PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe bei Steinen in der Blase!!!



sina1980
08.06.2009, 00:38
Hallo,
da ich bemerkt habe, dass Ihr hier sehr viel Ahnung habt von Blasenentzündung brauche ich ganz dringend und am besten sehr schnell eure Hilfe. Ich habe einen Hauskater, Charly. Der ist jetzt vier Jahre alt. Vor ca. 2 Wochen haben wir bemekt, dass er nicht mehr Urinieren kann. Er ist immer aufs Klo gegangen aber da kam entweder gar nichts oder nur Tröpfchen. Wir sind dann direkt zum TA gefahren der Ihm einen Kateder gesetzt hat um die Blase zu leere. Das ganze mußten wir 2x machen. Außerdem hat er Spritzen bekommen und wir mußten Ihm Urocid Paste, Kanosan Kautabletten und das Royal Canin Futter geben. Zuerst war es ca. eine Woche wieder ok und er konnte Pipi machen. Dann Freitag abend war es wieder ganz schlimm so dass wir direkt zur Tirklinik gefahren sind. Die haben Ihn direkt dort behalten und er hat jetzt seid Freitag einen Kateder. Man hat Blasensteine und Kristalle festgestellt und außerdem noch dass die Blasenwand entzündet und dick ist. Jetzt haben Sie uns gesagt dass es sein kann dass man den P... amportieren muß. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass das was bringt vorallem da mein Tierarzt gesagt hat dass wir das auf keinen Fall tun sollen. Außerdem möchte ich meinen Kater auch nicht unbedingt länger dort lassen, da ich das Gefühl habe er wird dort stark unter Medis gesetzt und fühlt sich dort nicht wohl. Was würdet ihr tun? Ich weiß echt nicht weiter denn ich möchte einfach nur das richtige für meinen Kater tun.
Hoffe schnell Hilfe zu bekommen.
Vielen Dank
Sina

bosso
08.06.2009, 18:43
Hallo Sina

Bei meiner Freundin ihrm Kater war genau das selbe.
Blase war immer wieder verstopft und zu,so dass er nicht mehr pinkeln konnte.
Sie sagten dann entweder den P... amputieren oder einschläfern.

Meine Freundin hat sich für die OP entschieden,da sie den Kater sehr liebt.
Das ist nun 3 Jahre her und ihm gehts gut damit.

Er hatte zwar zwischenzeitlich wieder mal ne Blasenentzündung mit Gries und eine verdickte Blasenwand,aber da der Pe... nicht mehr da ist kann nichts mehr verstopfen.
Mit Antibiotika bekam sie das schnell wieder in den Griff.
Sie misst halt fast täglich seinen PH-Wert,denn der darf nicht zu hoch sein,denn sonst entstehen Steine oder Gries.
Er muss halt Diätfutter fressen oder normales Futter mit harnansäuernen Pasten oder Guardacid Tabletten.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Mietz&Mops
08.06.2009, 21:01
Schau mal, hier haben wir eine kleine Infosammlung zusammengestellt in der du fast auf all deine Fragen eine Antwort findest: http://forum.zooplus.de/katzen-sammlung-faq/t-struvit-oxalat-blasenentzundung-info-sammlung-68151.html

Und nun ein paar Fragen an dich:
1. Welchen urin-pH hat deine Katze?
2. Wurde der Urin auf Kristalle untersucht? Welche hat man gefunden?
3. Wurde ein Ultraschallbild oder ein Röntgenbild der Blase gemacht???

Wenn der Kater nicht urinieren kann MUSS man einen Katheter schieben, das ist keine schöne Sache, man kann damit auch noch mehr keime in die Blase schieben und zu lange darf er nicht drin bleiben, sonst droht inkontinenz - aber als Notmaßnahme ist er meist unumgänglich.

Kaufe dir mal in der Apotheke Uralyt-U Indikatorpapier. Du musst den Urin-pH zuhause unbedingt im Auge behalten.
Streiche das Trockenfutter komplett vom Speiseplan und die kombination Spezialfutter UND Urocid-Paste ist u.U. zuviel des Gutern. Würde beides nicht kombinieren.

sina1980
08.06.2009, 21:20
Hallo,
danke für eure schnelle Antwort. Leider ist es zu spät denn er ist heute morgen gestorben. Das mit dem Kateder habe ich machen lassen und dieser war schon seid Freitag abend drin. Meinem Kater ging es Samstag abend noch super und heute ist er tot. Ich kann das immer noch nicht fassen und ich lasse auch auf jeden Fall eine Optuption machen. Wenn ich genaueres weiß werde ich das hier rein schreiben, damit das keinem anderen mehr passiert, denn es ist unnötigt und meiner Meinung und auch noch anderer Ärzte nach ein Ärztefehler. Ich habe ihn extra seid Freitag in der Klinik gelassen und ich dachte ich mache alles richtig aber falsch gedacht. Ich weiß eine Optuption bringt mir meinen Liebling nicht wieder, aber da wir einen starken Verdacht für Fehler haben und ich nicht möchte dass der Arzt falls sich mein Verdacht wiklich bewahrheitet einfach so weiter machen kann und andere Katzen auch leiden.

Mietz&Mops
08.06.2009, 21:26
Oh nein :(
Das tut mir sooo leid. Hast mein herzlichstes Beileid!!!

Polli
08.06.2009, 21:30
:0( :0( :0(

Der arme Kerl .... wie konnte das nur passieren ... :confused:

Tut mir furchtbar leid ... fühl Dich gedrückt ... :hug:

Katzenzahn
08.06.2009, 22:00
Mein herzliches Beileid.

Oh, das ist schlimm.:hug:

sina1980
08.06.2009, 22:06
Danke für euer Mitgefühl. Am meißten kotzt mich an dass mein Kater wegen einer BLASENENTZÜNDUNG unnötig sterben mußte. Außerdem habe ich ncoh einen weiteren Kater der jetzt andauernd durch die Wohnung läuft und meinen toten Karter sucht. Es ist doch echt zum kotzen und ich habe jetzt so einen großen Hass das kann sich keiner vorstellen. Falls bei der Optuption wirklich der Fehler bestätigt wird werde ich euch auf jeden Fall sagen wo das war damit ihr eure Katzen schützen könnt und ich werde dann mal die ganze Geschichte erzählen.