arbeit nach Hause kam. In der Küche waren wieder einige Fellbüschel verteilt und wieder ein paar Pipitropfen. Minnie war total verstört und ruhig. Abends wurde ihr Zustand schlimmer, sie schaffte es körperlich kaum noch auf Sofa zu springen und war total matt und ruhig. Extrem anhänglich kuschelte sie sich bei jeder Gelegenheit an mich.
Nachts hat sie dann bei mir im Bett geschlafen und wollte morgens kaum aufstehen. Da hab ich richtig schiss bekommen, so krank hab ich sie noch nie erlebt :(! Bin dann gleich mit ihr zum Tierarzt gefahren. Die Ärztin hat sie genau untersucht und eine Bisswunde mit Gegenbiss gefunden, die schon eitrig war. Sie hat sofort Antibiotikum gespritzt.

Also hat dieser gefährliche streunende Kater wieder zugeschagen den ich schon in Verdacht hatte. 2 Nachbarskater hat er auch schon gebissen, die eine Nachbarin musste sogar mit ihrem Kater in eine Tierklinik. Habe eben schon bei "Tiere in Not" angerufen, die werden den Kater einfangen und dann muss er halt ins Tierheim. Tut mir zwar auch leid aber es geht ja nicht dass er hier alles verprügelt und die Katzen sich im eigenen Heim nicht mehr sicher fühlen :sn:.

Der Doc hat mir auch einen Feliway Stecker mitgegeben, das Zeug wirkt ja ruck zuck, nach 2 Std. ging es Minnie schon deutlich besser :tu:!

Hab jetzt den ganzen Tag die KaKlappe zu und werde die auch erst wieder öffnen wenn der Prügelkater weg ist.

Allen die mir mit Tipps geholfen haben ein dickes: Dankeschön ;)

L.G.
Liane mit Minnie :love:

Das ist ja ein Albtraum für jede Katze! Das kann noch lange nachklingen bei Deiner Katze... Viele Katzenpsychologen raten ja deshalb von Katzenklappen ab, das kann stark verunsichern, so, als stehe bei uns Menschen immer die Haustür offen und man will sich schlafen legen :eek: .


Ach, die Arme... :hug: Du weißt, dass es Katzenklappen gibt, die auf einen Chip reagieren? Dann kämen nie mehr ungebetene Gäste ins Haus. Ich glaube, das wäre mir meine Katze wert.

Genau :tu: ! Du könntest auch die Terrasse einzäunen/netzen.

:cu:

Drottning
04.11.2009, 19:08
Viele Katzenpsychologen raten ja deshalb von Katzenklappen ab, das kann stark verunsichern, so, als stehe bei uns Menschen immer die Haustür offen und man will sich schlafen legen

Gutes Beispiel! Ich lese auch oft von Warnungen vor Katzenklappen. Deshalb fand ich die Idee, einer Katzenklappe, die mit einem Chip geöffnet wird, einfach genial. Gibt's, soviel ich weiß, auch hier im Shop.

muflon123
05.11.2009, 19:46
So, der Kampfkater ist weg. Haben ihn gestern abend selber mit einer Katzenfalle eingfangen und heute morgen gleich zum TA zum kastrieren gebracht. Tiere in Not haben ihn dann da abgeholt. Alles in allem ein teurer Spaß, die Kastra hat uns 60 Euro gekostet und dann haben wir noch eine Spende an Tiere in Not gegeben. Wäre ja schon schön wenn er jetzt in gute Hände käm....irgendwie konnte er ja auch nix dafür dass er bei uns einfach unkastriert ausgesetzt wurde :?:.

Minnie geht es zusehends besser, denke dass sie bald wieder die Alte ist :love:.

Klappe mit Chip ist nicht die schlechteste Idee, will Minnie aber ungern ein Halsband anziehen, davon hört man ja auch Horrorgeschichten was da alles passieren kann.

L.G.
Liane

Drottning
05.11.2009, 20:26
Nein, die funktioniert mit dem Tasso-Chip, nicht mit Halsband!

Schau hier: http://www.zooplus.de/shop/katzen/balkon_garten/katzenklappe_und_einbautuer/mikrochip_katzenklappe/112885
und die batteriebetriebene Variante: http://www.zooplus.de/feedback/shop/katzen/balkon_garten/katzenklappe_und_einbautuer/mikrochip_katzenklappe/136978 - ich würde mich bei dem Preisunterschied allerdings gut erkundigen, was die Vor- und Nachteile sind.

Ein Halsband fände ich auch keine gute Lösung.

AngelDarknes
31.08.2011, 22:22
hallo, habe eine katze sie wird auf 17wochen geschätzt und sie pinkelt mir immer in den flur auf den boden. habe schon essig und zitrone benutzt aber das hilft nicht bei ihr, sie machts immerwieder. beim ta war ich auch schon aber sie ist kerngesund. weis nun nicht mehr weiter, kann mir da mal einer helfen?????wäre echt sehr lieb und dringend!!!!!!!!

Ryhinara
01.09.2011, 08:43
1. Mach bitte ein eigenes Thema auf, das ist dann übersichtlicher und fülle den Fragebogen (Fragen und Antworten in deinen neuen Beitrag kopieren) aus. http://forum.zooplus.de/katzen-verhalten-erziehung/t-frage-und-antwortbogen-58065.html
2. Hat der Tierarzt den Urin untersucht oder nur abgetastet? Eine Blasenentzündung kann man nur per Urinuntersuchung 100%ig feststellen.
3. Besorg dir bitte das Mittel "UrinFrei", das gibt es in der Apotheke oder z.B. bei Lillys Bar. Wenn du sowas aggressives wie Essig oder Zitrone benutzt, animiert das viele Katzen wieder darüber zu pinkeln.