PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krankenkasse für Tiere



Zaren
29.05.2009, 23:04
Hallo Zusammen,

ich habe mittlerweile eine Menge über eine Krankenkassenversicherung für Katzen gelesen. Ist sowas sinnvoll? Hat jemand sowas und kann mir jemand eine gute empfehlen?

Danke gruss Zaren

Treudall
29.05.2009, 23:31
Hi

Hm ich hatte mich jetzt nicht sooooo informiert und es ist auch schon ne Weile her. Aber da man diese Versicherung nur bei jungen Tieren (so hab ich es zumindest verstanden) abschließen kann und mein damaliger einziger Kater bereits zu alt (*hüstel* es muss so um die 4 gewesen sein) war, wurde sie somit absolut unbrauchbar und uninteressant. Die zwei später hinzugekommenen Kater habe ich dann auch nicht versichern lassen. Mir fehlts da irgendwie an Nutzen als das sich die Beiträge lohnen würden. Auch steh´ ich nicht so auf Kämpfe/Diskussionen mit der Versicherung :floet:.
Bis jetzt hatten wir noch keine allzu große Aktion beim TA und falls die doch mal kommen sollte, wird die Rechnung auch ohne Versicherung (Beitragsunterstützung) beglichen werden.

s4rah
30.05.2009, 01:07
hallo
mittlerweile halte ich es für weniger sinnvoll. ich war mal am überlegen eine abzuschließen weil hermine ständig krank war. allerdings nehme sie in der versicherung keine kranken tiere auf logisch. du müsstest also vorher versichern. oft ist es auch so,dass nur katzen bis zu einem bestimmten alter aufgenommen werden.

besser ist es sich jeden monat was auf die seite zu legen vielleicht iene "katzenkasse" so hast du auch genügend wenn etwas passiert. sollte nie etwas mit der katze sein hast du viel geld für dich zum shopppen urlaub oder so.
bei einer KV wäre das geld weg.

Katzenzahn
30.05.2009, 01:15
Guck mal, das gibt es schon mehrere Threads dazu:
http://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-was-haltet-ihr-von-op-versicherung--30095.html/?highlight=Krankenkasse
http://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-katzen-krankenversicherung-65402.html/?highlight=Krankenversicherung
http://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-krankenversicherung-48430.html/?highlight=Krankenversicherung
http://forum.zooplus.de/katzen-gesetze-verordnungen/t-katzenversicherung-66985.html/?highlight=Krankenversicherung

Ich bin nicht dafür-
Lieber ein Sparbuch für die Katzen anlegen und jeden Monat einen festen Betrag drauf einzahlen.(Etwa due Höhe des Versicherungsbeitrages)
Kann auch mal nicht ausreichen, aber wenn du es nicht brauchst, summiert sich der Betrag auch und wenn du es brauchst, kann dir keiner reinreden und du brauchst dich mit keiner Versicherung zu streiten.
Die wollen auch meist nur unser bestes, nämlich unser Geld.:D

shirkan
30.05.2009, 16:56
Die wollen auch meist nur unser bestes, nämlich unser Geld.:D

Sehe ich auch so. Die Versicherung ist ja kein Wohltätigkeitsunternehmen sondern ist auch bestrebt Gewinne zu erwirtschaften.

Die Sparbuchvariante ist meiner Meinung nach eine sehr gute Alternative zu einer Versicherung :tu:

Zaren
30.05.2009, 17:24
Ja das ist auch eine Super Idee, werde das auch so machen! Danke! Das ich nicht selber draufgekommen bin :)