PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bindehautentzündung und ne leichte Bronchitits. :(



xibalbá
15.04.2009, 12:19
Hallöchen alle zusammen...

Hach...voll dooooof. :(
Da wollte ich gestern mit meiner kleinen "einfach nur" zum nachimpfen und nebenbei den Arzt direkt noch mit ein paar Fragen löchern (u.a., ob das normal sei, dass meine kleine vor ca. 2 Tagen das linke Auge tränte...btw:als ich das vor ca. 2 Tagen sah, war mein erster Gedanke schon: "Oh Nein, sie hat Zug bekommen!").
Nunja...der Onkel Doc schaute sich daraufhin ihr Auge an und was sagte er daraufhin: "Das ist ne dicke Bindehautentzündung!". :(
Dann hat er sie abgehört und meinte außerdem, dass sie noch ne leichte Bronchitis hat. Hat sich wohl ein bisschen erkältet. :(
Er bestätigte im Übrigen meinen Gedanken, dass sie evtl. Zug bekommen hat, da sie eine reine Hauskatze ist und somit nicht raus geht.

Hab jetzt 7 Tabletten für die Bronchitis bekommen...jeden Tag eine.
Und Augensalbe.
Mein lieber Scholli...DAS ist vielleicht ein Akt. Leider kann man Katzen ja nicht so einfach hinhalten, wenn man denen auch noch sehr erklärt, dass man ihnen nichts böses will und sie doch bitte mal eben still halten soll...
Nunja...heute morgen ist mir das mit der Salbe alleine nicht wirklich geglückt...kann die Katze schlecht alleine festhalten, ihr die Augenlider aufmachen UND dann noch mit meiner nicht vorhandenen 3.+4. Hand die Salbe ins Auge schmieren. :( Wobei ich ihr die Salbe natürlich nicht mit meinen Fingern ins Auge schmiere!
Werd das heute Abend und die kommenden Tage mit meinem Freund probieren...der hat sie gestern schon ganz gut im Griff gehabt - im wahrsten Sinne des Wortes. So kann ich ihr die Salbe dann hoffentlich einigermaßen vernünftig ins Auge schmieren.
Herrje...:(
Ich hab so Angst, dass ich da was falsch mache, ihr das evtl. irgendwie falsch "verabreiche", an die falsche Stelle schmiere, es dann im Endeffekt gar nichts bringt und sich die ganze Sache im schlimmsten Falle noch verschlimmert. :( Das will ich nicht! :(

Hat jemand von euch schonmal Erfahrung mit einer Bindehautentzündung bei euren Miezen gemacht? Wie seid ihr da vorgegangen? Wie lange hat es gedauert, bis sie weg war?!

Eben weil meine kleine nicht zu 100% gesund ist/ war, wollte er sich auch nicht nachimpfen. Somit also erst wohl in einer Woche.
Ich hoffe, dass es bis dahin überstanden ist!
Oje. :(

shirkan
15.04.2009, 12:50
Hallo,

meine Felia hatte gelegentlich Bindehautentzündung. Bei ihr reicht der geringste Luftzug, manchmal auch schon ein Fenster dass ich zum Lüften öffnete. Inzwischen meide ich Luftzug wie sonst noch was!

Meistens bekam sie Tropfen und nach 3 bis 5 Tagen war alles schön abgeklungen. ABER sie ist eine sehr wehrhafte Katze. Noch heute habe ich Narben von den ersten Versuchen ihr die Tropfen in die Augen zu träufeln :o

Bis ich dann in einem Katzenbuch folgenden Tipp fand: man soll die Katze in ein Bade- oder Duschtuch wickeln. Jedenfalls ein recht großes Tuch, damit man es gegebenfalls zwei- dreimal um die Katze wickeln kann. So fest und gut wickeln, dass wirklich nur noch der Kopf herausschaut, alle Füßchen gut im Tuch verpackt sind. Dann kommen auch absolut keine Krallen durch. Du hast ein handliches Katzenpäckchen, gibst die Salbe möglichst am Boden d.h. knie hin, nimm die Katze zwischen die Beine und du hast wirklich beide Hände dann frei für die Behandlung.

Unnötig zu erwähnen, der schwierige Teil wird dann der werden, sobald du mit einem Badetuch auftauchst, rennt die Katze davon .....


Wir haben so mehrere Bindehautenzündungen bewältigt :cu:

Sandra74
15.04.2009, 21:21
Ich mache das mit Queeny genauso wenn ihr Auge mal wieder entzündet ist. Klappt prima! :wd: Das Badetuch lege ich in einem unbeobachteten Moment z.B. hinter die Couch und trage die Süße dann dort hin. Allerdings muss es dann auch sehr schnell gehen... :sporty:

Viel Erfolg! :tu:

UlliLili
15.04.2009, 21:28
Hallo, es gibt eine Salbe, das ist ein Mittelding zwischen Tropfen und Salbe. Das geht am leichtesten, da es nicht schlimm ist, wenn man das nicht in den Bindehautsack kriegt. Gute Besserung, Ulli

Kerdin82
16.04.2009, 11:54
Bindehautentzündung und Bronchitis: Bei uns keine Seltenheit!
Kommt so alle paar Monate mal vor, also Bindehautentzündung.
Olivia und Lucy hatten das anfangs ständig. Nun nicht mehr. Toi toi toi.

Ich hab die beiden auch in ein Duschhandtuch gewickelt und ihnen dann eine Salbe gegeben. Die war so grün von der Verpackung her. Hast du diese auch? Die ging ganz leicht rein. Heute nehm ich bei ganz leichten Entzündungen auch diese Euphrasia Tropfen. Helfen schnell und wirklich gut.

Bei Bronchitis haben wir immer eine Salbe. Die kann man ihnen auch direkt in den Mund spritzen. Lucy muss diese alle 4-5 Monate nehmen, weil sie ja chronisch Bronchitis hat. Im Winter ists schlimmer. Im Sommer erholt sie sich meistens ganz gut davon.

Also, keine Panik. Mit ein bisschen gefühl und Übung bekommst du das locker hin. Dann wirds immer besser, obwohl die Katzen sich wahrscheinlich nie daran gewöhnen werden. Sie ertragen es nur gelassener!

Viel Gesundheit euch weiterhin!

xibalbá
17.04.2009, 18:05
Hallo nochmal zusammen.

Vielen lieben Dnak schonmal für eure Antworten. Der Tip mit dem Duschtuch war wirklich super hilfreich. Klappt bestens so. :)
Das eine Mal ohne Duschtuch klagte mein Freund nämlich anschließend über "kratzige Nippel" ;)

Zur Bronchitis: ich denke, da verläuft alles gut. Die Tablette nimmt sie schön brav artig über's Futter auf. Ohne jegliche Probleme!

Was die Salbe angeht, habe ich vom Arzt Floxal bekommen.
Das rein schmieren ist auch eigentlich gar nicht so das Problem...wie gesagt, klappt eigentlich ganz gut. Denke auch, dass die Dosierung so in Ordnung ist.
Ich mache mir nur jetzt schon wieder so imense Sorgen, dass sie evtl. gar nicht anschlägt oder so, weil ich bis jetzt noch keine Besserung sehen kann. :(
Ich muss dazu sagen, dass wir die Salbe auch "erst" seit Mittwoch morgen richtig anwenden. Dienstag Abend haben wir ja wirklich nur ganz minimal - eigentlich gar nicht erwähnenswert - was in die Augen tun können.
Nunja...heute ist zwar erst Freitag aber trotzdem wurde es ja wie angeordnet 2 mal täglich in die Augen geschmiert. Und so wie ich das sehe und beurteilen kann, hat es sich noch nicht gebessert. :(
Ich mach mir nun halt schon Sorgen...ist das denn normal?!
Nächste Woche (denke mal, Mittwoch) gehe ich eh nochmal zum TA - so oder so.
Aber wie ist denn da der Verlauf von so ner "normalen" Bindehautentzündung?

Hmmm...ein kleiner minimaler "Trost" war jetzt nur für mich, dass eine Bindehautentzündung ja scheinbar nichts ungewöhnliches bei Katzen zu sein scheint oder?! Oder zumindest nichts, was weitesgehend dramatisch ist...also im Normalfall oder?!


Haaaach...ich mach mir schon solche Sorgen, dass wir die nicht wegbekommen. :(

shirkan
17.04.2009, 18:55
Hallo,

super dass dir der Tipp geholfen hat!

Bindehautentzündung ist keine Seltenheit, aber bitte, trotzdem jedes mal aufs Neue ernst nehmen. Die Ursachen können nämlich sehr vielseitig sein, evtl. kann sogar mal eine Verletzung der Hornhaut sich mit den gleichen Symptomen zeigen (war bei meinem Hund so)

Ab dem dritten Tag der Medikamentengabe sollte sich eigentlich eine Verbesserung zeigen, spätestens nach 5 Tagen. Allerdings mußte ich auch feststellen, nicht alle Medikamente helfen gleichermaßen. Evtl. kann dann auch ein Medikamentenwechsel helfen, aber bitte nur in Zusammenarbeit mit dem Arzt.

Evtl. muss man auch mal genauer nach der Ursache forschen. Bei meinem Hund war zuerst mal die Verletzung der Auslöser, später eine Allergie. Bei meiner Katze Felia ist es der geringste Luftzug. Seitdem ich dass weiß und mich dementsprechend verhalte gab es keine Entzündung mehr.

Keine Angst, die Entzündung geht wieder weg. Vermutlich hat dein TA aber nicht gleich Hammermedikamente eingesetzt sondern es mit milderen Mitteln versucht. Genau deswegen ist es bei Bindehautentzündung wichtig nicht selber herum zu doktern. Dass wird, drück euch die Daumen :cu: