PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragebogen Erbrechen und Durchfall-Diskussion



schnutefreddy
07.05.2009, 20:28
Kotze-Kacke-Fragebogen


Diese Fragebögen sollen Dir helfen, die Ursache des Erbrechen und/oder Durchfalls zu erörtern. Kopiere den jeweiligen Fragebogen in einen eigenen Thread und beantworte dort die Fragen. Tritt Erbrechen zusammen mit Durchfall auf, erwähne das unbedingt und beantworte beide Fragebögen im gleichen Thread. Andere Foris können Dir und Deiner Katze dann aufgrund eigener Erfahrungen helfen - ein Tierarzt kann hier jedoch nicht ersetzt werden.

Wichtig: werden die Fragen A. - B. bzw. D. - F. jeweils allesamt mit „Ja“ beantwortet, solltest Du die betroffene Katze unverzüglich dem Tierarzt vorstellen!

A. Erbricht die Katze andauernd und bereits länger als drei Tage?
B. Besteht das Erbrochene ausschließlich aus Galle (leicht schaumig, dünnflüssig, säuerlicher Geruch, kaum andere Bestandteile) und/oder ist es blutig und/oder schleimig und/oder stark schaumig?

D. Dauert der (dünnflüssige) Durchfall bereits länger als drei Tage durchweg an?
E. Ist der Kot stets dünnflüssig und/oder enthält Blut, Schleim oder Schaum?
F. Hat die Katze warme Ohren und eine warme trockene Nase (Anzeichen für Fieber!)?


„Kotze“ - Fragebogen
1. Wie alt ist die Katze?
2. Freigänger oder Wohnungskatze?
3. Befinden sich mehrere Katzen im Haushalt? Wenn ja, ist die betroffene Katze das einzige Tier mit Symptomen?
4. Bekommt die Katze Medikamente? Wenn ja, weshalb?
5. Wie sieht das Erbrochene aus (Farbe, Geruch, Konsistenz)?
6. Frisst die Katze öfter Gras? Oder: hat die Katze möglicherweise giftige Zimmerpflanzen angefressen?
7. Sind Haarreste im Erbrochenem zu erkennen?
8. Wie groß ist der Zeitabstand zwischen Fütterung und Erbrechen?
9. Sind Futterreste im Erbrochenen zu erkennen? Wenn ja: Sind diese Futterreste gänzlich unverdaut oder angedaut?
10. Ist das tägliche Futter „kühlschrank-kalt“?
11. Erfolgt die Fütterung mehrerer Katzen aus einem Napf oder auf engem Raum mit anderen Katzen? Oder: ist es eine Einzelkatze mit Katzenklappe?
12. Schlingt die Katze beim Fressen?
13. Wurde innerhalb der letzten 24 Stunden auf ein neues Futter umgestellt?
14. Neigt die Katze dazu, Bänder, Spielzeug, Bälle ausgiebig zu bekauen bzw. hat sie in der Vergangenheit Spielzeug oder andere Kleinteile gefressen?
15. Leidet die Katze neben Erbrechen auch an Durchfall?
16. Wie ist der Gesamtzustand der Katze? Wirkt sie matter als sonst? Schläft sie viel? Sitzt sie sehr zusammengekrümmt mit zusammengekniffenen Augen (evtl. Zeichen für Bauchschmerzen)? Verzieht sie sich? Nimmt sie Kontakt zu anderen Katzen bzw. Menschen auf?
17. Was wurde bisher zur Behandlung unternommen?

„Kacke“ - Fragebogen
1. Wie alt ist die Katze?
2. Freigänger oder Wohnungskatze?
3. Befinden sich mehrere Katzen im Haushalt (wie viele?)? Wenn ja, ist die betroffene Katze das einzige Tier mit Symptomen?
4. Bekommt die Katze Medikamente? Wenn ja, weshalb?
5. Wie oft / regelmäßig setzt die Katze Kot ab?
6. Welche Konsistenz hat der „normale“ Kot?
7. Wie häufig kommt der Durchfall?
8. Welche Konsistenz, Farbe und Geruch hat der Durchfall?
9. Sind eventuell Futterreste im Kot sichtbar? Wirkt der Kot fettig?
10. Welches Futter bekommt die Katze (Dosenfutter? - Marke und Sorte / Trockenfutter? - Marke und Sorte / BARF? - Fleischsorte und mgl. Ergänzungsfutter)
11. Wie groß ist der Zeitabstand zwischen Futtergabe und Kotabsatz?
12. Hat die Katze möglicherweise etwas „unerlaubtes“ gefressen? Wann war das in etwa?
13. Wurde in letzter Zeit das Futter umgestellt? Wann?
14. Gibt es eine bekannte Futterunverträglichkeit oder Allergie?
15. Wird die Katze häufig mit folgenden Lebensmitteln gefüttert: Milch, rohe Leber, Milz, Hirn, Ei? (Diese Lebensmittel können abführend wirken, möglicherweise besteht eine Unverträglichkeit!)
16. Hatte die Katze andauernden Stress (z.B. mit anderen Katzen des Haushalts? Einzelkatze mit Katzenklappe?)
17. Leidet die Katze neben Erbrechen auch an Durchfall?
18. Wie ist der Gesamtzustand der Katze? Wirkt sie matter als sonst? Schläft sie viel? Sitzt sie sehr zusammengekrümmt mit zusammengekniffenen Augen (evt. Zeichen für Bauchschmerzen)? Verzieht sie sich? Nimmt sie Kontakt auf mit anderen Katzen bzw. Menschen?
19. Was wurde bisher zur Behandlung unternommen?

Katzenzahn
07.05.2009, 21:59
Das ist eine guuuute Idee.
:tu:

Sabine
07.05.2009, 22:11
Hallo,
super Idee der Fragebogen. Bei Frage 4 in beiden Fragebögen sollte noch ergänzt werden um welche Medikamente es sich handelt.

Elia
08.05.2009, 13:58
Finde die Idee auch gut. :)
Und ich fände es gut, die bereinigte endgültige Fassung dann später in die FAQ zu setzen. Dann ist das hier die Diskussionsfassung ;)

Schneckenzahn
08.05.2009, 14:35
Hey :cu:

vielleicht könnte Du den Fragebogen in Brech / Durchfall Fragebogen umbenennen
:t: hört sich nicht so hart an wie Kotze / Kacke :bow: ;)

schnutefreddy
08.05.2009, 14:54
Fragebogen Erbrechen und Durchfall

Diese Fragebögen sollen Dir helfen, die Ursache des Erbrechen und/oder Durchfalls zu erörtern. Kopiere den jeweiligen Fragebogen in einen eigenen Thread und beantworte dort die Fragen. Tritt Erbrechen zusammen mit Durchfall auf, erwähne das unbedingt und beantworte beide Fragebögen im gleichen Thread. Andere Foris können Dir und Deiner Katze dann aufgrund eigener Erfahrungen helfen - ein Tierarzt kann hier jedoch nicht ersetzt werden.

Wichtig: werden die Fragen A. - B. bzw. D. - F. jeweils allesamt mit „Ja“ beantwortet, solltest Du die betroffene Katze unverzüglich dem Tierarzt vorstellen!

A. Erbricht die Katze andauernd und bereits länger als drei Tage?
B. Besteht das Erbrochene ausschließlich aus Galle (leicht schaumig, dünnflüssig, säuerlicher Geruch, kaum andere Bestandteile) und/oder ist es blutig und/oder schleimig und/oder stark schaumig?

D. Dauert der dünnflüssige Durchfall bereits länger als drei Tage durchweg an?
E. Ist der Kot stets dünnflüssig und/oder enthält Blut, Schleim oder Schaum?
F. Hat die Katze warme Ohren und eine warme trockene Nase (Anzeichen für Fieber!)?


„Erbrechen“ - Fragebogen
1. Wie alt ist die Katze?
2. Freigänger oder Wohnungskatze?
3. Befinden sich mehrere Katzen im Haushalt? Wenn ja, ist die betroffene Katze das einzige Tier mit Symptomen?
4. Bekommt die Katze Medikamente? Wenn ja, weshalb und welche Medikamente werden gegeben?
5. Wie sieht das Erbrochene aus (Farbe, Geruch, Konsistenz)?
6. Frisst die Katze öfter Gras? Oder: hat die Katze möglicherweise giftige Zimmerpflanzen angefressen?
7. Sind Haarreste im Erbrochenem zu erkennen?
8. Wie groß ist der Zeitabstand zwischen Fütterung und Erbrechen?
9. Sind Futterreste im Erbrochenen zu erkennen? Wenn ja: Sind diese Futterreste gänzlich unverdaut oder angedaut?
10. Ist das tägliche Futter „kühlschrank-kalt“?
11. Erfolgt die Fütterung mehrerer Katzen aus einem Napf oder auf engem Raum mit anderen Katzen? Oder: ist es eine Einzelkatze mit Katzenklappe?
12. Schlingt die Katze beim Fressen?
13. Wurde innerhalb der letzten 24 Stunden auf ein neues Futter umgestellt?
14. Neigt die Katze dazu, Bänder, Spielzeug, Bälle ausgiebig zu bekauen bzw. hat sie in der Vergangenheit Spielzeug oder andere Kleinteile gefressen?
15. Leidet die Katze neben Erbrechen auch an Durchfall?
16. Wie ist der Gesamtzustand der Katze? Wirkt sie matter als sonst? Schläft sie viel? Sitzt sie sehr zusammengekrümmt mit zusammengekniffenen Augen (evtl. Zeichen für Bauchschmerzen)? Verzieht sie sich? Nimmt sie Kontakt zu anderen Katzen bzw. Menschen auf?
17. Was wurde bisher zur Behandlung unternommen?

„Durchfall“ - Fragebogen
1. Wie alt ist die Katze?
2. Freigänger oder Wohnungskatze?
3. Befinden sich mehrere Katzen im Haushalt (wie viele?)? Wenn ja, ist die betroffene Katze das einzige Tier mit Symptomen?
4. Bekommt die Katze Medikamente? Wenn ja, weshalb und welche Medikamente werden gegeben?
5. Wie oft / regelmäßig setzt die Katze normalerweise Kot ab?
6. Welche Konsistenz hat der „normale“ Kot?
7. Wie häufig kommt der Durchfall?
8. Welche Konsistenz, Farbe und Geruch hat der Durchfall?
9. Sind eventuell Futterreste im Kot sichtbar? Wirkt der Kot fettig?
10. Welches Futter bekommt die Katze (Dosenfutter? - Marke und Sorte / Trockenfutter? - Marke und Sorte / BARF? - Fleischsorte und mgl. Ergänzungsfutter)
11. Wie groß ist der Zeitabstand zwischen Futtergabe und Kotabsatz?
12. Hat die Katze möglicherweise etwas „unerlaubtes“ gefressen? Wann war das in etwa?
13. Wurde in letzter Zeit das Futter umgestellt? Wann?
14. Gibt es eine bekannte Futterunverträglichkeit oder Allergie?
15. Wird die Katze häufig mit folgenden Lebensmitteln gefüttert: Milch, rohe Leber, Milz, Hirn, Ei? (Diese Lebensmittel können abführend wirken, möglicherweise besteht eine Unverträglichkeit!)
16. Hatte die Katze andauernden Stress (z.B. mit anderen Katzen des Haushalts? Einzelkatze mit Katzenklappe?)
17. Leidet die Katze neben Erbrechen auch an Durchfall?
18. Wie ist der Gesamtzustand der Katze? Wirkt sie matter als sonst? Schläft sie viel? Sitzt sie sehr zusammengekrümmt mit zusammengekniffenen Augen (evt. Zeichen für Bauchschmerzen)? Verzieht sie sich? Nimmt sie Kontakt auf mit anderen Katzen bzw. Menschen?
19. Was wurde bisher zur Behandlung unternommen?

schnutefreddy
08.05.2009, 14:59
Finde die Idee auch gut. :)
Und ich fände es gut, die bereinigte endgültige Fassung dann später in die FAQ zu setzen. Dann ist das hier die Diskussionsfassung ;)

Ich halte es für besser, wenn der Fragebogen hier bleibt. Wenn jemand mit seiner Mietz' gesundheitliche Probleme wie DF hat, kommt er doch natürlich in den Gesundheitsfaden. Hier ist der Fragebogen entsprechend am einfachsten zu finden. Habe auch Camillo schon kontaktiert, um den Fragebogen oben festzupinnen. Dann kann er nicht mehr übersehen werden.

Vielen Dank für Eure vielen Anmerkungen! Am besten per PN, dann bleibt's hier übersichtlich!

Durchfallfreie Grüße,
schnutefreddy

GabiLE
08.05.2009, 15:20
Habe auch Camillo schon kontaktiert, um den Fragebogen oben festzupinnen.

und zu schließen, denn sonst wird da geantwortet und dann wirds wieder unübersichtlich.

Nicole82
08.05.2009, 15:41
Ich halte es für besser, wenn der Fragebogen hier bleibt.

:?: Ich würde den Bogen -der Vollständigkeit halber- trotzdem auch noch zu den FAQs stellen, dann aber auch mit weiteren Folgebeiträgen, wo mehr erklärt wird und Ursachen aufgeführt, Diagnosemethoden vorgestellt, etc...

schnutefreddy
08.05.2009, 16:12
:?: Ich würde den Bogen -der Vollständigkeit halber- trotzdem auch noch zu den FAQs stellen, dann aber auch mit weiteren Folgebeiträgen, wo mehr erklärt wird und Ursachen aufgeführt, Diagnosemethoden vorgestellt, etc...

Wenn ihr mir wieder so toll dabei helft, kann ich das gerne machen :tu:

GabiLE
08.05.2009, 19:11
Guckt mal, guter Link http://www.kleintiermedizin.ch/katze/erbrdur/index.html

GabiLE
08.05.2009, 21:12
Guckt mal http://www.tierarzt-muenchen.de/katzen04/

Ich finde den unteren Teil der Antwort nicht schlecht:
"Wurde der Kot auch auf Parasiten überprüft (dabei dürfen Giardien, also einzellige Bewohner des Darms nicht vergessen werden)? Hatte ihre Katze jemals Fieber im Zusammenhang mit dem Durchfall? Wurde ein Blutbild erstellt, das Hinweise auf ein Problem der Bauchspeicheldrüse oder eventuell eine Futtermittelallergie geben könnte? Je nach Ursache kann eine Futterumstellung Hilfe bringen. Eine spezielle Durchfalldiät erleichtert die Arbeit des Magen-Darm-Traktes, ein Allergiefutter könnte bei einer zugrundeliegenden Eiweißallergie Abhilfe schaffen. Falls die oben gestellten Fragen noch nicht beantwortet sind, würde ich Ihnen jedoch dringend dazu raten, noch weitere Diagnostik einleiten zu lassen. Nur dann erfahren Sie wirklich, was genau Ihrer Katze fehlt und wie sie ihr dauerhaft helfen können."

Camillo
09.05.2009, 14:07
Sagt ihr mir bitte Bescheid, wenn ihr mit dem Fragebogen fertig seid? Dann pinne ich nur diesen oben!

Nicole82
09.05.2009, 14:27
Wenn ihr mir wieder so toll dabei helft, kann ich das gerne machen :tu:

Machen wir! :tu::tu:

schnutefreddy
10.05.2009, 15:53
Hallo Camillo,
der Thread kann nun gepinnt und geschlossen werden. Berücksichtige bitte den zuletzt geposteten Fragebogen und Beitrag #2! Vielen Dank!

schnutefreddy