PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenakne???



pc.lieschen
27.06.2009, 22:22
Hallo

meine Sunny hat ja öfter Probleme mit der Haut. als sie bei ihr E.G. diagnostiziert wurde, wurde auch festgestellt das sie unter Katzenakne leidet.

Ich hielt das irgendwie für einen Scherz, weil hört sich schon blöd an.

Sie bekommt unter dem Kinn immer so kleine schwarze Pickelchen die man gut abkratzen kann, damals hatte sie die auch auf der Nase.

Nun hat sie wieder das Kinn voll, unsere TA sagte damal entfernen und probieren auszutrocknen, direkt dagegen wüßte sie nicht was man tun kann.
Manche nehmen wohl Alkohol :-(0) und Panthenol, davon halte ich aber absolut nix.

Entfernen lässt sie sich die gut, scheint sie sehr angenehm zu finden :eek:, wenn man sie abmacht.

Hat jemand Erfahrung damit?
Was kann man sonst dagegen tun?

ICh will imme rnicht soviel Salben, weil dann verfällt sie in einen Übermäßigen Putzzwang und schon kratzt sie sich das GEsicht einfach wieder auf. :0(

Katzenzahn
27.06.2009, 22:43
Ich habe davon schon öfter gelsen, kenne diese Erscheinung selbst aber nicht.

Es gibt da verschiedene Empfehlungen zur Vermeidung, ob sie etwas bringen, kann ich allerdings nicht sagen.

Keine Näpfe aus Kunststoff, sondern aus Porzellen oder gut glasierten Steingut.
Näpfe mit nicht so hohem Rand.

Der Grund warum keinen Kunststoff:
Der wird trotz größter Sauberkeit mit der Zeit doch an der Oberfläche rauh und es setzen sich Bakteren fest, die die Akne fördern.

Wenn dem so ist, wäre es eine Möglichkeit, zu testen, ob du Sunny nach dem Fressen das Kinn mit einem feuchten Tuch reinigen könntest.

Wobei ich den Ansatz, dass das Kinn nicht richtig geputzt wird, schon nachvollziehen kann.

pc.lieschen
28.06.2009, 00:07
also an den näpfen kann es schon mal nicht liegen, weil wir nutzen keine kunststoff näpfe. :?:

es würde ja auch irgendwie keinen sinn ergeben, weil es war ja auch auf der Nase :D

und wir über Wochen ruhe davor hatten, bzw. Sunny

abputzen nach dem fressen gute idee, bei sunny unmöglich.
ich bin froh wenn der kleine wirbelwind überhaupt bei irgendwas still hält :D

Die Maus ist aber auch so Stressempfindlich, echt schlimm, sie macht wörtlich aus jeder Mücke einen Elefanten

GabiLE
28.06.2009, 10:22
Nimm mal die Suchfunktion, es gibt ellenlange Freds zum Thema Kinnakne.

Meine Cillie war im gesetzten Alter davon betroffen und auch Lino hat damit zu kämpfen. Ich habe es bisher auch nur bei Katzen mit weißem Kinn gesehen.

Ich persönlich glaube auch nicht, dass es mit den Näpfen zu tun hat. Ich hatte eine Weile mal Futter in Verdacht, bin mir da aber nicht sicher. Ich denke, es hängt auf jeden Fall irgendwie mit einem geschwächten Immunsystem zusammen.

Ich habe ihnen auch immer das Kinn gereinigt, sie scheinen es als angenehm zu finden. Du musst aufpassen, dass es sich nicht zu fetten Abzessen entwickelt. Ich habe Lino mal 2 wirklich dicke Dinger geöffnet, was da rauskam... :-(0) Sie katzen die sich auch selbst auf, aber das kann sich durch die Krallen ja noch mehr entzünden. Lino hält zum Glück still.

Wir haben es mittlerweile recht gut im Griff. Ich massiere ihn mit nem feuchten Tuch die schwarzen Krümel aus dem Fell und bisher gab es keine Entzündung mehr. Weg ist es jedoch nicht.

pc.lieschen
28.06.2009, 10:50
Hm mit dem weißen Kinn kann was dran sein.

Sunny hat ja ein weißes Kinn und unser Rentner Gonzi hatte es früher auch mal, aber echt ganz selten und es ging immer wieder komplett weg.

Ich mache sie bei Sunny auch immer ab, momentan entweder beim kraulen oder was Sunny toll findet mit einen Läusekamm.
Es scheint total zu jucken, denn sie findet es toll und hält richtig still, was sie sonst nicht tut.

ab und zu mache ich ne Kratzstillende und abheilende Lotion drauf.

Jolien
29.06.2009, 09:10
Haben 2 meiner 3 auch. Und sie genießen das Kraulen und Kratzen unterm Kinn bis an die Zähne absolut :-)))

steinienchen
29.06.2009, 11:47
Milosch hatte letzes Jahr im Sommer auch Kinnakne, über den Winter war es weg und jetzt kam sie wieder.....
hatte auch erst das Futter in Verdacht, er bekommt jetzt aber immernoch das selbe wie im Winter.....

Im Moment ist er wegen seinen Zähnen etwas angeschlagen, von daher kann es an dem Imunsystem liegen...., weiß nur nicht ob er letzten Sommer auch angeschlagen war....

Ich hatte es als mit verdünnter Calendulaesenz abgewischt....

Er liebt es auch, wenn ich mit der drahtigen Katzenbürste über seine Mundseiten fahre.....

pc.lieschen
29.06.2009, 12:50
Ja mit Calendula habe ich auch gelesen und meine Freundin (Apothekerin) will es mir günstig besorgen.

Momentan tupfe ich es mit Kamille ab (aus Tee gewonnen)

und mache ihr die Krümel mit einen Läusekamm raus, findet sie auch voll toll auch Richtung Zähne, komische Viecher.

Es sieht ziemlich schlimm aus, die Haut ist ganz rot drunter, Pickel hat sie keine nur diese schwarzen Krümel und die kleben halt auch an der Haut.

Was sind das für Krümel, weis das einer?

steinienchen
29.06.2009, 13:00
Die sind so ähnlich wie bei uns Mitesser, glaub ich....

Das sind die verstopften Talgdrüsen....

pc.lieschen
29.06.2009, 15:14
naja aber sie hat immer nur diese Krümel, keine Eiterpickel, jedenfalls habe ich noch keinen entdeckt.

wundert einen halt was das dann für schwarze Krümel sind

werden talkdrüsen dann schwarz? und warum hängen die krümel im fell und kleben nicht an der haut???

Jolien
29.06.2009, 15:30
Die haben keine flüssig-eitrigen Pickel wie Menschen ...
Und Talg, der schmutzig wird (durch Futter, Schnuppern an allem Schmutz ...) ist nunmal schwarz.

Meine wollen mit den Fingernägeln gekrault sein. Wenn ich manchmal vorsichtig etwas mehr aufdrücke - kommen die schwarze Krümel wie kleine schwarze Stifte ganz raus.
Sie würden nicht stillhalten (und schnurren), täts ihnen nicht guttun ...

pc.lieschen
29.06.2009, 17:01
meine hält ja auch still, obwohl sie eigentlich ziemlich wild ist, aber wenn man in die richtung geht findet sie es toll.

ist schon praktisch einen zweibeinigen Kratzapperat zu haben.

kann man irgendwas tun damit sie schneller verschwinden?

GabiLE
29.06.2009, 19:11
Was sind das für Krümel, weis das einer?

Keine Ahnung. Die sitzen ja auch eher auf der Haut als in der Haut :?:



Die haben keine flüssig-eitrigen Pickel wie Menschen

Lino hatte die schon. Und was ich da rausgedrückt habe, was definitiv so ein dickes Mitesser-Eiterteil, was einen tiefen Krater hinterließ :-(0)


kann man irgendwas tun damit sie schneller verschwinden?

Ich denke immer noch, dass es mit einem angeschlagenen Immunsystem zusammenhängt. Die äußere Behandlung scheint nur Unterstützung zu sein.

pc.lieschen
29.06.2009, 19:50
Hallo

dann Frage ich mich was Sunny hat wenn es mit dem Imunsystem zusammenhängt.

Denn sie ist fit und munter, genauso wie immer.

Ich habe den Verdacht das es bei ihr (genauso wie bei ihrer E.G.) mit Stress zusammenhängt.

Sie macht sich bei allen selber Streß.
Bestes Beispiel, die Nachbarn ziehen aus und sind logisch zu hören dabei, sie sitzt hinter der Wohnungstür mit riesigen Augen und zittert. Warum versteckt sie sich nciht in eine Ecke und muss sich auch noch dahin setzen wo sie alles hört. Im Wohnzimmer bekam man davon gar nix mit.
Und genau bei solchen Blödsinn fängt bei ihr der Juckreiz an :-(0)

Allerdings hat sie die Akne da jetzt schon wieder knapp 1,5 Wochen

GabiLE
29.06.2009, 20:00
dann Frage ich mich was Sunny hat wenn es mit dem Imunsystem zusammenhängt.

Ich glaube, Du beantwortest das Dir selbst:



Ich habe den Verdacht das es bei ihr (genauso wie bei ihrer E.G.) mit Stress zusammenhängt.

Stress kann das Immunsystem schwächen.

Häufig bekommen wir es doch gar nicht mit, dass das Immunsystem auf Hochtouren arbeitet, da es erfolgreich irgendwas bekämft und wir bzw. Katzi nicht krank wird. Jedoch kann es nicht immer und überall sein und so fällt z.B die Bekämpfung der lästigen Kinnakne mal hinten runter.

pc.lieschen
29.06.2009, 20:04
Hm könnte sein, :?:

aber sie hat zur Zeit keinen E.G. Anfall, der ist seid einigen Wochen vorrüber :confused:

Und ich hoffe das bleibt es noch langezeit.

Oder kann es sein das es ihr zu schaffen macht, mit anzusehen, wie es Jessy immer wieder schlecht geht?

Sie ist ihre Lieblingsärger- und Tobekatze, nur leider die Schwerkranke. :0( und deswegen nicht ständig gut aufgelegt.

Und ob und wann sie sich selber Stress macht, kann ich ja nicht immer nachvollziehen. Mist könnte sie einen ja auch mal sagen.
Vielleicht sollte ich ihr Clearasil kaufen und ihr sagen, schön waschen damit :floet: :D

GabiLE
29.06.2009, 20:06
Keine Ahnung. Ich bin kein Arzt, obwohl ich bisher auch noch keinen TÄ gefunden habe, der sich mit Kinnakne beschäftigt hat. Für die ist das wohl eher ein kosmetisches Problem.

Ich vermute, dass es irgendwie mit dem Immunsystem zusammenhängt, da bei Cillie und bei Lino es auftrat, als sie angekratzt waren. Ob ich damit recht habe und wie man das abstellen kann, keine Ahnung.