PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater nießt



Couchtiger
03.06.2009, 20:04
Hallöchen,

seit gestern ist mir aufgefallen das unser Kater öfters niesen muß. Jetzt geb ich ihm seit heute früh Echinacea purpurea D6 Globuli 3xtgl. 5Stück. Ist das ok und kann man es damit in den Griff bekommen wenn man rechtzeitig damit anfängt???:?:

Ansonsten gehts ihm aber gut,kein Schnupfen,Husten etc.

LG Kerstin;)

Sabine
03.06.2009, 20:52
Hallo,
als erstes sollte der Kater mal vom TA untersucht werden! Erst wenn man eine Diagnose hat kann sagen ob das Medikament richtig sein kann oder nicht.

Drottning
03.06.2009, 21:51
Also wegen zwei, drei Mal Niesen geh ich selbst nicht zum Arzt - und auch mit meinen Katzen nicht zum Tierarzt. Ich gebe in dem Fall immer Engystol... das hilft innerhalb von etwa drei Tagen.

Couchtiger
03.06.2009, 22:01
Hallo Sabine,

natürlich werde ich mit ihm zum TA gehen sollte es sich verschlimmern. Das ist doch selbestverständlich!
Aber man kann ja durchaus auch auf was homöopatisches zurückgreifen und muß nicht immer gleich die Chemiekeule einsetzen. Das Echinacea stärkt das Immunsystem und hilft bei Infektionskranheiten,ist also denk ich mal nicht ganz verkehrt.
Hab in der Vergangenheit schon gute Erfahrungen mit homöopatischen Sachen gemacht. Bis zu einem gewissen Grad ist das denk ich ok.
Hier habe ich ein bar nützliche Tipps gefunden:

www.firedevils.de/Firedevils/Infos/Hom%F6opathische%20Behandlung% 20von%20Katzen.htm

Wollte eigentlich wissen ob jemand damit schon Erfahrungen gesammelt hat?

@Dorothea:
Danke schon mal für den Rat!!!

Liebe Grüße Kerstin;)

UlliLili
03.06.2009, 23:14
Hallo, Kerstin, wie mittlerweile alle hier schon wissen, schwöre ich auf Laseptal bei Infekten. Ist auch homöopathisch. Meine schwangere Pflegekatze hatte einen Infekt (vermutlich Impfreaktion, die TK hatte sie geimpft und ich habe nicht dagegen protestiert, nun bin ich schlauer). Da sie kein Antibiotikum kriegen sollte, gab es mal wieder Laseptal. Und nach zwei Tagen war alles weg. Du bekommst es in der Apotheke. Die Ampullen auf Spritzen aufziehen, 1 ml pro Tag ins Mäulchen oder in etwas Katzenmilch oder was sie eben mag. Gruß, Ulli

UlliLili
03.06.2009, 23:17
Ach ja, das Niesen kann auch vom Staub sein, dass ihm ein Grassamen in der Nase steckt. Gruß, Ulli

Couchtiger
03.06.2009, 23:37
Hi Ulli,

danke für den Rat,hört sich gut an. Wenns mit dem Echinacea nicht besser wird probier ich es mit dem Laseptal.
Von Grassamen kann es eigentlich nicht kommen,unsere zwei sind reine Wohnungskatzen. Aber Staub ist ja überall,gell.

Vielen lieben Dank
Gruß Kerstin:)

Couchtiger
04.06.2009, 00:24
Hallo Ulli nochmal,

hab noch ein bißchen gestöbert und was gefunden über Spenglersan Kolloid G zur Stärkung des Immunsystems bei Infekten u.ä.

Kennst du das auch oder hat es vielleicht schon jemand benutzt?
Und könnte ich es auch meiner Katze geben die z.Z. einen Hautpilz hat zur Stärkung ihres Immunsystems?

LG Kerstin:)

Couchtiger
04.06.2009, 18:37
Huhu,

wollte mich nur nochmal für die Tipps bedanken. Denke das das Echinacea gut angreift ist heute schon etwas besser meiner Meinung nach. Er nießt nicht mehr ganz so oft.
Aber habe mir alles notiert falls mal wieder eine Erkältung oder so im Anmarsch ist!

Liebe Grüße
Kerstin mit Schnuffels:kraul:

Drottning
04.06.2009, 19:24
natürlich werde ich mit ihm zum TA gehen sollte es sich verschlimmern. Das ist doch selbestverständlich!
Aber man kann ja durchaus auch auf was homöopatisches zurückgreifen und muß nicht immer gleich die Chemiekeule einsetzen.
So ist es. Beim TA gibt es in der Regel gleich ein Antibiotikum... und das muss meist gar nicht sein!

Schön, dass es deinem Kater bereits besser geht! :D

Sabine
04.06.2009, 20:35
So ist es. Beim TA gibt es in der Regel gleich ein Antibiotikum... und das muss meist gar nicht sein!

Schön, dass es deinem Kater bereits besser geht! :D
Das muss nicht so sein. Es gibt auch TA die mit Naturheilkunde arbeiten, außerdem kann man seinem TA auch sagen das man kein AB geben möchte.