PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps bei Erbrechen und/oder Durchfall von Katzen



schnutefreddy
07.05.2009, 20:21
Tipps bei Erbrechen und/oder Durchfall von Katzen

Oftmals ist man erschrocken und vielleicht überfragt, wenn die Katze scheinbar urplötzlich erbricht oder Durchfall hat. Dieser Thread soll als erste Information zu Erbrechen und Durchfall dienen. Gegebenenfalls bitte den Fragebogen im Thread "Kotze-Kacke-Fragebogen" ausfüllen.

Wichtig: werden die Fragen A. - B. bzw. D. - F. jeweils mit „Ja“ beantwortet, solltest Du die betroffene Katze unverzüglich dem Tierarzt vorstellen!

A. Erbricht die Katze andauernd und bereits länger als drei Tage?
B. Besteht das Erbrochene ausschließlich aus Galle (leicht schaumig, dünnflüssig, säuerlicher Geruch, kaum andere Bestandteile) und/oder ist es blutig und/oder schleimig und/oder stark schaumig?

D. Dauert der (dünnflüssige) Durchfall bereits länger als drei Tage durchweg an?
E. Ist der Kot stets dünnflüssig und/oder enthält Blut, Schleim oder Schaum?
F. Hat die Katze warme Ohren und eine warme trockene Nase (mgl. Anzeichen für Fieber)?

Erbrechen
Oftmals fressen Katzen Gras, um abgeschluckte Haare durch die tägliche Körperpflege wieder loszuwerden. Die Haare werden dann als Haarball mit etwas Gras wieder heraus gewürgt. Das ist i.d.R. nichts ungewöhnliches. Du kannst Deiner Katze aber helfen, damit sie die Haare über den Enddarm wieder ausscheiden kann. Somit muss sie nicht wieder erbrechen. Dazu gib Deiner Katze ein kleines Stückchen Butter zum Naschen, die meisten Katze nehmen das gerne. Alternativ eignen sich auch: Lachs- oder Sardinenöl, Speiseöl, Malzpaste.
Ein anderer häufiger Grund des Erbrechens ist, wenn die Katze beim Fressen geschlungen hat. Zuviel Futter oder ein "Überfressen" können auch Erbrechen zur Folge haben. Abhilfe bieten hier oft kleinere Portionen über Tag verteilt (soweit möglich).

Durchfall
Durchfall ist häufig die Folge von nicht vertragenem oder verdorbenem Futter, kann aber auch durch Vergiftung oder eine Entzündung des Darmes und auch Stress und Aufregung herrühren. Oft legt sich der Durchfall nach 24 h wieder. Ist er jedoch andauernd und stets dünnflüssig, sollte die Katze dem Arzt vorgestellt werden. Erste Hilfe bei akutem Durchfall bietet eine Schonkost aus gekochtem Huhn und etwas Hühnerbrühe davon (kein Fett), das nach Belieben der Katze mit etwas gekochtem Reis gefüttert werden kann. Jedoch sollte auf Reis verzichtet werden, wenn der Durchfall ausschließlich dünnflüssig ist da Reis wiederum Wasser entziehen kann. Da Durchfall dem Körper Wasser entzieht, ist es wichtig der Katze genügend Flüssigkeit anzubieten. Dazu kann das gekochte Huhn in Brühe noch zusätzlich mit Wasser angereichert werden.

Gute Besserung!

schnutefreddy
07.05.2009, 20:33
Habt ihr Fragen Anregungen und/oder Verbesserungsvorschläge zu den Tipps? Ich nehme diese gerne per PN an und ergänze den Text zu den Tipps entsprechend :tu: Denn diese Hilfe soll natürlich möglichst übersichtlich bleiben. Danke.

Die "Tipps Erbrechen und/oder Durchfall von Katzen" sind nicht nur auf meinem Mist gewachsen, sondern entstanden mit der Hilfe von den Teilnehmern des "Hallo aus USA" - Fadens (KatzenKontakte). Vielen Dank an Euch :cu: