PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ab wann zum Tierarzt?



nivoe
23.06.2009, 15:13
Hallo!
Ich habe seit 2 Tagen einen 5 Wochen alten Stubentiger. Ab wann geht man mit den kleinen zum Tierarzt?
Danke für Eure Antworten!

LG
Nicole

lovingangel
23.06.2009, 15:14
hm, woher hast du den Kleinen? Einzeltier?
der ist viel vile viel zu jung und gehört noch zur Mama... eigentliches Abgabealter sind 12 Wochen bzw sogar später!!!
das ist jetzt fast wichtiger als zum Ta zu fahren...

Catheart
23.06.2009, 15:15
5 Wochen???? :eek:

Wieso so früh wenn ich fragen darf??

Drottning
23.06.2009, 15:18
Ein Tierarztbesuch ist absolut unwichtig... bring das Tier zurück und hole es in 7 Wochen wieder! DRINGEND!!!

Ohrenhund
23.06.2009, 15:21
Das ist wirklich viel zu früh. Wenn die Mama des Tieres also bekannt ist, dann bitte unbedingt wieder zurück bringen. Das ist sehr wichtig. Unsere Shiva bekamen wir allerdings auch mit fünf Wochen, sie war ein Fundtier und ihre Mama lebte nicht mehr. So musste sie einzeln aufgepäppelt werden und hat das zum Glück auch geschafft. Woher hast du dieses junge Tier?

Tierarzt ist da fast nebensächlich, viel wichtiger ist das Muttertier.

PoldiMama
23.06.2009, 15:39
Das ist wirklich viel zu früh. Wenn die Mama des Tieres also bekannt ist, dann bitte unbedingt wieder zurück bringen. Das ist sehr wichtig. Unsere Shiva bekamen wir allerdings auch mit fünf Wochen, sie war ein Fundtier und ihre Mama lebte nicht mehr. So musste sie einzeln aufgepäppelt werden und hat das zum Glück auch geschafft. Woher hast du dieses junge Tier?

Tierarzt ist da fast nebensächlich, viel wichtiger ist das Muttertier.

Hallo,

wenn die Mutter nicht mehr lebt oder auffindbar ist, dann sollte der Kleine wenigstens noch als Pflegetier in eine bestehende Katzengruppe aufgenommen werden, damit er alles wichtige lernt, was Katze wissen muss und auch sozialisiert wird. Eine Einzelkatze mit fünf Wochen, die vielleicht noch den ganzen Tag alleine ist - da ist ein schwer gestörtes, neurotisches Tier vorprogrammiert. Wenn es denn überlebt.

Das soll jetzt kein Vorwurf sein, Fact ist einfach, dass viele Tiere so jung abgegeben werden, weil sie natürlich süß sind, und oft - falls es ein ungeplanter Wurf ist - die Leute die Tiere so schnell wie möglich los haben wollen. Und gerade ein Neuling in Katzenhaltung ist sich gar nicht bewusst, wie viel Zeit und Aufmerksamkeit ein so junges Tier braucht.

Es ist einfach noch ein Baby - und ein Menschenbaby würde man auch nicht einfach den ganzen Tag sich selbst überlassen.

Also, ganz, ganz wichtig wäre, dass der oder die Kleine schnellstmöglich eine erwachsene Katze um sich herum hat, um zu lernen und um noch genügend Nestwärme zu bekommen.

Besteht die Möglichkeit?

Zum Tierarzt sollte der Kleine höchstens gebracht werden, wenn er einen kranken Eindruck macht. Ansonsten so wenig Stress wie möglich, das kann sonst alles mögliche auslösen - Schnupfen, Herpes, Durchfall usw. All das kann tödlich für den Kleinen enden.

LG