PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! Katze in Frühsommer immer krank!? Benötige Rat.



bibilein
14.10.2009, 18:25
Hallo zusammen,

ich melde mich nach längerer Zeit mal wieder zurück.
Es geht um meine Perserkatze, die 8 Jahre alt ist. Meine Problem ist, dass sie in den letzten 4 Jahren immer im Mai/Juni erkrankt. :k:
Immer das selbe Problem, sie bekommt Fieber, liegt in der Ecke und frißt und trinkt nichts (durch das Fieber). In meiner Angst um sie, sie ist so zart und wiegt im Sommer nur 2,5 kg, gehe ich dann ( wie jedes Jahr zum Tierarzt) mit ihr zum Tierarzt. Sie bekommt Spritzen gegen Fieber und Antibiotika (aber keine Husten, keine Auswurf, nix). Dann gehts wieder besser, bekommt dann noch paarmal Antibiotika. Manchmal wiederholt sich das 2-3 mal hintereinander, auch die gleiche Therapie. Es ist alles schon getestet, Blutwerte gut, keine Leukose, kein Katzenaids, Röntgen, alles ok. Bin im Sommer immer nervlich am Ende deswegen. Auch der Tierarzt meint nur, sie hätte eine Krise im Sommer:?:
Ich weiß schon nicht mehr weiter, was das sein könnte. Der Tierarzt machte dann den Vorschlag 2x im Jahr 5 Spritzen Zylexis zu spritzen (fürs Immunsystem), zur Vorbeugung.
Jetzt habe ich Anfang der Woche eine andere Tierärztin dazu befragt und die meinte, mit dem Zylexis müßte nicht sein. Sie meinte, vielleicht wäre es eine Allergie?? Aber dann Fieber??:?: Man sollte das dann mit Cortison und ohne Antibiotika behandeln.
Komischerweise ist sie im Winter nie krank, auch wenn dann bei uns alles kreucht und krank ist, ist sie fit und frißt besser, wie nie zuvor.
Kann sich das jemand erklären und hat einen Rat für mich oder kennt ähnliches.
Bin Euch dankbar für Eure Hilfe, denn ich weiß einfach nicht weiter.

Gruß Sandra mit Bibi

Katzenzahn
14.10.2009, 19:07
Ist deine Katze Freigängerin oder hat sie ein Gehege.

Mai/Juni, das könnte evtl. die Umstellung von Heizungskuft auf nicht mehr Heizen sein.
Hast du da schon mal drüber nachgedacht.

Also ich würde nicht gleich mit Cortison schießen.
Vllt. solltest du mal einen Tierheilpraktiker befragen, der sich auch die Katzen anguckt.
Etwas zur Stärkung des Immunsystems wäre sicher gut.
Aber nicht einfach so was probieren, sondern genauer hingucken.

eis
14.10.2009, 21:02
Hallo,

hatte ich auch ein paar Jahre mit einem meiner Kater. Er hat Heuschnupfen. War immer richtig krank. Jetzt geht es zum Glück wieder.

bibilein
15.10.2009, 09:33
Hallo,

danke für Eure Antworten.
Meine Katze lebt im Haus, sie ist im Sommer nur mal auf der Terrasse, nur der Kater ist gesund und der dreht im Garten schon mal seine Runden, der ist immer gesund.

@Eis: Hatte Dein Kater denn auch Fieber dabei? Denn meine Katze niest nicht und hat auch sonst keine weiteren Symptome.
Der TA meint nur immer ihre Lymphknoten wären geschwollen und schließt daraus, dass sie einen Infekt hat.

Gruß
Sandra

Katzenzahn
15.10.2009, 11:41
Ich habe immer wieder den Eindruck, dass Freigänger oder wenigestens Gartengänger weniger anfällig gegen Erkältungen sind.

Auf Heuschnupfen wäre ich gar nicht gekommen, aber da kann Eva mehr schreiben.