PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kolloidales Silber gegen Hautpilz?



Couchtiger
17.10.2009, 21:11
Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrungen mit Kolloidalem Silber geg. Hautpilz bei Katzen? Hab gelesen man könnte es ins Trinkwasser geben oder mit ins Futter.

Hätte mich nur mal interessiert ob jemand von euch das schon angewandt hat bei seinen (Pilz)Katzen?

Katzenzahn
17.10.2009, 21:39
Kolloidales Silber als äußerliches Mittel wirkt antibakteriell.
Wie Silbe auch.

Innerlich würde ich es auf keinen Fall anwenden.
Ich zitiere mal hier einen Beitrag:

Hallo, ich habe mich noch einmal schlau gemacht in Sachen Silber. Die Hauptwirkung, die nachgewiesen ist, ist das Abtöten von Keimen. Wovor gewarnt wird, das kolloidale Silber innerlich zu verwenden. Dann dringt es nämlich in den Körper und auch in die Zellen ein und ist von dort nicht mehr zu entfernen. Ich habe ein paar Bilder von Menschen gesehen, die durch kolloidales Silber geschädigt worden sind. Die Haut war durch das Silber grau verfärbt. Für die Körperzellen ist das Silber leider auch toxisch.

Die Konsequenz daraus ist recht einfach: Äußerliche Anwendung ja, aber niemals zur innerlichen Anwendung verwenden. Das wird bei Multi Lind Mkrosilber sicherlich nicht passieren, da es nur zur äußerlichen Anwendung vorgesehen ist. Aber es werden auch andere Sachen mit kolloidalem Silber angeboten, wo das Silber in den Körper eindringt. Da heißt es dann werbewirksam: ein Antibiotikum ohne Nebenwirkungen. Davor wird von Fachleuten gewarnt. Eine Argyrosis (Fachwort für die Silbereinlagerung in Körperzellen und Körpergewebe) ist nicht sehr angenehm.

Gruß Kuno

und zwar hier raus: http://www.psoriasis-netz.net/forum/showthread.php?t=228129
Hier geht es zwar um Menschen, aber ich denke, für Katzen gilt das gleiche.