PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vitamine für meine Süsse!



sarasvati75
31.03.2009, 23:13
Hallo Freunde!

Meiner kastrierten 1 jährigen süssen gebe ich regelmässig vitamine aus der tube
(pasta)und ab und zu mal ´ne Tablette (vitamin).
Sie ist reine Hauskatze und da sie nicht so viele Möglichkeiten hat,ihren imunsystem abzuhärten denke ich es ist notwendig.
Ich nehme auch solche Präparate und seit 3 Jahren hatte ich keine Grippe und das obwohl ich viel mit Kranken zu tun habe.
Nun bin ich skeptisch,ob da drin auch wirklich das steht was angegeben ist in der liste an der Packung?:confused:
Hat jemand von euch Erfahrungen oder weiss einwenig mehr,über die Wahrheit der Zusammensetzung?
Danke!!!
p.s.wenn ich schon dabei bin,ist es notwendig einer Hauskatze Gras zu geben.
Ich hatte ihr trockenfutter für zwischendurch geholt für wohnungskatze.Na,ja
das ist alles so unnatürlich:sporty:
:easter:

Mietz&Mops
31.03.2009, 23:38
Dz übervitaminisierst deine Katzen seit Jahren :eek:

Lass die Finger von solchen Präparaten!
Wenn du Fertigfutter fütterst, sind da genügend Vitamine drin, du solltest eher auf der Fleischgehalt schauen.

Ansonste die einzige zusatzprodukte, die sinnvoll sind:

1. Taurin, essentiell notwendig, in fast keinem Fertigfutter in ausreichender Menge vorhanden

2. Bierhefe: Eine gute Quelle für B-Vitamine, z.T. in Fertigfutter auch nicht vollständig vorhanden.

Ließ mal hier:
http://forum.zooplus.de/katzen-sammlung-faq/t-die-artgerechte-ernahrung-unsere-katze-68266.html#post1560526
(aber bitte dort nicht auf die Posts antworten, entsprechenden Diskussionen findet man bei Katzen von A-Z)

sarasvati75
31.03.2009, 23:45
Danke dir für die Antwort..Meine Frage war aber nicht ,ob ich geben soll oder nicht.
Ich weis wieviel Katzen brauchen.Meine Frage war,ob das stimmt was auf der Pack.steht?

In Europa sind die Standards auch sehr niedrige dosierung.Auch für den Menschen.
Das was in fertigfutter drinnen ist reicht nicht aus.
In der Natur würden Katzen Mäuse essen und das wäre was anderes.
Danke trotzdem
lg

sarasvati75
31.03.2009, 23:49
[QUOTE=Mietz&Mops;1561146]Dz übervitaminisierst deine Katzen seit Jahren :eek:

Die Katze ist erst 1 Jahr!kann keine Rede von Jahren sein:z:

Katzenzahn
01.04.2009, 00:08
Auch wenn sie erst ein Jahr ist, erhält sie zuviele Vitamine.

Mietz&Mops hat es ja schon geschrieben.

Und nein, es muss nicht alles drauf stehen, was drin ist.
Manches DARF GAR NICHT drauf stehen.
Auch auf dem Tierfutter nicht.

In einigen Produkten ist z. B. das Vitamin K3 drin, das im Verdacht steht, Krebs zu erregen und für die menschlicher Nahrung schon verboten ist.

GabiLE
01.04.2009, 08:51
Ich hatte ihr trockenfutter für zwischendurch geholt für wohnungskatze.Na,ja
das ist alles so unnatürlich

Auch die Vitaminpaste ist unnatürlich. Lies Dich mal in die Ernährungsfäden ein, wenn Du Deine Katze ausgewogen ernährst, tust Du ihr viel besser als mit Pasten & Co.

MickeyIM
01.04.2009, 09:33
Hallo :cu:


Das was in fertigfutter drinnen ist reicht nicht aus.
das ist so nicht korrekt. In der wissenschaftlichen Literatur zur Tierernährung steht durchgängig, dass Mangelerscheinungen bei Vitaminen durchgängig nicht mehr auftreten (außer Vitamin E, wenn man über längere Zeit nur roten Thunfisch ohne Supplemente füttert) - Vitaminosen (also Überdosierungen) sehr wohl und auch schon recht häufig auftreten und schwere Schädigungen verursachen können.

Ich weiß übrigens wovon ich spreche: eine meiner Miezen musste über längere Zeit (mehrere Monate) Medis nehmen und ich habe diese nur mit Gimpet Vitaminpaste in sie reingekriegt. Das Resultat war dann eine Vitamin E Vergiftung - selbstverständlich labortechnisch getestet, der Wert war dann fast dreimal so hoch als die alleroberste Referenz als sie Permantschmerzen, die an Rheuma erinnerten, bekam. War NICHT lustig :cool:!

:cu:

Mietz&Mops
01.04.2009, 11:29
Danke dir für die Antwort..Meine Frage war aber nicht ,ob ich geben soll oder nicht.
Ich weis wieviel Katzen brauchen.Meine Frage war,ob das stimmt was auf der Pack.steht?

In Europa sind die Standards auch sehr niedrige dosierung.Auch für den Menschen.
Das was in fertigfutter drinnen ist reicht nicht aus.
In der Natur würden Katzen Mäuse essen und das wäre was anderes.
Danke trotzdem
lg

na dann rechne mal aus:
http://dubarfst.eu/forum/thread.php?threadid=1601

Eine Vitamin A-Überversorgung riskiert man schon mit handelsüblichem Futter, die Gimpet-Vitaminpaste enthält noch mehr davon...
und wie hier schon jemand schrieb, K3 ist da meines Wissens auch noch drin, genauso wie zucker, Konservierungsstoffe und sicherlich so einige an Aromen und co - dass MUSS natürlich total gesund sein...

Ich würde dich bitten, dich etwas besser über die gesunde Ernährung von Katzen zu informieren. Einfach so chemische "Vitamin-Pasten" in eine Katze rein zu hauen ist definitiv nicht gesund! Vorallem nicht dauerhaft!!

Was in handelsüblichem Futter dafür fehlt, ist meist Fleisch - das kannst du auch nicht durch extra Vitamine ersetzen.
Was meist zuviel drin ist, ist "Pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mais, Getreide und co"...


Was aber definitiv fehlt und auch in der Vitamin-Paste zu wenig drin ist, ist TAURIN!
Ich glaube, man müsste eine ganze Tube der katze pro Tag geben, um damit den Taurinbedarf zu decken oder alternativ 1kg Nassfutter ;-)

Taurin bekommst du in der Apotheke oder im Internet (z.B. tatzenladen.de)

Mietz&Mops
01.04.2009, 11:33
Vor einigen Monaten habe ich mal mit einer freundin bei einer ähnlichen Frage etwas zusammengestellt:

Vitamine - fettlösliche A, D und E

Vitamine sind lebenswichtig für Katzen. Die Vitamine A, D und E sind fettlösliche Vitamine, werden also nicht wie z.B. B-Vitamine mit den Körperflüssigkeiten ausgeschieden, sondern im Körper eingelagert. Sie finden sich in jedem, wirklich jedem Fertigfutter in ausreichender, teils mehr als ausreichender Menge. Und hier liegt die Gefahr. Alle fettlöslichen Vitamine sind auch in allen Leckerlis enthalten. Schnell ist man dann in einem Bereich der Versorgung, wo von Übervitaminisierung gesprochen werden kann.

Etwa bei 90 % aller Katzen über 12 leiden an Gelenkserkrankungen. Als Gründe werden genannt

- Verletzungen
- Infektionen
- altersbedingte Verschleißerscheinungen
- Übergewicht
- Fehlstellung des Skeletts

Veränderungen am Skelett (Misbildungen) sowie die sogenannte deformierende Zervikalspondylose können unter anderem durch Übervitaminisierung mit Vitamin A hervorgerufen werden. Eine Übervitaminisierung mit Vitamin D kann Hyperkalzämie auslösen, Knochenresorption und auch die Verkalkung der Weichteile begünstigen.

Betrachet man nun die Bedarfswerte einer 4 kg-Katze (Quelle: dubarfst-Fibel)

---------------------------Meyer--- Horzinek--- Strombeck--- Uni-Zürich
Vitamin A, IE -------------2400 ------400 -----------300----------- 400
Vitamin D, IE ----------------40------- 20------------ 32------------- 20
Vitamin E, IE------------------ 8-------- 8------------- 2--------------- 8
Vitamin K, μg -----------------40----- k.A------------. 8------------ k.A.
Thiamin (B1), μg ------------400----- 400 ----------800 ------------400
Pantothensäure (B5), μg--- 800----- 800 ----------800------------ 800
Pyridoxin (B6) μg ----------320 ------320 ----------640 ------------320
Biotin (H), μg ----------------12 -------12 ------------11.2------------ 8-16
Vitamin B12, μg ---------------2-------- 1.6----------- 3.2----------- k.A.
Taurin, mg ------------------200------ k.A.---------- k.A.------------ k.A.

Umrechnung IE/μg:
Vit. A: 1 μg= 0,001 mg= 3,33 IE
Vit. D3: 1 μg= 40IE
Vit. E: 1 mg= 1,49 IE

dürfte dem aufmerksamen Beobachter nicht entgehen, dass mit nur wenigen Leckerchen - die fast alle die fettlöslichen Vitamin A, D und E enthalten - zusammen mit den in Industriefutter verwendeten Vitaminbeimischungen der Tagesbedarf sehr schnell erreicht, bzw. überschritten ist.


In der Vitaminpaste von Gimpet ist u. a. Vit. A 100.000 IE und
Vit. D 10.000 IE enthalten. Die Tagesempfehlung zur Fütterung beträgt täglich 2 g, also 2/1000stel der oben gennannten Mengen

also 50 IE Vit. A und 5 IE Vit D

Schauen wir auf´s Futterdosenettiket:

------------Mac´s ------Lux--------Porta
Vit A ---2000 IE/kg--2000 IE/kg--5000 IE/kg
Vit D-----200 IE/kg---200 IE/kg-----700 IE/kg

gehen wir von einer Futtermenge von 200 g aus, also einem fünftel der Menge

------------Mac´s /Lux--------Porta
Vit A ---400 IE/Tag---------1000 IE/Tag
Vit D-----40 IE/TAg-----------140 IE/Tag

Wir sehen, auch ohne Leckerli ist der Tagesbedarf an Vit A und D bereits mit 200 g Futter komplett abgedeckt.

Rechne ich die Durchschnittsempfehlung der vier Quellen komme ich bei Vit A auf 875 IE, bei Vit D auf 28 IE. In dem Fall wäre zwar noch etwas Vit. A möglich, Vit. D jedoch wäre bereits über die Maßen abgedeckt.

Beachtet bitte, dass ein ständiger Überschuss an fettlöslichen Vitaminen vom Körper nicht ausgeschieden werden kann und zu Vergiftungserscheinungen führt und auf Dauer eben zu Knochenerkrankungen führen kann.

Das bei Vitaminen nicht viel gleich viel hilft dürfte sich mittleweile herumgesprochen haben. Vielleicht ist dies ein Anreiz beim Füttern von Leckerlis nicht nur auf die Kalorien sondern auch auf den Vitaminbedarf der Miezen zu achten. Denn zuviele Vitamine - und besonders A und D - machen unsere Katzen krank!

Quellen:
Unsere besten Freunde, Tier und Apotheke" Ausgabe 01/2008
Dubarfst
Skript für Veterinärmediziner der Universität Zürich

Katzenmiez
01.04.2009, 11:39
Regelmäßig würde ich Vitaminpaste nicht geben, aber als Leckerli (ein- bis zweimal pro Woche) eignet sie sich ebenso wie z.B. Malzpaste oder Trockenfutter. Man gibt ja nur ca. 1-2cm Pastenstrang pro Katze.

sarasvati75
01.04.2009, 22:05
Regelmäßig würde ich Vitaminpaste nicht geben, aber als Leckerli (ein- bis zweimal pro Woche) eignet sie sich ebenso wie z.B. Malzpaste oder Trockenfutter. Man gibt ja nur ca. 1-2cm Pastenstrang pro Katze.

Ja,so mache ich es auch.ca.3 cm.3x in der wo.Und vor allem vitB komplex und omega 3,da ich der Katze 1x wo.Fisch gebe.Fisch ist nicht soo gut in großen Mengen..
lg

sarasvati75
01.04.2009, 22:08
Vor einigen Monaten habe ich mal mit einer freundin bei einer ähnlichen Frage etwas zusammengestellt:

Vitamine - fettlösliche A, D und E

Vitamine sind lebenswichtig für Katzen. Die Vitamine A, D und E sind fettlösliche Vitamine, werden also nicht wie z.B. B-Vitamine mit den Körperflüssigkeiten ausgeschieden, sondern im Körper eingelagert. Sie finden sich in jedem, wirklich jedem Fertigfutter in ausreichender, teils mehr als ausreichender Menge. Und hier liegt die Gefahr. Alle fettlöslichen Vitamine sind auch in allen Leckerlis enthalten. Schnell ist man dann in einem Bereich der Versorgung, wo von Übervitaminisierung gesprochen werden kann.

Etwa bei 90 % aller Katzen über 12 leiden an Gelenkserkrankungen. Als Gründe werden genannt

- Verletzungen
- Infektionen
- altersbedingte Verschleißerscheinungen
- Übergewicht
- Fehlstellung des Skeletts

Veränderungen am Skelett (Misbildungen) sowie die sogenannte deformierende Zervikalspondylose können unter anderem durch Übervitaminisierung mit Vitamin A hervorgerufen werden. Eine Übervitaminisierung mit Vitamin D kann Hyperkalzämie auslösen, Knochenresorption und auch die Verkalkung der Weichteile begünstigen.

Betrachet man nun die Bedarfswerte einer 4 kg-Katze (Quelle: dubarfst-Fibel)

---------------------------Meyer--- Horzinek--- Strombeck--- Uni-Zürich
Vitamin A, IE -------------2400 ------400 -----------300----------- 400
Vitamin D, IE ----------------40------- 20------------ 32------------- 20
Vitamin E, IE------------------ 8-------- 8------------- 2--------------- 8
Vitamin K, μg -----------------40----- k.A------------. 8------------ k.A.
Thiamin (B1), μg ------------400----- 400 ----------800 ------------400
Pantothensäure (B5), μg--- 800----- 800 ----------800------------ 800
Pyridoxin (B6) μg ----------320 ------320 ----------640 ------------320
Biotin (H), μg ----------------12 -------12 ------------11.2------------ 8-16
Vitamin B12, μg ---------------2-------- 1.6----------- 3.2----------- k.A.
Taurin, mg ------------------200------ k.A.---------- k.A.------------ k.A.

Umrechnung IE/μg:
Vit. A: 1 μg= 0,001 mg= 3,33 IE
Vit. D3: 1 μg= 40IE
Vit. E: 1 mg= 1,49 IE

dürfte dem aufmerksamen Beobachter nicht entgehen, dass mit nur wenigen Leckerchen - die fast alle die fettlöslichen Vitamin A, D und E enthalten - zusammen mit den in Industriefutter verwendeten Vitaminbeimischungen der Tagesbedarf sehr schnell erreicht, bzw. überschritten ist.


In der Vitaminpaste von Gimpet ist u. a. Vit. A 100.000 IE und
Vit. D 10.000 IE enthalten. Die Tagesempfehlung zur Fütterung beträgt täglich 2 g, also 2/1000stel der oben gennannten Mengen

also 50 IE Vit. A und 5 IE Vit D

Schauen wir auf´s Futterdosenettiket:

------------Mac´s ------Lux--------Porta
Vit A ---2000 IE/kg--2000 IE/kg--5000 IE/kg
Vit D-----200 IE/kg---200 IE/kg-----700 IE/kg

gehen wir von einer Futtermenge von 200 g aus, also einem fünftel der Menge

------------Mac´s /Lux--------Porta
Vit A ---400 IE/Tag---------1000 IE/Tag
Vit D-----40 IE/TAg-----------140 IE/Tag

Wir sehen, auch ohne Leckerli ist der Tagesbedarf an Vit A und D bereits mit 200 g Futter komplett abgedeckt.

Rechne ich die Durchschnittsempfehlung der vier Quellen komme ich bei Vit A auf 875 IE, bei Vit D auf 28 IE. In dem Fall wäre zwar noch etwas Vit. A möglich, Vit. D jedoch wäre bereits über die Maßen abgedeckt.

Beachtet bitte, dass ein ständiger Überschuss an fettlöslichen Vitaminen vom Körper nicht ausgeschieden werden kann und zu Vergiftungserscheinungen führt und auf Dauer eben zu Knochenerkrankungen führen kann.

Das bei Vitaminen nicht viel gleich viel hilft dürfte sich mittleweile herumgesprochen haben. Vielleicht ist dies ein Anreiz beim Füttern von Leckerlis nicht nur auf die Kalorien sondern auch auf den Vitaminbedarf der Miezen zu achten. Denn zuviele Vitamine - und besonders A und D - machen unsere Katzen krank!

Quellen:
Unsere besten Freunde, Tier und Apotheke" Ausgabe 01/2008
Dubarfst
Skript für Veterinärmediziner der Universität Zürich

Das ganze hättest du dir ersparen können.Ich halte nichts von Richtlinien in Europa.Und die Kenne ich bereits.Vor allem da ich selber Praktiziere (möchte über mein Beruf nicht reden).Trotzdem danke für die Mühe.Hat dich viel Zeit gekostet.lg

Mietz&Mops
01.04.2009, 22:14
Aha - du glaubst also nicht an Übervitaminisierungen???

Ich meine - keine Ahnung, was du von Beruf bist - aber wozu Wissenschaft, wenn alles was die rausfinden in deinen Augen Käse ist???
Sind übrigens keine Richtlinien sondern Bedarfswerte, die wissenschaftlich ermittelt wurden, das kann man bei Tieren wesentlich besser, als bei Menschen - da Menschenversuche ja nun mal nicht erlaubt sind.

Aber grundsätzlich wäre es ja wohl am gesündesten seine Katze natürlich zu ernähren und dazu gehören nicht chemische Vitamine von so obstrusen Firmen wie Gimpet, oder?
Das wäre so, als würde man seinen Kindern lachgummis aus Gesundheitsaspekten kaufen ;)

Ich gehe mal davon aus du BARFst deine Katzen, wenn du so auf Gesundheit und Stärkung des Immunsystems stehst :)

Drottning
01.04.2009, 22:35
Sie nimmt vermutlich die überhoch dosierten Vitaminprodukte amerikanischer Networkfirmen... Und vertreibt vermutlich auch solche Produkte, das würde ich unter "ich praktisiere" verstehen... natürlich mit einem großen P... ;)

Mietz&Mops
01.04.2009, 22:37
ah, o.k. auf die Idee bin ich noch nicht gekommen ;)

zu blöd, dass die evolution die Maus mit sooo wenig Vitaminen ausgestattet hat, da hat wohl die Katze evolutiv einen chronischen Vitaminmangel :D

Drottning
01.04.2009, 22:39
ah, o.k. auf die Idee bin ich noch nicht gekommen ;)


Wird aber so sein... Ich hab mich mit einigen Produkten näher beschäftigt (von verschiedenen Firmen)... und da dürfte man Null Gesundes mehr zusätzlich essen, z. B. nichts mehr mit Vit. A oder D-Gehalt... und wie schädlich Vit. E in hohen Dosen ist, ist ja mittlerweile auch bekannt...

Drottning
01.04.2009, 22:42
Das Schlimme ist eben, wenn man einer Firma, die natürlich Interesse daran hat, ihre Produkte an den Mann bzw. die Frau zu bringen, mehr Glauben schenkt, als unabhängigen Quellen. Aber in Amerika sind die Firmen eben "die Guten"! ;)

So... und jetzt geh ich wohl lieber... Vielleicht hilft es doch ein wenig zum Nachdenken... vielleicht, man soll die Hoffnung nie aufgeben.

Mietz&Mops
01.04.2009, 22:44
letztens las ich, dass man mit hochtouren daran forsche Lebensmittel ohne Nährwert zu produzieren, die aber lecker schmecken - da kann man dann die teile sicher gut brauchen :D

Drottning
01.04.2009, 22:46
letztens las ich, dass man mit hochtouren daran Forsche Lebensmittel ohne Nährwert zu produzieren, die aber lecker schmecken - da kann man dann die teile sicher gut brauchen :D

Hammer!!! In England gibt es ja Haferflocken ohne Ballaststoffe, da muss man dann Ballaststoffe zufügen... ich dachte, das wäre typisch englische Logik! :D

Mietz&Mops
01.04.2009, 22:47
na was man so in den USA im Supermarkt findet, ist für Deutsche auch kaum nachvollziehbar :D

sarasvati75
02.04.2009, 09:04
Eine einfache Antwort war wohl zuviel verlangt,ohne unendliche Diskussionen führen zu müssen.Vor allem habe ich hier gemerkt,das es so wie ein Wettbewerb ist:Wer ist schlauer,welche Katze ist schöner.Im grundegenommen hatte ich auch nichts besseres erwartet.Internet halt.
Und nein,ich verkaufe keine Präparate und ich kann nichts dafür das ich immer (wissenschaftlich)auf dem neustem Standpunkt bin.
Wisseschanft ist für mich nicht Mass aller Dinge.Bzw.Meinungen einzelnen Wissenschaftler die sich oft nicht so gut vertragen.Ich bin Heilpraktikerin,Reikimeisterin ,Yogalehrerin und Tai choi Quan Meisterin.
Deshalb wollte ich nicht darüber schreiben/(um nicht mich zu presentieren.Sondern eine einfache Frage habe ich gestellt.
Natürlich gibt es Hypervitaminösen,sowohl bei Menschen als auch bei Tier.
Aber 8Wie bereits geschriben:Ich kenne mich aus und rechne die Werte aus,und würde niemals etwas tun was meiner Süssen schaden würde.
Aber befor ich jemandem etwas empfehle,teste ich es erst an mir aus .Ich bin seit jahren mein eigener Heiler,bin kerngesund und fit.Wer von euch schlauen kann das von sich noch behaupten.Die meisten von euch essen nur Müll und wer mit sich selbst nicht gut umgehen kann,kann mit anderen auch nicht.
Aber typisch,sobald einer eine andere Meinung vertritt rennen alle auf ihn los.So müsste sich Kopernikus auch gefühlt haben.Ach ich vergas die Erde ist doch eine Scheibe,oder wie war das noch x?
Keine Sorge,ich stelle keine Fragen mehr.Es war hier nur verlorene Zeit..:man:

sarasvati75
02.04.2009, 09:09
na was man so in den USA im Supermarkt findet, ist für Deutsche auch kaum nachvollziehbar :D

Gott bist du toll.Denk nach bevor du los schreibst.Ich wette wiegst 100 kg und bist total frustriert..Wer über 2000 Einräge hier hat müsste sich mal ernsthaft untersuchen lassen.Ich nenne das:Innerer Drang jedem Topf ein Deckel sein zu müssen.:man:
Nur soviel::cu:

Drottning
02.04.2009, 09:41
Eine einfache Antwort war wohl zuviel verlangt,ohne unendliche Diskussionen führen zu müssen.Vor allem habe ich hier gemerkt,das es so wie ein Wettbewerb ist:Wer ist schlauer,welche Katze ist schöner.Im grundegenommen hatte ich auch nichts besseres erwartet.Internet halt.
Und nein,ich verkaufe keine Präparate und ich kann nichts dafür das ich immer (wissenschaftlich)auf dem neustem Standpunkt bin.
Wisseschanft ist für mich nicht Mass aller Dinge.Bzw.Meinungen einzelnen Wissenschaftler die sich oft nicht so gut vertragen.Ich bin Heilpraktikerin,Reikimeisterin ,Yogalehrerin und Tai choi Quan Meisterin.
Deshalb wollte ich nicht darüber schreiben/(um nicht mich zu presentieren.Sondern eine einfache Frage habe ich gestellt.
Natürlich gibt es Hypervitaminösen,sowohl bei Menschen als auch bei Tier.
Aber 8Wie bereits geschriben:Ich kenne mich aus und rechne die Werte aus,und würde niemals etwas tun was meiner Süssen schaden würde.
Aber befor ich jemandem etwas empfehle,teste ich es erst an mir aus .Ich bin seit jahren mein eigener Heiler,bin kerngesund und fit.Wer von euch schlauen kann das von sich noch behaupten.Die meisten von euch essen nur Müll und wer mit sich selbst nicht gut umgehen kann,kann mit anderen auch nicht.
Aber typisch,sobald einer eine andere Meinung vertritt rennen alle auf ihn los.So müsste sich Kopernikus auch gefühlt haben.Ach ich vergas die Erde ist doch eine Scheibe,oder wie war das noch x?
Keine Sorge,ich stelle keine Fragen mehr.Es war hier nur verlorene Zeit..:man:

Hast dich auf jeden Fall mit diesem und all deinen vorherigen Postings bestens presentiert... ;) Hammer, was du so an neuen Ausdrücken erfindest - und bist auch eine große Vorreiterin in der Rechtschreibung. Wir werden an dich denken, wenn es so weit ist, dass sich das, was du als Vorreiterin propagierst, bewahrheitet. In diesem Sinne noch viel Spaß mit deiner Wisseschanft! :rolleyes: Ich bin schon gespannt, in welchem Jahr dann der neue, aktualisierte Duden herauskommt! :D :D :D

Edit: Und ja, auch ich wiege mindestens 100kg... eigentlich noch mehr! :D :D :D

Mietz&Mops
02.04.2009, 10:59
Gott bist du toll.Denk nach bevor du los schreibst.Ich wette wiegst 100 kg und bist total frustriert..Wer über 2000 Einräge hier hat müsste sich mal ernsthaft untersuchen lassen.Ich nenne das:Innerer Drang jedem Topf ein Deckel sein zu müssen.:man:
Nur soviel::cu:

ui, du klingst ja frustriert :D

naja, zumindest bist du weder Tierernährungswissenschaftler in, noch Tierärztin noch sonst was - Wissenschaft lehnst du auch ab .. aha...
Deine Katze ist kein mensch! Was bei menschen gut ist, muss bei Katzen noch lange nicht sinnvoll sein!

Du stopfst deine Katze mit zuckriger Vitaminpaste voll und erzählst was von gesunder Ernährung :man:
Du hälst deine Katze allein, als reine Wohnungskatze und denkst du hast Ahnung von Katzen?? :eek:

Sorry, ich bin nicht so frustriert wie du gerne hättest und nein, ich wiege auch keine 100 Kilo und bin gesund ohne dafür Leuten wie dir Geld in den Rachen zuw erfen :tu:
Ich benutze dazu meinen gesunden Menschenverstand und lese kritische wissenschaftliche Publikationen!

Und wenn du denkst, die Lebensmittel in amerikanischen Supermärkten wären durchweg gesund und sinnvoll, warst du entweder noch nie in einem solchen Markt oder du hast eine merkwürdige Einstellung zu "gesund" - siehe Gimpet :sporty:

Und nein, hier arbeitet keiner bei Gimpet! Wir können dir also nicht sagen, welche alten Socken sie in die Vitaminpaste drücken ohne es draufzuschreiben - wir können dir nur sagen: man muss nicht alles draufschreben was drin ist und manche Sachen darf man nicht mal drauf schreiben, aber das hättest du auch selbst ergoogeln können, wenn du Leute, die dir evt. zuviel Wissen vermitteln wollen nicht magst.

Und zuletzt: Ich kann Leute, die strikte Intelligenzverweigerer sind, wirklich nicht leiden, aber du bist da wohl in guter Gesellschaft ;)



.

Katzenzahn
02.04.2009, 11:51
Gott bist du toll.Denk nach bevor du los schreibst.Ich wette wiegst 100 kg und bist total frustriert..Wer über 2000 Einräge hier hat müsste sich mal ernsthaft untersuchen lassen.Ich nenne das:Innerer Drang jedem Topf ein Deckel sein zu müssen.:man:
Nur soviel::cu:


Wenn das eine Kollegin zu mir sagen würde, hätte ich nur eine Antwort:
Zicke

Aber es hat ja keine Kollegin zu mir gesagt, also habe ich auch nicht geantwortet :D :floet:

chillipepper
02.04.2009, 12:18
mal ne Frage zu der Gimpet Malt-Soft-Paste... ich geb die meinen ca. 3-4 mal die woche abends als Betthupferl, bissl mehr als erbsengroß... ausser Taurin kriegen die aber keine Zusätze.
Die soll ja gegen :sporty: sein, hilft anscheinend, meine haben noch nie....
aber is die schlecht? also ich mein schädlich für meine zwei?

also im gegensatz zu anderen hätt ich schon gern ne ehrliche meinung :D

Drottning
02.04.2009, 12:54
Also... es ist Zucker drin, aber ich geb die auch, wegen der Haarballen. Selbst in der Malzpaste, die man vom TA bekommt, ist Zucker, es scheint nicht ohne zu gehen... :rolleyes: Wenn jemand eine gute Alternative weiß - nur her damit!

Katja08
02.04.2009, 13:18
Wenn jemand eine gute Alternative weiß - nur her damit!

Ich weiß sogar vier gute Alternativen :)

- regelmäßiges kämmen und bürsten
- faserreiches Futter
- Katzengras
- Butter

:tu:

Drottning
02.04.2009, 14:06
Das reicht bei uns leider nicht aus.

MiezeMops
04.04.2009, 16:32
Bei uns auch nicht. Wobei ich das Gefühl habe, dass es mit der Malzpaste besser geworden ist. Kein Würgen mehr. :wd:

Ich bürste aber auch jeden Tag im Moment und bin jedes Mal erstaunt was danach in der Bürste hängen bleibt. :eek:

Mietz&Mops
04.04.2009, 16:59
Das Haarproblem ist natürlich individuell und auch von rasse zu rasse unterschiedlich.

Allerdings haben meine Katzis früher viel mehr Haare hochgewürgt, bevor ich Taurin zum Futter zugab und anfing sie zu Barfen.
Zu Zeiten, als es hier noch Trockenfutter gab, war es am alllllller schlimmst :(

Mitlerweile kommt es wirklich maximal 1mal im Monat vor :D