PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme bei Berechnung der Tagesration



Puschlmietze
07.08.2009, 07:53
Hallo,

zur Zeit gibt es bei uns zwei Barf Tage. Sie fressen es sehr gerne, aber ich komme mit der Menge noch nicht hin. Meine sechs Katzen wiegen zusammen 18,4 kg, macht eine Tagesration von 552 g für alle sechs, gerechnet mit 30 g/kg Körpergewicht. Nachdem ich erst 600 g gefüttert hatte und es scheinbar zu wenig war, hatte ich ihnen mal 1 kg Fleisch gegeben, aufgeteilt in drei Mahlzeiten. Wurde fast alles gefressen, ein paar Bröckchen blieben noch liegen. Nun möchte ich gerne die richtige Menge ermitteln und dachte an ca. 900 g. Ihr hattet mir bereits geschrieben, das zu Beginn mehr gefressen wird. Bei 900 g wären das 300 g pro Mahlzeit und 50 g pro Katze. Ich gebe allen das gleiche, da sonst beim Nachbarn geklaut wird. 50 g sind sowieso mehr wie die 30 g/kg ( wären 5 kg Körpergewicht ) Sunny ist der Schwerste ( 4 kg ) und Luna unser Fliegengewicht ( 2,3 kg ) Beide fressen aber die gleiche Menge, da Sunny schon 15 ist und nicht mehr soviel schafft und Luna gerade 3 Jahre alt ist. Heute morgen gab es 240 g für alle, also 40 g pro Nase. Der enttäuschte Blick als der Napf leer war und es keinen Nachschub mehr gab war herzzereissend. Habe aber leider nur 720 g aufgetaut und somit nur noch 2 x 240 g für heute Mittag und Abend übrig. Es kann auch sein, das sie morgens mehr fressen, als Mittags und abends. Was meint Ihr, soll ich mal mit 50 g rechnen, das wären 10 g mehr wie heute Morgen ? Ich füttere Hähnchenbrust, Pute, Rind und Hühnerherzen,zusammen mit Felini Complete. Oder muß man am Anfang bzw. beim Teilbarfen noch mehr rechnen ? Bei den 900 g wäre das jetzt schon eine Summe von ca.6,00 EUR für alle sechs, mehr wie Dose. Natürlich hängt das auch davon ab, ob mal gerade was im Angebot ist, so wie die Hähnchenbrust zurzeit bei uns :wd:

Puschlmietze
07.08.2009, 07:59
Achso habe noch zwei Fragen: bei dem Felini complete sollte man nicht mehr wie 15 % Herzen füttern, das wären bei 900 g ca. 135 g. Kann man trotzdem mehr geben, meine fressen die so gerne ? Und was ist mit dem gefrorenen Fleisch vom Tierhotel ? Da müßte man ja die bestellte Menge auftauen, portionieren und wieder einfrieren. Ist das bakteriell nicht bedenklich :?:

absinth
07.08.2009, 08:17
Also, da Deine Katzen nicht vollgebarft werden, ist ihr Körper noch nicht perfekt darauf eingestellt das Fleisch zu verdauen. Es geht also ne Menge durch und daher auch der Hunger, der über die 30g hinausgeht... Wenn sie nicht dick sind spricht gar nichts dagegen ihnen mehr zu geben ;)

Herz und Magen sind Innereien von denen Du mehr geben kannst. Im Kalkulator verbessern sie die Werte sogar deutlich.

Tierhotel, mh. Wir hatten mal arge Probleme nachdem wir das gefüttert haben und daher die restlichen 10kg in den Müll gepackt. Andere sind seit Jahren zufrieden damit.
Es spricht aber nichts dagegen, dass Du die Blöcke antauen lässt um sie zu portionieren und dann wieder einfrierst. Das Fleisch wird dabei nicht schlecht. Und was Du in dem Moment verfüttern würdest ist auch so gut, dass Du es wieder einfrieren kannst. Beim einfrieren konservierst Du quasi den augenblicklichen Zustand.
Nur manche glauben, sie könnten beinahe schlechtes Fleisch einfrieren um es zu retten, das geht nicht.

GabiLE
07.08.2009, 08:24
Hab ich das bei der ganzen Rechnerei richtig verstanden, dass Du pro Mahlzeit 40g pro Katze gibst? Wenn das so ist, würde ich auch enttäuscht gucken. Das sind doch nicht mehr als 2 Gulaschwürfel, oder?

Puschlmietze
07.08.2009, 09:04
Hab ich das bei der ganzen Rechnerei richtig verstanden, dass Du pro Mahlzeit 40g pro Katze gibst? Wenn das so ist, würde ich auch enttäuscht gucken. Das sind doch nicht mehr als 2 Gulaschwürfel, oder?

( lach ) nee so wenig ist es auch nicht :D Ist schon mehr wie ein Esslöffel ( wieder lach ) Aber rechne doch mal: 30 g / kg, macht bei 4 kg Katze 120 g am Tag. Macht bei drei Portionen 40 g pro Mahlzeit :cool: Ausser Sunny wiegt keiner meiner Katze 4 kg, sondern 3,4 / 2,5 / 3,0 / 3,2 und 2,3 kg ( Luna ). Luna "dürfte" also eigentlich nur knapp 70 g am Tag fressen, wären 23 g pro Mahlzeit. DAS wären dann zwei Gulaschwürfel :D :D

Wegen den Herzen. Also ich könnte mehr geben, trotz Felini Complete ? Warum steht dann da, mal solle nur bis 15 % geben ? Wieviel dürfte ich verfüttern pro Tag ?

GabiLE
07.08.2009, 09:22
:D

Hm. Finde 120g Tagesration trotzdem wenig und dann noch auf 3 Mahlzeiten veteilt. ich würed da auch nicht satt werden. Dadurch dass sie nicht vollgebarft sind, haben die sicherlich noch Hunger. Bei mir werden locker 150g und mehr pro Katze und Mahlzeit verschlungen.

Und um ehrlich zu sein, würde ich da auch nicht alles haarklein runterrechnen. Draußen kommt doch auch nicht jeden Tag die Idealmaus ins Maul gehupft. Ob Du nun mal etwas mehr oder weniger Herz, Felini oder sonstwas drankippst, ist doch eigentlich egal. Weißt Du, wie ich das meine? So schnell bekommen die keine Mangelversorgung.

Elia
07.08.2009, 09:29
Hi,

ich denke, daß die Felini-Herstellerin einfach Herz mit zu den Innereien gerechnet hat, wohingegen die B.arfer es für gewöhnlich zum Muskelfleisch rechnen. Ich verfüttere Herzen sogar wegen des hohen natürlichen Tauringehalts gewollt in größerer Menge.

Bei FC soll man ja besser keine Knochen nebenbei geben, wenn du also mal die natürliche Supplementation oder Easy B.arf versuchst, könntest regelmäßig Hühnerflügel geben. Rohe Knochen machen seeehr satt.

Tjaaa, die Menge... Bei uns hat sich das erst eingespielt, als es nur noch B.arf gab. Vorher wollten meine beiden vom B.arf dieselbe Menge wie vom Dosenfutter.

LG ELia

GabiLE
07.08.2009, 09:36
vom B.arf dieselbe Menge wie vom Dosenfutter

Die Erfahrung habe ich als Teilbarfer mit meinen auch. Verfressene Bande :schmoll: :D

Drottning
07.08.2009, 10:08
Ich denke auch, dass es ein Unterschied ist, ob man voll barft oder eben nur ab und an. Krümel reichen pro Tag seine 120g (auf zwei Mahlzeiten verteilt). Den anderen beiden reichen die 140g. Aber das kann ja auch schon mal unterschiedlich sein. Ich finde es nicht so wichtig, sich an irgendwelche Angaben, die irgendwer verallgemeinernd (anders geht es ja nicht!) gemacht hat, zu halten, sondern die eigenen Katzen zu beobachten und zu schauen, ob sie a) satt werden und b) dabei ein gutes Gewicht haben. Alles andere ist doch schnurzpiepegal, oder?

Puschlmietze
07.08.2009, 10:25
Die gleiche Menge wie Dosenfutter ? Das wären bei meinen 800 g !! Und dann sind sie immer noch nicht satt :rolleyes: Das mit der Menge wollte ich ja von Euch wissen. Wenn ihr das auch nicht alles soooo genau rechnet ist doch gut :D Dann gibt es nun etwas mehr Herzerl. Ich denke bei zweimal die Woche ist das auch fast Wurst :p Meine fressen eigentlich wenig, sind alles Wohnungskatzen. Beim Dosenfutter reichen jedem ca. 135 g am Tag und dann ist immer noch was über. Frischfleisch schmeckt aber besser, da wird dann reingehauen :D Aber 150 g pro Katze und Mahlzeit packen meine nicht :eek:

Katzenzahn
07.08.2009, 10:42
Zu Felini complet darf man gar keine Knochen zugeben.
Steht auf der HP, evtl. auch auf dem Beipackzettel.

Wenn man Katzen von Fefu auf 'Barf umstellt, kann es sein, dass sie die ersten etwa 4 Wochen die bis zu 1 1/2 -fache Futtermenge 'Barf.

Das ist einfach so, da sich die Verdauung erst auf das geringere Volumen bei größeren Energie einstellen muss.

Wenn man sieht, dass der Output weniger und seltener wird (etwa alle 2 Tage), versteht man das auch.

Da sind 2 reine 'Barf-Tage vllt. ungünstige, als wenn du tageweise 'Barf und Nafu im Wechseln anbietest.

Meine Kater hielten gar nichts von Teilbarfen, ich habe sie ziemlich schnell auf Vollbarf umgestellt.
Bei uns gibt es Dose eher mal, wenn sie sehr Mäkeln.

Puschlmietze
07.08.2009, 12:49
Du meinst also z.B. morgens Barf und Mittags und Abends Dose. Oder Morgens und Mittags Barf und Abends Dose. Oder ein Tag Barf, ein Tag Dose usw. ? Man müßte nur die Stunden einhalten wegen der Verdauung. Fleisch ist schneller verdaut, oder ? Wäre das verdauungstechnisch besser ? Ganz umstellen möchte ich noch nicht, da es bei mir immer wieder mal eng mit der Zeit ist. Meine Pappenheimer neigen auch dazu, Futter irgendwann abzulehnen wenn es öfters kommt. Beim barfen wäre das dann auch so. Auch wenn ich die Fleischsorten abwechseln würde. Zur Zeit fressen sie auch noch nicht viele Sorten. Nur Hähnchen ( das geht immer ) Pute ( dto.) Rind ( wenn es unbedingt sein muß ) und Herzen ( jo kann man essen ) Auch möchte ich mich noch etwas in das Thema einfinden, gerade im Bezug auf Supplemente. Das FC ist eigentlich nur was für jetzt ( auf die Schnelle ) Natürliche Suppis finde ich schon besser. Also was meint Ihr ? Tageweise barfen, oder besser Barf und Dose an einem Tag, natürlich zeitlich versetzt.

GabiLE
07.08.2009, 12:51
Man müßte nur die Stunden einhalten wegen der Verdauung. Fleisch ist schneller verdaut, oder ?

Naja, man muss das auch nicht so bierernst nehmen. Probier doch mal aus, wie sie es vertragen, wenn Du 1 Mahlzeit Fleisch und die anderen Dose fütterst. Meine vertragen das prima.

Puschlmietze
07.08.2009, 13:13
Du machst also keine reinen Barftage, sondern gemischt ? Und was zuerst ? Luna ist da etwas empfindlich wenns durcheinander geht. Wenn ich die Zeiten etwas einhalte gehts. Hatte schon mal morgens Dose, weil ich keine Zeit hatte und Mittags und Abends Barf. Ging ohne Probleme. Ich komme sowieso erst nach 8 Stunden heim, die müssen sie also schon mal einhalten :D Wie gesagt, Luna ist da etwas empfindlich, mittlerweile verträgt sie aber zum Glück auch Taurin :wd: Wieviel barf fütterst Du Gabile ?

GabiLE
07.08.2009, 14:07
Wieviel barf fütterst Du Gabile ?

Ehrlich? Nach Gefühl, Lust und Laune. Bei mir gibts wochenlang mal nur Dose und dann fällt mir ein, dass ich das TK-Fach mal wieder leermachen könnte. Da kann es passieren, dass sie mehrere Mahlzeiten nacheinander Fleisch bekommen-ohne Suppis. Paul hatte mal ein paar Wochen, da hat er mir fast keine Dose abgenommen, da hab ich gesuppiet. Wenn mir einfällt, dass ja noch was im Gefrierfach ist, dann taue ich es so auf, dass ich keine angebrochene Dose im Kühli hab. Ich fütter morgens, abends und machmal ein 3. Mal vorm Schlafen gehen. Zwischen den beiden ersten Mahlzeiten ist genügend Zeit (8-12 Std.).

Meist gibt es bei mir eine Mischung aus ca. 1/3 Hühnerklein und 2/3 Hühnermägen+Hühnerherzen. Ich hole die tiefgefrorenen Packungen, lass die kurz antauen, zerkleiner und pack das portionsgerecht à 200g in Tütchen. Vorm Servieren knack ich die Hühnergerippe etwas handlicher und ritze ggf. die Herzen an. Wenn es Putenkeule im Angebot gibt, hol ich meist eine und schnitz die klein und pack die mit in die Portionen. Manchmal (aller paar Wochen) hole ich auch die gefrorenen Forellen im 2-3er Pack. Die drittel bis viertel ich, der eine bekommt den Kopf, der andere den Schwanz, mögen beide gern.

Puschlmietze
11.08.2009, 12:38
Habe meinen heute morgen zum ersten Mal Gänseschmalz unters Fleisch. Luna wollte gleich die ganze Schale leerschlecksen :D Kam sehr gut an :tu:
Da ich zur Zeit auch Hähnchenbrust füttere und das nicht sehr fettreich ist, wollte ich das etwas aufwerten. Habe gestern Suppenfleisch vom Rind gekauft, ist etwas sehniger und teilweise knorpelig. Aber das wollte ich so. Weiß vll. jemand, wieviel Prozent Fett Suppenfleisch in etwa hat, nur so grobe Richtlinie ? Hähnchenbrust hat ca. 1 g / 100 g und Hühnerherzen ca. 5 g / 100 g ( aus Natural Cat Food ) Damit ich uuuungefähr weiß, wieviel Fett da noch rein muß. Meine Katzen sind alle recht schlank, ein bissl. Fett schadet da nix ;) Kann man auch Schweinschmalz nehmen ? Das wäre nämlich günstiger. Aber ob das auch so gut angenommen wird :?: Hat da jemand Erfahrung ?

Elia
11.08.2009, 17:22
Hi,

Rindersuppenfleisch soll sehr fett sein, es braucht kein Fettsuppi dazugetan zu werden. Ich meine mich an 10-13% Fettgehalt zu erinnern, aber ich finde die Quelle gerade nicht wieder. Kannst du aber auch selbst schätzen, dieses weiße, plattenartige Zeug ist das Fett.
Schweineschmalz kannst du auch nehmen. Weil Schmalz erhitztes und wieder erkaltetes Fett ist, brauchst du es nicht noch einmal zu erhitzen (Aujetzki). Meine beiden mögen beides gern, aber sie sind sowieso sehr unkompliziert.

Ich muß auch wieder mischen, Futter ist alle... *seufz* :rolleyes:

LG Elia

Puschlmietze
11.08.2009, 18:58
Au supi, vielen Dank. Das ist schon mal ne Richtung. Füttere Rind und Hühnchen noch zusammen, da sie nur Rind nicht mögen. Dann reduziere ich da einfach, oder lasse es mal ganz weg ( das Fett ) Probiere es mal mit Schweineschmalz, wenn das andere leer ist :?:

Katzenzahn
11.08.2009, 23:04
Rindertalg in großer Menge mögen meine auch nicht.
Dann müssen sie halt was liegen lassen.

Solange sie nicht rapide abnehmen und immer doch etwas Fett fressen bin ich da inzwischen entspannter.:D