PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sollte ich ihn weniger kämmen???



vonni1974
26.08.2009, 13:22
Hallo ihr lieben..

Habe mich in letzter Zeit hier nun auch schon viel belesen, weil mein Jerry auch extrem haart. Jetzt schon seit ca. 3 Monaten. Er hat keine kahlen Stellen oder so. Hat noch überall gut Fell aber das Haaren hört einfach nicht auf. Beim Tierarzt war ich schon. Er hat keine Parasiten, wird regelmäßig entwurmt alles. Er bekommt hochwertiges Futter. Seit ca. 3 Wochen mische ich noch etwas Taurin unter. Er bekommt täglich ca. 2 cm Vitaminpaste. Alles was nur geht.

Nun lese ich teils das man gar nicht so viel kämmen soll. Ich kämme ihn täglich ca. 3 mal, in der Hoffnung er verliert dann die Haare nicht in der Wohnung. Ist das falsch????

Wäre über Antworten echt dankbar.

absinth
26.08.2009, 13:25
Lass als erstes mal die Vitaminpaste sein. Einmal die Woche ok, aber nicht täglich. Wenn er gutes Futter bekommt erhält er alles was er braucht und zu viel des Guten schaden nur!
Bierhefeflocken kannst Du geben, wenn er keine Nierenprobleme hat.

Ich bezweifle, dass er mehr oder weniger Haare verliert, wenn Du ihn dreimal am Tag bürstest. Einmal würde allerdings auch reichen ;)
Es liegt einfach an diesem bekloppten Wetter, das wir derzeit haben.

Sanne 40
26.08.2009, 13:48
Haut ist immer ein Thema in Verbindung was aufgenommen wurde (Nahrung) der Seele der Katze und natürlich des Wetter.

Zum hochwertigem Futter kann ich nur sagen, ich hab auch angeblich hochwertig Trockenfutter gegeben und war trotzdem nicht hochwertig genug für meine Mietz. Habe umgestellt plus Omega 3 und 6, kein Weizen im Futter und jetzt ist wieder alles Tuttie. Wenns geht Trocken auf Nassfutter langsam umstellen. Wenn du kannst in die Seele der Katze schauen, ob da noch irgenwelche Resonanzen sind und die mit Bachblüten, oder Homöpathie oder Schüssler-Salze zu unterstützen. Falls auch mal die Mietz paar Medikamente bekommen hat, kann auch sein dass es daher kommt. Dann ist Ausleitung und Entgiften angesagt. Aber wie gesagt ist alles sehr sehr spezifisch und tiefgreifend sowie auch vielseitig anzusehen. Da muss man tiefer schauen als oberflächlich.

vonni1974
26.08.2009, 13:58
Lass als erstes mal die Vitaminpaste sein. Einmal die Woche ok, aber nicht täglich. Wenn er gutes Futter bekommt erhält er alles was er braucht und zu viel des Guten schaden nur!


OK.. Dabei meinte ich es nur gut, aber wahrscheinlich wieder zu gut.

Vielleicht liegt es auch wirklich am Wetter. Es hat ja erst im Juni angefangen als es so warm wurde. Dann liegt er auch zu gerne in der Sonne. Vielleicht liegt da Grundstein.

Ich werde jetzt erstmal abwarten ob es besser wird wenns wieder kühler wird.

Ansonsten ist er ja Topfit.

Taurin werde ich erstmal weitergeben. Vitaminpaste nur einmal wöchentlich!!!!!!!!!!

Danke erstmal.

Sanne 40
26.08.2009, 14:07
.. lach genau, denn dann wenns kühler kommt im Herbst der Fellwechsel fürs Langhaar!

Katzenmiez
26.08.2009, 14:26
Bei uns ist der Fellwechsel jetzt endlich durch:sporty:. Ich bürste während des Fellwechsels einmal täglich und gebe verstärkt Taurin und Bierhefe-Tabletten. Lachsöl und Lupoderm kamen hier auch schon zum Einsatz.