PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verträglichkeit von Microchip



UMO
14.05.2009, 08:49
Hallo, habe vor meinen Kater Thommy chipen zu lassen. Ehrlich gesagt nur für die neue Katzenklappe mit Microchiperkennung. Habe aber etwas Bedenken, mein Kater ist schon ca. 7Jahre alt und relativ empfindlich. Putzt sich viel,jedes Körnchen Dreck stört ihn oder auch mal bei einer Zecke ist er ständig am kratzen. Jetzt meine Frage: habt ihr Erfahrung mit der Verträglichkeit dieser Chips? Kann sich so was infizieren oder störend sein? Bin sehr dankbar für eure Antworten. Grüße Uli

Ach ja, hat jemand von euch diese Katzenklappe schon? Ist dieser Signalton wirklich abschaltbar und hat sie ein Klicken?

MiezeMops
14.05.2009, 09:01
Bei uns war das so, dass Goofy vorher was zum Desinfizieren auf die Haut bekommen hat. Das war dann eben auch ein bisschen im Fell um die Stelle. Als wir wieder zu Hause waren hat er versucht zu lecken aber nur ganz kurz, weil das Mittel dann wohl recht ekelig war. So hat er es nur ein paar Mal kurz versucht und hat die Stelle dann komplett in Ruhe gelassen. Und am nächsten Tag schien sowieso wieder alles vergessen. :)

Bastet210584
14.05.2009, 09:07
Es gibt auch die Theorie, dass diese Chips an der Entstehung von Sarkomen (ähnlich Impfsarkomen) beteiligt sein könnten: http://www.pfotenhieb.de/?p=364

Der Artikel ist von 2007, mittlerweile habe ich mich mal mit ein paar Tierärzten über die Thematik unterhalten. Die einhellige Meinung: Microchips rufen genau wie mehrmalige Impfungen an der gleichen Stelle ein Gewebetrauma hervor und können (!) so wucherndes Gewebe auslösen. Sie müssen es aber nicht. Recherchiere gerade noch, dann gibt es einen neuen Artikel mit mehr Infos... ;)

Meine eigenen Katzen hatten aber keinerlei Probleme mit dem Chip, auch wenn er bei Fleckli schon ziemlich wandert... :kraul: Infizieren dürfte sich da eigentlich aber nichts, der Chip ist aus Bioglas. Natürlich vorausgesetzt, der Tierarzt hat sauber gearbeitet... ;) Ohrtätowierungen finde ich aber um einiges grausamer - und sie sind auch eindeutig schmerzhafter, Sakura hat sich nach der Markierung mehrere Tage nicht am Kopf anfassen lassen...

UlliLili
14.05.2009, 12:30
Hallo, alle meinen Katzen sind gechipt und bei keiner ist was gewesen. Ich glaube, dass die recht sicher sind. Ich habe auch die petporte-Katzenklappe. Das einzig doofe an der ist die idiotische Beschreibung. Aber sonst funktioniert sie einwandfrei. Wir mussten nur ein Treppchen bauen, damit Ronja, deren Chip etwas verrutscht ist, auch nah dran kommt. Den Piepston kann man ausschalten. Man hört aber immer ein leises Klack, wenn die Katze kommt oder geht. Gruß, Ulli

UMO
14.05.2009, 21:32
Hallöchen, vielen Dank für eure Antworten:bl:. Habe mich,glaube bereits entschlossen, den Chip machen zu lassen. Und ich denke auch die Investition in die spezielle Klappe wird sich lohnen. Habe täglich das ganze Haus voll mit sämtlichen Nachbarskatzen und einem Streuner, die sich bei uns alle die Wampe vollhauen mit leckerem Fressen und Trockenfutter. Unser Urlaub steht bevor und ich habe keine Lust,und unsere Katzennany sicher auch nicht, auf tägliche Katzenparty. Sitze hier gerade und bin ja am schmunzeln, unser Thommy ist ja schon witzig. Der schleppt alles mit zu uns nach Hause, ein kleiner junger Kater von Nachbars klebt an ihm wie ein Kaugummi:D. Naja draußen kann er ja seinen Spaß haben, aber drinnen sind immer noch wir die "Chefs". Danke und schönen Abend noch:cu:

UMO
21.05.2009, 11:15
Hallöchen, Chip ist gesetzt, allerdings will er sich seit 2 Tagen auf der linken Seite einschließlich Kopf und Ohr nicht streicheln lassen und rennt sofort davon. Kann aber nichts Auffallendes feststellen. Sitz bei euren Katzen der Chip eigentlich auch in Höhe des linken Schulterblattes? Habe in verschiedenen Infos gelesen er wird hinter dem linken Ohr/ Halsbereich angebracht. Bin etwas irritiert.Habe extra noch mal nachgefragt, da der Chip von einer Assistenzärztin gesetzt wurde ( Tierklinik Berlin), ich denke sie wußte schon was sie tut.... LG Uli

MiezeMops
21.05.2009, 12:07
Bei uns ist er links im Halsbereich. Goofy war nur am gleichen Tag etwas empfindlich. Dann gar nicht mehr. Hoffentlich ist nichts entzündet.

DieMilchkuh
23.05.2009, 01:32
Hi!

Bei Ernie und Bert sitzt der auch am bzw. auf dem Schulterblatt. Bei beiden Katern spüre ich den Chip ganz stark. Probleme hatten bzw. haben die Beiden aber noch nie mit dem Chip.