PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo, hab da mal ne Frage



Carina1987
14.08.2009, 11:15
Hallo,
ich bin am überlegen aufs barfen umzustellen, da ich bei meiner Katze mit Futterumstellung nicht sonderlich weit gekommen bin. Wollte von Felix auf Animonda umsteigen (hab vorher auch schon alles mögliche andere versucht) mag sie aber nicht.
So hab jetzt mal probiert rohes Rindfleisch zufüttern mag sie aber auch nicht. Auf Fisch und Geflügel fährt sie aber voll ab.
Nun meine frage wieviel Fisch und vonwelcher Art darf sie denn bekommen am Tag und wie oft (also einmal die Woche oder so)? Und kann man das Hühnchen in Salzwasser oder Gemüsebrühe kochen denn ohne was will sies nett. Für die Supplis werde ich erst mal das FC von Zooplus benutzen. Wieviel g gebt ihr euren Katzen am Tag?
Achso wenn das wichtig ist sie wiegt so um die 3,2 Kg

MiezeMops
14.08.2009, 11:55
Man sagt etwa 30 g pro kg Körpergewicht der Katze. Das wären bei dir 96g, also aufgerundet etwa 100 g am Tag. Am Anfang fressen sie aber oft mehr. Der Körper muss erst lernen, das Futter richtig zu verwerten. Fisch sollte man 1x die Woche geben, hab ich mal gelesen.
In Salzwasser oder Brühe kochen würde ichs nicht. Hast du Geflügel mal ganz roh probiert oder bis jetzt nur gekocht?
Hähnchenherzen und Hähnchenmägen kann man auch gut füttern. Ist nicht so teuer und besonders Herz sehr gesund. :)

Carina1987
14.08.2009, 12:06
Nee roh hab ichs bisher noch nicht gegeben. Immer nur gekocht. Sie hat meistens ja auch nur wenn es bei uns Hähnchen gab was von ab bekommen. Meine Tierärztin hat auch gemeint man sollte Hähnchen nur abgekocht geben? Wegen den Salmonelen glaub ich. Bekommt ma diese Herzen und Mägen vom Metzger? Oder kann man die auch so im Supermarkt kaufen?

MiezeMops
14.08.2009, 12:13
Bei uns gibts die hin und wieder im Supermarkt. Katzen haben eine andere, aggressivere Magensäure als Menschen. Die wird mit Salmonellen fertig, wenn mal welche da sein sollten. Aber normalerweise achtet man ja genauso wie bei seinem eigenen Fleisch auf die Kühlkette. Du kannst es ruhig roh geben. Die Verdauungsorgane der Katze sind ja auf rohes Fleisch ausgelegt.

Schau mal hier:
http://www.savannahcat.de/rohfuetterung.html
Sehr informativ die Seite. Beantwortet sehr viele Fragen, finde ich.

Puschlmietze
14.08.2009, 12:20
Hallo,

ich fange auch erst an unsere Miezen zu barfen. Meine fressen aber alles roh. Sehr gerne wird genommen: Hähnchenbrust, Hühnerherzen und damit es etwas zäheres und fettigeres Fleisch gibt auch Rind. Zur Zeit füttere ich 3 x die Woche morgens roh, ersetzte also eine Nafu Mahlzeit. Ansonsten gibt es gutes Nassfutter. Ich füge zum Fleisch noch das FC und Gänseschmalz hinzu, da Hähnchen zu mager ist. Ausser dem FC bekommt man alles im Supermarkt mit größeren Fleischtheken ( SB ) Man kann alles roh füttern. Ich wasche das Fleisch vor dem Schneiden mit Wasser ab, tupfe mit Küchenkrep trocken und lege dann los. Mache mir immer mehrere Portionen und friere diese ein. Salmonellen haben da keine Chance.

Carina1987
14.08.2009, 12:28
Hallo,

ich fange auch erst an unsere Miezen zu barfen. Meine fressen aber alles roh. Sehr gerne wird genommen: Hähnchenbrust, Hühnerherzen und damit es etwas zäheres und fettigeres Fleisch gibt auch Rind. Zur Zeit füttere ich 3 x die Woche morgens roh, ersetzte also eine Nafu Mahlzeit. Ansonsten gibt es gutes Nassfutter. Ich füge zum Fleisch noch das FC und Gänseschmalz hinzu, da Hähnchen zu mager ist. Ausser dem FC bekommt man alles im Supermarkt mit größeren Fleischtheken ( SB ) Man kann alles roh füttern. Ich wasche das Fleisch vor dem Schneiden mit Wasser ab, tupfe mit Küchenkrep trocken und lege dann los. Mache mir immer mehrere Portionen und friere diese ein. Salmonellen haben da keine Chance.

Gut dann werde ich das mal probieren. Hoffe nur sie frisst das dann auch roh. Madam ist da etwas eigen. Sie mag am liebsten nur die Fischsorten von Felix aber auch nur von der einen "So gut wies ausieht"-Tüte. Das will ich aber nicht mehr füttern, da es ja nicht sonderlich gesund ist wie ich mittlerweile erfahren habe außerdem hat sie das auch schon öfter ma wieder ausgek...:-(0)
Daher wollte ich ja umstellen auf ein anderes aber die wollte sie alle nicht.

Carina1987
14.08.2009, 12:38
Schau mal hier:
http://www.savannahcat.de/rohfuetterung.html
Sehr informativ die Seite. Beantwortet sehr viele Fragen, finde ich.

Hm da steht man könnte Fisch ganz oder in größeren Stücken füttern. Heißt das mit Gräten:?:?

Katzenzahn
14.08.2009, 12:48
Hallo,
wenn du roh fütterst, dürfen es auch Knochen und Gräten sein.

Es mussen ja nicht gleich die ganz großen und dicken sein.

Und zum Geflügel:
Da brauchst du nicht kochen:
Guck mal hier ist was dazu geschrieben:
http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=21450

Carina1987
14.08.2009, 13:12
Ok dann vielen dank an alle, ihr habt mir da sehr weitergeholfen:bow:. Hab jetzt mal das FC bestellt und wenn das dann da is fang ich mal an mit barfen.:wd:

Elia
14.08.2009, 15:58
Hi,

ganz wichtig ist Konsequenz! Du läßt dich zur Zeit von deiner Katze an der Nase herumführen, wenn es um's Essen geht ;)
Schau mal hier: http://forum.zooplus.de/katzen-sammlung-faq/t-futterumstellung-diskussion-68507.html

Super einfache Infos zum Barfen, dem Rohfüttern, besonders die Grundlagen findest du hier: http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html , lies dich mal durch ihre Barfseiten.

Zum FC: Das gibst du dosiert zur Fleischmenge dazu, es sind IMMER 12,5g FC auf 1kg Fleisch. Dann kommt noch Fett (am besten Schmalz) dazu, etwa 5%. Und 5% Gemüse kannst du auch noch raspeln und untermischen. Ein-zwei Kapseln Lachsöl je kg Fleisch sind auch gut. Auf jeden Fall muß noch etwas Wasser dazu.
Das Ganze portionierst du dann zu 100-130g in Tütchen oder Dosen und frierst es ein.

Zum Fisch: Bitte keinen Lachs und keinen Thunfisch verfüttern. Fisch solltest du nur als Naschi einmal die Woche geben, dazu kommt KEIN FC. Wegen der Thiaminase am besten auch nur gekocht/gedünstet und grätenfrei. Wenn du thiaminasefreie Fischarten verfütterst, kannst du sie auch roh und mit Gräten geben. Ich würde Fisch bei deiner Katze nur wirklich selten verfüttern, weil sie schon auf dem Weg zum Fischjunkie ist.

Barfen ist eigentlich nicht kompliziert, aber du solltest dir unbedingt die Grundlagen anlesen, damit deine Katze keine Mangelerscheinungen bekommt.

LG Elia

Drottning
14.08.2009, 22:05
Du kannst es übrigens später noch mal mit Rindfleisch probieren. An manches müssen sie sich erst gewöhnen. Wobei Rind bei uns auch nicht die beliebteste Fleischsorte ist...

Carina1987
15.08.2009, 15:20
ok vielen dank werd mich dann mal schlaulesen auf den Seiten.
schönes Wochenende euch allen.