PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fleisch trocknen?!



Drottning
12.04.2009, 15:20
Mit der letzten Bestellung bei Futterado habe ich getrocknete Hähnchenbrust mitbestellt, die meine Katzen sehr lieben. Eigentlich, denke ich, müsste man das ja auch selbst machen können. Hat jemand Ahnung, wie? :?:

Lillys Mum
12.04.2009, 15:36
In Streifen schneiden,je feiner Du sie in Streifen schneidest,desto schneller trocknen sie.
Ich würd sie ned dicker als 5 mm schneiden.Backpapier auf ein Backblech oder das Gitter im Ofen und schön darauf anrichten.Dann auf ca.130° (musste mal testen,manchmal reicht weniger) 45 Minuten trocknen.Da würde ich dann das erste Mal probieren,wie trocken sie schon sind.Nen Holzkochlöffel in die Backofentüre klemmen,damit die einen Spalt offen ist.Dann trocknets besser.

Kannst auch mehrere Bleche reintun,is dann a bissi effektiver,die Trockenzeit erhöht sich aber dann etwas.Musst einfach mal austesten.

Drottning
12.04.2009, 15:55
Danke! Das probier ich doch mal aus... und hoffe, dass es den Katzis auch mundet! :D

Katzenzahn
12.04.2009, 16:57
Trocjnen geht prima, aber unsere Katzen sind halt manchmal eigen.

Dorothea, trockne nicht soviel auf einmal, teste erst mal.
Es ist auch eine Frage der Haltbarkeit.
Hier ein gaaanz langer Thread, zwar im Bezug auf Hunde, aber die Tipps zur Haltbarkeit treffen auch auf Katzen zu:
http://dubarfst.eu/forum/thread.php?goto=lastpost&threadid=11561

:cu:

Drottning
12.04.2009, 19:06
Danke für den Link... da wäre ja so ein Automat nicht schlecht. Andererseits hat man dann wieder ein Teil, das rumsteht. Ich probier es mal mit dem Backofen. Wobei es in dem Link heißt ca. 70°, Steffi schreibt was von 130°. Bei 130° ginge es auf jeden Fall schneller - und ich schätze, da könnte man sogar Schweinefleisch aus unbekannter Herkunft nehmen, oder? (<-- hätte ich nämlich gerade im Kühlschrank :t:)

Katzenzahn
12.04.2009, 19:20
Klar, bevor du dir so ein Gerät zulegst, solltest du erst testen.
Ich fand den Thread aber wegen der vielen Varianten und Tipps interessant.

Steffi schreibt, weniger als 130 ° könnte auch reichen, dann dauert es evtl. länger.

Du könntest es mit dem Schweinefleisch auf 130 °C 30 Minuten einstellen und dann die Temperatur runternehmen.
Bei dünnen Scheiben wirkt die Temperatur direkter, da ist nicht die Gefahr dass es innen nicht so heiß ist.

Ich habe mir einen Dörrautomaten gekauft und auch schon Fleisch gedörrt, hatte bei Entenfleisch allerdings Probleme mit der Haltbarkeit.
Dann hab ich schon Kräuter drin getrocknet, speziell Katzenminze aus meinem Garten und will ihn auch für Obst nutzen.
Ich mag sonst auch nix, was nur rumsteht, überlege immer sehr lange, ehe ich mir ein Gerät für die Küche kaufe, ob ich es wirklich oft genug nutzen würde.:D

Drottning
12.04.2009, 19:25
Okay, dann mach ich doch gleich mal einen Versuch... wenn ich 'ne Idee habe, will ich das auch gerne ausprobieren. :D Die Kater hatten sich heute das Tütchen mit der Hähnchenbrust geklaut... und eine Menge ergattert. ;) Dadurch kam ich überhaupt auf die Idee. So könnte ich mir ja mein "Trockenfutter" selbst machen.

Drottning
12.04.2009, 19:35
Ich mag sonst auch nix, was nur rumsteht, überlege immer sehr lange, ehe ich mir ein Gerät für die Küche kaufe, ob ich es wirklich oft genug nutzen würde.:D
Was ich schon alles hatte - und nach anfänglicher Benutzung dann bei Ebay versteigert habe.... Fleischwolf (braucht man doch als guter Barfer, oder?), Elektromesser (um das tiefgefrorene Fleisch vom Tierhotel zu verkleinern, war trotzdem 'ne Heidenarbeit), Brotbackautomat (tatsächlich mal was für mich, aber man kann Brot auch ohne das backen!)....

Obst könnte man auch im Backofen trocknen... muss ich auch mal ausprobieren, auf die Idee kam ich auch noch nicht... Man könnte ja auch die Karotten, rote Beete und was man sonst noch so zum Barfen nimmt darin trocknen und muss es nicht kaufen...

Drottning
12.04.2009, 20:23
Blöde Frage, falls noch einer hier ist: Wie merk ich denn, dass es fertig ist?? :confused:

Drottning
12.04.2009, 21:38
So, ich hab den Katern mal 'ne Kostprobe gegeben... fertig ist es wohl noch nicht, aber es muss einfach nur fantastisch schmecken! :D

Also werde ich wohl in Zukunft öfter mal Fleisch trocknen! :)

MiezeMops
13.04.2009, 08:53
Hätte nie gedacht, dass das einfach im Ofen geht. Gut zu wissen. :tu:

Bin nur gerade etwas verunsichert. Ich habe letzte Woche bei Futerado das Felini Complete bestellt und hab als Probe ein kleines Tütchen getrocknetes Hähnchenbrustfilet bekommen. Am Abend hab ich Goofy dann probieren lassen. Er fands auch ganz toll. Er wurde dann am Abend nur ganz komisch. Normalerweise liegt er abends ganz entspannt auf dem Sofa und schläft. An dem Abend fand er aber gar keine Ruhe. Ist dauernd aufgestanden, hat sich in den hintersten Ecken der Wohnung verkrochen und wirkte so ruhelos und nervös. Kann es sein, dass er das Trockenfleisch nicht vertragen hat? Hab mich bis jetzt nicht getraut ihm wieder was davon zu geben. :(

Elia
13.04.2009, 09:44
Hi,

weißt du, ob er es kleingekaut hat, bevor er es geschluckt hat? Ich könnte mir vorstellen, daß größere Stücke unangenehm sein können, sie brauchen länger, bis sie eingeweicht und verdaut sind.

Ich würde darauf achten, daß er viel Flüssigkeit zu sich nimmt, dann weicht es leichter auf. Trockenfleisch wurde ja eine Menge Wasser entzogen, das der Körper zum Verdauen wieder zufügen muß. Fussel hat sich mal an unserer Naschidose vergangen und bestimmt zwei Hand voll TroFu auf einmal gefressen. Danach war ihm auch stundenlang übel.

Hier gibt es auch oft getrocknete Hühnchenstreifen, sie werden sehr geliebt :)

Drottning
13.04.2009, 09:53
Kann es sein, dass er das Trockenfleisch nicht vertragen hat? Hab mich bis jetzt nicht getraut ihm wieder was davon zu geben. :(
Also die Stücke von Futterado sind vom Format her (etwa 3cm im Quadrat!) absolut ungeeignet. Man muss sie in kleine Stücke teilen - außer, wenn man sicher gehen kann, dass die Katze sie vorher zerkleinert. Sprich: Für Krümel gibt's bei uns kleine Stücke, weil er sie sonst, ja!, im Ganzen verschlingt und dann wieder ausspuckt, für Tommy gibt's die großen Beutestücke!

MiezeMops
13.04.2009, 10:24
In kleine Stücke geteilt hab ich sie. Ich hatte das Gefühl, dass er schon gekaut hat aber vielleicht nicht alles..?! Könnte daran liegen. :?:

Elia
13.04.2009, 10:42
Vielleicht muß er noch Üben. Ich glaube nicht, daß du dir Sorgen machen mußt. Die Stücke sind voll verdaulich, liegen ihm zur Zeit sicher nur schwer im Magen. :?:

Wir nehmen die Streifen von Rinti aus dem Hundebedarf. Die gibt es ganz. Katz hält sie mit der Pfote unten und kaut/reißt Stückchen ab. Die von Futterado kenne ich nicht.

Katzenzahn
13.04.2009, 11:00
@ Dorothea:
Wann fertig, müsstest du einfach mal an einem Stück testen, kommt ja auf die Stärke an.

@MiezeMops:
Ich denke wie Elia, ich hab auch die Stücken von Futterado hier, die dürften schwer im Magen liegen, wenn Goofy zuuu große Stücken geschluckt hat.
Meine beiden gehen da gar nicht ran, ich hab sie für den Hund meiner Mutti als gesunde Leckerlis bestellt.
Manche Katzen stellen sich bei größeren Trockenfleischstücken etwas ungeschickt an, z. B. meine :D

Drottning
13.04.2009, 11:22
@ Dorothea:
Wann fertig, müsstest du einfach mal an einem Stück testen, kommt ja auf die Stärke an.
Ich lasse sie jetzt an der Luft zuende trocknen...

Drottning
13.04.2009, 14:01
Ich habe noch mal 'ne Ladung gemacht.

Eben sag ich: "Wie ist es: Wollt ihr...?" Krümel lässt mich gar nicht ausreden, denn eigentlich wollte ich den Satz zuende bringen, und sagt: "Määääh", was eine Zustimmung ist... die sind kaum zu halten. :D

MiezeMops
13.04.2009, 14:20
Habe ihm eben nach dem Mittagessen ein paar kleine Stücke aus der Hand gegeben. Immer Stück für Stück. Er hat auch alles schön gekaut. Er scheint es auch zu vertragen. Vielleicht war er zu gierig als ich ihm die Stücke in den Napf gelegt habe. ;)

Drottning
13.04.2009, 14:47
Leckerlis aus dem Napf?! Gibt's bei uns nicht. Die müssen sie sich irgendwie verdienen oder eben, wie bei dir, aus der Hand fressen. Wir hatten vorhin ein Fleisch-durch-die-Wohnung-Werf-Spiel, das kam sehr gut an.