PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nassfutter supplementieren??



freak07
11.10.2009, 12:47
Hallo an alle! :cu:

Ich hoffe, dass mir einige von euch hier bei meiner Futterproblematik weiterhelfen können. Vorab zur Info, es handelt sich rein um Nassfutter, Trockenfutter gibt es bei uns nicht.

Ich habe 2 Vierbeiner wobei der Kater Probleme macht, da er beim Fressen sehr heikel ist und so gut wie gar nichts mag. Inzwischen hab ich schon so gut wie alle Futtersorten von Sandras Tieroase durch, was er liebt ist das, was er nicht ständig bekommen kann, also Schesir, Almo Nature und Porta. Alles andere hasst er. Meine TA meinte, ich soll konsequent sein und ihm nur was anderes vorgeben, irgendwann wird er es akzeptieren müssen. Leider tut er das nicht, auch nicht wenn ich es unter das heiß geliebte Futter mische, er hungert lieber. Somit ist er auch in kurzer Zeit schon etwas schlanker geworden, was mir auch Sorgen macht, da der schnelle Gewichtsverlust sehr ungesund und gefährlich ist.

Habe mich nun auch mit Barf beschäftigt, ist aber für mich schwierig umzusetzen, da ich mich mit dem rohen Fleisch und vor allem auch den Innereien nicht anfreunden kann, ich könnte das nicht zubereiten (selber schon ewig Vegetarier). Hab mir diverse Rezepte angesehen und das pack ich nicht, hab auch leider niemanden, der mir bei der Zubereitung helfen würde. Ein oder zwei Mal die Woche ein Stück Fleisch bekommen sie jetzt schon, nur ist das natürlich reines Fleisch ohne dass ich da was hinzugesetzt habe. Dass das die beste Variante wäre, weiß ich, nur bin ich mir da leider selbst im Weg..

Also kam mir die Idee das von ihm geliebte Futter zu supplementieren. Das mag vielleicht für einige etwas komisch klingen, ich möchte jedoch meinen Kater nicht weiter quälen und so schnell wie möglich eine Lösung finden..

Nun meine Frage an die Experten unter euch, WAS und WIE VIEL ich zu einer Dose Schesir (85g) und zu einer Dose Almo Nature (70g) dazu geben müsste, damit das Futter ausgewogen für meine 2 ist? Taurin hab ich bereits schon, nur sind da ja dann noch diverse Vitamine und sonst vielleicht auch noch irgendwas, das ich benötige. Da ich in diesem Bereich nicht wirklich Erfahrung habe, wäre ich froh, wenn mir das jemand beantworten könnte, damit ich weiß, was ich genau hinzufügen müsste. Bin natürlich auch für andere Ratschläge jederzeit offen.

Bedanke mich schon im Vorhinein für die Antworten.

LG, freak07.

Drottning
11.10.2009, 13:39
Soviel ich weiß, ist zumindest bei Almo GAR NICHTS drin, oder? Bei Schésir auch...

Ich würde so supplementieren, wie bei rohem Fleisch, also folgendermaßen:

1g easyBarf
0,5g Taurin
0,5g Calciumcarbonat (oder 0,5g Eierschale oder 0,5g Algenkalk oder 0,9g Calciumcitrat)
0,2g unbehandeltes Salz (z. B. Totes-Meer-Salz)
5g Ballaststoffe (Getreideflocken jeder Art, auch mal Kartoffelflocken, Salat....)

Dieses Rezept ist auf 100g Fleisch gerechnet - du müsstest es nur noch auf deine Mengen runterrechnen.

Oder du nimmst Felini Complete, das ist noch einfacher, da wären es auf 65g Fleisch 0,8g Felini Complete + eine große Prise Taurin + Ballaststoffe.

Ach so, hab ich fast vergessen, etwas Fett solltest du noch geben. Meine dürfen sich immer vom Frühstückstisch Butter oder Schmalz abholen. Sie brauchen unbedingt Fett.

Schwer ist Barfen eigentlich nicht... du könntest z. B. fertig geschnittenes Gulasch kaufen und einfach die Supplemente reinrühren. Es gibt einige Vegetarier, die das machen. Ich selbst esse zwar auch Fleisch, fand aber manches (z. B. Rinderherz oder Hühnermägen) ziemlich gewöhnungsbedürftig. Mittlerweile macht mir das gar nichts mehr aus. Es ist reine Gewöhnung. Du könntest dich ja langsam rantasten so, wie du es im Moment ja mit den Fleischstücken schon tust.

Elia
11.10.2009, 13:58
Hi,

vielleicht kommt jemand aus dem dubarfst-Forum aus deiner Nähe und kann dir die ersten Male helfen? Vegetarier sein und Barfen ist keine ungewöhnliche Kombination.
db-Helferliste (http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=9302)

In demselben Forum ist auch eine Userin, die fertig supplementiertes und abgepacktes Fleisch liefert, das genau auf deine Katzen berechnet ist. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit, sich an das Rohfleisch heranzutasten. :)

sj600
11.10.2009, 14:34
Hallo,
ich habe hier auch so eine Fellnase hocken, die jedes Futter mit zu viel Innereien ablehnt. Wenn dein Kater Porta21 mag, dann probiere doch mal Miamor Milde Mahlzeit. Das ist auch reines Huhn und aber Alleinfutter.
Ebenfalls Alleinfutter ist auch Biopur. Das mag meine auch. Nur leider ist die Konsistenz von Biopur für meine Nelly mühsam, denn sie leckt nicht gerne. Und so muss ich dann ständig die angeklebten Reste im Napf zu einem Haufen kratzen, lach.

LG Jana

raupenmama
11.10.2009, 14:39
Ich würde so supplementieren, wie bei rohem Fleisch, also folgendermaßen:

1g easyBarf
0,5g Taurin
0,5g Calciumcarbonat (oder 0,5g Eierschale oder 0,5g Algenkalk oder 0,9g Calciumcitrat)
0,2g unbehandeltes Salz (z. B. Totes-Meer-Salz)
5g Ballaststoffe (Getreideflocken jeder Art, auch mal Kartoffelflocken, Salat....)

Dieses Rezept ist auf 100g Fleisch gerechnet - du müsstest es nur noch auf deine Mengen runterrechnen.

.

bist du dir da sicher?
0.5g Taurin deckt den Tagesbedarf einer Katze...und die frisst deutlich mehr als 100 Gramm

Drottning
11.10.2009, 15:35
Natürlich bin ich mir da sicher... Taurin kann man nicht überdosieren. :man:

Öpsi
11.10.2009, 15:49
Hi,

vielleicht kommt jemand aus dem dubarfst-Forum aus deiner Nähe und kann dir die ersten Male helfen? Vegetarier sein und Barfen ist keine ungewöhnliche Kombination.
db-Helferliste (http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=9302)

In demselben Forum ist auch eine Userin, die fertig supplementiertes und abgepacktes Fleisch liefert, das genau auf deine Katzen berechnet ist. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit, sich an das Rohfleisch heranzutasten. :)

Darf ich fragen, welche Userin das ist?? :-*

absinth
11.10.2009, 16:56
Natürlich bin ich mir da sicher... Taurin kann man nicht überdosieren. :man:

Trotzdem sind nicht 500mg pro 100g Futter nötig. Das hat sie gemeint, würde ich sagen...

absinth
11.10.2009, 16:56
Darf ich fragen, welche Userin das ist?? :-*

katzenzigeuner.de ?

Mietz&Mops
11.10.2009, 18:03
Soviel ich weiß, ist zumindest bei Almo GAR NICHTS drin, oder? Bei Schésir auch...

Ich würde so supplementieren, wie bei rohem Fleisch, also folgendermaßen:

1g easyBarf
0,5g Taurin
0,5g Calciumcarbonat (oder 0,5g Eierschale oder 0,5g Algenkalk oder 0,9g Calciumcitrat)
0,2g unbehandeltes Salz (z. B. Totes-Meer-Salz)
5g Ballaststoffe (Getreideflocken jeder Art, auch mal Kartoffelflocken, Salat....)

Dieses Rezept ist auf 100g Fleisch gerechnet - du müsstest es nur noch auf deine Mengen runterrechnen.

Oder du nimmst Felini Complete, das ist noch einfacher, da wären es auf 65g Fleisch 0,8g Felini Complete + eine große Prise Taurin + Ballaststoffe.

Ach so, hab ich fast vergessen, etwas Fett solltest du noch geben. Meine dürfen sich immer vom Frühstückstisch Butter oder Schmalz abholen. Sie brauchen unbedingt Fett.

Schwer ist Barfen eigentlich nicht... du könntest z. B. fertig geschnittenes Gulasch kaufen und einfach die Supplemente reinrühren. Es gibt einige Vegetarier, die das machen. Ich selbst esse zwar auch Fleisch, fand aber manches (z. B. Rinderherz oder Hühnermägen) ziemlich gewöhnungsbedürftig. Mittlerweile macht mir das gar nichts mehr aus. Es ist reine Gewöhnung. Du könntest dich ja langsam rantasten so, wie du es im Moment ja mit den Fleischstücken schon tust.

Allerdings sind 100g gekochtes Fleisch nicht 100g Rohes - bei dubarfst hat mal jemand ausgerechnet, dass wenn man 100g gekochtes als 120g Rohes ansieht, man im schnitt recht gut liegt :cu:

@Raupenmama: 500mg Taurin sind eine Empfehlung, allerdings nehmen katzen, die mäuse fressen, deutlich mehr taurin am tag auf und daher dosieren viele leute taurin höher als 500mg.

Das ist sicher ansischtssache, aber nicht verkehrt. Recht interessant dazu ist das Buch "natural Cat food" :tu:

Elia
11.10.2009, 18:31
Katzenschlemmerland (http://www.katzen-schlemmerland.de/xtcommerce/) = lester-und-diego
Den Shop von den Katzenzigeunern, gibt es den noch irgendwo? Ich finde nur Haltungsberichte über ihre Katzen/Hunde und das Barfen an sich, aber keinen Shop.
:)

Mietz&Mops
11.10.2009, 19:26
ne, den shop gibt es leider nicht mehr :(

Katzenzahn
11.10.2009, 19:29
Nein, den Katzenzigeunershop gibt es schon fast ein Jahr nicht mehr.
Hat sich evtl. nicht gelohnt.

freak07
11.10.2009, 20:06
Wow, das ist ja schnell gegangen, vielen Dank für all eure Antworten.

@Drottning: Danke für diese detaillierte Anleitung. Stellt sich noch die Frage, wo man all diese Dinge her bekommt, Taurin und Eierschale bzw. Algenkalk weiß ich wo man das bekommt aber den Rest?? Das ist jetzt eine Frage an alle Barf-Experten, von wo ihr das Zeug bekommt, das ihr benötigt?
Zu Felini Complete: Ich habe irgendwo hier gelesen, dass das nicht so gut sein soll, wenn man dies auf die Dauer nimmt, ist das richtig??

Also das Fleisch aufschneiden ist nicht so das Problem, nur soll man ja beim Barfen nicht nur Pute, Rind und Geflügel füttern, sondern sollte ja Abwechslung rein bringen und vor allem gehören ja auch Innereien dazu und da stellt sich für mich das Problem dar, die reinen "normalen" Fleischstücke könnt ich schon noch verkraften. :)
Nun gut, da müsste die Umstellung eh auch langsam erfolgen, da sie im Moment jeden Tag rohes Fleisch nicht mögen würden..

@Elia: Das wäre halt fürs erste eine super Idee gewesen, wenn man fertig supplementiertes Fleisch kaufen könnte, da wäre ich sofort dabei gewesen...

@sj600: Danke für den Tipp, hab ich sofort bestellt, damit ich für den Notfall jetzt endlich was anbieten kann, das auch gefressen wird. Porta hab ich auch hier, das hat er gern nur da müsst ich auch was dazu geben, da dies ja zu wenig Fett enthält, was ich so gesehen habe..

Es ist halt schwierig, da die Futtersorten, die er gerne hat, einen wirklich angenehmen Geruch haben wenn man die Dose aufmacht. Alle anderen Dosen, die wir bis jetzt hatten, schauen irgendwie komisch aus und allein der Geruch, da geht er schon retour. Beim Schesir oder Almo siehts eher so aus, als könnt ich das auch essen, wenn ich zu faul zum Kochen und kein Vegetarier wäre... ;)

Danke nochmals für eure zahlreichen Rückmeldungen.

Mietz&Mops
11.10.2009, 20:18
Hallo,

also erst mal, es gibt weiterhin fertigbarf zu bestellen nur nicht mehr bei den Katzenzigeunern: http://www.katzen-schlemmerland.de/xtcommerce/

und zum zweiten, es gibt viele anbieter für barf Supplemente, ich bestelle meistens bei lillysbar.de

raupenmama
11.10.2009, 20:37
Trotzdem sind nicht 500mg pro 100g Futter nötig. Das hat sie gemeint, würde ich sagen...


Eben... und Taurin kann man sehr wohl überdosieren... das macht zwar keine nennenswerten Schäden, weil wasserlöslich und über die Niere ausscheidbar, aber zuviel Taurin führt häufig zu Durchfällen

Mietz&Mops
11.10.2009, 20:41
wieviel taurin muss man denn geben, dass eine katze durchfall bekommt :?:

raupenmama
11.10.2009, 20:43
@Raupenmama: 500mg Taurin sind eine Empfehlung, allerdings nehmen katzen, die mäuse fressen, deutlich mehr taurin am tag auf und daher dosieren viele leute taurin höher als 500mg.

na, wesentlich mehr als 500mg nehmen Mäusefresser auch nciht auf... 100gr Maus enthalten ca 240 mg Taurin- eine Maus wiegt etwa 20-30 Gramm
Um 500mg Taurin aufzunehmen 8-12 Mäuse fressen..... wo ist da das "deutlich mehr" an aufgenommenem Taurin?

freak07
11.10.2009, 20:51
@Mietz&Mops:

Vielen, vielen Dank für die 2 Links, schau mir das gerade an und werd mal probieren, da was Fertiges zu bestellen, und wenn ich mich dann doch mal selber drüber trau (ich glaub da muss ich zuerst noch eine Menge darüber lesen, damit ich mich richtig auskenn und nix falsch mach) da find ich ja auf Lilly´s Bar alles was man dafür benötigt. Danke nochmals. :)

Mietz&Mops
11.10.2009, 20:52
So weit mir bekannt ist, nehmen mäusefänger ca 800mg Taurin im schnitt auf, ist für mich schon mehr als 500...
Aber die meisten supplementieren wohl eh nicht über 500mg pro Tag.
Entscheidend ist dabei auch, ob man das Taurin immer frisch aufs Barf gibt oder es mit dem Taurin einfriert. Da durch das Einfrieren die Bioverfügbarkeit sinkt, sollte man schon höher dosieren.

Elia
11.10.2009, 20:58
Hallo,

Du kannst Felini Complete ohne Probleme für längere Zeit geben. Es ist ein sehr gutes Fertigpräparat. Und außer Fleisch muß nur noch Fett (10%), Ballaststoffe (5%), Lachsöl (1g auf 1kg Fleisch) und etwas Wasser dazu. Wenn du ein bisschen Herz mit untermischst, kannst du das Taurin auch weglassen. Das kannst du alles zusammen mischen samt dem Felini Complete und in Portionen einfrieren.
Felini Complete bekommst du hier im Shop.

Und dann kannst du dich in Ruhe in die natürliche Supplementierung einlesen. Super Seite dazu: http://blaue-samtpfote.de/
Die Supplemente bestelle ich auch bei Lillysbar.de

Pardona
11.10.2009, 21:18
Ich wäre vorsichtig Kauffutter zu supplementieren und dies dann hauptsächlich zu verfüttern.
Dies Kauffutter hat meinst einfach zu viele Unbekannte.
Almo, Porta und wie sie alle heißen, die in ähnlicher Machart sind, haben in der Regel eines gemeinsam und zwar zu wenig Fett (und oft keine Innereien o.ä.).
Das Fett lässt sich ja noch recht einfach zu geben.
Aber bei dem einen ist gar nichts weiter zugesetzt,
und bei dem anderen Mineralstoffe und/oder Vitamine.
Wenn man dann noch in Erfahrung bringen kann wie viel Calcium und Phosphor enthalten ist,
ist das meist schon viel aber nicht unbedingt genug um wirklich
verlässlich supplementieren zu können.
Ich halte das für keine gute Lösung als Vollmahlzeiten auf Dauer.

Grüße Pardona

Mietz&Mops
11.10.2009, 21:28
und auch ist das ganz schön kostspielig....almo ist ja schon nicht billig und dann noch alles suppelemntieren...

dann wenn man schon unbedingt nur fertig-filetfutter füttern will oder kann dann würde ich lieber Porta21 nehmen und fett dazugeben....
aber auch das ist natürlich ziemlich einseitig und ohne innereien.

Elia
11.10.2009, 21:59
Ups, ich dachte, das Thema hätte sich schon weg vom Fertigfuttersupplementieren und hin zum richtigen Barfen entwickelt? Weil das einzige Problem nur im Vitaminmangel durch Nichtverfüttern von Innereien liegt, dem man mit FC ja entgegen wirken kann? *grübel*
Oder hab ich mich verguckt?

Mietz&Mops
11.10.2009, 22:01
ich dachte auch, es ging jetzt schon ums barfen, wollte das nur noch mal allgemein sagen ;)

Katzenzahn
11.10.2009, 22:57
So weit mir bekannt ist, nehmen mäusefänger ca 800mg Taurin im schnitt auf, ist für mich schon mehr als 500...
Aber die meisten supplementieren wohl eh nicht über 500mg pro Tag.
Entscheidend ist dabei auch, ob man das Taurin immer frisch aufs Barf gibt oder es mit dem Taurin einfriert. Da durch das Einfrieren die Bioverfügbarkeit sinkt, sollte man schon höher dosieren.

Ein bissel Information dazu:
http://www.katzennatur.de/thread.php?threadid=105 (2. Beitrag)

Mietz&Mops
11.10.2009, 23:06
Das stimmt leider nicht, was dort steht. Biochemisch verändert sich das Taurin zwar offensichtlich nicht, trotzdem sinkt die Bioverfügbarkeit:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1531852?ordinalpos=13&itool=EntrezSystem2.PEntrez.Pu bmed.Pubmed_ResultsPanel.Pubme d_DefaultReportPanel.Pubmed_RV DocSum

und http://www.pharmazie.uni-wuerzburg.de/Studium/Lmc/Seminare/taurin.pdf


4.2.3 Katzennahrung
Aufgrund der in Kapitel 3.4.1 geschilderten Folgen eines Taurinmangels bei Katzen
ist eine Supplementierung des industriell verarbeiteten Katzenfutters notwendig.
Ein üblicher Zusatz von 1200 mg/kg bei Trockenfutter und 2500 mg/kg bei
Dosennassfutter ist mehr als ausreichend, um einen Mangel und dadurch ausgelöste
Krankheiten zu verhindern. Überraschend ist, dass dem Dosennassfutter mehr als
doppelt so viel Taurin zugesetzt wird wie dem Trockenfutter. Der Grund dafür liegt in
der Resorption von Taurin im Intestinaltrakt. In Studien wurde gezeigt, dass Produkte
der Maillard – Reaktion, wie sie durch Erhitzen der Dosen gebildet werden, die
Aufnahme von Taurin in Katzen stark behindern. Dieses wird statt dessen im Darm
durch Bakterien weitgehend zu Sulfat abgebaut und ist für die Katze nicht nutzbar
[12]
Bemerkenswert ist das Ergebnis einer von der Zeitschrift „Öko-Test“ in Auftrag
gegebenen vergleichenden Untersuchung mehrerer Katzennahrungsmittel. Dabei
wurden Trocken-, Dosennassprodukte und verschiedene Fleischsorten miteinander
verglichen. Das Testobjekt mit dem höchsten Tauringehalt war: eine Maus. Ob das,
wie der Autor der Studie andeutet, ein „Trick“ der Natur ist, um jedes Lebewesen,
seinen Instinkten folgend, mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen oder ob es sich
dabei eher um einen Zufall handelt, bleibt der Bewertung des Lesers überlassen [29].

absinth
11.10.2009, 23:44
wieviel taurin muss man denn geben, dass eine katze durchfall bekommt :?:

Also ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass es bei "angeknacksten" Katzen bei Taurinzugabe eher zu Durchfall/Kotzerei kam als wenn mans wegließ. Es ist ja ne Säure, ich denke in bestimmten Fällen kann es den Magen reizen.
Genauer ausprobieren möchte ichs nun nicht ;)