PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hautpilz oder nicht?



Schnusi86
12.05.2009, 19:46
Hallo ihr Lieben,

letzte Woche ist mir aufgefallen, dass mein Kater ständig den Kopf schüttelt und habe beschlossen dies mal näher zu beobachten. Gestern Abend hab ich dann gesehen, dass er hinter den Ohren kahle Stellen hat deswegen bin ich heute direkt zum TA gefahren.

Der hat ihm jetzt eine Hautprobe entnommen um mittels eines Nährbodens herauszufinden ob es ein Pilz ist. Außerdem hat er mit der Schwarzlichtlampe geschaut ob die Ohren fluoreszieren, was nicht der Fall war. Auf mein Drängen hin hat er dann auch nochmal mit dem Wattestäbchen die Ohren ausgewischt und siehe da.. es war komplett schwarz!

Meine Frage ist jetzt, wenn er einen Hautpilz hat, hätte man das dann nicht unter der Lampe sehen müssen? Das schwarze in den Ohren deutet ja eher auf eine Entzündung hin oder?

Der TA hat mir jetzt Surolan zur täglichen Anwendung mitgegeben und nächste Woche müssen wir nochmal hin. Ist das sinnvoll?

Und noch eine andere Frage: Für alles zusammen hat er mir 55 € berechnet. Davon 10€ für das Medikament und fast 20€ für die Pilzzucht, den Rest also 25€ für die Behandlung. Ist das angemessen?

Vielen Dank und liebe Grüße!

GabiLE
12.05.2009, 19:53
Die TA-Rechnung find ich ok, wobei mich wundert, hat er auch in die Ohren geguckt oder nur ausgeputzt? Wurde abgeklärt, ob er Ohrmilben hat? Das kann nur der TA mit so nem "Ohrguckding" feststellen.

Surolan hilft gegen die Entzündung im/am Ohr. Hat Lino bei seinem Ohrmilben auch bekommen.

Die meisten Pilze kann man mit der Schwarzlichtampe erkennen, aber nicht alle. Deswegen ist die Hautprobe genau richtig gewesen.

Schnusi86
12.05.2009, 20:08
Hallo Gabile,

danke für deine schnelle Antwort, das beruhigt mich jetzt schon ein wenig.
In die Ohren geschaut hat er auch ja, waren aber scheinbar keine Milben zu sehen. Kann die Entzündung denn von diesem Pilz kommen wenn es denn einer ist?

Der TA meinte das ist möglicherweise auch auf Menschen übertragbar, hat da jemand Erfahrungen?

Mir kam die Rechnung deshlab komisch vor, weil ich mit meinem anderen Kater immer in eine Tierklinik fahre und für die Untersuchung meistens so 12€ bezahle.

LG

GabiLE
12.05.2009, 21:06
Die 12€ sind nur für den Check-up, sprich: Katze angucken, abfühlen, Temperatur messen, wiegen, alles Weitere kostet natürlich extra. Wie gesagt, ich finde den Preis angemessen.

Und ja, Pilz ist ansteckend. Aber mach die mal nicht verrückt, Pilzsporen sind immer und überall in der Luft, auf Gegenständen usw. Die Haut wird normalerweise allein damit fertig, ist sie jedoch angegriffen oder das Immunsystem geschwächt o.ä., kann ein Pilz schon mal überhand gewinnen.

Aber mach Dir erstmal keinen Kopf. Der Test wird Gewissheit bringen und es muss ja kein Pilz sein. Es ist gut möglich, dass er eine Ohrenentzündung hat und deswegen schüttelt und scharrt.

Couchtiger
12.05.2009, 21:07
Hallo Schnusi,
also ich kämpfe auch grad mit einem Hautpilz bei unserer Katze. Echt lästig kann ich dir sagen! Hoffe für dich das es kein Pilz ist.Unsere hat nämlich auch unter der Schwarzlichtlampe grün geleuchtet und dann 2xInsol und Itrafungol bekommen und das hat nicht geholfen!!! Probiers jetzt mal mit Lebermoos das soll helfen und dann hab ich mir heut noch dieses Micro-Tec Spray bestellt.Lies doch mal meinen Thread dazu. Aber du hast ja das Ergebnis vom TA auch noch net da will ich dich nicht jetzt schon beunruhigen.

Schnusi86
13.05.2009, 09:20
@GabiLE

Ja ich mach mir da auch jetzt keine Gedanken, wenn er einen Pilz hat der übertragbar ist dann müsste ich ihn ja jetzt schon haben.. Die Kater schlafen beide im Bett.. Meinst du ich sollte den anderen Kater vorbeugend auch mit dem Mittel einreiben? Er hat zwar noch sein ganzes Fell aber er kratz auch öfter mal an den Ohren.. Kann leider nicht einfach mal in die Ohren schauen da er sich nicht anfassen lässt :(

@Couchtiger

Danke schonmal für die Tips! Wenn es ein Pilz ist werde ich das auf jeden Fall mal versuchen.

Das Surolan scheint auf jeden Fall schon geholfen zu haben.. Deie schlechte Laune der letzten Tage ist verflogen und der Katzer springt wieder durch die Wohnung.. Immerhin ein erster Erfolg..

Liebe Grüße

GabiLE
13.05.2009, 09:29
Meinst du ich sollte den anderen Kater vorbeugend auch mit dem Mittel einreiben?

Kratzt er denn und hat kahle Stellen wie der andere? Wenn, dann würde ich ihn auch dem TA vorstellen, nicht dass der Milben hat und die sich gegenseitig anstecken.

Couchtiger
13.05.2009, 10:57
Hallo Schnusi86,

schön das es deinem Kater schon besser geht und das Surolan gut anschlägt!

Das freut mich natürlich für dich
Liebe Grüße:)

Schnusi86
19.05.2009, 13:09
Hallo,

ich wollte mal kurz einen Zwischenbericht abegeben..
Das Medikament hat super angeschlagen! Leo kratz sich nicht mehr, schüttelt nicht mehr den Kopf und das Fell kommt auch schon wieder nach. Die Ohren sehen von innen auch super aus, kein braunes irgendwas mehr zu sehen..

Heute morgen habe ich mit dem TA telefoniert.. Der Pilztest hat bisher nichts ergeben, es wird also nichts schlimmes bzw agressives sein.. Er hat aber gesagt dass wir trotzem noch mal schauen ob sich da noch was tut..

Am Freitag müssen wir nochmal hin zur Kontrolle aber der TA meint aber, da das Problem früh behandelt wurde und er sich so gut entwickelt hat sollten wir keine Probleme mehr bekommen..

Bin total happy :)

Liebe Grüße

Schnusi86
27.05.2009, 00:01
Hallo,

ich habe nochmal eine Frage..

Am Freitag waren wir nochmal beim TA und der sagte es ist soweit alles in Ordnung, wür müssen das Mittel aber noch ein paar Wochen anwenden da so ein Pilz auch wenn es kein schlimmer ist recht hartnäckig sein kann.

Gestern habe ich gesehen dass er oben am Kopf so eine Art Pickel hat. Die Stelle ist rot und entwas geschwollen. Es scheint mir so als wäre das von gestern auf heute auch größer geworden. Scheinbar tut es ihm auch weh denn er lässt sich am Kopf nicht gern anfassen (nur unter protest wenn ich ihn festhalte).

Was kann das denn sein? Kann es von dem Surolan kommen? Sollte ich ihn lieber nochmal zum TA bringen?

Millimaus
27.05.2009, 11:54
Hallo,

kratzt er sich wieder? Wenn ja, wo überall? Wenn der "Pickel" noch größer wird, solltest Du auf jeden Fall nochmal zum TA und vielleicht auch mal ein großes Blutbild machen lassen.

lovingangel
27.05.2009, 13:30
würd ich auch machen, mein Degu wurde auch mit Surolan behandelt, da war die Haut auch plötzlich rot und schuppig, das war ne Überempfindlichkeitsreaktion sehr wahrscheinlich... ich würde das mit dem Ta besprechen und das Surolan evtl absetzen, du behandelst ja schon recht lange.
Bei uns wars aber auch ein Bakterium, das wurde 2-3 Wochen behandelt und dann wurde das so rot.

Schnusi86
27.05.2009, 22:05
Hallo,

kratzen tut er gar nicht mehr.. Habe das gefühl es ist heute wieder etwas besser geworden.. Ich werde es nochmal beobachten und sobald es schlimmer wird zum TA fahren..

Der Arme.. Dem bleibt grad nichts erspart :(