PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternative zu Orijen wg. Durchfall?



Couchtiger
14.07.2009, 22:37
Hallo ihr Lieben!

Hätte mal ne Frage zu Orijen. Ich glaub mein Katerle verträgt das nicht so gut.Habs jetzt schon 2-3mal verucht und nach zwei Tagen bekam er immer Durchfall.Ist jetzt grad wieder der Fall:(. An was anderem kanns eigentlich nicht liegen. Deshalb wollte ich fragen was ich evtl. als Alternative dazu geben könnte? Es sollte schon ein getreidefreies sein.Vielleicht das Applaws Trofu,was meint ihr?:?: Er bekommt übrigens auch 2mal die Woche Rohes.

Hättet ihr nen Vorschlag für mich?

MickeyIM
15.07.2009, 08:36
Hallo :cu:,

was hast Du denn bisher gefüttert? Ich halte Trockenfutter zwar generell nicht für empfehlenswert, aber es gibt grade auch hier enorme Qualitätsunterschiede und die Umstellung auf höherwertige Inhaltsstoffe können den Darm schon mal ordentlich "ausputzen".

Vergleichbar mit Orijen ist Acana, Natural Balance und Applaws.

:cu:

Couchtiger
15.07.2009, 21:23
Hallo :cu:,

was hast Du denn bisher gefüttert? Ich halte Trockenfutter zwar generell nicht für empfehlenswert, aber es gibt grade auch hier enorme Qualitätsunterschiede und die Umstellung auf höherwertige Inhaltsstoffe können den Darm schon mal ordentlich "ausputzen".

Vergleichbar mit Orijen ist Acana, Natural Balance und Applaws.

:cu:

Ja ich weiß das Problem bei unserem Kater ist nur das er wg. eines Darmvorfalls operiert wurde(Anfang des Jahres) und seitdem sehr empfindlich reagiert. Das Rohfleisch verträgt er gut,aber leider kann ich aus Zeitgründen nicht ganz auf barfen umstellen. Er hat die ganze Zeit noch das RC Intestinal bekommen und jetzt hab ich ab und zu mal etwas Orijen untergemischt und er bekam immer Durchfall. Jetzt bin ich auf der Suche nach was anderem.

kaahrl
16.07.2009, 09:54
also ich hoere immer oefter (auch aus zuechterkreisen), dass nicht selten katzen probleme haben mit den hochwertigen trofu-sorten. meine unter anderem auch. egal ob acana, applaws, orijen, natural cat oder was auch immer. ein arzt und ernaehrungswissenschaftler nannte das problem ganz flapsig "wohlstandskotzen", da ihm von vielen faellen berichtet wurde, wo die katzen haeufig erbrachen, wenn sie nur solche sorten und vornehmlich trofu bekamen...

zu schnell von minderwertig auf hochwertig umstellen ist nicht gut. das ist, wie wenn du von heute auf morgen nur noch vollkorn und rohkost ist. da wirst du mitunter auch probleme bekommen. so aehnlich ist es bei den katzen und daher der begriff! sollte das problem allerdings laenger bestand haben, muss man sich gedanken machen - so war es auch bei mir!

man kann davon halten was man will aber bei meinen fellingers ist nach fast einem halben jahr ausschliesslicher hochwertiger trofu-fuetterung (vom nafu mal abgesehen, was aber auch nicht jede frisst) bei dreien von vier das fell augenscheinlich schlechter geworden und das haaren hat stark zugenommen. seit ich ab und an wieder anderes trofu untermenge gab sich das problem, bzw. gibt es sich gerade!
und gerade die, die mehr trofu zu sich nehmen als die anderen sind von dem problem auch intensiver betroffen... irgendwie komisch aber ist so!

das ist natuerlich nur meine persoenliche erfahrung und ist mit nichten repraesentativ aber wie gesagt - ich hoer(t)e das mittlerweile oefter...

Becky
16.07.2009, 10:08
Hallo ihr Lieben!

Hätte mal ne Frage zu Orijen. Ich glaub mein Katerle verträgt das nicht so gut.Habs jetzt schon 2-3mal verucht und nach zwei Tagen bekam er immer Durchfall.Ist jetzt grad wieder der Fall:(. An was anderem kanns eigentlich nicht liegen. Deshalb wollte ich fragen was ich evtl. als Alternative dazu geben könnte? Es sollte schon ein getreidefreies sein.Vielleicht das Applaws Trofu,was meint ihr?:?: Er bekommt übrigens auch 2mal die Woche Rohes.

Hättet ihr nen Vorschlag für mich? :kraul: Und wie wäre es, wenn du das TroFu gänzlich streichen würdest? Ist nicht zwingend notwendig.
Du musst ja nicht täglich barfen, es gibt sehr viele empfehlenswerte Nassfuttersorten, die er bestimmt gern frisst? :?:
Es genügt auch, wenn du ihn morgens (evtl. auf 2x) und abends (evtl. auf 2x) fütterst.

Couchtiger
16.07.2009, 10:44
also ich hoere immer oefter (auch aus zuechterkreisen), dass nicht selten katzen probleme haben mit den hochwertigen trofu-sorten. meine unter anderem auch. egal ob acana, applaws, orijen, natural cat oder was auch immer. ein arzt und ernaehrungswissenschaftler nannte das problem ganz flapsig "wohlstandskotzen", da ihm von vielen faellen berichtet wurde, wo die katzen haeufig erbrachen, wenn sie nur solche sorten und vornehmlich trofu bekamen...

zu schnell von minderwertig auf hochwertig umstellen ist nicht gut. das ist, wie wenn du von heute auf morgen nur noch vollkorn und rohkost ist. da wirst du mitunter auch probleme bekommen. so aehnlich ist es bei den katzen und daher der begriff! sollte das problem allerdings laenger bestand haben, muss man sich gedanken machen - so war es auch bei mir!

man kann davon halten was man will aber bei meinen fellingers ist nach fast einem halben jahr ausschliesslicher hochwertiger trofu-fuetterung (vom nafu mal abgesehen, was aber auch nicht jede frisst) bei dreien von vier das fell augenscheinlich schlechter geworden und das haaren hat stark zugenommen. seit ich ab und an wieder anderes trofu untermenge gab sich das problem, bzw. gibt es sich gerade!
und gerade die, die mehr trofu zu sich nehmen als die anderen sind von dem problem auch intensiver betroffen... irgendwie komisch aber ist so!

das ist natuerlich nur meine persoenliche erfahrung und ist mit nichten repraesentativ aber wie gesagt - ich hoer(t)e das mittlerweile oefter...

Ja das ist bei unserem Caruso auch so. Irgendwas ist da drin das er nicht gut verträgt. Und bei ihm muß ich da echt vorsichtig sein mit rumprobieren. Bin noch am überlegen wie ich jetzt weitermache.......:?:,klar ist Nafu besser,schon klar,aber wie du schon meinst das frisst nicht jede. Ich hab da schon viel versucht!



Zitat von Becky:
Und wie wäre es, wenn du das TroFu gänzlich streichen würdest? Ist nicht zwingend notwendig.
Du musst ja nicht täglich barfen, es gibt sehr viele empfehlenswerte Nassfuttersorten, die er bestimmt gern frisst?
Es genügt auch, wenn du ihn morgens (evtl. auf 2x) und abends (evtl. auf 2x) fütterst.

Wie gesagt ich hab da schon viel versucht mit Nafu. Unsere Katze schnubbert mal ran und geht dann wieder und er frißt ein bißchen was und dann doch lieber wieder Trofu. Und da ich Schichten arbeite füttere ich eh dann wenn ich daheim bin.

Becky
16.07.2009, 10:54
Wie gesagt ich hab da schon viel versucht mit Nafu. Unsere Katze schnubbert mal ran und geht dann wieder und er frißt ein bißchen was und dann doch lieber wieder Trofu. Und da ich Schichten arbeite füttere ich eh dann wenn ich daheim bin.

:o Ach so, ich dachte, er mag´s, weil er Rohfleisch liebt.
Tja, da bliebe nur, sie GANZ langsam ans Nassfutter zu gewöhnen - es lohnt sich. :tu:
Klappt aber nur, wenn du konsequent bist und sie keine Wahl haben.
Solange sie sich´s aussuchen dürfen, werden sie TroFu-Mampfer bleiben :kraul:
Da steckt unheimlich viel Ausdauer dahinter, viele Kämpfe, manchmal bis zur Verzweiflung.
Aber bei den meisten klappt´s (irgendwann.) :kraul:

kaahrl
16.07.2009, 11:04
aber es gibt auch jede menge fellingers, bei denen klappt es so gar nicht und da ist wirklich vorsicht geboten!!!
bei mir zu hause isses so, dass eine wahrscheinlich lieber vorm nafu -napf verhungern wuerde (und problemlos einfach NICHTS frisst) wenn es nur nafu gibt, zwei weitere (die eh recht schmal sind und wenig reserven haben) eventuell umstellbar sind aber nur unter grossem gewichtsverlust und das moechte ich nicht riskieren...

umstellen - okay
konsequent sein - ein muss
keine wahl lassen - mitunter gefaehrlich!!!

deshalb immer nur mit bedacht an die sache ran gehen und nicht auf biegen und brechen und schon gar nicht ohne ruecksicht auf verluste - das ist meines erachtens das wichtigste!

Becky
16.07.2009, 11:36
aber es gibt auch jede menge fellingers, bei denen klappt es so gar nicht und da ist wirklich vorsicht geboten!!!

umstellen - okay
konsequent sein - ein muss
keine wahl lassen - mitunter gefaehrlich!!!

...und schon gar nicht ohne ruecksicht auf verluste - das ist meines erachtens das wichtigste!Sicher gibt es einige wenige, bei denen es vermutlich NIE gehen wird.
Aber anfangs muss man ihnen wohl die Qual der Wahl abnehmen.

Wenn ich beides servieren würde, fräße

Jonas NUR TroFu
Becky NUR Nassfutter
Maxi gemischt (wesentlich mehr nass als trocken)

Ohne Rücksicht auf Verluste würde ich es auch nicht machen, aber IMMER wieder versuchen und nicht zuviel diskutieren.
Ich bin auch erst konsequent, seit Jonas keins mehr fressen darf. :rolleyes:

Aber es soll ja hier keine TroFu-Diskussion werden.
Ich habe übrigens auch festgestellt, dass meine hochwertiges TroFu eher wieder erbrechen, als billig(er)es :?:

Bin schon froh, dass ich meine drei soweit habe, dass sie es ohne Müsli über den Tag schaffen :kraul: :)

Couchtiger
16.07.2009, 11:55
aber es gibt auch jede menge fellingers, bei denen klappt es so gar nicht und da ist wirklich vorsicht geboten!!!
bei mir zu hause isses so, dass eine wahrscheinlich lieber vorm nafu -napf verhungern wuerde (und problemlos einfach NICHTS frisst) wenn es nur nafu gibt, zwei weitere (die eh recht schmal sind und wenig reserven haben) eventuell umstellbar sind aber nur unter grossem gewichtsverlust und das moechte ich nicht riskieren...

umstellen - okay
konsequent sein - ein muss
keine wahl lassen - mitunter gefaehrlich!!!

deshalb immer nur mit bedacht an die sache ran gehen und nicht auf biegen und brechen und schon gar nicht ohne ruecksicht auf verluste - das ist meines erachtens das wichtigste!


Also da muß ich dir recht geben. Unsere Katze ist eh für ne Perser total zierlich,sie wiegt nur ca. 3kg und das ist echt wenig. Sie ist ne ganz schmale zierliche weil sie auch die kleinste vom Wurf war und die Mama dazu auch recht klein war. Deshalb möchte ich nicht das sie noch mehr abnimmt.Also werd ich bei ihr wohl beim Trofu bleiben.
Und unser Kater ist genau richtig er wiegt jetzt mit etwas über einem Jahr ca.4,5-5kg da könnt ichs ja noch probieren,mal sehen.
Rohes frisst er liebendgern,am liebsten Rind.

Schön das man mit euch so problemlos über das Thema reden kann,manche reagieren da ja gleich aggresiv wenns ums Trofu füttern geht. Klar das es nicht das allerbeste ist wissen wir alle aber man muß ja auch immer den Einzelfall abwegen!

kaahrl
16.07.2009, 12:16
Schön das man mit euch so problemlos über das Thema reden kann,manche reagieren da ja gleich aggresiv wenns ums Trofu füttern geht. Klar das es nicht das allerbeste ist wissen wir alle aber man muß ja auch immer den Einzelfall abwegen!
:bl:
waere dies nicht so, saesse ich aber sowas von im glashaus und wuerde mit steinen werfen... :o :o :o

bei uns steht ab abends 21 uhr bis morgen 7 uhr trofu zur verfuegung. wenn morgens gefuettert wird, wird das trofu weggestellt und bleibt bis abends weg. abends bekommt casper sein leckerlie (er muss tabletten nehmen) und danach bekommen sie wieder nafu (meist zwischen 18 und 19 uhr) und dann stellen wir ein bis zwei stunden spaeter eben wieder das trofu hin...

so klappt das relativ gut aber hochwertiges nafu geht nach wie vor nur ganz selten... bozita mit gelee und schmusy thunfisch gehen problemlos, tigercat, auenland, vet concept und so nur sehr schwer bis gar nicht...

manjana ist ne bkh blau und war auch die kleinste im wurf. sie wiegt gerade mal 3.2kg, was fuer ein baerchen laecherlich ist. curly sue hingegen (rechts neben manjana in der sig), als "normale" bkh-dame, wiegt 5.8kg :eek:
casper, der herzkranke bkh-kater ganz links in der sig, wiegt derzeit 3.8kg - normal wiegen bkh-kater mindestens sechs, meistens zwischen sieben und neun kilo. pebbles, die weisse, wiegt als blh-maedchen 4.4kg, was okay ist fuer ihre groesse aber auch nicht so viel und pipa, unser thai-toertchen, wiegt auch 4.4kg, was recht viel ist fuer ne thai...
also, du siehst: wenig toleranz. und das meiste nassfutter fressen unsere beiden brummer (pipa und curly sue) - schoen doof... :s:

RopeCat
17.07.2009, 18:14
man kann davon halten was man will aber bei meinen fellingers ist nach fast einem halben jahr ausschliesslicher hochwertiger trofu-fuetterung (vom nafu mal abgesehen, was aber auch nicht jede frisst) bei dreien von vier das fell augenscheinlich schlechter geworden und das haaren hat stark zugenommen. seit ich ab und an wieder anderes trofu untermenge gab sich das problem, bzw. gibt es sich gerade!
und gerade die, die mehr trofu zu sich nehmen als die anderen sind von dem problem auch intensiver betroffen... irgendwie komisch aber ist so!

das ist natuerlich nur meine persoenliche erfahrung und ist mit nichten repraesentativ aber wie gesagt - ich hoer(t)e das mittlerweile oefter...

Hmmmmm, sehr interessant. :?: War unter den Testsorten auch das 'Natural Cat'? Das frage ich, weil ich es gerne ausprobieren möchte. :bl:

Ich weiß grad nicht ob es da einen Zusammenhang gibt, aber Leonie hat bis vor kurzem ziemlich stark gehaart. Ich habe so etwa 2 Wochen die Fleischrationen weglassen müssen (Zeitmangel :o *schäm*) dafür mehr (überwiegend) hochwertiges Trofu und Porta Nafu gefüttert. Seit ich wieder Fleisch gebe UND weniger hochwertiges Trofu (habe noch einen Rest 'Eagle Pack', hört die lästige Haarerei auf. Dachte erst, es liegt an der Hitze. :confused:

kaahrl
17.07.2009, 18:44
Hmmmmm, sehr interessant. :?: War unter den Testsorten auch das 'Natural Cat'? Das frage ich, weil ich es gerne ausprobieren möchte. :bl:

Ich weiß grad nicht ob es da einen Zusammenhang gibt, aber Leonie hat bis vor kurzem ziemlich stark gehaart. Ich habe so etwa 2 Wochen die Fleischrationen weglassen müssen (Zeitmangel :o *schäm*) dafür mehr (überwiegend) hochwertiges Trofu und Porta Nafu gefüttert. Seit ich wieder Fleisch gebe UND weniger hochwertiges Trofu (habe noch einen Rest 'Eagle Pack', hört die lästige Haarerei auf. Dachte erst, es liegt an der Hitze. :confused:

war nicht dabei...
hauptsaechlich war es:
orijen, natural balance, solid gold und gleiche erfahrungen habe ich mit der kombi applaws, acana.

jetzt weiss ich natuerlich nicht, welche der sorten probleme macht oder ob es wirklich der gehalt der nahrung ist...

Katzenzahn
17.07.2009, 18:50
Hmmmmm, sehr interessant. :?: War unter den Testsorten auch das 'Natural Cat'? Das frage ich, weil ich es gerne ausprobieren möchte. :bl:

Ich weiß grad nicht ob es da einen Zusammenhang gibt, aber Leonie hat bis vor kurzem ziemlich stark gehaart. Ich habe so etwa 2 Wochen die Fleischrationen weglassen müssen (Zeitmangel :o *schäm*) dafür mehr (überwiegend) hochwertiges Trofu und Porta Nafu gefüttert. Seit ich wieder Fleisch gebe UND weniger hochwertiges Trofu (habe noch einen Rest 'Eagle Pack', hört die lästige Haarerei auf. Dachte erst, es liegt an der Hitze. :confused:

Mein voll gebarfter Janek hat etwa auch bis vor 2 Wochen wie ire gehaart, jetzt ist es vorbei.
Bei 'Felix war es nicht so schlimm.
Beide haben recht unterschiedliche Fellstruktur. Felix wirkt immer glatt, Janek im Winter eher wie plüschig.

Es kann also AUCH an der Hitze gelegen haben:D

RopeCat
17.07.2009, 18:51
war nicht dabei...
hauptsaechlich war es:
orijen, natural balance, solid gold und gleiche erfahrungen habe ich mit der kombi applaws, acana.

jetzt weiss ich natuerlich nicht, welche der sorten probleme macht oder ob es wirklich der gehalt der nahrung ist...

Gut, danke. :bl:

Acana gibts hier auch, leider mag Leonie es inzwischen nicht mehr so. :(

RopeCat
17.07.2009, 18:52
Mein voll gebarfter Janek hat etwa auch bis vor 2 Wochen wie ire gehaart, jetzt ist es vorbei.
Bei 'Felix war es nicht so schlimm.
Beide haben recht unterschiedliche Fellstruktur. Felix wirkt immer glatt, Janek im Winter eher wie plüschig.

Es kann also AUCH an der Hitze gelegen haben:D

:?::?::?: Hmmm :rolleyes: *tiefseufz ;)

bosso
24.07.2009, 19:00
normal wiegen bkh-kater mindestens sechs, meistens zwischen sieben und neun kilo.
Nicht unbedingt.Mein Bkh-Kater wiegt 5,8 Kilo und ich finde er hat schon zuviel.
Er hatte immer 5,2 Kilo,das war optimal,aber er hat ein richtiges Speckbäuchlein bekommen.
Man spürt zwar oben noch die Rippen,aber ich finde ihn ein wenig zu dick.

Aber der Herr hat auch so einen Sturkopf und frisst nur Trockenfutter und vielleicht 2X die Woche das Porta21 mit Thunfisch.

Ich füttere aber kein Orijen oder Arcana,einfach weil ich finde,dass zu viele Kräuter drin sind und manche Mineralstoffe zu hoch dosiert sind und er verträgt auch kein Trockenfutter das mehr als 16% Fett enthält.

Ich füttere Hills und Happy Cat.

absinth
24.07.2009, 19:27
Das mit dem unschönen Fell bei hochwertigem Futter kenne ich. Allerdings frage ich mich eher, was zum Teufel RC und Hills in ihr Futter geben, damit die Katzen so aussehen?

RopeCat
24.07.2009, 19:29
Das mit dem unschönen Fell bei hochwertigem Futter kenne ich. Allerdings frage ich mich eher, was zum Teufel RC und Hills in ihr Futter geben, damit die Katzen so aussehen?

Das wüsste ich auch gern. :schmoll:

absinth
24.07.2009, 19:38
Das wüsste ich auch gern. :schmoll:

Kann mir zumindest nicht vorstellen, dass es an Mais und Rübenschnitzeln liegt. Wohl eher am L-Lysin oder irgendwas undeklariertem. :cool:

bosso
24.07.2009, 19:39
Das mit dem unschönen Fell bei hochwertigem Futter kenne ich. Allerdings frage ich mich eher, was zum Teufel RC und Hills in ihr Futter geben, damit die Katzen so aussehen?

Vielleicht ist es die optimale Zusammensetzung der Mineralstoffe.

bosso
24.07.2009, 19:44
Wohl eher am L-Lysin oder irgendwas undeklariertem. :cool:
Aber das L-Lysin ist doch nicht in jeder Sorte Hills enthalten.

absinth
25.07.2009, 00:06
Aber in denen die wir früher hatten und ab und an mal dazumischen.
Und jetzt wo wir es pur zum Futter geben sehen die Katzen auch schon viel besser aus und haben dichteres Fell.
Aber sie werdens uns kaum verraten, was drin ist ;)

südseekrabbe
14.09.2009, 18:34
Also ich wollte auf das Acana umstellen und meine Katze veträgt das auch nicht, sie bekommt auc Durchfall da´von. Dem kater macht es wenig aus. Ich denke darum brauch ich auch Orijen erst gar nicht probieren. Eigentich wollte ich etwas getreidefreies, aber da gibts ja dann nicht mehr so viel, vielleicht probier ich auch mal Hills oder Happy cat.
Bekomme ich die sorten beim Freßnapf? Oder gibts auch ein gutes Trofu vom Freßnapf?

Mietz&Mops
14.09.2009, 18:48
hills oder happy cat willst du testen? warum dann nicht gleich meerschweinchenfutter, das ist günstiger? ;)

kann es sein, dass du deiner katze von jetzt auf gleich 100% Acana gegeben hast?
Neues futter muss man bei empfindlichen katzen nach und nach unters neue futter mischen.

Ansonsten: wie wärs mit Nassfutter?

Mietz&Mops
14.09.2009, 18:49
Bei solchen Futtersorten fällt mir nur das ein: http://dubarfst.eu/produkte/kotelett.jpg

südseekrabbe
14.09.2009, 19:08
ja hab vorhin mal geschaut was in Hills und Happy cat drin ist, somit hat sich das erledigt. Ich versuchs jetzt vielleicht mal mit Applaws, da in r beschriebung auch steht damites auch bei allergien ode unverträglichkeit geeignet ist. Umgestellt habe ich langsam, mit nem kleinen Teelöffel unters normal futter aber da geht nix, es ist auch mit dem STuhlgang nach einigen Tagen nicht besser geworden.