PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater setzt seit Tagen kein Kot ab



amilo
02.05.2009, 03:45
hallo, mein kater hatte dienstag nach einen kleinen unfall und musste unter vollnarkose genäht werden. den ganzen dienstag hat er nichts zu fressen bekommen. heute ist nun früher samstag und er setzt seit der op immernoch kein kot ab.
auf die katzentoilette geht er eigentlcich sehr selten, da er sein geschäft immer draußen verrichtet, deshalb kann ich nicht genau sagen wie oft er sonst immer aufs "stille örtchen" geht.
am donnerstag sagte der tierart bei der nachuntersuchung dass er noch nicht viel kot festellen kann, aber ich mache mir langsam wirklich sorgen dass er mal einen darmdurchbruch bekommen könnte oder so was.
fressen tut er ganz normal und auch urin absetzen.
ab wann wird es denn kritisch? wie gesagt, seit, sagen wir mal, mittwoch setz er kein kot ab. sein bauch ist auch scho langsam aber sicher vom abtasten her "gefüllt" und fest.

Homer + Lilli
02.05.2009, 06:00
Hallo und:hi:
als erstes ab zu Tierarzt.
Viele haben auch Samstags geöffnet.
Nicht das er ne Verstopfung oder Schlimmeres hat.

Was fütterst Du denn?
Kann er sich bewegen?
Stell mal ein 2. Klo auf. Viele Katzen mögen nicht dahin ka.... wohin sie Pipi machen. Daher kann es sein das er es deshalb einhält.

Einen dicken:kraul: an Deinen Kater und gute Besserung.
Wie heißt er denn?

Meld Dich auf jeden Fall nochmal, wenn Du was weisst!

Mietz&Mops
02.05.2009, 17:20
Ein Darmverschluss ist hochgradig lebensgefährlich!!!!!!!

Bitte bitte gehe am besten SOFORT zum Tierarzt!!!

spätestens nach 2-3 Tagen ist so etwas hochgradig gefährlich. Sobald sich der Bauch aber schon FEST anfühlt, ist wirklich allerhöchste Eisenbahn angesagt :(
Wer weiß, was bei dem "kleinen" unfall doch noch verletzt wurde, das muss unbedingt untersucht werden.
Sicherlich gibt es bei euch einen Notdienst oder sogar eine Tierklinik zu der ihn ihn umgehend bringen solltet.

Gute Besserung!

amilo
03.05.2009, 01:29
hallo, vielen dank für die antworten.
aber ENTWARNUNG, heute morgen war er endlich groß. juhu.
ich hoff des pendelt sich wieder ein. des war scho fast schwarz und echt fest.
fütter eigentlich tiger-cat, porta 21 und so. wir sind auch komplett trockenfutterfrei.
und er heißt tom :) wird am 30ten 8 jahre.

UlliLili
03.05.2009, 01:36
Hallo, amilo, prima! Du kannst ihm ein bisschen Ölsardinenöl unters Futter mischen oder etwas Milch geben. Das hilft oft auch der Verdauung auf die Sprünge. Liebe Grüße, Ulli

Mietz&Mops
03.05.2009, 12:10
*puuh* ich hatte echt schon schweißperlen auf der Stirn :o

Ich würde auch sagen, gib ihm etwas Butter, Milch etc. damits die nächsten Tagen besser flutscht und dann ist das hoffentlich ausgestanden.

Alles Gute!

Katzenzahn
03.05.2009, 12:47
Au ja, ich habe auch gebangt.

Hoffen wir, dass es weiter Output gibt.

Wenn du Nassfutter fütterst, gib da mal etwas Wasser noch dazu.

Dann warten wir auf morgen.
Es war noch keine Verstopfung, sondern eine Nachwirkung von der Narkose und dem Fasten-Tag.
Medikamente hat er ja sicher auch bekommen, die wirken auch auf den Darm.

amilo
03.05.2009, 13:05
oh ist ja echt toll zu lesen, dass sich soviele sorgen gemahct haben :) mir ist auch ein ganzer felsberg vom herzen gefallen.
ich mische sogar viel wasser unter des futter. meist soviel dass die futterbröckchen zur hälfte im wasser liegen, des umrühren und die katze liebt es!!
wegen milch hab ich bissl angst, dass er davon bauchweh bekommen könnt, aber durch die verstopfung es nicht rauslassen kann. ich werde es mal 1:1 mit wasser mischen dann ist es die light-version :)
vielen vielen dnak für die tipps

Homer + Lilli
03.05.2009, 13:19
Schön das es doch noch geklappt hat.

Warum musste er denn operiert werden? *neugierigbin*

amilo
03.05.2009, 14:08
er ist draußen an einem zaun oder so was hängen geblieben und hat sich n stück von der bauchdecke abgerissen. musste natürlcih genähnt werden. vergeht leider kein jahr ohne dass er was hat *heul*

Katzenzahn
03.05.2009, 16:46
Ich habe 11 Monate gegen die Verstopfungen bei meinem Pitti gekämpft und den Kampf verloren. Es kamen allerdings auch noch andere ungünstige Faktoren dazu.

Ist dein Kater noch jung, oder einfach etwas tolpatschig.
Mein 'Felix hatte in den ersten 3 Lebensjahren auch einige Unfälle, die aber nicht so schlimm waren wie bei dir.
Seitdem, toi, toi, toi ist er pumpertgesund.

Wenn du wegen Milch Angst hast, versuch es mal mit einem halben Teelöffel Pflanzenöl übers Futter.

Aber ich würde einfach mal bis morgen warten, ob dann nicht doch wieder etwas im KaKlo liegt.:cu:

amilo
03.05.2009, 17:50
er wird am 30ten 8 jahre, ist ziemlich ängstlich und total tolpatschig :) ich denk mal, weil er so ängstlich ist und sich vllt so sehr erschrocken hat, dass er gar nicht gemerkt hat, dass wo hängen geblieben ist. oder es war ihm egal, hautsache weg von der angstquelle. aber er hat scho schlimmeres überstanden.
wenns nach mir ginge, würde ich ihn nie wieder rauslassen, habe jede nacht angst dass er es irgendwann nicht mehr aus eigener kraft nach hause schafft.*nicht dran denk*