PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnfleischentzündung?



Tatze75
20.09.2009, 10:32
Hallo,

ich habe da mal wieder eine Frage und hoffe, dass es nicht so schlimm ist, wie ich schon wieder befürchte.

Seit einigen Tagen frisst meine Katze nicht mehr richtig. Sie geht begeistert auf ihr Futter zu, nimmt einen Minibissen und springt dann kiksend und fauchend zurück. Es kann nicht daran liegen, dass das Futter evtl. schlecht oder anders hergestellt ist. In einem anderen Thread habe ich ja schon geschrieben, dass ich ein ganzes Warenlager im Keller habe :) Also habe ich verschiedene Sorten ausprobiert. Auch auf ihren Stick reagiert sie so.
Im Moment frisst sie nur die Pastete von Miamor, die die Konsistenz von feiner Leberwurst hat.

Im Juni hat der Tierarzt ihr ein wenig Zahnstein (wirklich minimal) entfernt und eine gaaaanz leichte Entzündung behandelt.

Am letzten Montag waren wir zum Krallen schneiden und der andere Tierarzt hat ihr nicht ins Maul geschaut. Da sie betäubt war, hat mein Mann zu Hause mal nachgesehen und feine rote Flecken auf dem Zahnfleisch gesehen.
Jetzt lässt sie uns natürlich nicht mehr ins Maul schauen. Wir haben schon von außen etwas massiert oder leichten Druck ausgeübt, aber da hat sie gar nicht reagiert.
Bei Google sehen die Zahnfleischentzündungen super extrem aus. Die Zähne von unserer Kleinen sind auch super weiß, soweit man das beim Gähnen sehen kann und auch am letzten Montag wären sie weiß gewesen, sagt mein Mann.
Kann es trotzdem eine Zahnfleischentzündung sein oder evtl. auch etwas anderes, was gar nicht dramatisch ist? Wie behandelt man sowas?

Ich rufe morgen (Montag) auch auf jeden Fall den Tierarzt an. Aber bis dahin sind es noch einige Stunden und ich mache mir doch Sorgen um die Kleine :k:

Liebe Grüße
Tatze

Drottning
20.09.2009, 10:41
Bevor du den TA bemühst, schau doch mal hier: http://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-zahne-mussen-gezogen-werden--71425.html

Tatze75
20.09.2009, 10:43
Den Thread habe ich natürlich erst gefunden, als ich meine Frage schon gestellt hatte :rolleyes:

Was da über FORL in dem genannten Link steht ist schon sehr erschreckend. Wobei zwei Symptome der Krankheit zutreffen (Futter fallen lassen, aufschreien). Hoffentlich ist es das nicht.

Drottning
20.09.2009, 10:44
Stinkt sie denn aus dem Maul?

Tatze75
20.09.2009, 10:46
Schon von Anfang an. Wie ein kleiner Mülleimer. Das hatten wir dem Tierarzt auch im Juni gesagt. Er meinte aber, dass das nicht dramatisch wäre. Einige Katzen würden mehr, andere weniger riechen. Das hätte aber nix mit den Zähnen zu tun.

Drottning
20.09.2009, 10:46
Oh, doch, wie ein Mülleimer, das MUSS Forl sein. Riecht ganz eklig. Geh lieber gleich zum Spezialisten. Den TA, bei dem du warst, kannst du dafür in jedem Fall vergessen. :man:

Drottning
20.09.2009, 10:50
Ich könnte mir vorstellen, dass die Methode von RaveSchneckerl auch bei euch geht, aber ich hab keine Ahnung. Was ich weiß, dass man versucht, so spät wie möglich die Zähne zu ziehen (normalerweise), weil die Wurzeln bei Katzen sehr, sehr tief sitzen.

Tatze75
20.09.2009, 10:50
Oje!!!
Richtig eklig riecht es nicht, einfach nur angenehm. Halt nach jeder Menge verschiedener Futtersorten.
Habe gerade nochmal versucht ins Maul zu gucken. Hände sind noch dran:floet:
So schnell habe ich weiße Zähne und zartrosa Zahnfleisch gesehen. Das ist aber der Eindruck von 1 Sek. Dann wurde Lara böse.

Drottning
20.09.2009, 10:52
Vielleicht hast du dich auch an den Geruch gewöhnt? Also ich fand den Geruch bei dem Kater meiner Bekannten eklig. Vielleicht so in etwa wie Biotonne. Bin aber auch sehr geruchsempfindlich. Meine haben auch schon mal Mundgeruch, aber das ist ganz anders.

Tatze75
20.09.2009, 10:56
Ich habe mal gegoogelt und einen Tierarzt, der auf Zahnheilkunde spezialisiert ist bei mir in der Umgebung gefunden. Den werde ich morgen mal direkt anrufen.

Geruch vielleicht wie Biotonne in abgeschwächter Form :-)

Tatze75
22.09.2009, 11:51
So, wir waren jetzt beim Zahnarzt und er hat sie gleich da behalten.
3 Zähne müssen raus und das ganze Zahnfleisch ist entzündet. Er nimmt jetzt eine Blutprobe, da er FIV oder FIP vermutet. Genau hat mein Mann das nicht verstanden. Männer!

Heute Abend können wir sie wieder abholen.
Habe mal gegoogelt, aber die Symptome für FIP hat sie definitiv nicht.
Drückt uns die Daumen.

LG
Tatze