PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Richtiges Verhalten eines Hufschmiedes



naddedienchen
17.07.2009, 21:27
Wie hat sich ein Hufschmied richtig zu verhalten?
Ich habe meinen Araber-Haflinger-Mix am Montag das erste mal seit dem ich sie habe (seit 11.05.09), beschlagen lassen, da wurde sie von meinem nun EX-Hufschmied mit voller Kraft (man beachte mit Stahlkappenschuhen) in den Bauch getreten:eek: nur weil sie etwas herum gezappelt hat! Ich dachte, ich sehe nicht richtig. Ich finde dieses Verhalten grenzt schon an Tierquälerei! Was meint ihr dazu??

Talia
17.07.2009, 22:36
Meine kriegt VON MIR auch schon mal eine gelangt wenn sie meint beim Hufemachen Mätzchen zu machen (ich mach die selber) - aber vor allem bei solchen Kinkerlitzchen geht das gar nicht! Der Schmied würde von mir was zu hören bekommen! Wenn einer mein Pferd tritt dann imme rnoch ich (so ein bissel zappeln ist aber auch meist mit Stimme in den Griff bekommen).
Wenn sie ihn jetzt beissen würde wär das was anderes - aber der Tritt steht in keinerlei Relation zur "Tat".
Da war ich doch um meinen letzten Schmied froh der mit einer Engelsgeduld meinem steigenden (!!!!) Pferd den erste Beschlag verpasste und ihre Zicken ignorierte, selbst als Blut floss. Er wusste was er tat und hatte Erfolg - beim dritten Beschlag stand sie still!

naddedienchen
20.07.2009, 15:17
Klar muss das Pferd gehorchen und man kann nicht alles durch gehen lassen, aber ich finde, es gibt andere Methoden dies zu erreichen.
Gerade bei meiner Maus habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mit Geduld und Liebe mehr erreiche.
Ich musste mir von dem "tollen" Hufschmied noch sagen lassen, dass ich ja keine Ahnung von Pferden hätte, als ich ihm sagte, dass ich sein Verhalten nicht dulden würde und das es unangebracht sei.
Freunde von mir vermuteten das er bloß im Stress sei und deswegen so gehandelt hat, aber selbst das ist für mich keine Entschuldigung, denn wenn ich gestresst bin, kann ich es ja auch nicht einfach an anderen auslassen bzw. am Pferd.

Fussel 5
20.07.2009, 20:16
Also ich finde es auch unverantwortlich ein Pferd ohne Grund zu schlagen oder zu treten.
Ich habe meine Stute nun ein Jahr und sie war mittlerweile zweimal beim Schmied (ich muss aber dazu sagen, er ist der Besitzer des Hofes und Züchter meiner Stute), klar zappelt auch meine Stute mal etwas rum. Mit Schlägen oder sonst irgendwas kommt bei ihr aber nicht weit.
Mein Hufschmied ist sehr geduldig und gönnt den Pferden (egal wem) auch mal eine kleine Auszeit um Luft zu holen.
Nur wegen etwas zappeln, gleich in den Bauch treten, naja ich halte nichts davon.

LG von Fussel 5

lammi88
21.07.2009, 11:21
Hufschmied wechseln und bei seinem Verband melden :tu: Er kann ihr ohne weiteres mal mit der flachen Hand eine verpassen ggf auch mal den Ellenbogen nehmen, aber in den Bauch zu treten ist ein No-Go!!! Und mit Stahlkappen kannst Du dem Pferd schwere Verletzungen (auch innerlich) zufügen... :mad:

naddedienchen
21.07.2009, 17:17
Hallo ! Ich habe auch schon überlegt ihn irgendwo zu melden,weil er das ja bestimmt auch bei anderen Pferden macht.....
Das Problem ist, ich habe angst, dass er meiner Maus dann noch was antut, wenn er raus findet das ich das war! Das würde ich dem sogar zu trauen, so wie der immer daruf ist und außerdem ist es der Mann von unserer Reitlehrerin.
Jedenfalls kommt der nicht mehr an mein Pferd ran!!!!!

Nicole38
23.07.2009, 12:01
Ich muss Dir sagen das wäre für mich ein Grund mein Pferd woanders unterzustellen.
Der Hufschmied tritt mit Stahlkappen nach meinem Pferd :eek:
Und wenn man dann noch zusätzlich Angst haben muss, dass dem eigenen Pferd was angetan wird:eek:

Ein absolutes NoGo:sn::sn:

naddedienchen
23.07.2009, 15:16
Hallo !;)

Naja, mit dem Stall bin ich ja ganz zufrieden und meinen Hufschmied kann ich mir ja selbst aussuchen. Ich dacht halt, ich nehm den wo alle nehmen, der wird schon gut sein. Naja und gerade bei mir benimmt der sich so daneben.
Habe mich dann mal bissel über den informiert:
Er hat schon mal sowas bei einem Pferd gemacht und die anderen Reiter in unserem Stall sind auch nicht so zufrieden mit ihm, weil er auch noch alle ewig warten lässt bis er mal zurück ruft und unfreundlich ist er allemal.
Also mir passt sowas überhaupt nicht und ich finde, wenn er seine Laune an den Tieren auslässt, dann sollte er sich wohl besser ein anderen Job suchen.

Nicole38
24.07.2009, 00:09
Zitat Nadine
Er hat schon mal sowas bei einem Pferd gemacht und die anderen Reiter in unserem Stall sind auch nicht so zufrieden mit ihm, weil er auch noch alle ewig warten lässt bis er mal zurück ruft und unfreundlich ist er allemal.
Also mir passt sowas überhaupt nicht und ich finde, wenn er seine Laune an den Tieren auslässt, dann sollte er sich wohl besser ein anderen Job suchen.

Dann würde ich an Eurer Stelle sofort handeln

lammi88
24.07.2009, 09:36
Ich auch ;) Nehmt Euch doch gemeinschaftlich einen neuen ;) Und Ihr könnt auch ohne weiteres nett sagen: "Fachlich war es okay, aber mir gefiel Ihr Umgang mit meinem Pferd nicht". FALLS er Euch mal anspricht. Muß er akzeptieren ;)