PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Labrador an Katze gewöhen



Schmunzelhasi6
03.10.2009, 21:54
Hallo an alle!!!!
Bin neu hier und habe das Problem, will mein Labrador mix an meine 2 Katzen gewöhnen.Der Labrador mix ist 2 jahre und aus dem Tierheim hört gut aber bei katzen nich so.Meine 2 katzen sind 12jahre und wohnungskatzen. Habe die 3 schon paar mal zusammen gehabt aber sobal die Katzen weglaufen will der Hund schnell hinterher. Solange wie er sie nicht sieht ist alles schön. Wäre schön wenn sie sich dran gewöhnen das der hund da ist. Habt ihr da so paar tipp´s.

Gruß

der dicke hund
03.10.2009, 22:23
hi du
deinem hund klare ansagen machen. es ist bei todesstrafe verboten den katzen hinterherzurennen.
lasse sie an der leine und sage klar und deutlich nein!!! oder aus!!! oder was auch immer.
mache das von anfang an. dann wird es klppen.
bei mir leben ein hund und 2 katzen eigentlich recht friedlich zusammen..die drei jagen sich mittlerweil auch aber sie spielen..........

Tatze35
04.10.2009, 11:54
Das mit der Leine finde ich gut. Wichtig ist auch das man selbst ruhig bleibt, und dem Hund (und auch den Katzen) das gefühl vermittelt das es völlig normal ist. Wie lange ist der Hund schon bei euch? Klar für den Hund ist es spannend wenn die Katzen weglaufen.

Schmunzelhasi6
05.10.2009, 00:17
wir haben den Hund jetzt 8 wochen aber lebt noch bei mein Eltern, und wollen ihn zu uns holen. Haben heute wieder ein versuch gamacht und es wird besser für den Hund. Aber die Katzen magen ihn noch nicht so.

Tatze35
05.10.2009, 00:20
Er ist nur zu Besuch bei Euch:D und so reagieren auch die Katzen, sie haben keine Möglichkeit sich länger kennenzulernen. Das müsste schon über Wochen gemacht werden, ihr werdet sehen jeden Tag wird es dann besser.

Mobby
05.10.2009, 17:25
hm, die Katzen sind schon zu lang allein um so schnell einen Hund " zu mögen"....

das wird wohl dauern. Meine vorgängerkatze hat sich zwar mit dem Hund abgefunden, aber gemocht hat sie ihn nicht. Sie hat ihn akzeptiert, mehr aber auch nicht.

Ihr könnt es so versuchen:

Setzt Euch hin (Sofa) und legt den Hund vor Euch in Platz. Er kann die Katzen beobachten, muss aber liegen bleiben. Bleibt er ruhig, kriegt er eine Belohnung (Leckerle). So hab ich das mit meinem gemacht, als wir unseren Katzennachwuchs bekommen haben.
Mittlerweile liegt er neben dem Sofa, die Katzen darauf. Er geht dann zwar noch hinterher wenn eine aufsteht, aber er jagt sie nicht. Wird er doch mal schneller, ruf ich "Mobby", dann dreht er wieder um oder bleibt stehen.