PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Hund kann nicht alleine bleiben (anders)



Angie1911
10.09.2009, 11:00
Hallo

ich habe durchforstet und auch den anderen Thread gelesen nur nichts gefunden was zu uns beiden passt.

Es geht um Loona. Sie ist ca. 8 Monate alt. Ein Labrador.

Wir haben sie mit 12 Wochen bekommen. Sie war die letzte der Hobbyzüchter und wurde langsam vermittelt. Gejault hat sie nicht. Ich kann sie auch mal für ein Wochenende bei meinem Vater lassen. Die weint mir keine Träne nach solange jemand sich um sie kümmert.

Nur. Ich kann sie absolut garnicht alleine lassen.
Sie ist sonst sehr gut erzogen.Zieht nicht an der Leine, ist stubenrein und kennt die Grundkommandos. Manchmal hat sie darauf keine Lust aber das bekommt man in den Griff.

Ich habe es nie richtig mit ihr geübt.

Sie hat schon 2 Türen richtig versaut. Sie bellt und zwar richtig laut. Sie jankt.

Ich weiss nicht wo und wie ich es mit ihr üben kann ohne das sie noch mehr kaputt macht.

Bin ein wenig verzeifelt und erhoffe mir Rat und gute Tipps.

Angie1911
10.09.2009, 11:01
Ich habe sie nie wirklich viel alleine gelassen. EInmal als ich ins Kino wollte, dann 2 Stunden. Sonst nehme ich sie überall mit hin.
Im Auto kann sie aber auch nicht alleine bleiben. Sie steht dann da und guckt und zerkaute meine Sicherheitsgurte.

peanutsnorfolks
10.09.2009, 11:05
Genau das ist das Problem. Du hast es nie mit ihr geübt.
Wie soll er Hund das jetzt verstehen?
Hunde sind Rudeltiere und von Natur aus eigentlich nicht gerne alleine.
Deswegen muss man ab dem 1. Tag mit ihnen üben, dass sie alleine bleiben müssen.

Und das musst Du jetzt wie bei einem Welpen von vorne anfangen.
Und wenn es am Anfang nur 2 Minuten sind.
Es wird ein schwerer und langer Weg werden, aber es kann noch klappen.

Gruß
Jutta

Angie1911
10.09.2009, 11:09
Ui...

das heisst ich lasse sie erstmal nur 5 Minuten alleine.

Wenn sie dann jault und bellt soll ich dann wieder in das Haus rein und sie dann ausschimpfen? Oder soll ich rein und sie ignorieren?

Erstmal nur ein Raum? Ich habe mal gehört das der Hund das dann als Strafe empfindet wenn man ihr nur einen Raum zur Verfügung lässt.

Stina
10.09.2009, 11:16
hallo,

nicht ausschimpfen. reingehen und nichts sagen, kannst auch gleich wieder rausgehen und wieder reingehen. Lass sie auch öfter mal ganz kurz in einem Raum wenn du in einen anderen gehst usw.

nein, es ist keine Strafe wenn der Hund nur einen Raum zur Verfügung hat.

LG, Stina

NinaV
10.09.2009, 11:17
Ui...

das heisst ich lasse sie erstmal nur 5 Minuten alleine.

Wenn sie dann jault und bellt soll ich dann wieder in das Haus rein und sie dann ausschimpfen? Oder soll ich rein und sie ignorieren?

Erstmal nur ein Raum? Ich habe mal gehört das der Hund das dann als Strafe empfindet wenn man ihr nur einen Raum zur Verfügung lässt.

Hallo Angie,

niiiie nicht reingehen und schimpfen, wenn der Hund jault oder/und bellt.
Du belohnst ihn damit, denn das was Dein Hund möchte ist Deine Rückkehr. Ob Du nun strafst oder ihm ein Liedchen singst, ist dem Hund in den meisten Fällen egal. Du bist zurück, für ihn heisst das, er hat sein Ziel erreicht. Mit Jaulen und Bellen.
Du MUSST wieder rein BEVOR Dein Hund seine lautstarken Klagen startet! Bedenke auch, dass Strafe besonders kontraproduktiv sein kann, wenn Dein Hund einfach aus Angst bellt.

Viele Hunde sind mit zuviel Raum überfordert. Sie sind in dem Moment alleine und müssen aufpassen. Je mehr Raum sie überwachen müssen, desto mehr Stress haben sie.

Für das Auto würde ich Dir empfehlen, Deinen Hund an eine Box zu gewöhnen. Auch dies muss trainiert werden. Schont aber Dein Auto und viele Hunde fühlen sich in der Box (=Höhle) sehr sicher.

Liebe Grüße
Nina

peanutsnorfolks
10.09.2009, 11:18
Ach, so ein Quatsch.
Manche Hunde sind überfordert, wenn sie zuviel Raum haben.
Sie meinen dann, sie müssten auf alles aufpassen und damit sind sie überfordert.

Such Dir einen möglichst kleinen Raum (Flur z.B.), wo Du ihre Box oder ihr Kröbchen reinstellst, geh vorher mit ihr raus und gib ihr was Schönes zur Beschäftigung (Kauknochen; gefüllter Kong, Lieblingsspielzeug). Vielleicht kannst Du noch das Radio leise anmachen.
Dann ohen großes Getue rausgehen. Und wenn sie 2 oder 3 Minuten ruhig war, gehst Du wieder rein ohne auf den Hund einzugehen, als wäre das ganz normal.
Das wiederholst Du und steigerst die Zeitspanne.

Gruß
Jutta

NinaV
10.09.2009, 11:22
@ Stina und Jutta: Sollen wir heiraten? :D

Angie1911
10.09.2009, 11:22
Das versuche ich.

Also nicht loben und nicht ausschimpfen.

Dann geh ich gleich ganz oft Müll runterbringen und den Keller ausräumen :)

NinaV
10.09.2009, 11:23
:tu: Genau so, Angie. Ich wünsche Dir viel Erfolg. Berichte bitte, auch wenn Du noch Probleme hast. :)

LG
Nina

Stina
10.09.2009, 11:28
@ Stina und Jutta: Sollen wir heiraten? :D

uija :wd::D:D:D
eine ménage à trois *giggel*

peanutsnorfolks
10.09.2009, 11:29
Nina, ´ne Dreierehe?
Schade, hätten wir gestern machen sollen, war ein nettes Datum :D

Gruß
Jutta

Angie1911
10.09.2009, 11:36
Welche Zeit sollte ich einplanen?
Stellt sich ein ERfolg in den nächsten Tagen ein oder dauert das wie sonst fast auch alles Wochen :)?

Danke schon mal für den Ratschlag.

NinaV
10.09.2009, 11:48
Hallo Angie,

bis Du soweit bist, ins Kino gehen zu können, wird es schon einige Wochen dauern. Du muss wirklich langsam vorgehen, so langsam, dass Dein Hund nicht in der Lage ist Fehler zu machen.
Für diese Investition hast Du dann aber viele Jahre vor Dir, die Du mit einem problemlosen Alleinbleiber verbringen darfst. :)

LG
Nina

NinaV
10.09.2009, 11:50
Achso, eins noch:
Ich würde nicht mit vollen 5 Minuten beginnen. Sondern wirklich mit:

Ich gehe aus dem Wohnzimmer, mache die Tür hinter mir zu, drehe wieder rum, gehe wieder rein, usw., usw.
Jede Aktion, jedes erweitern der Zeitdauer ein paar Mal wiederholen, ehe Du weiter voran schreitest.

LG
Nina