PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater Carlo - erlösen?



Tuuli
21.07.2009, 12:43
Hallo Ihr Lieben,

ich hab mal eine Frage an euch. Meine Freundin plagt ihr Gewissen.

Sie hat einen Kater den sie vor 6 Jahren aus dem Tierheim geholt hat. Da war er bereits lange Jahre und auch schon mehrfach vermittelt und zurückgebracht, da er chronischen Durchfall hat und die Leute sich diese Arbeit dann wohl doch nicht machen wollten :man: :man:

Wir kennen Carlos Alter nicht genau, aber geschätzt wird er auf 14 - 16 Jahre. Carlo ist seit ca. 1/2 Jahr fast komplett blind und taub. Außerdem plagt ihn der Durchfall und jetzt fängt er auch noch an zu erbrechen. Der TA meint, er leidet nicht man solle ihn noch nicht einschläfern, meine Freundin ist total unsicher, sie findet schon das es ihm nicht gut geht. Er ist sehr dünn geworden und zieht sich sehr zurück. Fressen tut er noch ganz normal und auch reichlich, es bleibt halt nur nicht soviel drin. Er schmust auch und dreht auch jeden Tag noch eine kleine Runde im Garten. :kraul: :kraul:

Sie weiß jetzt nicht, soll sie auf den Rat des TA hören und den Kater nicht erlösen oder soll sie - wie sie denkt - den Kater erlösen? :?:

Was meint ihr? :bl:

ioana209
21.07.2009, 12:52
Wenn TA meint dass er nicht leidet, würde ich ihn nicht einschläfern.
Ich würde in dem Fall noch andere TÄ um Meinung fragen.
Oder noch abwarten.
Also, alles mit Betonung auf Ich.
Wünsch ihm gute Genesung, wenn's noch geht, hoffentlich. :hug:

Tuuli
21.07.2009, 12:55
Wenn TA meint dass er nicht leidet, würde ich ihn nicht einschläfern.
Ich würde in dem Fall noch andere TÄ um Meinung fragen.
Oder noch abwarten.
Also, alles mit Betonung auf Ich.
Wünsch ihm gute Genesung, wenn's noch geht, hoffentlich. :hug:

Dankeschön. Ich gebs gerne weiter. :kraul:

Ich wollte ja eure Meinung hören. :tu: :hug:

GabiLE
21.07.2009, 13:00
Wurde denn mal ein Blutbild erstellt?

Drottning
21.07.2009, 13:07
ICH täte es nicht, denn allem Anschein nach geht es ihm doch einigermaßen.

Tuuli
21.07.2009, 13:08
Wurde denn mal ein Blutbild erstellt?

Gabi, das weiß ich leider nicht. Ich werd heute Abend mal nachfragen.
Ich weiß das sie in letzter Zeit sehr oft mit ihm beim TA war.

Wenn es nicht gemacht worde ist, dann werd ich es ihr auf jeden Fall sagen das sie das unbedingt machen lassen soll.

Sorry, ich war letzte Woche so traurig den armen Kerl so zu sehen, da hab ich nicht detailliert nachgefragt.

thelmich
21.07.2009, 13:11
Hallo Manu,

wenn Deine Freundin ihn vor 6 Jahren aus dem TH geholt hat, dann wird sie ihn gut genug kennen um beurteilen zu können, ob der Kater leidet.

Die Beschreibung des Gesundheitszustandes hört sich aus der Ferne natürlich nicht gut an und jedes mitfühlende Wesen wird sich fragen, ob dieser Kater noch eine Lebensqualität hat oder nicht.

Nun, die Antwort darauf muss Deine Freundin finden. Wer könnte es sonst wirklich beurteilen?!

Sie sollte kein schlechtes Gewissen haben ihn am leben zulassen, ebenso ihn ins Regenbogenland ziehen zu lassen.

Sicher sind beide Möglichkeiten unheimlich schwer zu ertragen, aber sie sollte ganz auf ihren Kater hören.

Mein Charly hat unglaublich gekämpft, aber als die Zeit kam, hat er es mir zuverstehen gegeben.

Sie sollte sich mit ihm beschäftigen und darauf hören, was er ihr mitteilt.

Die Meinung des TA würde mich persönlich nicht interessieren...der Zustand des Tieres finde ich, ist grenzwertig:?:

Der Kater hat wenigsten 6 Jahre auf der Sonnenseite des Lebens stehen können und dies hat er Deiner Freundin zu verdanken. Nein ein schlechtes Gewissen braucht sie nicht zu haben...sie wird auch die Kraft finden, ihn zur rechten Zeit in Würde ziehen zu lassen....

Wünsche ihr Kraft dazu....

GabiLE
21.07.2009, 13:12
Wenn es nicht gemacht worde ist, dann werd ich es ihr auf jeden Fall sagen das sie das unbedingt machen lassen soll.


Geriatrisches Profil inkl. T4-Wert

Gewichtsabnahme bei gleicher Futtermenge, Durchfall können Anzeichen für Schilddrüsenüberfunktion sein. Die kann mit Tabletten ganz gut eindämmen. Leider können aber auch ernsthafte Erkrankungen dahinter stecken :(

lammi88
21.07.2009, 13:17
Oder eine Lebensmittelallergie....Hat man schon mal irgendwie versucht den Grund des Durchfalles zu finden????

Tuuli
21.07.2009, 13:21
Oder eine Lebensmittelallergie....Hat man schon mal irgendwie versucht den Grund des Durchfalles zu finden????

Gute Frage. :?:
Sie hat im ersten Jahr eine wahre TA Odyssee durch, aber was genau da untersucht worden ist weiß ich nicht. Ist halt auch schon 6 Jahre her. :confused:

lammi88
21.07.2009, 13:26
Na jaaa...irgendwoher muß der Dünnpfiff ja kommen...ich muß leider sagen, daß die TÄ im Fall einer Bekannten weniger hilfreich waren als Foren und letztlich ein Heiilpraktiker ;)
Kann Deine Bekannte nicht hier mal die ganze Story reintippern - auch, was schon untersucht wurde??? Hier sind sooo viele, die Erfahrung auf dem Gebiet haben....:?:

Tuuli
21.07.2009, 13:34
Na jaaa...irgendwoher muß der Dünnpfiff ja kommen...ich muß leider sagen, daß die TÄ im Fall einer Bekannten weniger hilfreich waren als Foren und letztlich ein Heiilpraktiker ;)
Kann Deine Bekannte nicht hier mal die ganze Story reintippern - auch, was schon untersucht wurde??? Hier sind sooo viele, die Erfahrung auf dem Gebiet haben....:?:

Ja, die Erfahrung hab ich ja auch schon gemacht und darum hab ich euch ja gefragt.

Ich ruf heute Abend mal bei ihr an und frag sie. Sie hats nicht so mit dem :compi: :rolleyes:

Tuuli
10.08.2009, 18:52
Hallo Ihr Lieben!

Kater Carlo wurde nun heute erlöst und ist über die Regebogenbrücke gegangen.

Nachdem ich lange und immer wieder mit meiner Freundin und auch Ihrem Mann gesprochen habe und Carlo jeden Tag mehr abbaute, wurde er heute erlöst.

Ich bin sehr traurig :0( aber auch irgendwie froh das er nun nicht mehr Leiden muss.

Carlo, du hattest in den ersten Jahren kein schönes Leben, deine letzten sechs Jahre hast du ganz viel Liebe bekommen.
Ich wünsch dir das du gut über die Regenbogenbrücke kommst und mit all unseren Regenbogenkatzen spielen und schmusen kannst.