PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Urinprobe



Julianne
28.05.2009, 19:28
Hallo zusammen,

hatte meine Kleine heute beim Tierarzt, sie hat wahrscheinlich ne Blasenentzündung. Der Tierarzt wollte eine Urinprobe, die ich eben geschafft habe zu kriegen :sporty:
Gar nicht so einfach. Ich hab stundenlang vor dem Klo gesessen und als sie unbedingt musste, hab ich ihr nen Eierbecher drunter gehalten. Meine liebe brave Maus hat mitgemacht :wd::bow:

Nun meine Frage:
Kann ich die Urinprobe bis morgen aufbewahren oder muss sie unbedingt ganz frisch sein? Wär ja blöd, wenn ich nochmals auf die Lauer gehen müsste :man:
Und wie bewahre ich sie bis morgen auf, im Kühlschrank?
Danke für die Antworten.

Grüße
Julia

shirkan
29.05.2009, 15:46
Ruf doch mit dieser Frage am den Tierarzt an :cu: solche Dinge wissen Ärzte dann doch am Besten

Julianne
29.05.2009, 17:58
Ruf doch mit dieser Frage am den Tierarzt an :cu: solche Dinge wissen Ärzte dann doch am Besten

Hab ich gestern leider niemand mehr erreicht. Habs jetzt gekühlt und heute morgen gleich abgegeben und dort bescheid gesagt. Sie sagte sie schaut mal ob es verwendbar ist und meldet sich wenn nicht. Kam kein Anruf, also anscheinend wars ok:-)

s4rah
29.05.2009, 19:53
einen tag kannst du es schon aufbewahren am besten gekühlt.
also alles richtig gemacht. :tu:

Julianne
30.05.2009, 16:37
einen tag kannst du es schon aufbewahren am besten gekühlt.
also alles richtig gemacht. :tu:

Dankeschön :tu: Ist auch gut wenn man das fürs nächste mal weiß.
War heute nochmal dort, sie sagte, die Urinprobe sei gut verwendbar gewesen.
Keine Steine :sporty::wd::bow: Aber Entzündungszeichen. Das spricht für eine reine Blasenentzündung.
Das hatte die kleine vor drei Monaten schon mal, da bekam sie ein zwei-Wochen Antibiotikum. Die Tierärztin bei der ich jetzt war (ist eine Urlaubsvertretung, selbe Praxis) wollte erstmal den Urin sehen und meinte dann, sie wolle nicht wieder so einen Hammer spritzen und hat sie jetzt rein homöopathisch behandelt. Ein paar Tage muss ich ihr noch Tablettchen und Globuli geben dann sollte alles wieder ok sein. Ist mir auch lieber so.
Ich glaub ich will jetzt immer zur Urlaubsvertretung;-))

Hätte mich aber auch gewundert mit den Steinen. Ich füttere so gut wie nur Nassfutter, in das ich auch noch immer einen Extraschuss Wasser gebe. Und nur das beste Futter, 20 % auch Barf. Woher hätte sie die Steine haben sollen?? TA meinte das sei genetisch bedingt.