PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hormonterrorist on tour



Grimi
10.09.2009, 22:49
... oder eben auch nicht.
Grisu ist jetzt knapp 20 Monate alt, und seit ca. 2 Wochen verstopfen die Hormone ganz massiv die Ohren wie es scheint.
Ich weiß ja, dass er mitten in der Pubertät steckt und ich einfach konsequent sein muss, aber derzeit ist es schon sehr anstrengend.

Beispiel:
Er ist im Freilauf, ich ruf ihn ran mit einem klaren "Hier", er schaut mich demonstrativ an und geht weiter. Wenn ich mich umdrehe und in die andere Richtung gehe, kommt er zwar hinterher, aber maximal auf 2m.
Deswegen mach ich ihn im Moment nicht ab, ich kann ihn einfach nicht sicher abrufen.

Zuhause erwartet er im Moment 24h Bespaßung und wenn er die nicht bekommt, schreit er sich die Seele aus dem Leib. Dabei noch juristische Hausarbeiten zu schreiben ist nicht einfach. Wenn ich dann den Raum verlasse kommt er zwar mit, merkt dann aber dass es nicht um ihn geht und legt sich entweder hin und schmollt oder schreit weiter.
Bewusst belohne ich dieses Verhalten nicht, ich schau ihn nicht an, spreche ihn nicht an, spiele nicht mit ihm. Aber reines ignorieren reicht auch nicht aus.

Hm, Unterordnung haben wir bis jetzt ja auch immer im Freilauf gemacht. Also, Sitz, Platz, +Bleib, Hier. Im Moment bin ich auch an der Leine meistens Luft, wenns klappt wird die Übung belohnt, wenn sie nicht klappt geh ich auch nicht weiter, und es wird wiederholt.

Aus dem Bett ist er ja dank dem Spulwurm (s. Gesundheit) schon verbannt, vor der Wohnungstür muss er absitzen, ich geh rein und erst beim Auflösungskommando darf er rein. Genauso beim Futter.

Am Samstag schauen wir uns eine sog. Fun-Gruppe in einer HuSchu an, bin mal gespannt. Hab gelegentlich nämlich auch den Eindruck, dass ich ihn nicht genug fordere und für ihn zu selbstverständlich bin.

So, vielleicht kann mir einer von euch noch ein paar Tipps geben, was ich machen kann oder mir zumindest sagen, dass alles wieder vorbei geht :schmoll:.

Achso, Hündinnen sind im Moment eine ganz heiße Nummer. Grisus Mutter ist derzeit bei einer Freundin zur Pflege und sobald wir zusammen treffen versucht der Eumel nur seine Mutter zu besteigen.
Eigentlich muss ich mich korrigieren, jeder Hund der im Ansatz nur etwas weniger dominant ist als der Eumel ist derzeit ein willkommenes Opfer. Abrufen klappt so schon nicht im Moment, wenn ein entsprechender Hund in der Nähe ist, kann ich es ganz vergessen.

Helft mir, ich bin am verzweifeln :bow:

Grüße von Mia und dem Hormonterroristen

der dicke hund
10.09.2009, 23:02
entschuldige bitte aber ich muss echt lachen.............
du tust mir leid.
nehme ihn an die schlepp das er ein wenig raum hat................mache dich!!! interessant .weglaufen alleine langt nicht.
wenn du ihn rufst und er den blick drauf hat*frauchen*? .dann zapple tanze und mache dich interessant.............wenn er kommt lecker mit viel getue........wenn nicht hast du die schlepp um ihn ranzuholen dann nur ein verbales lob wenn er da ist.
pupertierende hunde................
er hat irgendwann gelernt schreien- aufmerksamkeit ob positiv oder negativ egal...........
ignorieren...........vielleich t vorher auf einen platz schicken.
seie konsequenz wenn du was machst............
ich wünsche dir alles liebe.ich muss immer noch lachen.ich stelle es mir bildlich vor..........

Grimi
10.09.2009, 23:10
Schön dass du dich amüsierst Vanessa. Ich bring ihn dir gern mal vorbei, weit kanns ja nicht sein im Rhein-Main-Gebiet:D

Die letzte Schlepp hat er durchgekaut, weil er mit den Dingern lieber spielt als den Freiraum zu nutzen. Dann kommt jetzt halt eine neue, stabilere ins Haus. Das mit dem zum-Affen-machen probier ich gerne mal, schlimmer als jetzt kanns ja nicht werden.

Ganz ehrlich, wenns nicht so anstrengend wäre, fänd ichs vermutlich auch witzig. Hormonterroristen halt.

Danke schonmal :bl:

Stina
10.09.2009, 23:21
huhu Mia,

willst du was gelten mach dich selten ;)
du stehst nicht mehr rund um die Uhr zur Verfügung
der Herr Eumel darf froh sein! wenn du ihn ranrufst
kein Streicheln auf sein Verlangen
kein Leckerli auf sein Verlangen
kein Spiel auf sein Verlangen
irgendwann mal hat er gelernt, schreien bringt ja doch was, sie guckt zumindest zu mir her... ;) oder brummt mir was zu.


aus einer meiner Lieblingseiten:

der Hund kann (fast) alles haben, aber nur, wenn er "bitte" sagt. Setzen Sie einfach all die schönen Dinge, die er haben möchte, als Preise aus, die er gewinnen kann wenn er gehorcht, auch wenn ihm gerade nicht nach Gehorsam ist. Dann werden Sie bald einen Hund haben, für den Sie der Nabel der Welt sind und der alles darauf anlegt, Ihnen zu gefallen. Die einfache Regel lautet: "Tust du, was ICH möchte, bekommst du, was DU willst. Befolgst du meine Befehle nicht, kriegst du all die guten Dinge, die du möchtest, nicht."

quelle: http://www.hovawart-info.de/hovawart.html :tu:

scroll mal runter bis
Grundregeln der Hundeerziehung: Verständigung, natürliches Lernen, "Nichts ist umsonst", unerwünschtes Verhalten ändern

ein dickes :hug: obwohl ich grad auch mit einem Grinsen da sitze :D
tschuldigung

aber auch mit 9-jährigen gehts manchmal durch und ein paar Tage strenge Regeln bringen auch ältere Querulanten wieder auf den Boden :-)

LG, Stina

Grimi
10.09.2009, 23:39
Hm, danke Stina. Die Seite hat mir beim ersten überlesen schon was aufgezeigt. Wenn der Eumel schreit, sitzt er meistens direkt vor mir und beobachtet mich. Und dann merkt er wahrscheinlich auch, dass meine Konzentration, so sehr ich auch auf meine Unterlagen starre, immer mehr zu ihm wandert, und schon ist ein Erfolg da.
"Er liest unsere Körpersprache wie ein offenes Buch, weiß unsere Bewegungen und unsere Gestik zu deuten."

Das mit dem Rar-machen wird hart, das zum-Affen-machen ist viel einfacher.

Aber, ich werde an mir arbeiten! Dann nix wie los, ich werd berichten wie es weiter geht.

Ivy-Maire1
10.09.2009, 23:40
na, da freue ich mich schon auf die pubertät von meinem...

der ist jetzt eh schon ein raunzer (eh klar, er kommt nirgends alleine hoch und muss die ganze umwelt darauf aufmerksam machen :rolleyes:) da die große aber überall rauf darf (sofa, bett,..) will er auch. :(

und auf taub stellen beherrscht er auch jetzt schon (mit seinen 7 monaten) wunderbar.

HIILFE, hab angst... *ggg*

Stina
11.09.2009, 00:19
"Er liest unsere Körpersprache wie ein offenes Buch, weiß unsere Bewegungen und unsere Gestik zu deuten."

mhm das tun sie


Das mit dem Rar-machen wird hart, das zum-Affen-machen ist viel einfacher.

ich weiss :hug:
ich muss mir auch manchmal selber auf die Pfoten hauen ;)

aber der Erfolg wenn man es durchzieht kommt ja dem Hund zugute und er hat ein schöneres, freieres, ja einfach besseres Leben.
und dann eben auch wir :D

LG, Stina

Suzanne
11.09.2009, 01:36
Aber reines ignorieren reicht auch nicht aus.


doch, Mia, reicht es :p - nur hat er im Moment den längeren Atem....

Ich schlage wie immer - aus der Reihe...... :D

Ignorieren hilft, aber man muß es massiv mit allen "Waffen" durchziehen. Selbst ein *zum hund schielen oder indirekte Aufmerksamkeit* merken sie, Hunde merken (beinahe) alles. Natürlich lesen sie unsere Körpersprache, wir sind eben doch schlechte Schauspieler. Aber mit ein bischen Übung geht alles. Wenn das Kopfreinstecken in ein Buch und so tun als bekomme man um sich herum nix nützt (und das nutzt selten was beim Hund) hilft mir nur eines - aufstehen, Rücken zudrehen, weggehen, Spüle oder Herd polieren etc.

Die Sache mit der Wohnungtür - wer geht wie zuerst etc. Ich halte nichts davon, den Hund absitzen zu lassen. Warum? weil ich ihn auffordere, sich zu setzen und somit ich "natürlich als erste" durch die Tür gehen kann (weil der Hund sitzen muß) Ich handhabe (bte - Vergangenheit) das anders - Ich gehe einfach als erste durch die Tür. Schiebt der Hund vor oder sich dazwischen, steht wie ein Fels mein Bein dazwischen "nix da - du gehst nicht" Das hat bisher immer gut funktioniert.

Im Freilauf - ab und an haben "wir" auch so hoertnixanflüge..... *grummel* Aber vom Weglaufen bin ich kein Freund (außer bei Hunden, bei denen es funktioniert) Habe ich so einen hoertnix, rufe ich ihn ein einziges mal. Erfolgt dann eine Reaktion, wie von Dir beschrieben, sprich, der Hund schaut zu mir (aha, gehört hat er mich) wird eventuell dann die Nase gesenkt um erst noch zu schnüffeln, oder gar noch gepischert (ich hab dich zwar gehört, aber im Moment wichtigeres zu tun) hole ich ihn. ja, ich hole ihn. Das komentarlos und schnellen Schrittes. zack, Karabiner dran und angeleint. Ich geh doch nicht weg, und warte, bis Monsieur gedenkt, zu kommen *vogelzeig*:p

Dazu sagen möcht ich noch, mein Hund gehört nicht zu der Wattebällchenfraktion oder leisem duziduzi - da muß Frau schon manchmal deutlicher werden.

LG Susanne

Grimi
11.09.2009, 10:28
Morgen die Damen!

Heute nacht wurde der Eumel ja aus dem Bett ausquartiert. Dann hat er ca. 30 Minuten (dann muss ich eingeschlafen sein) der ganzen Welt erklärt was für eine schreckliche Hundehalterin ich bin. Die Geräusch Palette reichte dabei von flehendlich leise bis zu einem deutlich-lauten "Mach-jetzt-endlich". Zum Teil ging es bei der Jammerei auch darum, dass er, wenn nicht im Bett, dann gar nicht im Schlafzimmer schlafen wollte. Da die Tür zum Flur aber halb offen stand und der Eumel nur die Pfote hätte einsetzen müssen (was er auch schon oft gemacht hat) um ganz raus zu kommen, haben wir uns nicht bewegt. Nein, heute nacht hat des Eumels Personal den Streik begonnen und eine Revolution angezettelt :wd:

Jetzt liegt er neben mir auf dem Sofa und kuschelt sich ganz eng an das kaltherzige Stück, dass ihn ignoriert. So hart muss die Welt für kleine Hunde sein.

Suzanne, das mit dem zuerst zur Tür rein hat noch einen praktischebn Grund bei uns. Unser Flur ist sehr schmal und selbst wenn der Eumel nach mir rein geht gibts Gedränge, und besonders wenn er z.B. schön verschlammt ist, steht er ganz schnell im Wohnzimmer und nutzt die Couch als Handtuch. Deswegen bleibt er draußen, bis ich ein Handtuch geholt hab, meine Tasche abgelegt, was auch immer, dann darf er auch rein.

Ich brauch jetzt erst mal :cup:

Stina
11.09.2009, 10:43
Nein, heute nacht hat des Eumels Personal den Streik begonnen und eine Revolution angezettelt :wd:

:D:D:D armer kleiner Eumel


Jetzt liegt er neben mir auf dem Sofa
:floet::floet:
:t:runter vom Sofa ;)
sonst ist es nur eine halbe Revolution :D

der kleine Mann hats aber echt drauf :love: der Schlingel

LG; Stina

Grimi
11.09.2009, 10:48
Oh verdammt, wo ist mein Revolutionshandbuch???

Also auch hier ab ins Körbchen? Verdammt, immer diese konsequente Handeln.

Oh man, wenn du sehen könntest wie ich gerade angeschaut werde. Wenn der so weiter macht, zeig ich mich selbst beim Tierschutz an. Das geht ja nicht.

Stina
11.09.2009, 10:53
ich möcht grad nicht mit dir tauschen müssen :o
guck nicht hin dann siehst du nicht wie er guckt :o
toller Ratschlag gell :D weija

ich kanns mir lebhaft vorstellen

wolf2
11.09.2009, 11:27
@ stina,

danke für den Link,

sehr interessant :tu:, da erkenne ich mich doch in manchem wieder.

Suzanne
11.09.2009, 11:31
Suzanne, das mit dem zuerst zur Tür rein hat noch einen praktischebn Grund bei uns. Unser Flur ist sehr schmal und selbst wenn der Eumel nach mir rein geht gibts Gedränge, und besonders wenn er z.B. schön verschlammt ist, steht er ganz schnell im Wohnzimmer und nutzt die Couch als Handtuch. Deswegen bleibt er draußen, bis ich ein Handtuch geholt hab, meine Tasche abgelegt, was auch immer, dann darf er auch rein.


aha :p

Also bei uns geht das so: Haustür aufschließen, Duke bekommt "warten, Füße machen" zu hören - Duke steht und wartet, bis ich Handtuch geholt hab. Dann wird er abgerubbelt (Hund steht regungslos) und dann heißt es noch "schütteln" - schließlich will ich ja nicht noch die Spritzer im Flur haben und alle 4 Wochen streichen :D- dann darf er rein.

Geht alles - konsequent bleiben bei der Erziehung :bl:

LG Susanne

Grimi
11.09.2009, 12:35
So, wir sind offiziell im Krieg!

Während der Eumel in seiner kurzen Lebensspanne bisher vielleicht 5mal von sich aus auf die Couch gesprungen ist, hat er es alleine heute morgen 5mal gemacht. Einmal als ich kurz einkaufen war.
Ich hab ihn jedes Mal wieder runter geworfen und mit dem neuen Kommando "Dein Platz" ins Körbchen geschickt. Die Begeisterung hält sich ins Grenzen. Jetzt sitzt er im Körbchen und jammert wieder. Wenn er aufsteht schick ich ihn mit "Dein Platz" zurück, ist er im Korb gibts ein Leckerlie und das Kommando "Bleib".

Grimi
11.09.2009, 18:13
Kurzes update:
Jetzt wo wir beide zu Hause sind und auf dem Sofa sitzen ist die Jammerei ganz groß. Hier will jemand ganz dringend zu uns bzw. seine (Chef-)Position sichern.

Grimi
11.09.2009, 20:07
Ich bräuchte mal eine Interpretation folgender Situation:

Nachdem der Eumel vorhin einige Zeit ruhig war, hab ich eine kleine Spielbelohnung begonnen. Also ein Highlight-Spielzeug mit Squeeker rausgeholt und losgelegt mit einem Zerrspiel. Zuallerst: ich hab ihn nicht gewinnen lassen. Aber ein paar Mal hab ich ihm das Spielzeug abgenommen und zwischen uns gelegt. Er hat es nicht an sich genommen, sondern gewartet, bis ich es ihm wieder zum spielen angeboten hab. Ist das jetzt ein gutes Zeichen?
Oder seh ich da zu viel?

LG Mia

Stina
12.09.2009, 10:44
hallo,

Zerrspiele sind so ne Sache. Manche Profis sagen niemals machen, mit der Begründung dass Alpha niemals mit dem Pöbel um Sachen zerrt, auch nicht aus Spaß.

Wobei ich denke es kommt immer auf den Hund an und Wölfe sind unsere Hunde eben auch nicht mehr.
Aber dass er sich benommen hat seh ich jetz schon auch als gutes zeichen.
Anders wäre es schon sehr respektlos
Bei Grisu würde ich es zumindest im Moment eher lassen und was anderes tolles spielen.
vlt. eher was fürn Kopf dann wird er wenigstens bissi müd :D

und sonst? wie war die Nacht? wollte Monsieur ins Bett?

LG, Stina

Grimi
12.09.2009, 12:04
Hm, die Nacht war so ne Sache.
Er hat es vorgezogen im Wohnzimmer zu schlafen. Heute morgen hab ich auch gesehen warum: Da gibts ein Sofa auf das man kommt und eigentlich nicht soll. Der Eumel war schon immer ein Wohnzimmer- und Sofa-Fan, aber bis jetzt ist er halt nicht alleine drauf. War mir auch ganz Recht, weil ich nicht wollte, dass er springt. Aber ich glaube eh er klettert eher.

Trotzdem hat sich sein Verhalten schon massiv geändert. Er ist schon nicht mehr so fordernd, und lief heute morgen schon irgendwie anders neben mir beim Gassi. Gestern hat er noch sehr versucht seinen Kopf durchzusetzen, heute vielleicht 2x, dann ist er wieder hinter mir her.

der dicke hund
12.09.2009, 12:11
hi mia, dein kleiner gehört zu der gattung sehr schlauer hund..............
er kapiert schnell was er darf und was nicht. d.h. du musst es bis in die letzte konsequenz durchführen......alle priveligien ....sind ab nun wirklich verboten.
hunde die so sind wie deiner da sollte man wirklich darauf achten das der mensch agiert und nicht der hund.
man ist da schnell in der schiene der hund will was und man selber springt. setze dir ziele..............und setzte diese für jeden tag um. so wird er einfacher.....
das mit den zerrspielen sehe ich so.
hunde die wenig selbstbewustsein haben mit den spiele ich zerrspiele und lasse sie im spiel gross werden.sie dürfen gewinnen mit dem spieli abhauen.........eine regel befolge ich dabei aber immer ich fange an und beende das auch.
hunde die eine gesunde portion selbstbewustsein haben da lasse ich es ersteinmal mit der zerrerei bis ich das alles wieder im griff habe.
eumel ist nun fast erwachsen und es wird immer schwieriger den hund in eine richtung zu lenken...........
du bist ja auf einem guten weg.
achnochwas........mit der leine spielen gar darauf rumzubeissen ist bei todesstrafe verboten................schaue das du ihm das abgewöhnst.

Grimi
12.09.2009, 12:30
Hi Vanessa!

Du machst mir schon mal Mut :bl: Ich fürchte wenn ich nicht da bin, ist das Wohnzimmer ab jetzt Tabuzone, so gibts halt kein Sofa mehr.
Mit der normalen Leine spielt er nicht, nur mit der Schlepp. Kommt aber (glaube ich) daher, dass wir so eine Kordel-Schlepp hatten (dachte halt damals: Kleiner Hund=kleine Schlepp) und diese Kordel der Spielkordel an einem Ball sehr ähnlich war. Wobei er neulich auch die Gurtband-Schlepp meiner Freundin gejagt hat (an der noch seine Freundin hing).

Was für Spiele schlagt ihr denn so vor? Suchspiele interessieren ihn nicht wirklich. Auch Leckerlies aus irgendwas befreien und futtern findet er total öde. Würde ich nicht NaFu füttern hätte ich auch schon auf Hand- und Futterbeutel umgestellt, so nach dem Motto "Futter gibts nur für Leistung". Bei nass ist das schwierig.
Tipps? :o

Grimi
12.09.2009, 12:37
Yippieh, zweimal auf den Platz geschickt und er bleibt.:D Wir sind so gut!!!:floet::floet:

Stina
12.09.2009, 12:46
jaaaa, ihr seid gut!
Nein - du bist gut :tu: :hug:

kennst du die Seite?

http://www.spass-mit-hund.de/seiten/home_entertainment/im_haus/index.htm

es ist sooo schön sowas mal hier zu lesen :wd:
dass alles besser werden kann und plötzlich Sachen klappen "nur" weil jemand konsequent ist :tu:

für den Eumel mal ein dickes :kraul:

LG, Stina

Grimi
12.09.2009, 12:55
Danke Stina :hug:

Die Seite ist klasse, da werden wir auf jeden Fall was finden.

Ich bin ja auch mal gespannt, wie die neue Huschu nachher so ist.

Und ich geb nochmal ein bisschen an: Er liegt immer noch brav im Körbchen und gibt keinen Mucks von sich :D kein Jammern, kein Weinen.
Er ist schon schlau, ich denk er begreift auch relativ zügig dass die Bully-Regierung vorbei ist, auch wenn er, wie Vanessa schon schrieb, natürlich weiter ausprobiert was noch funktioniert.

Grimi
12.09.2009, 21:35
Servus!
Ich wollte nur mal berichten, dass wir in der Huschu bleiben.
Die Trainerin stimmte in allen Punkten mit euch überein :D und meinte sogar, mein persönliches Ziel, die BH, könnten wir nächsten Sommer wahrscheinlich ablegen. Zumindest, wenn ich leidensfähig wäre.
Heute gab es übrigens über den Tag beinahe kein Gejammer und nur wenig Kaperversuche. Und wenn ich diese unterbunden bzw. ihn weggeschickt habe, folgte kein Protest. Vielleicht bleibt es mir ja sogar erspart, ihn aus dem Wohnzimmer auszusperren wenn ich nicht da bin.

Ein großes :bow::hug::bl: an euch Mädels, ihr seid spitze!

der dicke hund
13.09.2009, 00:26
cool klasse................nieder mit der bullyregierung...............: D:D:D:D
wenn du so weitermachst hast du bald einen 1a eumel:wd::wd::wd::wd:

Stina
13.09.2009, 10:26
und meinte sogar, mein persönliches Ziel, die BH, könnten wir nächsten Sommer wahrscheinlich ablegen. Zumindest, wenn ich leidensfähig wäre.


oh :s: hihi :D

hört sich nach einer sehr guten HuSchu an!

ihr schafft das :tu: der Eumel :love: und du :wd::wd:

sonst hört man hier in Erziehungsthreads immer nur "kann ich nich" "will ich nich" "neeee, mal so mal so mal annersrum" "aber eigentlich macht er doch......" "aber manchmal hört er doch...."

da ist eure Geschichte wie eine Erholungskur für das leicht angeschlagene forumsmüde Nervenkostüm :D:D

alles Liebe

Stina

Grimi
13.09.2009, 11:46
Gern geschehen Stina :o

Wegen der BH, der Trainerin meint halt auch, sie kann mir nur Tipps geben, was ich daraus letzendlich mache ist meine Sache.(Ich muss noch korrigieren, es ist keine Huschu, sondern ein Hundesportverein :) ) Und ich will einen gut erzogenen Hund, den man von der Leine lassen kann, der sich benimmt, der hört. Das er das nicht aus purer Nettigkeit von alleine macht, war mir von Anfang an klar. Und das sein Benehmen aus meiner Inkonsequenz resultierte auch. Sich das einzugestehen ist natürlich nicht besonders toll. Aber letzlich ist ein Hund (neben Aufzuchtsbedingungen und auch Genen) auch ein Produkt seiner Erziehung und die kommt halt von mir und nicht vom hl. Geist.

Selbstreflektion ist eklig :o

Grimi
14.09.2009, 18:09
Ich wollte mal berichten:
Der Eumel macht sich gut. Das Sofa lässt er in Ruhe, er jammert nicht, er bleibt auf seinem Platz wenn ich ihn schicke.
Aber ich fürchte es bleibt ein Problem: Ich bezweifle stark dass Grisu meinen Freund als ranghöher ansieht.
Woran ich das fest mache? Wenn Roland mit auf dem Sofa sitzt macht Grisu
Terz, er fordert ihn zum spielen auf und akzeptiert keinen Abbruch von ihm, versucht ihm das Spielzeug zu klauen etc.
Ich hab ihm schon mehrfach gebeten konsequenter zu sein. Aber er ignoriert auch oft Grisus Verhalten anstatt es zu unterbinden. Kann ich da irgendwas machen, außer meinen Mann gleich mit zu erziehen:rolleyes:

Zeusel
16.09.2009, 10:33
Wie wäre es mit ner MäSchu?!
Gibt da sicher was...und wer weiß....vielleicht kann er ja mit Eumel zusammen die BH...bzw BM machen?!
Wat fürn häppi änt?!
:D

Suzanne
16.09.2009, 23:42
Aber er ignoriert auch oft Grisus Verhalten anstatt es zu unterbinden. Kann ich da irgendwas machen, außer meinen Mann gleich mit zu erziehen:rolleyes:

jaaaa :p Dir bei Deinem Mann ein Stückchen abschauen.

Natürlich müßte man live sehen, was so abgeht :D aber im Grundsatz hat Dein Mann nicht Unrecht ;) Ignorieren ist manchmal besser, als unterbinden. Es kommt natürlich darauf an, wie. Ist man ständig hinter dem Hund her mit "nein, darfst nicht, aus, pfui, was-weis-ich........ ist es manchmal bei renitenten "Terrorbaladen" hilfreicher, sie schlicht und ergreifend zu ignorieren.

Ist immer im Einzelfall zu "betrachten" (was hier eigentlich nicht möglich ist :()

Grüße
Susanne

Tatze35
16.09.2009, 23:58
Er berammelt seine Mutter (und bestimmt auch andere Hündinnen wenn er könnte)? Schonmal über Kastration nachgedacht? Sie ersetzt keinen Gehorsam!

Stina
17.09.2009, 00:14
Er berammelt seine Mutter (und bestimmt auch andere Hündinnen wenn er könnte)? Schonmal über Kastration nachgedacht? Sie ersetzt keinen Gehorsam!

:eek: warum kastrieren weil er in einem Hormonschub seine Mutter berammeln möchte???
glaubst du Hunde "denken" huuuuch das ist meine Mutter da darf ich nicht rammeln :confused:

die Bömmel vom Eumel bleiben dran, gell Mia

Tatze35
17.09.2009, 00:16
Deshalb ja weil Hunde nicht unterscheien zwischen Mutter, Geschwister:D Wie schnell kann da ein "Unfall" passieren

Stina
17.09.2009, 00:19
bei Mia passiert kein Unfall

Tatze35
17.09.2009, 00:22
Dann ist ja gut.

Suzanne
17.09.2009, 00:29
Schonmal über Kastration nachgedacht? Sie ersetzt keinen Gehorsam!

was jetzt? Kastrieren oder erziehen?

Susanne

Stina
17.09.2009, 00:32
oder drohen :D

runter von Muttern oder Bömmel ab :D

Tatze35
17.09.2009, 00:34
habe ich davon irgendwas geschrieben? im Gegenteil. Wenn ein Rüde seine Mutter berammelt dann würde ich dies sofort unterbinden aber bei Euch scheint es völlig normal zu sein.

Stina
17.09.2009, 00:37
Wenn ein Rüde seine Mutter berammelt dann würde ich dies sofort unterbinden aber bei Euch scheint es völlig normal zu sein.

Tatze, Mia wird dies sofort unterbinden, geh einfach davon aus ;)

Tatze35
17.09.2009, 00:41
Dann ist doch alles in Ordnung. ich bekomme leider zu oft mit" och das habe ich nicht gewusst" oder "der Wurf ist ein Unfall gewesen" Ich hoffe das es niemals eintreffen wird.

Stina
17.09.2009, 00:43
Dann ist doch alles in Ordnung.

genau :bl:

Suzanne
17.09.2009, 00:44
was jetzt? Kastrieren oder erziehen?

Susanne

Ich frage noch einmal Tatze35

Was - kastrieren oder erziehen?

Kannst Du nicht dies beantworten - ich weiß immer noch nicht, wie Du es gemeint hast

Susanne

Tatze35
17.09.2009, 00:53
Eine Kastration ersetzt keine Erziehung , das meinte ich damit. Leider denken viele das ihr Hund besser hört wenn er kastriert ist:D (dabei sind die Hoden nicht mit den Ohren verbunden oder?) Wenn die Gefahr allerdings besteht das der Rüde seine Mutter berammelt dann würde ich zu einer Kastration raten (wenn man sie nicht trennen kann)

Stina
17.09.2009, 10:10
Grisus Mutter ist derzeit bei einer Freundin zur Pflege und sobald wir zusammen treffen versucht der Eumel nur seine Mutter zu besteigen.


Tazte, lesen ;)
die beiden leben nicht in einem Haushalt

Tatze35
17.09.2009, 14:34
und weil sie nicht im gleichen Haushalt wohnen dürfen Sie sich berammeln wenn sie sich mal sehen ?:man:

NinaV
17.09.2009, 14:44
Tatze,

pssst... :t:
... eine Hündin muss schon auch läufig sein, damit das auch klappt, mit den kleinen Welpen.

Die Wahrscheinlichkeit ist hierbei:


Grisus Mutter ist derzeit bei einer Freundin zur Pflege und sobald wir zusammen treffen versucht der Eumel nur seine Mutter zu besteigen.

wirklich gering.

"Berammeln" gehört übrigens durchaus auch zum Kommunikationsprogramm eines Hundes im Bereich der sozialen Expansion - auch dem Muttchen gegenüber.
Dann kann es eine Übersprungshandlung sein.
Und dann kann es natürlich auch sexuell motiviert sein.

LG
Nina

Tatze35
17.09.2009, 14:51
Das habe ich wirklich nicht gewusst mit der Läufigkeit:man:
Danke für den Hinweis

NinaV
17.09.2009, 14:52
Ja, das habe ich mir gedacht. Deshalb habe ich das gerne gemacht. :)

Ich habe auch nochmal editiert für erweiterte Infos zum "Berammeln". ;)

LG
Nina

Grimi
17.09.2009, 15:00
Uiui, hier war ja was los heut nacht.

Recht hast du Stina, Eumels Bommeln bleiben wo sie sind.



und weil sie nicht im gleichen Haushalt wohnen dürfen Sie sich berammeln wenn sie sich mal sehen ?:man:

Nein, das darf ER generell erstmal nicht. Aber wenn du gute Tipps zum unterbinden hast, als her damit. Deine Kommentare waren bis jetzt ja nicht wirklich konstruktiv.

Seine beste Freundin hat er übrigens selbst während der Läufigkeit in Ruhe gelassen beim Gassi (an den Stehtagen waren wir nicht, und beide blieben zur Sicherheit angeleint). Es geht also nicht prinzipiell ums "sich-vermehren", wenn der Eumel aufhüpft.

@Suzanne
Die Stuation z.B., dass Grisu am Sofa steht und hoch will, wenn Männe daheim ist.
Ich schick ihn dann ins Körbchen, das ist sein Platz. Männe sitzt da und sagt "Aber der ist doch so süß, darf er denn wirklich gar nicht?":kraul:
Gestern abend kam dann "Aber irgendwann darf der arme Kerl doch wieder ins Bett, oder?"
Was soll ich da noch machen. Vielleicht ist Zeusels Idee mit der BM gar nicht so schlecht.

Achso, Danke Nina, Stina und Suzanne :bl:

NinaV
17.09.2009, 15:05
Mia, das ist wahre Männerfreundschaft. :D Immer schön den Daumen drauf. :p

Liebe Grüße
Nina

Grimi
17.09.2009, 15:09
Und mir hat mein beigebracht, es gäbe keine Solidarität unter Männern:schmoll:

Dann gibts halt das selbe Erziehungsprogramm für beide. Nur wo find ich ein Körbchen in das ein 1,90m Football-Lineman passt? :cool:

Suzanne
17.09.2009, 16:19
@Suzanne
Die Stuation z.B., dass Grisu am Sofa steht und hoch will, wenn Männe daheim ist.
Ich schick ihn dann ins Körbchen, das ist sein Platz. Männe sitzt da und sagt "Aber der ist doch so süß, darf er denn wirklich gar nicht?":kraul:
Gestern abend kam dann "Aber irgendwann darf der arme Kerl doch wieder ins Bett, oder?"
Was soll ich da noch machen. Vielleicht ist Zeusels Idee mit der BM gar nicht so schlecht.


Mia, dann habe ich das komplett falsch verstanden - sorry. Ich ging davon aus, daß er den Hund ignoriert, nicht das, was Du sagst :p

Wenn der 1,90 Mann stubenrein ist, schick ihn mal vorbei. Gib ihm sein gewohntes Futter mit, damit er kein Bauchweh bekommt - in 10 Tagen hast ihn wieder.......:D Mein Hund mag Menschen, die ihn ignorieren - der Lerneffekt ist also gegeben.

Grüße Susanne