PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Kater ist Herzkrank = Hat jemand Erfahrung?



puhbaer77
02.05.2009, 07:55
Hallo Zusammen!!

Nun schreibe ich bereits mein drittes Thema hier rein und wollt mal hören ob mir jemand seine Erfahrung mit einer Herzkranken Katze mitteilen kann.

Ich hatte bereits geschrieben, das mein Kater viel röchelt und hustet und nun wurde daraus festgestellt, dass mein Kater an starken Herzrythmusstörungen leidet sowie Flüssigkeit im Körper ansammelt, im Herzbeutel sowie im Lungenbreich.

Er bekommt jetzt täglich 1 Vasatop und Wassertabletten.
Wir mussten die Dosis erhöhen seit Mittwoch da jeweils 1 halbe pro Tag bisher keine Besserung brachte.
:(

Mittlerweile atmet er wesentlich ruhiger als sonst und das röcheln/husten ist auch nicht mehr so häufig wie es am Anfang der Fall war.

Allerdings schläft er super viel und ist nicht so aktiv wie ich ihn eigentlich kenne. Mir scheint er hat mal einen Guten Tag und dann mal wieder einen schlechteren.
Mit dem Fressen ist es auch mehr schlecht als recht und er könnte echt was gebrauchen damit er bei Kräften bleibt.
Mein TA meint das liegt am Herzen, das er nicht so frisst wie sonst immer.
Das würde sich aber legen wenn das Herz richtig auf die Tabletten eingestellt ist.
Ist dem wirklich so?
Wie lange dauert es bis er sich einigermaßen daran gewöhnt hat.
Ich weiss nicht ob ich nicht einfach zu ungeduldig bin, aber man kennt Romeo nun mal einfach ganz anders.

Wäre super wenn mir jemand schreibt der in der gleichen Situation ist oder war und berichten kann wie es so ist und worauf ich zu achten habe.

Leni
02.05.2009, 10:10
Ich kann nur von meinem alten Kater berichten, und das ist in dem Fall leider nix schönes.... :(
Er hat damals innerhalb sehr kurzer Zeit viel Flüssigkeit im Bauch angesammelt, war sehr schlapp, hat sich in seiner Hütte vor dem Haus verkrochen... es gab nichtmal Gegenwehr als wir zum Tierarzt gefahren sind...:(

Der tippte zuerst auf Fip und hat irgendwas getestet... es stellte sich dann aber heraus, dass es ein schwerer Herzfehler wäre, der TA meinte damals, mit Tabletten könnte man noch ein paar Wochen rausschinden, aber wir müssten ihn dann permanent drinnen unter Beobachtungen halten (und er war ein Streuner durch und durch) und letztendlich würde er an Wasser in der Lunge ersticken...

Ich habe mich dann damals für das Einschläfern entschieden....:(

pc.lieschen
02.05.2009, 10:13
Hallo
wie hat dein TA die Herzerkrankung festgestellt?

Ich habe eine sehr schwer Herzkranke Katze daheim (HCM).
Unserer Katze ging es nachdem sie sie tabletten so ca. 14 tage nahm, wieder richtig gut. ihr merkte man die herzerkrankung kaum an, leider kommen immer wieder rückschläge, da mit dem wasser in der lunge und körper hatten wir gerade auch wieder. aber das hat sie dank TA gut überstanden. durch die tabletten wird der blutdruck gesenkt, daran muss sich eine katze erst gewöhnen. könnte bei deinen auch so sein
Fressen ist bei unserer noch nie ein problem gewesen, außer bei einer sorte Antibiotika, die hat sie nicht vertragen und stellte das fressen komplett ein (dann gib ihr mal bis zu 5tab. am tag wenn sie nicht frisst, kampf pur) allerdings wird sie immer weniger vom gewicht, das liegt wohl an der krankheit mit das sie im verlauf halt abbaut.

puhbaer77
02.05.2009, 10:23
Die Herzkrankheit hat sich irgendwie schleichend entwickelt.
Erst hatte er eine Entzündung der Atmewege, dann kam eine Bronchities dazu und nun durch weiteres abhören, Röntgen und EGK hat man festgestellt das das Herz nicht so ist wie man es sich wünschen sollte.
Man hat es auch sehen können, da er eine sehr starke Bauchatmung hatte.
Mal sieht man sie, mal muss man schauen ob er überhaupt noch atmet.

@pc.lieschen:
Wie lange hat Deine Mieze dieses Problem schon?

pc.lieschen
02.05.2009, 10:40
also um eine richtige herzerkrankung festzustellen und auch welche art der probleme sind, dazu solltest du wenn es ihm besser geht eine Farb-Doppleruntersuchung machen lassen (ultraschall) dann kann man genau sehen wo und welches problem er hat und ihn mit den besten tab. einstellen.

jessy hat einen Herzfehler seid ihrer frühestenr Jugend (knapp 1 Jahr), mittlerweile ist sie 7 bekommt seid 3 jahren tabletten und seid jan. ist die dosis auf die enddosis erhöht worden, mehr geht nicht mehr (wurde mir von mehreren bestätigt).
Jessy hat aber auch eine stark vergrößertet Herzklappe, die herzmuskel sind zu dick, es besteht ein verdacht das sie einen Thrombus schon im herzen hat, die herzklappen schließen nciht mehr richtig (dadurch fliest das blut wieder zurück)

beim letzten TA-Besuch waren sie verwundert das sie noch lebt, da sie jetzt das 4te mal wasser in der lunge hat und man stellte uns darauf ein, das die abstände immer kürzer werden und wenn es sehr heiß ist schlimmer. nachdem sie dir spritze bekam ging es ihr nächsten tag wieder supi. so ist es bis jetzt geblieben. zur schnelleren hilfe, habe ich mittlerweile die spritzen hier und gebe sie ihr bei bedarf selber. so erspare ich ihr den streß zum Ta. und den hat sie bzw. macht sie sich selber

also um es genau zu wissen würde ich dir die doppler-untersuchung helfen, am besten bei einen tierkardiologen da dieses am besten deuten können (meiner kostete 100 €)

Sheratan
02.05.2009, 11:43
Ich kann dir auch nur zu der Untersuchung bei einem Kardiologen mit Farbdoppler raten! Nur so kann eine richtige Diagnose erfolgen. Ich schick Dir gleich mal eine PM....

Liebe Grüße

Shera

Puschlmietze
02.05.2009, 11:47
Hallo,

wie alt ist denn Dein Romeo ? Das Wasser macht den meisten Katzen zu schaffen, durch die Schlappheit merkt man erst das etwas nicht stimmt, Katzen sind keine leichten Herzpatienten. Unser Sunny ist auch schwer herzkrank, zu Beginn hatte er Wasser im Brustkorb, ist jetzt dank Tabletten weg, beide Herzklappen schließen nicht mehr richtig, der Herzmuskel ist verdickt, er hatte auch Herzrythmusstörungen, die auch weniger geworden sind. Am Anfang hatte er auch echt böse Anfälle, ähnlich einer Epilepsie. Er krampfte und war weggetreten. Das kam alles vom Hirn, wegen Sauerstoffmangel, das Herz konnte nicht mehr soviel befördern. Aber das alles ist besser geworden bzw. nicht mehr aufgetreten, dank der Tabletten die Sunny bekommt. Festgestellt wurde das im August 2008, damalige Prognose: fraglich bis schlecht, der TA gab Sunny noch 3 Monate. Die Kontrolle war Januar diesen Jahres ( also nach 5 Monaten ) Befund etwas besser, aber gesund wird er nicht mehr. Sunny wird wahrscheinlich auch daran sterben. Er ist aber bereits 15 Jahre alt. Ich bin sehr froh, das er sowas erst jetzt bekommen hat und nicht schon früher. Sunny geht es zur Zeit sehr sehr gut, er hat auch öfters seine "5 Minuten" in denen er herumtollt wie ein junger. Aber dann legt er sich auch brav wieder hin und hält sein Nickerchen. Eine Herzerkrankung kann oft längerfristig "gehalten" werden, wenn die entsprechenden Medikamente gegeben werden. Der TA meinte das viele Katzen auch frühzeitig sterben, weil die Besitzer die Medis nicht richtig geben bzw. sie ganz weglassen. Das ist dann Faulheit und in meinen Augen keine Liebe zum Tier. Bei Sunny hat die Medi-Einstellung ca. 3 Wochen gedauert, danach blieben die Anfälle ganz weg. Im Sommer muß ich ihn nur etwas vor der Wärme schützen, aber das meistert er recht prima.

puhbaer77
02.05.2009, 11:59
Romeo wird im nächsten Monat 7 Jahre alt.
Mein TA meinte, das ist noch kein Alter.
Das er nun aufgrund dessen viel Schläft und nicht so rumtollt wie sonst, damit kann ich ja noch leben, aber das er so wenig frisst find ich nich so gut. Vorallem da er ja auch mehr und mehr Kraft verliert.
Als Siam ist er eh ja schon schmal gebaut, aber nu ist bald garnichts mehr an Ihm dran.
Gibt es irgendwas was appetit anregend wirkt?
Er muss doch wenigstens wieder ein bißchen zu Kräften kommen.
Selbst Aufbauspritzen haben nichts gebracht, die appetitanregend wirken sollten. 1 Tag und danach war es dann auch schon wieder vorbei.
Trinken tut er ja, nur fressen eben nur nen Häppchen.

Puschlmietze
02.05.2009, 12:26
Beim TA gibt es spezielle Aufbaukost, die recht kalorienhaltig ist, bei geringer Futtermenge. Gibt es als Nafu und Trofu. Das Nafu ist sehr breiig, wird auch als Sondennahrung genommen ( dazu wird es dann noch verdünnt ) Weiß aber nicht ob das Dein Kater frisst. Ist von Hills, weiß den Namen aber leider nicht mehr. Ansonsten kannst Du das Futter, sofern es Nafu ist, auch etwas anwärmen, mit warmen Wasser oder in der Microwelle ( ca.10-15 Sek. ) Dann riecht es intensiver, manche Katzen mögen das. Unsere Luna ist auch nur so eine kleine Wurst, sie mochte das Futter von Hills. Wollte das sie etwas zunimmt. Hat auch geklappt. Jetzt bekommt sie aber wieder normales Futter. Evtl. auch mal etwas Babybrei untermischen, z.B. Alete Pute und Karotten oder sowas.

Puschlmietze
02.05.2009, 12:35
Habe nochmal geschaut, das Futter müßte Hills a/d heißen. Oder Du gibst ihm diese Pasten wie Nutrical. Gibt es auch beim Doc. Einfach mal fragen.

pc.lieschen
02.05.2009, 12:55
Hallo,

. Im Sommer muß ich ihn nur etwas vor der Wärme schützen, aber das meistert er recht prima.

wie schützt du ihn vor hitze?

bei uns in der w ohnung sind es locker 30 grad wenn es heiß wird, außer im bad da ca 5 weniger, weil es in eine andere richtung liegt.

deiner hat echt gut auf die einstellung reagiert, meine nur bedingt wie du ja weißt kommt das wasser ja ab und zu immer wieder.

aber wenn ich sie gestern so sah wie sie mit unserem küken sunny durch die wohnung jagte, da fragt man sich echt, was die ist so krank? :D
das sind die shcönen momente, von denen ich noch soviele wie möglich haben will. aber jessy gibt sich alle mühe sie mir zu geben.

ich bin wahrscheinlich die einzige die hofft das der sommer verregne tund kühl bleibt, jessy zuliebe. :D

puhbaer77
02.05.2009, 13:11
Da ich unterm Dach wohne, kenne ich das Problem nur allzu gut mit der Wärme. Gerade wenn es draussen recht heiss ist oder gerade auch wie im Augenblick, verdunkle ich die gesamten Räume meiner Wohnung und halte die Fenster bereits ab früh morgens fest verschlossen. So bleibt die Kühle in den Räumen.
Wenn es allzu heftig wird, habe ich das Glück das meine Eltern nur eine Etage tiefer wohnen. Dann bringe ich Romeo zu denen, da ist in diversen Räumen immer kühl, da sie keine direkte Sonneneinstrahlung haben.

Eben hat er ein wenig Trockenfutter gefressen und mir seiner Maus gespielt.
Das sah gestern wirklich ganz anders aus.
Ich denke er muss sich wirklich auch an die ganze Situation gewöhnen, denn schliesslich passiert zur Zeit eine ganze Menge mit Ihm.

@Puschelmietze: Danke für die Tipps mit dem Futter. Werde direkt mal mit meinem TA sprechen. Und gleich auch noch fluchs nen Alete Becher kaufen.
Mal sehen ob er daran geht. Ich mag das ja eher zu bezweifeln. :o)

oska
02.05.2009, 13:45
Hallo,

ich hab einen Kater mit leicht vergrößertem Herz (er röchelt auch). Er ist jetzt 2,5 Jahre, festgestellt wurde es auch mit ein paar Monaten. Zum Glück haben wir das homöpathisch in den Griff bekommen. Er bekommt Crataegus Logoplex Globuli. Wir geben sie auch nicht ständig, mittlerweile sehe ich, wann eine Kur angebracht ist. Beim letzten TA Besuch meinte meine TÄ, daß man mittlerweile nur noch ein gaaanz schwaches Herzgeräusch hören würde, wenn man die Vorgeschichte des Katers nicht kennen würde, würde man es vielleicht gar nicht merken.

Also, ganz so schlimm, wie bei deiner Katze ist es bei mir nicht. Aber wenn dein TA der Homöopathie gegenüber offen ist, würde ich mal nach einem unterstützenden Mittel fragen.

Zum Thema Fressen: Da würde ich es villeicht auch mal mit Aufzuchtmilch versuchen.


Alles Gute an den Patienten :bl:

Puschlmietze
02.05.2009, 14:18
wie schützt du ihn vor hitze?



Wir wohnen nicht unterm Dach, das ist schon mal gut. Tagsüber im Sommer wenn wir arbeiten, sind die Rollos mindestens halb oder 3/4 unten. Die Markise vom Balkon wird auch rausgeleiert, so kommt weniger Sonne in das Wozi, welches normalerweise recht hell und sonnig ist. Im Bad sind Fliesen, auch da scheint die Sonne nicht so rein, Sunny liegt da gerne ( die anderen aber auch :D ) Und im Flur ( liegt Laminat ) kommt die Sonne auch nicht so hin. Also wenn die Rollos unten sind, ist es in der Wohnung angenehm kühl. Wenn ich dann mittags heim komme, lasse ich die Miezies auf den Balkon. Schaue dann immer, ob sie bei der Hitze raus wollen, oder wieder rein kommen. Meistens laufen sie nach 15-30 Min. wieder rein. Habe aber auch so Knallköpfe, die bei 35 Grad im Schatten draussen auf der Bank liegen ( im Schatten ). Sunny sucht sich dann seinen Lieblingsplatz aus, draussen oder drinnen. Nur wenn es sehr schwül ist, dann ist es auch innen unangenehm. Letzten Sommer haben wir feuchte Handtücher auf den Boden gelegt ( Balkon und Bad ) Der ein oder andere legte sich da drauf, weil es von unten kühlt. Und unser Rollrasen auf dem Balkon wird auch gerne aufgesucht :D

foisseur
03.05.2009, 21:56
Ich habe auch einen herzkranken Kater. Sein linker herzmuskel ist zu groß und die Kammer zu klein. Grigio bekommt seit über vier Jahren Enacard 2,5mg und es geht ihm seitdem wieder super. Am Anfang bekam er zur Blutverdünnung geringe Mengen ASS. Aber als das Wasser in der Lunge weg war, wurde es wieder abgesetzt.
Er wird im Juni sechs jahre alt und man sieht ihm seine Krankheit nicht an. Auch beim Abhören ist nichts mehr zu hören :wd::wd:

UMO
04.05.2009, 13:39
Hallo, mein Miou war auch herzkrank. Um was für eine Tageszeit gibst du ihm die Tabletten? Meiner war anfangs auch so schlapp und müde, habe dann immer abends die Tabletten gegeben. Zur Nahrung würde ich auch mal eine Paste wie Nutrical geben oder so eine Art Astronautennahrung. Ansonsten anbieten alles was er liebt, vielleicht auch mal was kochen.Mein Thommy fähst so auf die Tüten von BioPlan ab... Viel Glück und liebe Grüße Uli

puhbaer77
04.05.2009, 14:02
Ich gebe Ihm die Tabletten immer vormittags!

Ist denn abends besser?

Hab es nun schon mit Babybrei und selber kochen probiert, aber das rührt er alles nicht an.
Mit der Paste das will ich mal probieren, das dürfte er an sich nehmen, wollt gleich eh zu meinem TA fahren.
Welche Paste ist eigentlich besser? Mir wurden bereits 2 empfohlen. Nutrical und Calo-Pet. Welche soll ich nehmen?

foisseur
05.05.2009, 10:58
Ich gebe die Tabletten immer Abend, weil ich ihn da leichter erwische :sporty::sporty:. Manchmal läßt er mich aber ganz schön zappeln :schmoll::schmoll:

:t: Nimm die Paste, welche er lieber mag ;)

pc.lieschen
05.05.2009, 22:36
da du ihn ja nur 1 mal am tag sie gibst, würde ich sie auch abends geben.

ich muss jessy ja 4 mal am tag bis zu insg. 5 tabl. geben, da muss ich immer ganz shcön auf die uhr schauen.

mittlerweile nimmt sie sie mit keinenleckerli mehr, egal was ich probiere. die neue taktik ist sie auf ihren po zu setzen mund auf mini pille rein und danach gibt es ein leckerli, klappt jetzt schon ein paar tage supi, die bekommt sie mit der zunge nicht hoch weil sind ja sehr klein.

zum thema hitze, wir wohnen auch nicht unter dem dach, unser WZ hat ab mittags bis spät abends sonne pur, dementsprechend warm wird es in der wohnung und das obwohl den ganzen tag die alujalousien unten sind. in den anderen räumen ist es kühler, wohingegen nur das bad und die küche am kühlsten sind, die jessy ja auch nutzt. in der hinsicht kann ich sie leider nicht unterstützen, einen balkon haben wir nicht, aber im sommer ist die ganze nacht das fenster komplett offen (mit gitter) so kann der raum und die katzen sich abkühlen.

puhbaer77
15.05.2009, 17:43
Hallo Zusammen!!

Ich danke Euch für die vielen Tipps und die Hilfe.
Ich bin echt froh, dass es doch so viele gibt, die ein ähnliches Problem haben.

Allerdings sieht es nun mit meinem Dicken nicht so gut aus wie gedacht, da er immer mehr abbaut. Er wird dünner und dünner und sein Appetit lässt auch zu wünschen übrig.
Das merkwürdige daran ist, er frisst das Futter was er von meiner Mama bekommt, aber nicht das was ich ihm hinstelle.
Wahrscheinlich hat er Angst, ich mische ihm was ins fressen.
Da er fast 3 Tage nichts gefressen hatte, bin ich natürlich wieder zum TA.
Da wurde ihm Blut entnommen, leider hat er nicht viel abgegeben, und erneut geröngt.
Das Röntgenbild war leider so garnicht gut und sitzt mir immer noch tief in den Knochen.
Es ist so, das der Krankheitsverlauf den er bisher hatte:
- Entzündung Nebenhölenbereich
- Bronchities
- Herz (er wurde nun auch geschallt)etc. auf Würmer und Parasiten schliessen lässt.
Diese haben sich nun auf die inneren Organe geschlagen, sodass man leider nicht mehr viel tun kann für ihn.
Das liess sich auch über das vorliegende Blutbild nachvollziehen.
Nun versuche ich ihm den rest des Lebens so erdenklich schön wie möglich zu machen, wobei immer mal ein hoch und tief zu verzeichnen ist.
Ich fahre wirklich Achterbahn und das ist mehr als anstrengend. Vorallem will ich Romeo nicht leiden lassen und wenn es soweit ist Ihm auf dem schwersten Weg begleiten.
Leider konnte mein TA mir auch nicht sagen, wielange es noch gut gehen kann. Es kann schnell gehen oder es kann auch noch dauern. Das weiss ich nicht, aber es schmerzt sehr Ihn bald gehen lassen zu müssen.
Heute haben wir wieder einen sehr guten Tag. Er ist aufmüpfig wie immer und ist mehr als nur entspannd. Gestern war es ganz anders, denn er hatte sein Entwurmungsmittel bekommen, und hat dann auch nur geschlafen.
Mit der Fresserei ist halt so eine Sache und ich habe schon eine Menge probiert.
Diese Pasten will er nun garnicht mehr, mit Aufzugsmilch funktioniert es auch nicht.
Er frisst meisst pro Tag nur ein volles Näpfchen Nafu. Ich bin ja froh das er überhaupt noch was frisst.

Also heisst es nur Daumen halten, dass er sich wohl fühlt und die restliche Zeit geniessen kann.

Viele Grüße

Katzenzahn
15.05.2009, 18:31
Das liest sich alles nicht so gut. :hug::hug::hug:

Hast du es schon mal probiert, ihm rohes Fleisch zu geben?
Hühnchen, Pute oder auch Rindfleisch.
Bitte kein Schweinefleisch.
Und wenn er mag, ein wenig Gänseschmalz ohne Zusätze.
das gibt es im Handel mit 10 % Schweineschmalz.
Das würde etwas Fett in den Kater bringen..

puhbaer77
15.05.2009, 18:47
Das habe ich alles schon ausprobiert.
Hab ihm Hühnchen mit Reis gekocht und auch Pute und Rindfleisch.
Aber der gute rührt das alles nicht an.
Mein TA kann das auch nicht verstehen, dass er sowas gutes verschmäht.

Katzenzahn
15.05.2009, 20:47
Entschuldige, aber ich habe nichts von Kochen geschrieben.

Ich meine ROHES Fleisch und ganz sicher keinen Reis.:)

puhbaer77
15.05.2009, 21:59
Also mit rohem Fleisch brauch ich ihm auch nicht zu kommen.
Sowas rührt er auch nicht an.