PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe!Kater hat Durchfall!



Genesis-87
03.10.2009, 14:41
Seit 3 Monaten habe ich ein Katerchen (aus einer Zufallszucht).Von Anfang an hatte er Durchfall.Als es nach einer Woche noch nicht besser war ging ich mit dem Tier zum TA.Der untersuchte den Kater,gab ihm eine Wurmkur und die erforderlichen Impfungen.Wegen dem Durchfall meinte der TA solle ich mir keine Sorgen machen,das liegt angeblich an der Umstellung.Ich sollte erstmal nur hochwertiges Trockenfutter und ganz wenig Nassfutter füttern,dann würde der Durchfall weg gehen.Tja,und was soll ich sagen?Ich hab den Kater wiegesagt seit gut 3 Monaten und er hat noch immer Durchfall,egal was ich ihm zu Fressen gebe.Ich hab es schon mit Hausmitteln wie Tierkohle versucht und gekochtes Hühnerherz oder Leber.Kurzzeitig besserte sich der Stuhl der Katers aber als ich wieder hauptsächlich Nassfutter fütterte (etwa zweimal am Tag,TroFu ist immer im Napf),ging es erneut los.Ich kaufte dann im Zooladen ein teures Katzen-Nassfutter für Kitten aber davon bekam mein Kleiner üble Blähungen.Also wechselte ich nochmal die Futtersorte.Die Blähungen verschwanden aber der Durchfall blieb.Was soll ich nur tun?Ansonsten verhält sich der Katz normal,er wächst und gedeiht gut.Nun las ich was über Giardien oder so...Woran erkennt man das denn???Kann die Katze daran sterben?Das hab ich in einem anderen Forum gelesen.Ich gehe ja demnächst wieder zum TA mit dem Kater wegen Wurmkur und einem Anti-Parasiten-Mittel (also Frontline).Dann werde ich den Arzt auf jeden Fall mal auf den Durchfall ansprechen,denn das macht mir echt Sorgen.Aber ich würde trotzdem gern wissen,was ihr machen würdet.

Sabine
03.10.2009, 14:49
Hallo,
erst mal wechsle den TA. Der Kater hätte wegen des Durchfalls nicht geimpft werden dürfen! Dann mit dem nächsten TA Besuch nicht bis demnächst warten, der Durchfall wird schon zu lange nicht behandelt. Nach Möglichkeit solltest du auch gleich eine Kotprobe mit nehmen und ein Durchfallprofil erstellen lassen.

Laura1987
03.10.2009, 14:55
Hallo,

also ich bin erst seit ca. 1,5 Jahren Dosi, aber als wir unseren Jack bekommen haben hatte er auch dauernd Durchfall. Auch unser Arzt sagte es sei aufgrund der Umstellung. Da es nach 2 Wochen nicht besser wurde haben wir den TA gewechselt und siehe da...er hatte Giardien und genau die selben Dinge die du beschreibst. Obwohl er an Durchfall litt nahm er immer mehr zu und war immer gut drauf (eigentlich ist es umgekehrt bei Giardien). Wir mussten ihn mit 2 Medis nacheinander behandeln da das erste nicht angeschlagen hat. Aber seitdem hatten wir es erst einmal wieder, obwohl Jack ein Immunsystem wie eine Ameise hat.

Geh auf jeden Fall zu einem anderen TA und lass einen Giardien Test machen.

Gute Besserung

Genesis-87
03.10.2009, 15:04
Der TA zu dem ich gehe gilt als der beste in der ganzen Stadt.Er war der einzige der damals meiner inzwischen verstorbenen Katze helfen konnte als sie ganz schlimmen Ausschlag hatte.Er ist also der TA meines Vertrauens.Man muss fast 2 Stunden warten wenn man in die Praxis möchte,weil der TA wiegesagt als super gilt.Ja,ich werde gleich nächste Woche zum TA gehen.Aber könnte es nicht auch am Futter liegen?Vielleicht verträgt er die handelsüblichen Futtersorten nicht oder so.

RaveSchneckerl
03.10.2009, 15:14
Meine ehrlich Meinung zu Deinem TA:
Suche Dir einen anderen! Ein TA der trotz Duchfall impft und dann auch noch TroFu empfiehlt... sorry, geht gar nicht!
Der Kater hat durch den Durchfall eh einen erhöhten Flüssigkeitsverlust und da dann noch TroFu zu füttern kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass der Kater dehydriert!
Er hätte dir mal lieber empfehlen sollen ein paar Tage Schonkost zu füttern (einfach nur gekochte Hühnerbrust + evtl. wenn der Kater es mag, bissl Naturreis dazu).
Lange Wartezeiten hin oder her... und zudem machts der Katze auch keinen Spaß 2 Stunden eingesperrt in einem Wartezmmer mit zich anderen Tieren zu sitzen :man: Streß pur für des Tier!

Wurde mal eine Kotprobe untersucht? Lass das mal machen! Wenn du zum TA gehst nimm Kot von 3 Tagen mit und lass diese im Labor analysieren!

Durchfall kann 1000 Ursachen haben und sollte unbedingt abgeklärt werden!

LG :bl:
Cari

Genesis-87
03.10.2009, 15:27
Das mit dem TroFu finde ich nicht so schlimm,denn mein Kater trinkt genug.Und wenn ich zum TA gehe lasse ich die Katze ja nicht so ewig im Kennel hocken sondern ich fahre zur Praxis und warte solange bis mein Vordermann mit seinem Tier dran ist.Dann rufe ich meine Familie an und mein Bruder,Vater oder sonst wer bringt mir dann den Kater zur Praxis.Gewusst wie!Das tue ich meinem Tier doch nicht an,so ewig im Kennel zu sitzen.

Sabine
03.10.2009, 15:34
Nun zu welchem TA du letzten Endes gehst ist deine Sache. Aber es eine Tatsache das der TA eine offensichtlich kranke Katze geimpft hat und nur gesunde Katzen dürfen geimpft werden.

Genesis-87
03.10.2009, 15:40
Naja,er ging ja damals davon aus dass der Durchfall eben wegen der Umstellung ist.Da ahnte ja noch keiner,dass es solche Ausmaße annimmt...Deswegen mache ich dem TA keine Vorwürfe.Mein Hausarzt hat mir im vorigen Jahr auch die Grippeschutzimpfung gegeben obwohl ich etwas Schnupfen hatte.Das hat mir auch nicht geschadet,ich bin ja auch nicht gleich verreckt.Ist zwar ein blödes Beispiel,aber ich meine halt nur.

schnutefreddy
03.10.2009, 16:03
Die TA-Diskussion können wir ja erstmal unterbrechen, damit kommen wir hier nicht weiter. :rolleyes:

Und um dem Durchfall jetzt mal auf die Spur zu kommen, kann Genesis-87 ja den Durchfall-Fragebogen ausfüllen. :tu:

Dann finden wir vielleicht die Ursache des DFs und können hoffentlich über das Wochenende schonmal erste Hilfe leisten. :)

RaveSchneckerl
03.10.2009, 16:14
Schön, dass dein Kater genug Flüssigkeit zu sich nimmt :tu: :kraul:
Deswegen entzieht TroFu dem Körper aber trotzdem Wasser und es wäre sinnvoller, wenn er dass was er zu sich nimmt nicht nur zum Verdauen des TroFus benötigen würde, sondern sein Körper auch was davon hat.

Und wo wir beim Thema verdauen sind:
TroFu enthält sehr viel Getreide, viel zu vel für einen Carnivoren. Fleischfresser haben einen viel kürzeren Darm und können Pflanzenfasern nicht verdauen... was auch nicht gerade hilfreich ist bei Durchfall.

Bei Durchfall sollte man den Magen-, Darmtrakt schonen und das geht nicht mit TroFu.

Was ich auch nicht verstehe ist, warum du ned dann schon viel eher wieder zum TA bist, sondern erstmal lieber knapp 3 Monate selber rumgedoktort hast.
Das dein Kater krank ist, ist ja offensichtlich. Und spätestens, wenn die Hausmittel nicht funktionieren, geht man doch normal sofort wieder zum TA.

Und es ist ja schön, dass dir die Grippeschutzimpfung nix getan hat, aber das muss nicht immer so sein. Mit ganz viel Pech, bricht genau das aus, was geimpft wurde, wenn das Immunsystem nicht fit ist.

Du suchst Hilfe, wir wollen dir hier welche geben und du redest aber gegen alles dagegegen.
Und ich gebe dir hier jetzt nochmal den Tip: Füttere kein TroFu, sondern koche bitte Hühnerbrust ab und mache dieses dann so klein, wie möglich (pürieren). Man muss schauen, dass der Magen-, Darmtrakt so wenig wie möglich Arbeit hat.
Des kannst du so dann 3 Tage füttern, ohne das Mangelerscheinungen auftreten. Sollte es danach nicht besser, bzw. weg sein, gibst du Salz beim kochen mit in Wasser. Das kann man dann so, ohne sich Sorgen machen zu müssen 3 Wochen geben.

Und bitte nimm auch die Kotprobe mit zum TA.

LG :bl:
Cari

eis
03.10.2009, 17:29
Impfen bei Durchfall bringt nicht viel, weil ja die Impfstoffe z.T. dadurch wieder ausgeschieden werden und der Impfschutz dadurch nicht aufgebaut werden kann.

Also 3 Monate Durchfall mit selber rumdoktern, das würde mir im Traum nie einfallen. Ich gebe neben Hippgläschen (Biofleisch mit Reis) zusätzlich etwas Hüttenkäse und/oder Naturjoghurt, weil das den Darm unterstützt. Aber spätestens nach einer Woche wäre ich mit einer Kotprobe (von mindestens 3 Tagen) beim TA gewesen. Dafür muß man das Tier noch nicht einmal mitschleppen.

TroFu hilft insofern bei DF, weil es dem Körper ja Unmengen an Flüssigkeit entzieht. Soviel kann keine Katze trinken und deshalb wird der Kot fester.

schnutefreddy
03.10.2009, 17:38
...

TroFu hilft insofern bei DF, weil es dem Körper ja Unmengen an Flüssigkeit entzieht. Soviel kann keine Katze trinken und deshalb wird der Kot fester.

Das ist eine Milchmädchen-Rechnung. TroFu entzieht dem Körper Wasser. Durchfall entwässert. Minus und Minus ergibt Plus??? Nein!

Bei DF soll viel Flüssigkeit zu sich genommen werden um den Wasserverlusst auszugleichen. Erklär das mal den eh schon trinkfaulen Katzen.

Genesis, füll bitte den Durchfall-Fragebogen aus. Dann können wir gezielter helfen. :tu:

Genesis-87
03.10.2009, 17:58
Na dass ich zum TA muss habe ich ja nun gecheckt.Ich kann euch schon verstehen dass ihr euch aufregt wieso ich nicht schon eher zum TA gegangen
bin.Aber wir sehen das in unserer Familie nicht gleich so eng.Wir hatten immer gehofft dass es besser wird.Wir Menschen rennen ja auch nicht gleich zum Arzt nur weil wir uns gerade mal nicht wohl fühlen oder so.Das ist uns leider schonmal zum Verhängnis geworden (ist aber schon ewig her).Da hat eine der Katzen meiner Großeltern immer ganz furchtbar geniest und keiner kam auf die Idee,mit der Mieze zum TA zu gehen.Nun ja,es war natürlich Katzenschnupfen und die Katze war nach einiger Zeit tot.Deswegen reagiere ich EIGENTLICH jetzt meistens schnell wenn es unseren Tieren irgendwie nicht gut geht.Aber uns fehlt manchmal die Zeit (wir kommen erst abends nach Hause).Ich weiß,ich weiß,nun kommt sicher so ein Spruch dass ich doch keine Haustiere halten soll.Aber ist Berufstätigkeit denn ein Grund um keine Haustiere halten zu dürfen?Ich denke nicht.Ich gehe ja nächste Woche mit dem Kater zum TA.Schlimmer sind nur die Leute,die gleich sagen dass sie definitiv nicht zum Tierarzt gehen werden weil sie "kein Geld" dafür haben!Was ich aber nicht ganz kapiere: warum hat man Trockenfutter erfunden,wenn es doch so ungesund ist?

schnutefreddy
03.10.2009, 18:12
Genesis,

mir kommt das ein bißchen komisch vor. Du machst Dir Sorgen weil Deine Katze seit 3 Monaten DF hat. Bittest hier um Hilfe. Bekommst diesbezüglich auch Antworten.
Und nun entschuldigst Du Dich, Du seist vollzeitbeschäftigt?

Ich sehe den Zusammenhang nicht.

Wir können Dir helfen, wenn Du uns mehr Informationen über Deine Katze und ihren DF gibst. Gegenseitige Vorwürfe helfen der Katze nicht.

Der Fragebogen ist eine Möglichkeit die Ursache des DF zu erörtern. Bitte füll den doch aus :tu:

Ansonsten hilft nur der Gang zum TA.

Mehr kann ich dazu im Moment nicht sagen.

oska
03.10.2009, 18:21
Was ich aber nicht ganz kapiere: warum hat man Trockenfutter erfunden,wenn es doch so ungesund ist?

Für die Bequemlichkeit des Menschen (Halters)....

Genesis-87
03.10.2009, 19:16
Dass ich vollzeitbeschäftigt bin sollte keine Entschuldigung dafür sein,dass ich es bisher nicht geschafft habe nochmal mit der Katze zum TA zu gehen!Da wurde was falsch verstanden.Aber es ging hier in letzter Zeit etwas drunter und drüber und da hat sich ein weiterer TA-Besuch eben nicht ergeben.Das hole ich doch jetzt nach!Ich werde doch auf jeden Fall zum TA gehen wegen dem Durchfall.Ich wollte mir hier nur Rat holen.Wie soll ich das mit der Kotprobe anstellen?Ich verwende Klumpstreu,aber mein Katerchen verrichtet sein Geschäft lieber draußen im Garten.Über Nacht bleibt er jedoch im Haus,da benutzt er dann auch das Katzenklo.Doch aufgrund der Klumpstreu kleben die kleinen Partikel der Streu ja an dem Kot fest.Wie soll ich das denn zum TA bringen?In einer kleinen Plasteschachtel oder so?
Und wegen dem anscheinend so überflüssigen TroFu:aber ernährt man seine Katze nur mit Dosenfutter hört man immer wieder,dass die Katzen davon angeblich schlechte Zähne kriegen.Ist da nun was dran oder nicht?In freier Wildbahn kauen die Katzen schließlich auch nicht auf irgendwelchen Knochen herum um sich die Zähne zu reinigen.Und wenn eine Katze eine Maus frisst zerbeißt sie zwar die Knochen,aber das hat ja kaum Einfluss auf die Zähne.

Drottning
03.10.2009, 19:41
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Timboman
03.10.2009, 19:53
Die Häufchen kannst du in einem Glas oder in einer Plastikschüssel sammeln.. Die Lagerung erfolgt im Kühlschrank..

Ich drücke die Daumen das ihr das in den Griff bekommt!!

Homer + Lilli
04.10.2009, 18:53
Ich wollte mir hier nur Rat holen.Wie soll ich das mit der Kotprobe anstellen?Ich verwende Klumpstreu,aber mein Katerchen verrichtet sein Geschäft lieber draußen im Garten.Über Nacht bleibt er jedoch im Haus,da benutzt er dann auch das Katzenklo.

Er geht raus?
Ist er denn schon kastriert?

Genesis-87
04.10.2009, 19:22
Nein,er ist noch nicht kastriert.Er ist ja noch etwas jung dafür.Ich lasse ihn auf jeden Fall kastrieren!Alle meine Katzen wurden kastriert.Ich kann diese ewige Katzenvermehrerei nicht ab.Ich bin der Meinung dass sämtliche Freilaufkatzen unfruchtbar gemacht werden sollten.Ich habe gerade in der Zeitung eine Annonce von der Katzenbesitzerin gelesen,von der ich meinen kleinen Kater geholt habe.Sie verkauft schon wieder junge Katzen.Also langsam bekomme ich das Gefühl,ich habe mein Kätzchen aus einer sogenannten Vermehrung-Station...Manche Leute übertreiben es echt mit der Vermehrerei.120 Euro will sie diesmal für ein Kätzchen haben (angeblich entwurmt und geimpft).Mein Katerchen hat 80 Euro gekostet,er war jedoch absolut unbehandelt.