PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschied 200g Dose/400g Dose



kleinebaerin
15.05.2009, 17:17
:confused: Gibt es einen Unterschied in der Zusammensetzung zwischen den 200g Dosen und den 400g Dosen?:?: Ich habe die ganze Zeit 200g Dosen gefüttert, bin aber jetzt auf die großen Dosen umgestiegen. Bei 3 Katzis brauche ich sowieso mehr Futter und die großen Dosen sind ja auch billiger.:tu: Meine Fellnasen sind aber der Meinung, das Futter ist jetzt :b und mäkeln rum.:schmoll: Habe jetzt probehalber wieder mal 200g Dosen und die werden wieder inhalliert.:man:

savannahcats
15.05.2009, 17:27
Hallo , das kenne ich auch die 100g Schälchen wurden liebend gerne gefressen. Dann habe ich 400g Dosen gekauft , und die mögen sie überhaupt nicht . Verstehe einer die Katzen , oder gibt es da einen Unterschied .?
Schönes Wochenende.:kraul::kraul::krau l::kraul:

Katzenzahn
15.05.2009, 17:57
Ich weiß nicht, ob es da einen Unterschied in der Zusammensetzung gibt.
Kann ich mir nicht vorstellen.

Ich kann nur bestätigen, dass es meiner Mutti bei ihrem Hund bei einigen Futtersorten genaus so ging :?:

Ich habe früher immer die großen Dosen gefüttert, da kannten es meine Kater nicht anders.

shirkan
15.05.2009, 18:12
Hallo,

diese Frage stell ich mir schon lange. Kauf ich probeweise kleine Dosen, werden diese akzeptiert. Sobald 400 g Dosen da sind, wird gemeutert.

Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen dass die Rezeptur für 400 g anders ist als bei 200 g :?:

Woran liegt es dann :schmoll: :?:

kleinebaerin
15.05.2009, 18:13
Ich weiß nicht, ob es da einen Unterschied in der Zusammensetzung gibt.
Kann ich mir nicht vorstellen.

Ich kann nur bestätigen, dass es meiner Mutti bei ihrem Hund bei einigen Futtersorten genaus so ging :?:

Ich habe früher immer die großen Dosen gefüttert, da kannten es meine Kater nicht anders.

:?: Ich bilde mir ein, die Konsistenz wäre bei den großen Dosen gröber. :?:

NorweWaldkatze
15.05.2009, 19:35
Hallo Zusammen!

Auch ich kann nur bestätigen, dass die großen Dosen bei weiten nicht so gut ankommen. Es muss an der Zusammensetzung liegen, denn die Katzen wissen ja nicht, aus welcher Dose das Futter kommt...;)Vielleicht ist es so gewollt, viele kleine Dosen erhöhen den Umsatz???

Katzenzahn
15.05.2009, 21:01
Oder es liegt an dem Material der Dosen.
Oder an der Verarbeitung.

Bei großen Dosen könnte die Hitze im Autoklaven, in dem die Dosen haltbar gemacht werden, evtl. nicht in voller Stärke ins Innere kommen.
Auch das könnte den Geschmack verändern.:?:

MiezeMops
16.05.2009, 09:43
Hier das Gleiche. Es wurde noch nie was aus einer 400g Dose angerührt. :rolleyes: Wirklich komisch.

kleinebaerin
16.05.2009, 10:23
Ich werde wieder die kleinen Dosen kaufen müssen. Das Futter aus den 400g Dosen landet ja doch fast komlett im Müll.:man: Irgendwas muß anders sein. :?:Dass das Material der Dosen unterschiedlich ist, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Könnte wirklich mit der unterschiedlichen Erhitzdauer zusammenhängen. Eine andere Rezeptur macht mir irgendwie auch keinen Sinn.:schmoll: Besch...en lassen sich die Schlawiner auch nicht.:rolleyes: Habe grade das Futter in eine kleine Dose umgefüllt und bin dann zu den Näpfen gegangen und habs ihnen gegeben. Ergebniss: kurzes Geschnupper und :b das fressen wir nicht...:schmoll: Verwöhnte Bande!:schmoll:

Suse
16.05.2009, 10:24
Die grossen Dosen müssen länger erhitzt werden um sie haltbar zu machen. Die 100gr Schälchen dagegen nur sehr kurz .......

Dadurch wird wohl, bei gleicher Zusammensetzung, der Geschmack beeinträchtigt.

:cu: Suse

Leni
16.05.2009, 10:45
Ich kenne es nur von den Pedigree-Pur Dosen und Schälchen... da ist die Fütterungsempfehlung auch gleich anders, von außen sieht es so aus, als ob das Gleiche drin wäre, gleiche Marke, gleiche Sorte, gleiche Optik. Die Fütterungsempfehlung für einen 10 Kilo Hund liegt bei der 400g Dose bei 400 g am Tag - bei den 300g Schälchen bei 600g am Tag....

srfrauke
16.05.2009, 20:54
Unsere beiden können wir auch nicht von 400g Dosen überzeugen, 200g Dosen und Schälchen sind ok, aber alles andere wird gnadenlos ignoriert. Und man wartet bis es was anderes gibt.

Plüschie
18.05.2009, 16:43
Ich glaube, in diesem Zusammenhang hat mal jemand den Begriff "Röstaromen" in den Raum geworfen. Wenn ich mich recht erinnere war es so, dass Röstaromen (die das ganze besonders lecker machen) am Dosenrand entstehen, wovon in großen Dosen prozentual weniger vorhanden ist als in kleinen ... hoffentlich hab ich das jetzt alles richtig zusammengekriegt ... :?:

Sinais
18.05.2009, 18:21
Verfüttert ihr bei den großen Dosen immer gleich alles, oder hebt ihr Futter davon auf, z.B. im Kühlschrank?

Meine mögen z.B. kein Futter, das bereits etwas älter ist, auch wenn das aus dem Kühlschrank etwas erwärmt wurde (weil Katzen lieben ihr Futter ja nicht so kalt, z.B. etwas draußen stehen lassen, oder etwas heißes Wasser zugeben. Direkt erwärmtes Futter z.B. im Ofen mögen meine schon garnicht). Ich finde, Katzenfutter zersetzt sich irgendwie sehr schnell nach dem öffnen der Dose und dann riecht es auch anders, auch wenn es nicht schlecht ist, so ist es eben nicht mehr so super frisch, wie bei einer gerade geöffneten Dose. Außerdem habe ich schon festgestellt, das die Fleischstücke in den größeren Dosen zumeist auch größer sind, als in den Kleinen und das mögen meine auch nicht.

Katzenzahn
18.05.2009, 20:24
Ich glaube, in diesem Zusammenhang hat mal jemand den Begriff "Röstaromen" in den Raum geworfen. Wenn ich mich recht erinnere war es so, dass Röstaromen (die das ganze besonders lecker machen) am Dosenrand entstehen, wovon in großen Dosen prozentual weniger vorhanden ist als in kleinen ... hoffentlich hab ich das jetzt alles richtig zusammengekriegt ... :?:

So was in der Richtung könnte es auch sein.
Der Gedanke ist nachvollziehbar.

MickeyIM
18.05.2009, 20:50
Hallo :cu:,

hier existiert genau das gleiche Phänomen - kleine Dosen und Schalen sind :tu:, große :-(0) - bei 4 Katzen :rolleyes:.

Die Besitzerin eines Katzenfachgeschäftes hier in München hat mir dann auf meine Nachfrage erklärt, dass ihr das schon viele Kunden berichtet haben und sie deshalb bei einigen Futterherstellern mal nachgehört hat. Da die großen Dosen länger sterilisiert werden, müssen kochbeständigere Vitamine und Mineralstoffmischungen verwendet werden, was ganz offensichtlich den Geschmack beeinflusst. Das längere Sterilisieren kann natürlich auch noch einen Einfluss haben. Die Erklärung leuchtet mir allerdings auch ganz gut ein.
Sonstige Unterschiede bestehen nämlich inhaltlich, zumindestens bei den hochwertigen Sorten, nicht.
:cu: