PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Giardien? Oder was???



Karo.W
20.04.2009, 13:44
:?:

Ich hab zwar den Giardien Thread gelesen aber bin nicht schlau draus geworden ob es sich bei meinem Problem um Giardien handelt...

Bei meinem Kater Jared (Kurzhaar) ist mir vor einer Weile aufgefallen das ein Blutfleck auf dem Fussboden war,wo er gesessen hat,ich war zwar besorgt,dachte aber das es sich nur um einen einmaligen "schlechten stuhlgang" gehandelt hat.
Letzte Woche habe ich dann eine Kotschleifspur an dem unteren Teil meines Schrankes entdeckt und gestern Abend sah ich das Jareds After Kotverschmiert war und einen Bluttropfen fand ich auch wieder auf dem Boden..
Durchfall hat er nicht! Der Stuhlgang ist auch nicht häufiger oder verändert.
Mein anderer Kater Som hat hingegen keine Symtome oder Auffälligkeiten.
Was meint ihr?

Der Tierarzt hat empfohlen für 25€ eine Kotprobe ins Labor zu geben, nun weiß ich nicht ob ich das bei beiden Katzen machen lassen muss...
Was generell für Kosten auf einen zukommen wenn man 2-3 Kuren pro Katze macht.
Ich mache mir schon Sorgen aber ich bin finanziell grad nicht wohlauf und wollte wissen was ihr für Erfahrungen gemacht habt.

Oder meint Ihr es sind vielleicht gar keine Giardien? Wonach klingt das für euch? Jared´s After war sonst immer gepflegt, diese Blutflecken und der verklebte After machen mir Sorgen. Zum Tierarzt will ich nur wenns nötig ist,weil er die Besuche natürlich hasst! Werden nur Giardien im Labor getestet oder auch andere mögliche Erreger? Eine Wurmkot untersuchung wollte ich eh machen lassen, sollte ich dann erst mit der Giardien Untersuchung warten?

Wär schön wenn ihr mir sagen könntet was ihr denkt! Danke im Vorraus! :bow:

Catheart
20.04.2009, 13:48
Ich würde schleunigst mit dem armen Tier zum Tierarzt gehen.

Blut kann ne ganze Menge bedeuten, ich nenn dir mal das schlimmste was mir gerade einfällt:

Darmkrebs

Scheiss auf das finanzielle und tu was du tun musst.... zum Tierarzt gehen.

GabiLE
20.04.2009, 14:40
Ich würde wie vom TA vorgeschlagen eine Laboruntersuchung machen lassen. Ich finde die Vorgehensweise sehr kompetent, den viele TA doktern erstmal in der Praxis rum, bevor sie das Labor einschalten. Frage den TA bitte genau, was er alles vom Labor testen lassen will (Viren, Bakterien, Würmer, Einzeller, ...).

Paul hatte bei Giardien auch keinen Durchfall, aber immer einen Klecks Dünnes an der Wurst, u.a. auch mit Blut. Der Kot roch auch sehr unangenehm säuerlich.

Jared muss nicht unbedingt Giardien haben. Er könnte durchaus einen anderen Befall haben oder einfach nur Gras gefuttert haben, was den Darm ein wenig angeritzt hat. Sollte bei der Kotprobe etwas rauskommen, müssen meist alle Tiere behandelt werden.

Mach Dich nicht verrückt, warte das Untersuchungsergebnis ab und dann schau weiter. Wird schon!

UlliLili
20.04.2009, 16:39
Hallo, das Thema Giardien habe ich ja durch. Wenn er gar keinen Durchfall hat, halte ich es für unwahrscheinlich. Es kann auch eine kleine Verletzung sein, eine Reizung, verstopfte Afterdrüsen, aber auch was mit der Blase. Hellrotes Blut sprechen ja eher dafür, dass da auf dem letzten Stück was nicht in Ordnung ist. Ich würde mit ihm zum Tierarzt gehen, der kann entscheiden, ob eine Kotprobe untersucht werden muss (wenn nur von dem Kater, der die Symptome hat). Sollten es doch Gardien sein, musst Du eh beide behandeln. Ich drücke die Daumen, dass es nichts Schlimmes und Teures ist. Gruß, Ulli

Karo.W
20.04.2009, 17:45
Das mit der Kotprobe war eigentlich mein Vorschlag wo die Tierarzt Helferin dann zusagte.
Nun hab ich nen Termin beim TA gemacht, der sich Jared erstmal angucken soll. Kot werde ich vorsichtshalber trotzdem sammeln um ihn eventuell dann abgeben,mit der probe zur wurmuntersuchung.
Jared hat ja kein Blut im Kot sondern gibt 1 bis 2 Tropfen alle Jubeljahre nach dem Stuhlgang ab. Kein Durchfall aber dafür habe ich wiegesagt 2 mal einen verschmierten After feststellen können.
Heute ist alles normal. Ich hoffe das bleibt bis zum Termin auch so ^^