PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wahrscheinlich ein Hautpilz - gerade vermehrt im Umlauf?



rewind
20.04.2009, 21:02
Hallo,

wie bereits in dem Thread Impfen - aber was?! *dringend* beschrieben, war ich mit dem Igor-Tier eben beim Tierarzt und könnte gerade stumpf in die Kissen heulen.

Kreisrunder Haarhausfall, leichte Rötung, vermehrtes lecken und knabbern deutet(e) ja zunächst auf einen Pilzbefall hin, die UV-Untersuchung hat jedoch keinen klaren Befund ergeben und die Stelle sieht nach Aussage des TAs auch nicht unbedingt spezifisch nach einem Pilzbefall aus.

Naja, Haar- und Hautprobe, unter Igors lautstarken und auch physischen Protest, genommen; Erstbehandlung auf Pilzverdacht gemacht und nun müssen wir auf ein konkretes Laborergebnis warten. Der Tierarzt meinte, dass eine genaue Sporen-Bestimmung relativ langwierig werden könnte (bis zu 6-8 Wochen), riet mir jedoch zu einer sofortigen Behandlung auf Pilzbefall, da ein Pilz möglicherweise auch für den Menschen hochansteckend sein kann. Igor soll nun 1x komplett mit Enilconazol gebadet werden, dann alle 2 Tage mit der angesetzten Lösung (20 ml auf 1000 ml Wasser) die betroffene Stelle inkl. Umgebung und auch den Kopf mittels einem Schwämmchen abtupfen.

Ebenso haben wir Ithrafungol für die orale Behandlung bekommen, Behandlungsmethode wie auf der Gebrauchsinformation angegeben (drei alternierende Perioden von je 7 Tage Dauer und 7 Tage Behandlungsfreiheit dazwischen)... mir graut ja so vor dem Prozedere!

Ach ja, auch mein Mann und ich sollen uns regelmässig auf Rötungen untersuchen und vermehrt Hände waschen.

Jetzt ist mir hier im Forum aufgefallen, dass es momentan wohl einige Katzen mit Verdacht auf Pilzbefall gibt? Gibt es da einen Zusammenhang, evt. auch zur Jahreszeit? Wie fängt sich eine reine Wohnungskatze einen Pilz? Wie behandeln ihr anderen Betroffenen den möglichen Pilzbefall?

Was mir noch einfällt: Seit drei Wochen bekommt Igor nicht nur Trofu (Hills Science Plan Adult), sondern auch alle 2-3 Tage zusätzlich Nafu (Porta 21). Der Tierarzt meinte zwar, das das Nafu eigentlich nichts damit zu tun haben dürfte (gute Zusammensetzung, keine bedenklichen Zusatzstoffe, ...), vorsichtshalber aber das Nafu absetzen. Das tut mir in der Seele weh, denn das igortier würde für dieses spezielle Nafu wohl fast töten. *seufz*

Kann mir mal bitte jemand sagen, dass alles gut wird?!

Danke und liebe Grüsse,
rewind

Sabine
20.04.2009, 22:35
Hallo,
ich würde das Nafu vorläufig nicht absetzen. Pilzsporen können überall sein, dazu muss man die Wohnung nicht verlassen. Da würde ich mir vorerst keine Gedanken machen. Erst mal abwarten was der Test ergibt.
Was das Mittel angeht das er einnehmen soll, gibt es vielleicht ein ganz tolles Leckerlie unter das man die Medi schmuckeln könnte? Nur Mut das packt ihr schon.

Katzenzahn
20.04.2009, 22:35
:hug:

Pilze verbreiten sich auch einfach durch die Kuft.
Eigentlich hat sie jeder auf seiner Haut.

Aber, wenn die Haut intakt und das Lebewesen gesund ist, wird der Körper selbst schnell damit fertig.

Es war erst mal gut, dass du beim TA warst.

Was du tun kannst, allgemein das Immunsystem stärken.
Ist einfach gesagt.
Gib weiter das Nassfutter und erhöhe evtl. sogar den Anteil.

Habt ihr einen Balkon, oder guckt der Kater gern aus dem Fenster?
Sonne ist gut gegen Hautpilze und frische Luft.

Wie ist denn der Kotabsatz nach dem Nafu.
Wenn der in Ordnung ist, ist der Darm in Ordnung und das ist gut fürs Immunsystem.

Sonst habe ich keinen Rat, hatte zum Glück noch nicht so ein Problem.
Wir kämpfen hier momentan gegen Zecken, mein beiden sind Freigänger.

Sandra74
21.04.2009, 08:59
Hallo! :cu:

Meine Queeny hat wahrscheinlich das gleiche Problem. Mein TA meinte zwar auch, dass ein Pilz für den Menschen hochansteckend ist. Hat mir für Queeny aber noch nichts mit gegeben, weil er meinte, dass man pilzspezifisch behandeln sollte. Ich habe auch auf anraten des TAes die Umgebung behandelt: Soweit es ging ALLES desinfiziert. Das soll man wohl mind. alle 2 Wochen machen. Insgesamt habe ich dafür am WE 18 STunden investiert und ich war kurz davor: :0( :0( :0( Das Ergebnis soll ich morgen abfragen können. Ich hoffe immer noch, dass es "nur" Milben sind, weil die Behandlung nicht sooo langwierig ist wie die bei Pilzen. Eine Freundin von mir musste ihren Kater über 12 Wochen mit der Tinktur behandeln.

Ich hoffe für Dich und für mich, dass unsere Fellmäuse keinen Pilz haben!!!! :tu:

rewind
21.04.2009, 16:28
Hallo,

habt Dank für den Zuspruch, den habe ich gestern wahrlich gebraucht! :bow:
Gestern ist mir auch endlich gewahr geworden, dass ich zur Übermutter/Überfrau mutiere sobald es um meine 'Lieben' geht. *lach*

Also: das Nafu werde ich nicht absetzen. Erstens ist Igor und bin auch ich von dem Futter überzeugt, ausserdem wird es hoffentlich Träger für das Ithrafungol werden. Ansonsten könnte die Verabreichung des Medikamentes für alle Beteiligten extrem stressig werden, unsere Leckerlies (Käse-Rollies und Mintips) eignen sich auf Grund ihrer Darreichungsform gar nicht und gewalttätiges Applizieren mit der beigefügten Dosierapplikator möchte ich nach Möglichkeit dem Kater und mir ersparen. Ich bin mir sicher, dass das Nafu gut für den Süssen ist: Kotabsatz nach den Nafu ist völlig ok und der Herr kommt so auch zur zusätzlichen Taurin- und Flüssigkeitsaufnahme.

Ausserdem: Alleine die Vorstellung Igor könnte bis zur genauen Diagnose vor dem Katzenfutterschrank sitzen und diesen anröhren bereitet mir (!!!) extremen Stress... der Herr kann da seeeehr ausdauernd sein. *gacker*

Leider haben wir keinen Balkon, aber Sonne kommt bei uns reichlich in die Wohnung (Nordost-Südwest-Ausrichtung) und Igor darf auch am offenen Fenster jederzeit ein Sonnenbad nehmen, das liebt er eh!

Sandra, du Ärmste hast am Wochenende 18 Stunden mit der Desinfektion deiner Wohnung verbracht? Da bleibt ja nur zu hoffen, dass du eigentlich gerne die Putzfee machst... aber anhand deiner Reaktion ist nicht damit zu rechnen und mal ehrlich, wer putzt schon gerne?! :hug:

Aber sag mal, was soll eine Desinfektion der Wohnung bei einem wahrscheinlichen Pilzbefall bringen, wenn das Desinfektionsmittel nicht fungizid ist? *hüstel* Ich benutze zu Hause Sagro*an und ausschliesslich nur für die Toilette, jedoch ist haushaltsübliches Desinfektionsmittel wie Sagro*an i.d.R. nicht fungizid oder hast du da ein besonderes Desinfektionsmittel genutzt?

Ich werde unseren Boden auf alle Fälle nun nicht nur nach Bedarf saugen und wischen (wie ich oller Haushalts-Ernie es für gewöhnlich tue) sondern täglich, aber eine nicht-fungizide Desinfektion macht für mich gerade keinen Sinn, bzw. ich verstehe den Sinn nicht. :confused:

Noch eine Frage, wie lange musstest du, Sandra, auf das Laborergebnis warten? Unser Doc sprach von einem Zeitraum von bis zu 4-6 Wochen, da einige Sporen wohl so lange brauchen um nachgewiesen werden zu können.
Und hey, selbst wenn unsere Lieben sich einen Pilz eingefangen haben und die Behandlung sicherlich stressig wird, alles wird gut! Jawohl!!!

Katzenzahn, ich habe mir am Wochenende auch die erste Zecke in diesem Jahr vom Schienbein gepflückt, sie hatte sich "wem-auch-immer-sei-Dank" noch nicht festgebissen... aber die kleinen Blutsauger sind schon extrem garstig und *örks*. Da hoffe ich für deine beiden Süssen und für dich, dass sich die Biester von euch fern halten und ihr einen angenehmen Sommer habt. :hug:

Ich werde mich nun dem Haushalt witmen, das Igortier duschen :b und es dann mit lecker Nafu inkl. Ithrafungol belohnen... *hüstel*

Alles wird gut! Jawohl!!! Frau muss nur gaaaanz fest dran glauben und für die nächsten Wochen wird genau das mein tägliches Mantra sein. *om*

Liebe Grüsse,
rewind

rewind
21.04.2009, 18:47
Habe ich schon mal erwähnt, dass ich das tollste Igortier whereever habe? :love:

Der Kater ist komplett mit der Enilconazol-Lösung gewaschen worden und zwar mit deutlichem Protestknurren aber ganz ohne Gezappel, fauchen, kratzen oder beissen.

Das ganze Prozedere ist wesentlich stressärmer abgelaufen als ich vermutet habe und auf das anschliessende 'Ithrafungol-Leckerli' hat er sich mit Begeisterung gestürzt, strike! :cool:

Ich hoffe, ich kann euch anderen Pilzgeplagten damit etwas Mut machen.
Alles wird gut! Jawohl!!!

Liebe Grüsse,
rewind

P.S.: Mal schauen, was das morgige Waschen bringt?!
Alles wird gut! Jawohl!! Alles wird gut! Jawohl!! Alles wird gut! Jawohl!! ... *om*

Katzenzahn
21.04.2009, 21:05
Na, da muss aber unbedingt ein besonderes Leckerli abfallen für den so tapferen Kater.

Ist schön, dass es auch Katzen gibt, die sooo geduldig sind.%-)

Sandra74
22.04.2009, 09:11
Hallo Rewind,

die Desinfektionsmittel, die ich gekauft habe sind alle fungizid! Keine Ahnung ob die gegen alle Pilze wirken, abern fungizid sind sie. Ich weiß auch nicht, ob die ganze Aktion tatsächlich sinnvoll ist oder eher ein kämpfen gegen Windmühlen. Ich befürchte letzteres. Zumal ich nicht gewillt bin meine Kleine in einen Raum zu sperren und so kommt sie natürlich mit allen Dingen, die ich desinfiziert habe wieder in Berührung... *seufz* Aber zumindest hat man gefühlt den Übeltäter vertrieben! :D

Tja, es gibt mir nun auch zu denken, dass Du so lange auf das Ergebnis warten musst... Mir wollen sie heute, nach knapp einer Woche, sagen was los ist. Aber ich meine es gibt zwei Methoden (kann mich aber nicht mehr erinnern, wo ich das gelesen habe): bei der einen werden "nur" die Haare und Hautpartikel mikroskopisch untersucht und bei der anderen (die wohl noch genauer ist) wird eine Pilzkultur angelegt. Wahrscheinlich macht Dein TA letzteres und meiner das erst Genannte?!

Ich sage nachher mal Bescheid, was bei mir raus gekommen ist... Drück mir die Daumen!

Und jawoll: Es wird alles gut!!!! :)

Sandra74
22.04.2009, 17:37
So jetzt zu meinem Bericht, bei dem es im Ergebnis leider eigentlich noch gar nicht vie zu berichten gibt: die mikroskopische Untersuchung hat nichts ergeben. Daher wurde eine Kultur angelegt und ich kann Ende nächster Woche noch mal anrufen! :( Hach ich hoffe nur, dass es echt kein Pilz ist!!!!:bow: