PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suspekte FIP-Tests?



BingoIngo69
07.05.2002, 13:35
Hallo Katzenfreunde,
habt ihr auch schon von den neuen FIP-Tests gehört. Bei diesen Tests wird ANGEBLICH nicht mehr der TIter-Wert bestimmt, sondern Thermo-Aufnahmen von den Blutproben gefertigt, die gutartige und bösartige Corona-Viren voneinander unterscheiden sollen. Angeblich ist dieser Test zu 95% sicher.
Erscheint die Thermoaufnahme in sogenannten "roten Umschlägen" ist die Katze positiv.
Meine Freundin hatte bis vor kurzem 4 Katzen. 3 von ihnen wurden vor ca. 1/4 Jahr NEGATIV getestet. Als die 4. Katze ins Haus kam, die LEIDER nach 2 Wochen an FIP erkrankte:confused: , mußte sie eingeschläfert werden (Punktat eindeutig). Aus Angst, die anderen könnten sich infiziert haben, brachte sie diese erneut zum testen. Der TA beruhigte sie und erzählte ihr von dem NEUEN Testverfahren. Blutproben wurden entnommen, ans Labor geschickt, Ergebnis: ALLE DREI POSITIV. Eine Freundin von ihr hat ebenfalls Katzen, 8 Stück (sie hat ein Herz für Straßentiger). Bis vor ca. 1 Jahr waren alle negativ. Aufgrund des Vorfalles bei meiner Freundin und des ANGEBLICH neuen Tests, brachte sie ihre auch zum Testen. Ergebnis: ALLE positiv. Es sind geimpfte und nicht geimpfte Tiere dabei.
Wiederum eine andere Freundin hat auch 4 Katzen und hörte vom TA von den neuen Tests. So ließ sie ihre erneut testen und war geschockt, als das Ergebnis kam. POSITIV, ALLE!

Das kann doch wohl wirklich nicht angehen, daß auf einen Schlag soooo viele Katzen aus 3 verschiedenen Haushalten auf einmal alle Positiv sein sollen.
Übrigens, die Proben gingen alle in dasselbe Labor. Ist es so, daß geimpfte Tiere GRUNDSÄTZLICH positiv sind? Aber warum sind die nichtgeimpften Tiere jetzt auch auf einmal positiv?
Ist sowas möglich?
Wenn jemand schon einmal etwas von diesen NEUEN Tests gehört hat, oder ähnliches erlebt hat, BITTE MELDET EUCH!:confused: