PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat Kopfräude erfolgreich bekämpft? Dringend!!!



Pippiloota
25.04.2009, 21:01
Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und hoffe dringend auf Hilfe.
Bei Kater Chico meiner Bekannten wurde Kopfräude festgestellt.
Chico war ein freilebender, halbzahmer Kater, der zum Kastrieren eingefangen wurde aber dann auf der Pflegestelle blieb.
Er wurde inzwischen diversen Tierärzten vorgestellt und einer davon diagnostizierte Kopfräude. Aber trotz Antibiotika (Cefaseptin ?) und Dermisal und diverser homöopatischer Mittel zum Aufbau des Immunsystems wird es eher schlimmer als besser.
Inzwischen sind wir ratlos.
Hat jemand Erfahrung damit?

Viele Grüsse
Pippilotta

Homer + Lilli
26.04.2009, 10:19
Hallo und:hi:
wieso wurde ein Antibiotikum verschrieben?

Ich selbst bzw. meine katzen hatten zwar noch keine probleme damit, aber im Internet steht was von Milbemittel und Waschungen. Hier mal ein Link dazu
http://www.parasitenfrei.de/50/Erkrankungen/Erkrankungen_der_Katze/Milben.htm

Wenns nicht hilft such mal eine TK auf, die sich auf Hautkrankheiten spezialisiert hat.

Alles Gute

Katzenzahn
26.04.2009, 12:57
Wer diagnostiziert Kopfräude und verschreibt AB.
Da müssen doch erst die Untermieter bekämpft werden.

Räude wird durch Milben verursacht, die sich unter der Haut einnisten und dort vermehren.
Auch wenn Wiki nicht so toll ist, für erste Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A4ude

Pippiloota
26.04.2009, 19:06
Hallo Ihr zwei,

vielen Dank für Eure Antworten.
Leider weiss ich (noch) nicht genau, warum AB verordnet wurd, das sogar schon zum zweiten mal.
Ich kann mir nur vorstellen, dass das vielleicht wegen der Entzündungen ist, die die Milben ja unter der Haut verursachen aber da müsste ich noch genau nachfragen. Leider informiert sich meine Bekannte da auch nicht immer so genau.
Sie muss Chico auch in zweiwöchigen Abständen Stronghold auftragen, wobei ich mir nicht sicher bin, dass das gut ist, da man das ja normalerweisen nicht in Abständen unter 1 Monat macht.
Dazu bekommt er ja noch das Dermisal gegen den Juckreiz und es soll wohl auch gut für die Haut sein, genauso wie Traumeel.
Was mich aber interessieren würde, da ich inzwischen auch Eure Links gelesen habe, was sind das für Shampoos, mit denen gebadet werden soll?
Und was für Spritzen werden da gegeben?

Wünsche Euch noch einen schönen Abend,
viele Grüsse
Pippilotta

Katzenzahn
26.04.2009, 19:18
Aaaah, dann gab es doch was gegen die Milben.

Das Stronghold wirkt dagegen.
Mit der Dosierung kenne ich mich nicht aus, kenne das Mittel gar nicht.

Gut, dann sind die AB angebrachter.
Die nehmen doch ein bissel die Entzündung.
Richtig wirken werden sie aber erst, wenn die Untermieter ganz weg sind.

Zu den weiteren Fragen kenne ich mich auch nicht aus, meine Kater hatten zum Glück noch keine solche Probleme.
Da sind ja Flöhe und Zecken das kleinere Übel.

Polli
27.04.2009, 22:15
Huhuuuu .... :cu:

Unser Leo hat so einen merkwürdigen Haarausfall. Wir haben noch keine Ursache gefunden, aber Demodex hätte eine sein können. Deshalb wurde er in einem gelben wiederlichen Zeugs gebadet (Lime-Sulfur-Dip) .... :-(0)

Das muss normalerweise insgesamt 4 mal durchgeführt werden.

yoda6455
06.05.2009, 11:40
@ Pippiloota

wie gehts dem Kater Chico jetzt? Ich habe ja gerade ein ähnliches Problem...siehe Thread "Grabmilben".

Meld dich doch nochmal :cu: