PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : der Pferdequäler aus Dortmund



Fury2009
14.06.2009, 15:42
Letze Woche ging bei der Arche90 eine anonyme Anzeige ein.

Doch den Aktivisten bot sich ein Bild des Grauens: vier Haflinger Stuten waren seit einem Jahr nicht mehr auf die Weide gekommen und standen bis zu den Knien im eigenen Kot. Ein 6jähriger Hengst ist als Fohlen in den Stall geführt worden und dort nie herausgekommen, er stand bis zum Bauch in seinen Exkrementen. Man musste sogar die Stalltür aufsägen, um das erwachsene Pferd hinaus zu bekommen.

Uns fehlen die Worte und wir wollen nicht wirklich sagen, was wir vom Täter und seiner Familie halten.

Hier Bilder des Grauens:

http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dolo/Dortmund;art930,585710


http://41927.dynamicboard.de/t1795f4-Bilder-vom-Einsatz-Pferd-vom.html



Mit schockierten Grüßen
Fury2009

Tuuli
14.06.2009, 18:16
Mir laufen gerade die Tränen über die Wangen wegen dieser Grausamkeit. :mad: :0(

Ich werde niemals verstehen wie man solch wundervollen Geschöpfen ein solches Leid antun kann.

Ich hoffe, der Hengst und natürlich auch die beiden Stuten schaffen es und finden ein wundervolles neues zu Hause.

Talia
14.06.2009, 20:52
Ich bin in einem anderen Forum an der Geschichte dran - dort sind auch ein oder zwei Frauen dabei die vor Ort waren.
Nicht nur der Hengst - auch die drei Stuten standen so tief in der Gülle! Futter gebs nur Kraftfutter - Rauhfutter keines.
Die Pferde müssen trotz ihres Schicksal sehr liebe und erstaunlich menschenfreundliche Tiere sein - bleibt zu hoffen dass ihnen ein normales Pferdeleben möglich wird.

Zu dem alten Mann - der soll schon Herr seiner Sinne gewesen sein - und es ist nicht so wie man vermuten mag dass es keiner wusste - er wohnte wohl mit Familie da!!

>3Ninchen3<
15.06.2009, 20:46
OMG die armen Tieren

von wegen "es sind ja nur Tiere" ?? wie kann ein Mensch sowas sagen/denken :(
ich hoffe es erholen sich weider alle :(

lammi88
16.06.2009, 09:46
Solange Deutschland dem Typen nicht die TA Kosten aufdrückt, wird sich nichts an seiner Einstellung ändern...auch härte Strafen und Tierhaltungsgesetze mit Grundlagen müßten endlich mal erstellt werden... :(