PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gelbsucht



willy
09.05.2009, 07:37
Hallo wir habe wieder mal ein Problem.Nach dem wir nun im Februar bis
März 09 erfolgreich den Katzenschnupfen bekämpft haben,hat mein Willy den es damals wieder am schwersten getroffen hatte nun Gelbsucht von heute auf morgen lag er nur da und hat nichts gefressen.Da bin ich sofort zum TA weil wen er nur noch in meinem Bett liegt bei mir alle Alarmglocken Leuten.Die Ohren ,Augen der Rachen waren schon gelb.Seine Leberwerte schlecht das ganze Blutbild verschoben,aber sonst war Gott sei Dank soweit alles ok.Er bekam eine Inf. und am Abend durfte ich ihn wieder mit nehmen mit einem Berg von Medis.und Flüssigkost welche ich in kleinen Portionen geben muss.Wir müssen uns nun total Ernährungtechnisch voll umstellen d.h die Andern 3 auch wäre sonst nicht machbar.Meine Frage ist da ich ihn ja nun immer schnappen muss und er da auch nicht erfreut ist und sich wehrt ,brauche ich Tipps wie ich ihn am besten halte das er mir nicht ausreist er kann ganz schön Kraft trotz Krankheit entwickeln.Das er um mich einen Bogen macht und kein vertrauen zu mir hat ist mir bewusst das kenne ich schon das haben wir nun ja oft genug durch gehabt,Aber die Medigabe soll einen Monat und länger dauern da brauche ich echt einen guten Trick um ihn bei Laune zu halten denn um so mehr ich ihn festhalte um so wilder wird er und es ist viel Medi.Also für Ratschläge wäre ich sehr dankbar.





Liebe Grüße Willy ,Gucci,Charly und Heiny

mondkatze
09.05.2009, 09:14
Oh je. Gelbsucht ist immer was schreckliches!! Wegen Gelbsucht mussten wir unseren anderen Kater auch lange behandeln. Er hat auch nichts mehr gefressen, brauchte viele Medikamente und Infusionen.

Ich habe immer ein großes Badetuche genommen und ihn darin eingewickelt (so das alle Pfoten im Badetuch waren). So konnte ich ihm die Tabletten gut ins Mäulchen geben und ihm auch mit einer Spritze füttern. Das war zwar Nevenaufreibend, das alle ein bis zwei Stunden zu wiederholen, aber es hat dann gut geklappt. Er hat auch die Flüssignahrung vom TA bekommen, die konnte man mit einer Spritze gut aufziehen, dazu noch pürriertes Fleisch mit Babynahrung vermischt. Nach anderthalb Monaten hatte er zumindest die Gelbsucht überstanden.

willy
09.05.2009, 12:23
:cu:Hallo und vielen Dank für den Tipp werde das jetzt gleich versuchen da er wieder etwas bekommen muss.Muss ihn halt immer erst fangen dann faucht und knurrt er aber das muss ich einstecken ,ist wirklich sehr Nerven aufreibend zumal er jetzt schon ziemlich dünn ist mache ich mir große Sorgen aber wir stehen ja erst am Anfang der Therapie .
Liebe Grüße Eike

Katzenzahn
09.05.2009, 13:47
Klar ist das u. U. nervernaufreibend.
Leg dir alles, was du brauchst zurecht.
Am besten auf einem Tisch.
Und dann so einpacken, wie monadkatze schreibt.

Und immer zu dir selber sagen:" Es muss sein. Er MUSS seine Medikamente nehmen"
Nach der Prozedur den Kater gant dolle loben und streicheln.

Ich gebe Tabletten anders, ohne Handtuch.
Katze auf den Tisch setzen, mit Rücken zu mir, mit der linken Hand festhalten, Kopf weit nach oben strecken, Tablette ziwschen Daumen und Zeigefinder der rechten Hand, Mit den Anderen Fingern Mäulchne aufmachen und Tablette gaaanz weit hinten reinwerfen..
Mäulchen zumachen und warten, bis die Katze geschluckt hat, Da fährt dann die Zunge über die Lippen.

Anfangs dachte ich, ich schaffe das nie.
Aber bei meinem Pitti hat es 13 Monate geklappt und bei Janek jetzt auch fast ein Jahr. Er braucht jeden Tag eine Tablette. Mittlerweile klappt das so gut, dass ich ihn einfach auf den Schoß nehme.
Janek bekommt hinterher Leckerlis.
Ich weiß nicht, ob dein Willy da was haben darf.

Es ist ganz ganz wichtig, dass DU dabei möglichst rühig bleibst.
Und wenn es einige Male geklappt hat, geht es immer besser.

Guten Erfolg bei der Medi-Gabe, viel Kraft für die nächste Zeit und für Willy gute Besserung

willy
09.05.2009, 17:57
Vielen Dank ,habe alles nach Anweisung gemacht mit dem Handtuch ging das gut und ich habe mir auch wie gesagt alles vorher zurecht gelegt,sind ja Tabl. Ampullen und die Nahrung also ich muss da ganzschön schnell händeln ,aber ich glaube es ging ganz gut.Willy hatte zwar einen Bart bis an die Ohren aber das leckt er sich fort die Anderen saßen wieder voll begeistert daneben und wollten etwas ab haben.Also Eure Tipps waren erfolgreich:tu: vielleicht lässt er es sich mit der Zeit ein bisschen besser gefallen ,auf jeden Fall schaut er schon wieder neugierig was die Anderen so treiben.Habt also noch einmal vielen Dank.:cu:



Viele liebe Grüße von Willy ,Gucci, Charly und Heiny

Katzenzahn
09.05.2009, 22:28
Na bitte, und es wird sicher einfacher.

LOBEN nicht vergessen.:)

willy
10.05.2009, 19:02
:cu:Hallo wollte nur wieder berichten wie es bis jetzt gelaufen ist.Also mit dem verabreichen seiner Medis. und dem füttern geht es immer besser.Ich streichle ihn dabei und lobe ihn wie Ihr mir geraten habt natürlich versucht er aus dem Tuch zu entkommen das macht er dann immer ruckartig weil er den Überraschungsmoment ausnutzen will.Ich habe ja gehofft er fängt alleine wieder an zu fressen aber entweder will er die Schonkost von Vet. nicht(wollte er damals bei seinem Durchfall auch nicht) oder er hat wirklich noch keinen Appetit .Er läuft jetzt schon öfters durch die Gegend und setzt sich auch schon wieder ein bisschen auf den Balkon ist aber dann voll fertig und legt sich dann wieder in unser Bett.Um mich macht er einen Bogen ,also schleiche ich förmlich durch die Wohnung damit er sich nicht gleich wieder vor mir versteckt auch wenn ich ihn gerade mal nicht schnappen will.Ist schon schlimm ihn so zu sehen mit seinen gelbgefärbten Ohren der Arme Wurm er braucht viel Zuwendung und die Anderen schauen immer nach ihm ganz besorgt sogar meine Hündin kümmert sich da muss das doch wieder werden.Das größte Problem wird das Futter werden ich habe lange gebraucht das zu finden was sie auch fressen (ist nun aber auch vorbei da die Zusammenstellung geändert wurde) von Grau über Macs habe ich hochwertiges Futter angeboten aber sie wollten nur Miamor Betonung liegt auf wollten.Die Ärztin hat mir Real Nature aus dem FN empfohlen das wäre auch für Willy gut aber ich denke die fressen es eh nicht.Na mal schauen werde morgen mal was holen ,werde es wohl wieder dem Hund geben.:?:




Liebe Grüße von Eike Willy,Gucci,Charly und Heiny

UlliLili
10.05.2009, 23:21
Ansonsten schau mal bei Suche - Biete, ich habe ganz viele Tipps zur Medikamenteneingabe bekommen. Falls es mal mit dem Badetuch nicht so klappen sollte. Gute Besserung, Ulli

summersoul
13.05.2009, 21:08
es gibt ein Paar Videos, wie man verschiedene Medizin der Katze verabreichen kann

gibt verschiedene Methoden, du musst selbst rausfinden, welche für die Katze und dich die komfortabelste ist :)

die finde ich persönlich am besten

http://www.youtube.com/watch?v=MhpGpf5FI0w

Meine Dicke ist wie versessen auf Medizin (seltsame Katzen gibt's). Sie nimmt die Medizin immer freiwillig (außer Augentropfen). Wenn ich sie so festhalten würde, wie im Video, würde sie mir die Wände hochgehen.

willy
14.05.2009, 22:07
:cu:Hallo ja das ist spitze fast so mache ich es nur das ich die Babynahrung in eine Spritze mit der Medi. aufziehe da mein Willy ein Kampf Willy ist er kann es überhaupt nicht ab wenn ich ihn trage ganz im Genteil zu meinen Cooni´s die wollen wie Babys getragen werden sitzen darum auch da und schlecken den Babybrei mir von den Finger wie in dem Video.Willy muss ich ins Handtuch wickeln ,dabei lobe ich ihn und versuch ihn etwas zu streicheln ist etwas schwer da ich bei der Kraft die er nun schon wieder entwickelt 4 Hände bräuchte ,Er ist aber Gott sei dank nicht mehr nachtragend auch wenn er mir jetzt noch etwas vorsichtig gegenübertritt.Er frisst jetzt schon wieder etwas Huhn und auch das Leberdiät TrFu an das NaFu geht er nicht ran jetzt brauche ich ihn nur noch 2x wegen seiner medi. fangen .er geht auch schon wieder auf den Balkon und schaut was die anderen machen ist dann aber auch wieder schnell müde.Morgen gehen wir wieder zur TÄ mal schauen was sie sagt ob sie zufrieden mit meinen Burschen ist.Vielen Dank für den Tipp


Liebe Grüße von Eike Willy,Gucci,Charly und Heiny

Katzenzahn
15.05.2009, 01:00
Ich freue mich, dass es mit Willy aufwärts geht.
Weiter so.

Es ist doch merkwürdig, der Hund meiner Mutti wollte das Nafu von seinem Leberdiät-Futter auch nicht, aber das Trofu.
Wer weiß, was da "leckeres" dran ist.:?:

willy
15.05.2009, 18:10
Hallo wollte nur berichten das die TÄ echt zufrieden mit Willy ist ,sie hat gestaunt das er in den 8 Tagen fast die gelbe Farbe verloren hat.Sie hat die Medi. reduziert ,da bin ich auch echt froh denn er weigert sich immer mehr und versteckt sich vor mir ich bin in den letzten Tagen in Ecken meiner Wohnung umher gekrochen die ich garnicht kannte.Mit dem Futter ist das echt doof da rennt man rum besorgt und dann fressen sie es nicht nun ja da koche ich halt weiter Huhn.



Liebe Grüße Eike Willy.Gucci,Charly und Heiny