PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HILFE!! Perserkitten mit tränenden Augen



ladylaycaimy
24.05.2009, 09:21
Wir haben uns für eine Perserkatze (jetzt 12 Wochen) mit Nase entschieden, da der amerikanische Style (kurz nase) einfach nur Tierquälerrei ist.

Trozdem haben wir Probleme mit unserer kleinen, jedesmal wenn sie isst dann tränen ihre Augen.
Bei meiner früheren Perserkatze hatte ich mit sowas keine Probleme...

Kann das auch noch durch was anderes verursacht werden?

Couchtiger
24.05.2009, 10:38
Hallo zusammen,

ob das vielleicht auch am Futter liegen kann wenn es nur beim fressen ist?
Würde mich auch interessieren da wir auch zwei Perser haben.:kraul:

LG;)

ladylaycaimy
24.05.2009, 12:13
also am futter liegts denke ich mal nicht weil sie bekommt ja nur hochwertiges futter von
nassfutter
Animonda
Schmusy

Royal Canin baby trockenfutter

eigentlich halt nur das beste führ die kleine
und das futter hat sie auch schon bei ihrer privatenzüchterin bekommen



Wir haben uns für eine Perserkatze (jetzt 12 Wochen) mit Nase entschieden, da der amerikanische Style (kurz nase) einfach nur Tierquälerrei ist.

Trozdem haben wir Probleme mit unserer kleinen, jedesmal wenn sie isst dann tränen ihre Augen.
Bei meiner früheren Perserkatze hatte ich mit sowas keine Probleme...

Kann das auch noch durch was anderes verursacht werden?

Katzenzahn
24.05.2009, 13:17
Nej, am Futter liegt das sicher nicht.

Aber ich lese hier gerade in einem Buch, dass Tränenfluss bei kurzgesichtigen Katzen häufiger ist.

Da tippe ich mal drauf, dass der Tränenkanal in der Zeit des Fressens die Tränenflüssigkeit nicht schnell genug aufnehmen kann. Warum auch immer.
Wenn du dir unsicher bist, sprich das das nächste Mal an, wenn du bei TA bist.
Oder sollte deine Katze über das Baby-Trockenfutter weinen:)

Lass das Trofu weg und ganz besonders das für Kitten.
Du tust deine Katze einen großen Gefallen.
In der Natur gibt es auch keine Mäuse für Babys, Guck mal:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/nassfutter.htm

Und ich lese hier in dem Buch, dass Perser bekann sind für Nierenerkrankungen.
Da ist Trofu nicht das beste :cu:

Eine weitere Möglichkeit wäre, den Züchter anzurufen, der hat vllt. eine Erklärung.