PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieviel Krach darf Kater machen



Grumbeerknoddel
14.10.2009, 09:39
Hallo!

Ich habe einen 5-monatigen Kater, Krümel, und wir sind zum 1. Oktober in eine andere, größere Wohnung gezogen. Die Vermieterin hat uns die Katzenhaltung von 2 Katzen erlaubt, die zweite kommt hoffentlich demnächst. :D

Nun meine Frage: Wir wohnen ganz oben und wenn Krümel spielt, also hinter seinen Bällen herrennt, die wir mind. 3 mal täglich werfen (also immer so ca. 15 - 30 min. lang - je nach Krümels Ausdauer), hört man ihn schon. Wir haben Laminatboden und wenn er da springt und rennt, macht das schon etwas Lärm. Sollten sich jetzt die Nachbarn beschweren, weil er springt und ab und an auch ziemlich laut miaut (vorallem, wenn er alleine ist, also ich im Bad bin z. B.), müsste ich Krümel dann abgeben bzw. eine neue Wohnung suchen, oder fällt das unter zumutbaren Lärm?
Hat jemand Tipps, was man noch dagegen machen kann? Dämpft vielleicht Teppichboden auf dem Laminat das Geräusch ab?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Gruß Sabrina

PoldiMama
14.10.2009, 10:42
Also ich bin jetzt nicht der Mietrechtse.xperte - aber ich denke, da Katzenhaltung ausdrücklich erlaubt ist, gehört das dann zu den "normalen" Wohngeräuschen. Wenn Du beispielsweise Kinder hättest, so müssten die Nachbarn auch einen gewissen Lärmpegel in Kauf nehmen. Wenn Krümel nun nicht gerade nachts extrem laut ist, so musst Du Dir meiner Ansicht nach keine Gedanken machen.
Und Teppichboden dämpft das Geräusch auf jeden Fall, Laminat leitet sehr gut, auch den Trittschall.

LG

Ryhinara
14.10.2009, 10:58
Guten Morgen!

Ich hoffe ich erzähle jetzt keinen Blödsinn aber für mich ist es zumindest logisch.

Also erstmal, so lange du die Ruhezeiten einhälst und nicht gerade zur Mittagsstunde oder ab 22 Uhr mit deinem Katerchen durch die Wohnung tobst, sollte es kein Problem sein. Denn mal ehrlich, was würden die Nachbarn unter dir machen wenn du Kinder hättest? Die machen um einiges mehr Krach.

Dazu bezweifel ich das er 5 Stunden am Stück durch die wohnung tob. :D
Sollte also dein Kater nicht gerade Dauersturm Tag täglichich machen und ihr zumindest versucht regelmäßig die Ruhezeiten einzuhalten, sollte es keine Schwierigkeiten geben.

Leni
14.10.2009, 11:12
Ich würde auch, einfach aus normaler Rücksicht, darauf verzichten früh morgens (gerade am WE), in der Mittagsruhe und zur Nacht hin zu spielen....

Grumbeerknoddel
14.10.2009, 11:52
Vielen Dank für die Antworten!:wd:

Wir versuchen schon uns an die Ruhezeiten zu halten, aber ich denke, ihr wißt schon wie das manchmal ist, da ist Krümel es völlig egal, ob es morgens sechs uhr ist oder mittags 15 Uhr. Wenn er "durchdreht" und wie ein Wilder durch die Wohnung rennt, kann ich ihn nicht halten. Aber wie gesagt, versuchen tun wir es schon.

Hoffe, die Nachbarn sind wirklich nicht so empfindlich.

Danke nochmals!

Gruß Sabrina

Drottning
14.10.2009, 11:54
Ich würde mir da keine Sorgen machen (hab ich anfangs jedoch auch!). Für uns hört sich das erst mal seeehr laut und durchdringend an, wir wollen ja niemanden stören. Aber hast du mal einen kläffenden Hund im Haus gehabt? Ja? Dann weißt du, was WIRKLICH laut ist.

Wenn du unsicher bist, sprich doch einfach mit deinen Nachbarn darüber oder lade sie mal auf 'ne Tasse Kaffee ein, damit sie deinen "Rabauken" kennen lernen. Was man liebt, erträgt man leichter. Kinderlärm von Kindern, die ich sehr mag, stört mich nicht, im Gegenteil, ich freu mich darüber, dass sie Spaß haben und gesund sind. "Neutraler Kinderlärm" hingegen kann sehr nervig sein...

wailin
14.10.2009, 23:16
Es kommt darauf an, wie gut die Trittschalldämmung unter dem Laminat ist. Vielleicht eine allgemeine Vorführung à la 'wir sind die neuen Nachbarn, haben Sie Lust auf einen Kaffee vorbei zu kommen'. Dann sehen sie ihn, haben aber keine direkte Angriffsfläche falls sie doch keine Katzen mögen oder keine neuen Nachbarn o.ä.....

Übrigens - lustig ist die Kombi 'Parkett' & 'Bobbycar' :D Der ältere Sohn der Leute über mir war gut damit durch, jetzt übt sich gerade der Nachzügler....sehr gerne Sonntags morgens um 6 h :cool: Dagegen ist eine tobende Katze ein Klacks !

Kessi01
15.10.2009, 09:02
Abgesehen davon, dass ich´s schlimm finde, dass man sich darüber heutzutage überhaupt Gedanken machen muss (wir sprechen hier ja schließlich nicht von einer Elefantenhorde), würde ich evtl. dicke Läufer über die entsprechenden Stellen auf dem Laminat legen. :bl: Wenn Krümel seine "5 Minuten" hat, wird der ja jagen und springen, bei unseren hört sich das immer etwas "bollerig" an. Das kannst Du auch gar nicht verhindern, es zeigt ja im Gegenteil wie wohl er sich fühlt! :love:
Auf der anderen Seite wird er das ja nun auch nicht den ganzen Tag lang machen und ich denke Nachts schon gar nicht. Ich finde Kinder da schon wesentlich lauter.
Ich würde Dir daher raten diplomatisch vorzugehen und würde versuchen, mich mit den entsprechenden Nachbarn gut zu stellen. Lade sie evtl. mal auf ein Glas Wein zu Euch ein, so lernt man sich mal in netter Atmopshäre kennen und mit etwas Glück, mögen sie Krümel auch. :tu: So würde ich persönlich es jedenfalls angehen.
Ich wünsch Dir viel Glück bei Deinem Unterfangen! :bl::bl: :cu:

Mausefurz
23.10.2009, 22:34
Also, ich würde dem Kater beibringen, dass es bestimmte Zeiten für sein Spiel gibt... Das dauert eine Weile, aber er kann sich daran gewöhnen. Wenn er ab und zu mal mal einen kleinen Flitz bekommt (was nicht länger als 5 Min. sind - sage ich mal) ist das noch okay. Aber ich würde ihm zu Ruhestunden kein Spiel anbieten/oder auf Spielaufforderung eingehen...

Teppich is ´ne sehr gute Idee. Dann zerkratzt wenigstens auch nichts.

Das Blöde ist ja in der Tat, dass selbst wenn die Katzenhaltung erlaubt ist, diese wieder entzogen werden kann, wenn sich Mitmieter belästigt fühlen.

Pasa&Silver
23.10.2009, 22:45
meine schlaffen immer um 21uhr bis 23 oder 24uhr danach spiele ich mit denen oder jage sie durch die wohnung und sie machen das anderst rum :P werfe ball hole ball mir ist die uhrzeit egal die katzen machen wirklich nicht so viel lärm das sit ein hunf eher schlimmer :D

pc.lieschen
23.10.2009, 22:53
meine schlaffen immer um 21uhr bis 23 oder 24uhr danach spiele ich mit denen oder jage sie durch die wohnung und sie machen das anderst rum :P werfe ball hole ball mir ist die uhrzeit egal die katzen machen wirklich nicht so viel lärm das sit ein hunf eher schlimmer :D

Ich denke nicht das ein Hund schlimmer ist.

Mein Hund wiegt ja sechsmal soviel wie eine von unseren Katzen, aber hören tut man sie nicht. Außer sie lässt ihren Kauknochen fallen, aber uns fällt auch öfter mal was runter

wenn ich unserere Katzen hier durch die Wohnung poltern höre, das hört sich an wie Trampelpferde, beschwert hat sich noch nie einer und wie schon geschrieben ist es nach ein paar Minuten vorbei

Und wer will beweisen das es meine Katzen waren und nicht wir selber :?: :D :rolleyes:

@Mausefurz
Die Genehmigung zur Hundehaltung kann auch jederzeit entzogen werden

Eine Genehmigung für Kinder kann nicht entzogen werden :D:D:D bei unsern Trampelkindern hier im Haus wünscht man sich das manchmal das man sie sich auch Genehmigung geben lassen müssen :D:D:D (für artgerechte Kinderhaltung *prust*)