PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze hinkt



Ziska2408
21.05.2009, 09:52
Hello.

meine katze amy (10 monate) hinkt vermutlich seit gestern abend. als sie gestern von draußen rein kam, ist mir nichts aufgefallen. sie hat sich dann gleich in ihre ecke verzogen und meine zweite mieze nora (amy's schwester) hat sich zu ihr in die ecke gelegt, was sie normalerweise nicht macht. da hätte ich schon schalten müssen. als wir ins bett gegangen sind, kam meine amy gar nicht (will in letzter zeit nicht) und nora erst viel später, was auch ungewöhnlich war - ich bin so dumm.

heute morgen ist mir dann aufgefallen, dass sie hinkt. sie will ihr linkes hinterbein überhaupt nicht belasten, lässt sich da auch nicht anfassen und zuckt weg. eingetreten hat sie sich nichts, das konnte ich feststellen. hab ihr vor einer stunde nach absprache mit der befreundeten tä unserer nachbarin dann ein schmerzstillendes medikament gegeben. ich wär ja schon lang beim tierarzt, aber heute ist ein feiertag :(

jetzt stellt sich für mich die frage, soll ich auf dem notfall-telefon von meinem ta anrufen?

gibt es sonst noch möglichkeiten wie wir das bis morgen überbrücken können?

danke im voraus,
liebe grüße,
ziska

Elia
21.05.2009, 10:17
Hi,

du schreibst, sie kam von draußen rein: Hat sie richtigen Freigang oder nur gesicherten?
Wenn sie nur gesicherten hat, würde ich davon ausgehen, daß sie sich nur vertreten und etwas gestaucht oder gezerrt hat und bis morgen warten, aber wenn sie ungesicherten hat, könnte es sogar sein, daß sie angefahren wurde. Dann würde ich auf jeden Fall zum Not-TA um innere Verletzungen ausschließen zu lassen.

Wie verhält sie sich denn jetzt? Ist sie munter und frißt gut? Ist das einzige Symptom das Hinken oder ist noch irgendetwas anderes?

Süß von deiner anderen Katze, daß sie sich um sie kümmert!

LG Elia

Tuuli
21.05.2009, 10:19
Hello.

meine katze amy (10 monate) hinkt vermutlich seit gestern abend. als sie gestern von draußen rein kam, ist mir nichts aufgefallen. sie hat sich dann gleich in ihre ecke verzogen und meine zweite mieze nora (amy's schwester) hat sich zu ihr in die ecke gelegt, was sie normalerweise nicht macht. da hätte ich schon schalten müssen. als wir ins bett gegangen sind, kam meine amy gar nicht (will in letzter zeit nicht) und nora erst viel später, was auch ungewöhnlich war - ich bin so dumm.

heute morgen ist mir dann aufgefallen, dass sie hinkt. sie will ihr linkes hinterbein überhaupt nicht belasten, lässt sich da auch nicht anfassen und zuckt weg. eingetreten hat sie sich nichts, das konnte ich feststellen. hab ihr vor einer stunde nach absprache mit der befreundeten tä unserer nachbarin dann ein schmerzstillendes medikament gegeben. ich wär ja schon lang beim tierarzt, aber heute ist ein feiertag :(

jetzt stellt sich für mich die frage, soll ich auf dem notfall-telefon von meinem ta anrufen?

gibt es sonst noch möglichkeiten wie wir das bis morgen überbrücken können?

danke im voraus,
liebe grüße,
ziska


Hallo Ziska,

ich denk ich würd wirklich das Notfall-Telefon anrufen. Die kleine Maus scheint sehr starke schmerzen zu haben. :eek:
Wenn etwas gebrochen ist sollte sich das unbedingt ein TA sofort anschauen. Bitte ruf deinen TA an. :hug:

Ziska2408
21.05.2009, 10:39
Vielen dank für eure schnellen antworten.

also, meine katzen dürfen alleine raus, es ist aber IMMER jemand da, der aufpasst und sie kommen alle viertel bis halben stunden vorbei, lassen sich kurz streicheln oder fressen was und verziehen sich dann wieder.

angefahren wurde sie sicher nicht, wir wohnen in einem siedlungsgebiet und bei uns fahren kaum autos. außerdem bewegen sich die beiden nur innerhalb unseres gartens. ja, sie frisst ganz normal und lässt sich verwöhnen. eigentlich hinkt sie nur, jetzt schläft sie.

hab jetzt gerade auf euer anraten mit meinem ta telefoniert, der meinte, aufgrund meiner beschreibung (sie zieht das bein ja auch an, und tritt leicht auf) ist nichts gebrochen. ihre zehen sind leicht angschwollen, es könnte auch ein insektenstich sein oder dass sie sich versprungen hat. ich werd ihr jetzt noch etwas schmerzstillendes geben und morgen fahren wir dann zum ta.

außerdem, sie frisst ja und unser ta meinte, wenn sie immense schmerzen hätte, würde sie nicht fressen.

aber vielen, vielen dank für eure schnellen antworten :bl::bl::bl: das hat mir absolut keine ruhe gelassen.

danke nochmal
ziska

Sabine
21.05.2009, 11:08
angefahren wurde sie sicher nicht, wir wohnen in einem siedlungsgebiet und bei uns fahren kaum autos.

ein Auto genügt!


außerdem, sie frisst ja und unser ta meinte, wenn sie immense schmerzen hätte, würde sie nicht fressen.
Das stimmt so nicht. Viele Katzen fressen noch mit extremen Schmerzen.

Ziska2408
21.05.2009, 20:18
ein Auto genügt!


Das stimmt so nicht. Viele Katzen fressen noch mit extremen Schmerzen.

Ja, es stimmt, ein auto würde genügen, aber meine katzen bleiben im garten. es ist ja auch immer wer da. aber ja, ich geb dir recht.

die zweite info hab ich von meinem tierarzt, mit dem ich heute telefoniert habe, dass, wenn sie frisst, sie keine übermäßigen schmerzen hat. außerdem fahren wir ja morgen zum ta.

übrigens: sie hinkt nicht mehr so wie am vormittag, aber -wie gesagt- wir fahren trotzdem zum ta.

liebe grüße, ziska

Sabine
21.05.2009, 20:53
die zweite info hab ich von meinem tierarzt, mit dem ich heute telefoniert habe, dass, wenn sie frisst, sie keine übermäßigen schmerzen hat. außerdem fahren wir ja morgen zum ta.

übrigens: sie hinkt nicht mehr so wie am vormittag, aber -wie gesagt- wir fahren trotzdem zum ta.

Nun ich habe es selbst schon beobachtet und welchen Schmerzen Katzen noch fressen und wann nicht.
Mich stimmt es eher misstrauisch dem TA gegenüber. Er müsste eigentlich wissen das das Fressverhalten kein Indikator für die Stärke der Schmerzen ist, oder für die dringlichkeit eines Notfalls.
Aber es freut mich das es der Katze besser geht.

Ziska2408
25.05.2009, 13:17
ich hab schön langsam keinen plan mehr.

wir waren am freitag beim tierarzt, er hat sie abgetastet an den beinen, denn sie hinkt mittlerweile abwechselnd, d.h., einmal ist es das linke hinterbein, dann wieder das rechte.

sie hat eine schmerzstillende spritze bekommen, die ca. zwei tage halten sollte, aber samstag nachmittag hinkte meine kleine wieder. bin heute morgen also noch mal zum tierarzt, wieder getastet, beine gestreckt, etc.. dann zum röntgen. es ist nichts gerissen oder gebrochen, man sieht aber deutlich am röntgen, dass sie auf einer seite eine leichte dysplasie hat. der tierarzt hat gesagt, dass ihr das aber keine schmerzen machen dürfte und er vermutet, dass es ein wachstumschmerz ist. sie spielt immerhin, sie tobt teilweise in der wohnung rum, wie sonst auch.. sie hat wieder eine schmerzstillende spritze bekommen und wir haben tabletten gegen die schmerzen für die ganze woche mitbekommen. in einer woche soll ich sie nochmal vorstellen.

aber was ist da nun wirklich los? dieses schmerzstillende zeugs behebt den schmerz ja nicht, sondern schaltet ihn nur aus, solange sie diese tabletten bekommt.

mir tut das herz weh, wenn ich meine sonst so agile katze hinken sehe. komischerweise hinkt sie nicht die ganze zeit und auch nicht immer am selben bein.. :confused:

bitte um antwort,
grüße, ziska

Ziska2408
01.06.2009, 23:06
hallo.

offenbar hat es sich doch um wachstumsschmerzen gehandelt. amy hinkt nicht mehr, weder auf dem einen noch auf dem anderen bein. :wd: sie bekommt auch erst seit vorgestern keine schmerztabletten mehr.

liebe grüße,
ziska

Catmen
25.10.2010, 11:21
Hallöchen,

seit ein paar Tagen winkelt meine Katze das Vorderbein komisch an, sobald sie sitzt hällt sie ein Vorderbein in die Luft
laufen tut sie normal und wenn man es abtastet tut es ihr auch nicht weh

ist das jetzt nur ein neuer "Tick" oder sollte man das ernst nehmen ?

Gruß Catmen :cu:

Chilli2504
25.10.2010, 18:20
Wie alt ist die Katze? Ich würde keinesfalls von nem Tick ausgehen, sondern davon ausgehen, das ihr was weh tut. Im Alter könnte das z.B. Arthrose sein.
Ich würde es beim TA abklären.

Catmen
26.10.2010, 10:30
Hallo Chilli2504
und danke für deine Antwort

sie ist jetzt über 18 Jahre alt mit der Arthrose kann es gut möglich sein aber ich werde mal zum TA gehen...

Gruss Catmen :cu:

Chilli2504
26.10.2010, 14:54
Bei so einer alten Katze würde ich das für das Beste halten.