PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nase voll



Tatze35
18.10.2009, 20:48
So ich berichte mal von unserer letzten Gassirunde. Ich laufe mit meiner Dicken und sehe von weiten einen Hund ( auch ohne Leine) ich rufe meine zurück, Leine sie an. Die andere besitzerin macht das gleiche mit Ihren Pudel. Wir nähern uns, der Pudel kläfft und zerrt an der Leine wie ein verrückter, Frauchen redet beruhigent auf den Hund ein (oder versuch es zumindest)Meine macht nichts, guckt mich mal an und geht weiter Fuss. Ich führe sie auf der linken Seite. Der andere Hund wird vorneweg geführt mit einer Flexi (hund zieht also und rennt vorraus) Als mir der Kontakt zu Nahe ist bleibe ich stehen. Endlich sie nimmt den Hund kürzer führt ihn aber auf der rechten Seite (von der Frau aus) wir gehen aneinander vorbei, Junge das war knapp das der Pudel mein Hosenbein gehabt hätte. Die Frau meinte nur: Sie mag kein großen schwarzen Hunde:eek: und sie ist halt ein kleiner Hund:man: und es wäre ja von mir nett gewesen wenn ich mehr Abstand gehalten hätte (der Weg war 3 Meter breit und links und rechts nur frisch gepflügter Acker)

Man bin ich sauer. Klar hätte ich ausweichen können auf dem acker aber ehrlich ich sehe es nicht ein, mich komplett dreckig zu machen, nur weil sie ihren Hund nicht unte Kontrolle hat.

Warum müssen die Menschen die einen gr. Hund führen (der hört) immer die Leidtragenden sein? Und Kleinhundebesitzer haben Narrenfreiheit

Stina
18.10.2009, 20:56
ja warum :?:
auch schon oft erlebt, mich auch schon oft gefragt warum.

der dicke hund
18.10.2009, 21:10
weil solche tussen alles entschuldigen müssen bzw die schuld nur bei anderen sehen.aus der ohnmacht heraus weil ihr köter nicht erzogen ist.
es ist immer wieder das gleiche.und hier verallgemeinere ich weil ich es auch sehr oft so erlebe.
und ich könnte jedesmal kotzen.
ich mache es auch so wie tatze es beschrieben hat. ich leine meinen hund an.enny geht eigentlich unbeteiligt an diesen kläffenden kötern vorbei......ich bin daüber heilfroh..............ich muss immer aufpassen das die anderen köter nicht vorschiessen und sie beissen..weil in der regel frauchen ja so berhuigend auf sie einreden.....
wann kapieren diese schnepfen endlich das der hund nur den tonfall versteht.......nicht das gesprochene wort.
ausser worte die er gut kennt. seinen namen.das wort nein so als beispiel.
also fühlt sich der hund bestätigt und geht erst recht nach vorne

Mobby
18.10.2009, 21:15
weil bei kleinen Hunden oft "süß" ist, was bei großen "gefährlich" ist.
Beispiel:
Im Sommer auf dem Sportplatz. Eine Familie mit glaub 2 Kindern, haben sich vor ca 1 Jahr einen kleinen Hund aus Spanien geholt. Naja, die haben null ahnung von Hunden, was sich an mehreren Dingen zeigt, anderes Thema.

Auf jeden Fall kommen andere Leute zu der Familie, der kleine Hunde kläfft und bellt die Leute an, das war kein Freudenbellen......was machen die Besitzer und die andern? Lachen, und sagen, ja, was bist Du denn für einer? Ja, Du bist aber ein süßer usw, und der Hund bellt und knurrt immer mehr......hä? Ich hätte anders reagiert.

Wenn ich mir nun denk, mein großer hätt so reagiert, das wär net süß, das wär: Nehmen Sie Ihren gefährlichen hund da weg!
Und so schleichen sich immer mehr Fehlverhalten ein, die die Besitzer nicht mehr ausmerzen können. Es gibt ganz wenige, die mit kleinen Hunden auf den Hundeplatz gehen. Oft "laufen die Hunde auch so nebenher", weil viele sich absichtlich mit dem Hintergedanken einen kleinen Hund anschaffen, weil man da ja nicht viel machen muss.....

Gott sei Dank gibt es auch hier ausnahmen.

Tatze35
18.10.2009, 21:24
Da habt Ihr Recht:D Hab mich ja wieder beruhigt aber als die Frauch meinte:"Dann könnte ich doch etwas ausweichen und Abstand halten" boaah da war es für mich vorbei. Wir haben hier leider nur kleine Hunde (die sich dementsprechend verhalten) Letztens kam ein kleiner Mischling übers Feld gelaufen, Herrchen schreite nur noch" Der tut nix" ich rief zurück "Aber meine" Junge der ist losgerannt:D Okay der Hund war mittlerweile bei uns, und meinte war auch sehr freundlich zu dem Mischling, aber diese Lektion musste sein:D Oder der Spruch " Die will nur spielen" Meine Antwort " Möchten Sie wirklich erleben, wenn meine im Spiel so richtig aufdreht?":floet:

Grrrr.

Mobby
18.10.2009, 21:27
Ne, also den Kommentar von wegen Du hättest ausweichen sollen, find ich auch sehr "daneben", ums mal vorsichtig auszudrücken.

Ich glaube, ich hätte darauf was gesagt......

Tatze35
18.10.2009, 21:29
Was sollte ich darauf sagen? Ehrlich da blieb mir die Spuke weg.

Mobby
18.10.2009, 21:34
Stimmt, da fällt einem immer hinterher ein was man alles hät sagen können......bei soviel unverfrorenheit

Lastrami
18.10.2009, 22:53
Was sollte ich darauf sagen? Ehrlich da blieb mir die Spuke weg. morgens kein Tango deshalb abends kein Fango:D:D:D

Stina
18.10.2009, 23:14
pruuust :p

Buddytier
19.10.2009, 10:01
Ich führe beides,also gross und klein :D
Vor ein paar Wochen hatte ich eine Begegnung mit einer Frau,zwei Kindern und einem Fifi an der Leine.
Vorher muss ich sagen das wir unsere Bijou als Leinenkläffer bekommen haben.
Wir haben das ruhig sein geübt,klappt mittlerweile zu äähm naja,70%.
Nun,diese Frau kommt uns entgegen und das ältere Mädchen stellt sich mitten in den Weg und fixiert meine Hunde.Sie steht da und starrt,sowas hab ich noch nicht erlebt.Da hat sich selbst mir der Kamm gestellt.
Bijou legt loss mit ihrem Tussikläffen (die Art,die einem in den Ohren weh tut) und ich nehm sie zur Seite und sag RUHE.Klappte auch kurz bis die Frau anfing auf Bijou zuzugehen und zu säuseln :Jaaaa duuuuu bist ja eine Hüüüübsche,gell.Du musst ja auch was erzählen,ja?Sooo eine Feeiiiiine :eek:
Und Hund legt nun,bestärkt von dieser Dame,wieder los.
Ich bat sie nun (gepresst freundlich)ob sie das bitte unterlassen könne,sie hat doch mitbekommen das ich versuche die Kläfferei zu unterbinden.
Antwort:*säusel* (eigentlich hat sie ja wieder mit dem Hund geredet und nicht mit mir) Jaa sie muss doch auch mal Hallo sagen,gell?Wir haben ja soooviel zu erzählen. :man:
Vergebene Liebesmüh,mit solchen Leuten braucht man gar nicht versuchen vernünftig zu reden.
Hab sie dann nur noch gefragt,ob es denn auch okay für sie wäre wenn mein Neo (60cm,schwarz) ihr auf diese Art und Weise was erzählen würde.
Ein erschrockener Blick zu dem Hund,welcher die ganze Zeit ruhig hinter mir steht.Zwei Schritte zurück.
Hab ihr dann nur noch einen schönen Tag gewünscht und bin weiter.

Ivy-Maire1
19.10.2009, 10:06
hey...

als "kleinhund-besitzerin" melde ich mich auch mal.

meine kommt mit großen,schwarzen hunden auch nicht klar... wieso ist ne laaaange geschichte.

ok, ist so und ICH weiche aus.

denn ich denke mir , meine ist so grantig und dann kann ja ICH durch den Matsch laufen. warum sollte der andere ausweichen?


wir arbeiten daran dass sie sich bei schwarzen hunden nimmer so aufführt, aber es geht halt in winzigen schritten voran. sie bellt noch, schnappt aber nimmer hin. nun versuchen wir uns am ruhig sein..


wobei ich zugeben muss, bei meiner ist es eindeutig eine leinen-aggression, ohne leine geht es wunderbar. nur mitten in der stadt ableinen geht schwer...


aber zurück zum thema:

ich wäre einfach stehen geblieben, soll die doch mit ihrem hund "ausweichen" wenn dies SO NETT ist...

Leni
19.10.2009, 13:40
Zur Ehrenrettung der kleinen Hunde.... :D
Janto läuft an Hunden widerspruchslos vorbei, reagiert nicht auf Gekläffe und Gezicke, geschweige denn dass er es wagen würde, einen Menschen anzugehen... Hunde hinterm Zaun werden komplett ignoriert, egal wie sie sich aufführen, wer hier bei uns vorbeigeht wird ignoriert oder freundlich angewedelt.

Bellen gibt es gar nicht....

Und dazu gibt es einmal die Woche Besuch von einer Hundetrainerin.... ;)

*Kathi*
20.10.2009, 11:00
Hallo,

also, irgendwie wohne ich "falsch" :D. Bei uns sind es überwiegend (oder sogar fast ausschließlich) größere Hunde, die unkontrolliert über die Felder rennen und angedüst kommen, wenn sie einen anderen Hund entdecken. Meistens reagieren die Besitzer gar nicht, oder es kommt ein "der tut nix". Da es mein Hund nicht sonderlich mag, wenn trampelige Hunde angerannt kommen und ihn über den Haufen rennen, ist das jedesmal Streß für uns und ich würde mir etwas mehr Respekt wünschen.

*Kathi*
20.10.2009, 11:03
@Tatze
ich habe ab und zu auch Erlebnisse, bei denen mir die Spucke wegbleibt :D Manchmal kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln :man: