PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schreck am Morgen - ungeplante Narkose



Dolphins
18.04.2009, 16:38
Hallo liebe Foris,

eigentlich fing der Tag ganz normal an. Dosi mit ihrem ersten Kaffee im Bett, bevor die Löwen etwas zu fressen bekommen.

Merlin kommt wieder ins Schlafzimmer und quietscht einen Maunzer, als wenner Kreide verschluckt oder nen Frosch im Hals hat. Klang ja noch ganz niedlich ;), zumal er noch ganz fidel war und auch später seine Portion Porta aufgesaugt hat wie nichts.

Dann fing er an immer so komsich ums Mäulchen zu lecken und spuckte immer wieder nen Fleck Schaum.
Hab in seinen Hals geguckt soweit das ging, ob er was verhscluckt hat oder so. Aber nix gesehen.

Bin nur fix ne Zeitung holen gefahren und als sich mir dann nicht wie gewohnt ein schwarzes Köpfchen entgegstreckt, sobald ich die Wohnungstür auch nur einen Spalt offen habe, wurd ich doch unruhig.

Zumal es schon wieder Schaumtretmienen gab.

Fix die Kiste vom Dachboden geholt und da saß er schon wie nen Häufchen Elend im Wohnzimmer.

Langer Rede kurzer Sinn, ein Katzengrashalm hatte sich 'verlegen/verhakt' über dem Kehlkopf irgendwie und von alleine hätte er den nie frei bekommen können :eek::eek:

Musste er ne Vollnarkose kriegen. Das war vielleicht nen Schreck. Hab nun erstmal das ganze Katzengras weggeschmissen.

Und musste eben echt eine kleine Runde :0(:0(:0(; obwohl doch alles gut ging.

Aber ging so schnell mit Narkose und allem und ich war die ganze Zeit dabei.

Jetzt ist er noch super drömelig (nach der Katra war er fitter), hat erstmal den Teppich vollgepieselt (gut dass es Urine Off gibt) und ist mir vorhin beim Wanken vom Katzenklo mit ner ganzen Pfote voll gepieschertem Katzenstreu entgegengefallen.

Oh man, dieser Knilch. Ging ja zum Glück nochmal gut aus.

Die Tierärztin sagte ich sollte die Zwei trennen, bis er wieder ganz richtig läuft und so. Aber Finja hat so nen Rabatz gemacht. Sie hat aber voll süß regiert und ihn gleich ein bisschen abgeschleckt :)

Glaub bei uns gibt es erstmal kein Katzengras mehr :?:

Mietz&Mops
18.04.2009, 17:06
meine Katze hatte so einen Grashalm auch mal im rachen kleben und hatte damit einige tage probleme - allerdings war es bei ihr "nur" schlecken und schütteln, daher haben die Ärzte abgewartet...
Aber man hat mir damals auch erzählt, dass es nicht selten solche Probleme gibt und sogar manchmal die grashalme wieder durch die nase rauswandern :o

Hier gibt es seitdem auch kein Katzengras mehr...

Aber es ist ja zum Glück bei dir alles gut gegangen, kann deinen Schrecken gut verstehen. Alles Gute!!!!

RaveSchneckerl
18.04.2009, 17:07
Hallo!

Ohje! glaub ich dir, dass des n Schock war!! Das du :0( :0( :0( hast ist vollkommen in Ordnung und total normal. Geht mir auch immer so, wenn mit den Katzen irgendwas ist. Sobald sich der Schock löst und alles wieder in Ordnung ist gehts geheule los und des zittern lässt nach ;)
Zum Glück ist ja alles gut gelaufen und er und du seit mitm Schrecken davon gekommen. :tu: :hug: :hug:
Armer Merlin :kraul: :kraul:

LG
Cari

UlliLili
18.04.2009, 17:09
Huch, das kann auch mit Katzengras passieren? Hermine hat mal so ein Zyperngras gefressen, das hatte so kleine Widerhaken und steckte im Hals fest. Musste auch unter Narkose raus geholt werden. Gute Besserung! Ulli

Dolphins
18.04.2009, 17:20
Danke für eure lieben Antworten.

Grad läuft er noch wie Falschgeld durch die Gegend und seine Stimme hab ich noch gar nicht wieder gehört. Ist er doch eigentlich die totale Qua(r)ktasche......

wailin
18.04.2009, 17:23
Oh je, :hug: & :kraul:

Rony hat das auch schon mal geschafft: Katzengrashalm in der Stimmbandritze der auch unter Narkose herausgeholt werden mußte. Bei ihm reizte es gleichzeitig Speise- und Luftröhre.....tüchtiges Tierchen :man:

Du wirst sehen, wenn er den Narkoserausch ausgeschlafen hat ist alles vergessen.

Bambus ist übrigens ein heißgeliebter Katzengrasersatz und die Blätter haben keine Chance in die falsche 'Tröte' zu kommen.

:cu:

oska
18.04.2009, 21:15
Hallo Dolphins,

ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst :(. Mein Kater hat heute auch eine ungeplante Narkose bekommen (hab selber gerade einen Thread erstellt).
Er ist auch die ganze Zeit am pennen und wankt ab und an mal zum Klo.

Gute Besserung an deinen Patienten (morgen sind die beiden bestimmt wieder fit :tu:) :)

Leni
18.04.2009, 21:27
@Dolphins

Gute Besserung für deinen kleinen Chaoten!

@wailin

Ist das ein bestimmter Bambus...? Unsere Katzen hier wurschteln oft am Katzengras und den Grünlilien herum.... Wenn es da eine "ungefährlichere" Alternative gäbe, fände ich das prima....;)

wailin
18.04.2009, 21:34
Ich weiß nicht wie der heißt, gibt es oft bei Blume2000 und immer bei Ikea (POGONATHERUM 'MONICA'). Ist ein ähnlich grosser Topf wie der vom Katzengras und etwas kugelig puschelig. Die Blätter sind so geformt wie die die man als 'Glücksbambus' kennt.

Drottning
18.04.2009, 22:30
Auweia, das klingt ja dramatisch... gut, dass du so schnell reagiert hast.

Weiß jemand, ob das auch mit normalem Gras passieren kann? Ich vermute mal eher nicht, oder?

UlliLili
18.04.2009, 22:45
Eigentlich ist ja Katzengras Weizen oder Getreide, oder? Meine haben ja genug echtes Gras vor der Tür, aber für die Tigers habe ich Katzengras. Und das sieht aus wie gekeimtes Getreide. Ich vermute, das kann immer passieren. Gruß, Ulli

Bina&Moritz
18.04.2009, 22:58
Hallo,

Ich kann dich total verstehen, denn ich hatte gestern Abend ein ähnliches Problem.
Mein Tiger kam die Nacht von Mi auf Do nicht heim und war auch am morgen nicht auffindbar. Gegen späten Mittag kam er aus einem Gebüsch gekrochen, erstmal fiel mir nichts weiter auf. Er fraß wenig und würgte häufig. Als er Freitag fast aphatisch auf dem Bett lag und nicht mal sein Leckerlie wollte ( wollte schon doch er spuckte es wieder aus ), war klar dass was nicht stimmt.
Korb her und ab in die Tierklinik zum Notdienst. Ich war etwas panisch, so eine Situation hatte ich mit ihm noch nicht. Tatsächlich hatte Moritz über 40 Fieber und schnell zum Röntgen. Doch außer ein paar " Mäuseknochenresten " war nichts auffälliges zu erkennen.
Er bekam Atibiotika und etwas gegen Schmerzen. Tatsächlich ist es so, dass man nicht vollkommen ausschließen kann, dass irgenwo im Rachen ein Splitter oder ähnliches sitzt,dann müsste er Montag in Narkose gelegt werden, anders sieht man das wohl nicht. Allerdings hat er heute was gefressen und ich vermute Besserung, am Dienstag aber trotzdem nocheinmal zum Spritzen.
Mit " Glück " also eine schlimme Halsentzündung -er hatte Milben im Ohr und schlief aufggrund der unangenehmen Tropfen die letzten Nächte vorzugsweise draußen...hat sich erledigt, bis Die absolutes Revier-Verbot :(

sunnysu
18.04.2009, 23:03
Hallo,

@Dolphins
Erstmal hoffe ich, daß es dem Kleinen bald wieder besser geht :tu:


Ich hatte für meine zwei auch Katzengras besorgt, das war richtig schön buschig, hatte es in eine Schale gepflanzt und auf den Balkon gestellt. Sammy hat sehr gerne dran geknabbert, aber leider jedesmal sofort danach gekotzt :-(0). Letztendlich habe ich es nach 2 Tagen weggeworfen, denn das ständige Gekotze war mir auch nicht koscher. Komischerweise hat es Barny gar nicht angerüht, außerdem bekommen meine beiden ja Malzpaste, die gerne genommen wird und die Haare dann auch hinten rauskommen.

Dann habe ich vor kurzem für die Fellingers bei meinen Eltern ein Stück Rasen ausgestochen, der in einem ehemaligen Katzenklo nun auf dem Balkon steht. Da wird gerne drin gelegen und auch dran geknabbert, seltsamerweise wird das nicht ausgebrochen, das verträgt Sammy ganz gut. :?: Auch Barny knabbert dieses Gras an und hat damit auch keine Probleme. :tu:

UlliLili
18.04.2009, 23:16
Fressen Katzen nicht Gras, damit sie brechen können und die lästigen Haare im Magen rauswürgen können? Wenn meine Gras fressen, machen sie bald danach uurps, uuurps, uuuurps, dann liegt ein Fellhäufchen mit Gras im Gras. Liebe Grüße, Ulli

wailin
19.04.2009, 12:17
Schon, aber sie können die Haare ja auch anders loswerden...sprich 'hintenraus'.

Rony findet Katzengras toll und erbricht auch regelmässig danach, aber es kommen so gut wie nie Haare mit. Lilly dagegen liebt den Bambus, knabbert auch mal am Katzengras, erbricht nicht, aber es finden sich durchaus Haare im Tö.

Weil ich dachte Weizen wäre etwas ungefährlicher hab ich auch von G_impet so ein Grasding zum selbst züchten gekauft. Hat wunderbar funktioniert, nur mag das hier leider keiner....

Katja08
19.04.2009, 13:22
Bei uns ist mal genau das gleiche passiert.

Seit dem gibt es bei uns zwar noch Katzengras (sie liebes es zu sehr),
aber kein Zyperngras mehr, sondern ich ziehe selbst welches mit Gerstenkörnern.
Das mögen sie fast genauso gerne und es ist viiiel weicher, so daß ich die Gefahr
minimal einstufe.

Mietz&Mops
19.04.2009, 13:30
Fressen Katzen nicht Gras, damit sie brechen können und die lästigen Haare im Magen rauswürgen können? Wenn meine Gras fressen, machen sie bald danach uurps, uuurps, uuuurps, dann liegt ein Fellhäufchen mit Gras im Gras. Liebe Grüße, Ulli

grundsätzlich schon, aber in der Tierklinik sagte man mir, dass halt das sog. "Katzengras" was wirklich gekeimtes Getreide in den meisten Fällen ist, halt wesentlich breiter und die Blattstruktur anders sei als von richtigem gras und daher im Rachen kleben bleiben würde, was bei normalem gras nicht passiert.
Wesewegen meist auch erbrochen wird, ohne das ein "bedarf" aufgrund der Haare vorläge.

Meine Katzen haben im Sommer immer eine schale ganz reguläres dünnes gras auf dem balkon, was sie auch mögen, aber deswegen nicht gleich erbrechen.

Man muss übrigens aufpassen, diese kleinen Bambussträucher von Ikea und co sind wohl für Katzen in Ordnung, aber der sog. Glücksbambus ist wohl giftig und die meisten Zypergrasarten haben so scharfkantige Blätter, dass Katzen sich damit wohl sogar ernsthaft den Magen einreißen können :(

Strangegirl
19.04.2009, 13:32
Ich dachte auch bisher immer Katzen müssen Katzengras haben. Nur meine Mäkelziege mag es nicht, weder geschnitten präsentiert auf nem Teller noch in *Natur*. Malzpaste dagegen liebt sie, beisst mir dabei sogar immer in die Finger. :(

sunnysu
19.04.2009, 13:45
Sammy hat auch nur Schleim und das Gras erbrochen, aber nie Haarballen. Da eben beide Katzen von mir Malzpaste bekommen, gehen die verschluckten Haare tatsächlich hinten raus, das sehe ich ja manchmal im Kot der zwei.

Anscheinend hat das gekaufte Katzengras auch Sammys Rachen oder Hals oder Magen gereizt, so daß es postwendend wieder rauskam und zwar jedesmal, als er am Gras geknabbert hat.

Bei dem "normalen" Wiesengras passiert das eben nicht. Deswegen gibts bei mir kein Katzengras mehr.

Dolphins
19.04.2009, 16:23
Hallo liebe Foris,

danke für eure Anteilnahme. Merlin hat es wohl alles mitbekommen :) und ist seit ner Stunde fast wieder der Alte:

http://img9.imageshack.us/img9/4066/merlinoyb.th.jpg (http://img9.imageshack.us/my.php?image=merlinoyb.jpg)

und Flohziege Finny:

http://img9.imageshack.us/img9/2527/finnyl.th.jpg (http://img9.imageshack.us/my.php?image=finnyl.jpg)


Nur wenn er ein paar Streicheinheiten möchte, guckt er noch immer gaaaaanz wehleidig (ein Männerproblem???? duck und weg).

Die Narkose hat ihm dieses Mal viel mehr zu schaffen gemacht. Vor allem war er komsich schreckhaft; hat sich sogar vor seiner Spielpapprolle erschrocken (so eine vom Küchenpapier).

Aber ja alles gut gegangen. Werde wohl auch mal nen Gefäß voll Gras machen; so als kleine Liegewiese.......

Hoffen euch und euren Fellis geht es gut

sunnysu
19.04.2009, 19:58
Hallo,

also bei meinen kommt der "Rasen" total gut an, hab ihn grade "geschnitten", denn mähen geht ja nicht :D. Jetzt ist er wieder kurz und die Katzingers können sich wieder drauflegen, ohne daß er gleich so heftig plattgedrückt wird. ;)

Dolphins
19.04.2009, 20:09
Ich glaub ich fahre morgen mal in den Gartenbaumarkt......:)