PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diagnose HD bei meinem Cooney



Koradhil
31.03.2009, 20:58
Hallo aus Berlin !

Bin ein wenig verzweifelt und erhoffe mir, das ich hier ein paar gute Ratschläge bekommen kann.

Zur Vorgeschichte: Habe mir letzten August einen MC bei einer Züchterin gekauft. Er entwickelt sich auch bestens. Ist jetzt auf den Tag genau 11 Monate alt und wiegt zwischen 9,5kg und 10,5. Nein er ist nicht dick ! Es ist einfach ein Monster.
Nun ist mir in den letzten Tagen aufgefallen das er manchmal humpelt bzw hinkt.

Aus Sorge um ihn , bin ich heute zum Tierarzt der auch gleich ein Röntgenbild machte und mir mitteilte das er unter beidenseitigen HD leitet.

Ihr könnt euch denken, wie traurig ich gerade bin. Der TA meinte das es 2 Möglichkeiten gabe.

a. mit Schmerzmitteln
b. Operation ( künstliche Hüftgelenke )

Ich tendiere zu a. , wobei ich nicht weiss was noch so passieren kann ? Er ist doch voll im Wachstum.......

Diesbezüglich bin ich auch auf die Züchterin extrem sauer, zumal ihre Zuchttiere auf HD getestet waren. Das ist nunmal ein Erbkrankheit bzw wird genetisch weitergegeben.

Mein TA meinte zu mir ich solle mich mit der Dame umgehend in Verbindung setzen und sie fragen wie das passieren kann ?

Ferner solle ich sie fragen, wie Sie sich das mit dem Tier jetzt denkt

a. kann ich die Dame zur Übernahme der OP Kosten verpflichten ?
b. kann ich den Kaufpreis zurückverlangen ?

Ich bedanke mich schon jetzt recht herzlichst

Liebe Grüße Markus

Katzenmiez
31.03.2009, 21:24
Ist jetzt auf den Tag genau 11 Monate alt und wiegt zwischen 9,5kg und 10,5. Nein er ist nicht dick ! Es ist einfach ein Monster.

Diesbezüglich bin ich auch auf die Züchterin extrem sauer, zumal ihre Zuchttiere auf HD getestet waren. Das ist nunmal ein Erbkrankheit bzw wird genetisch weitergegeben.

a. kann ich die Dame zur Übernahme der OP Kosten verpflichten ?
b. kann ich den Kaufpreis zurückverlangen ?



Hallo Markus!

Dein Kater scheint leider ein "auf Größe" gezüchteter Kater zu sein:(. Wenn er nicht übergewichtig ist, sind 10kg für sein Alter extrem viel. Maine Coons sind erst mit 3 Jahren ausgewachsen, d.h. er wird noch mehr zunehmen.

Hast du dir die Testergebnisse der Elterntiere zeigen lassen? Wie lautet die OFA-Bewertung (Bewertung der Hüften durch die Orthopedic Foundation of Animals)?

Du wirst sehr wahrscheinlich nicht gegen die Züchterin vorgehen können. (Informieren solltest du sie natürlich trotzdem!) Nur Erkrankungen, die unmittelbar nach der Übergabe durch eine Ankaufsuntersuchung aufgedeckt werden, fallen unter die "Gewährleistungspflicht". Im Kaufvertrag meines Katers steht z.B. explizit drin, dass keine Haftung für erbliche Erkrankungen übernommen wird. Das liegt u.a. daran, dass auch in Linien, die über Generationen negativ auf bestimmte Krankheiten getestet wurden, plötzlich ein Gen mutieren kann, so dass die Krankheit erstmals auftritt (Stichwort HCM).

Mit der Behandlung von HD kenne ich mich leider nicht aus.

Sabine
31.03.2009, 21:28
Hallo,
HD wird nicht nur Vererbt. Wenn die Eltern deines Katerchens Geröntgt sind wirst du nicht viel machen können, in bezug auf die Züchterin.
Wenn dein Katerchen jetzt schon so starke HD hat wirst du auf dauer nicht um eine OP herum kommen, sonst wird er nicht alt werden. Allerdings sind das dinge die du mit deiner TA besprechen solltest. Allerdings sollte auch bedacht werden das Coonies sich bis zum vierten Lebensjahr Körperlich entwickeln.

Koradhil
31.03.2009, 21:44
Hast du dir die Testergebnisse der Elterntiere zeigen lassen?

Nein habe ich nicht ! Danach hatte ich auch garnicht gefragt. Sie sagte mir explizit das ihre Tiere bzw Zuchttiere 100% in Ordnung seien und auch auf alles getestet sind.

Ich kenne mich mit dieser Krankheit auch nicht aus , aber sowas kommt doch nicht von heute auf Morgen. Muss mich schnellstens morgen beim TA nochmal schlau machen.

Aber lieben Dank für die ersten Antworten

Markus

UlliLili
31.03.2009, 22:29
Huhu, was ist denn HD? Hüftgelenksd...? Gruß, Ulli

Koradhil
31.03.2009, 22:31
Ja ist es

Markus

Fedora
31.03.2009, 22:45
Dein Kater scheint aus extremen Showlinien zu stammen, die immer mehr auf Größe gezüchtet werden und außerdem in den Zuchtanfängen starke Inzuchts-, Top5- und Clones-Werte haben. Wie bei großen Hunderassen auch, sind unverhältnismäßig große Katzen anfällig für HD. Dazu gibt es aber inzwischen genügend Informationen im Netz. Da weder das Skelett noch die Muskulatur vollständig ausgewachsen ist, verändert sich der Knochen noch. Solange bringt eine OP nichts. Bis zum vollständigen Erwachsensein kann der Kater ohne weiteres noch 2 - 4 kg zulegen. Du solltest mit dem Kater aber zu einem Spezialisten gehen und dich dort ausführlich beraten lassen.

HD ist grundlegend erblich bedingt, allerdings variiert die Ausprägung und die Krankheit wird von Faktoren wie Belastung des Skeletts durch starke Spünge, Treppen steigen und falsches Futter beeinflußt. Genetisch ist es so, daß auch aus Elterntieren mit gesunden Hüften (A-Hüften) dann auffällige und kranke Hüften fallen können. Hier spielen auch die Vorfahren der Elterntiere und deren Krankengeschichte ein große Rolle.

Das Gewährleistungsrecht beträgt 2 Jahre (Kitten gelten als Neuware). Während des 1. halben Jahres gilt bei auftretenden Krankheiten die Vermutung, daß sie bereits bei Übergabe latent vorhanden waren. Allerdings muß es auch einen wahrscheinlichen zeitlichen Zusammenhang zwischen Übernahme und Krankheitsbeginn geben. Infektionen mit einer kurzen Inkubationszeit müssen also auch kurz nach der Übernahme auftreten und außerdem alle anderen möglichen Ursachen ausgeschlossen werden.
Die Haftung für Erkrankungen kann bei nichtgewerblichen Kauf nicht per Vertrag ausgeschlossen werden. Für erbliche Erkrankungen haftet der Züchter die volle Gewährleistungszeit. Allerdings muss der Käufer durch ein Gutachten beweisen, daß die Erkrankung tatsächlich erblich bedingt ist. HD ist eine bekannte Erbkrankheit bei MC.

Es ist auch die Frage, wo und von wem die Elterntiere HD geröntgt wurden. Denn nur die Untersuchung von einem zertifizierten Tierarzt gilt auch als wirklich aussagekräftig. Ich würde mir Kopien der Testergebnisse der Elterntiere von der Züchterin erbitten, sollte sie sich weigern, dann weißt du schon mal mehr.

Koradhil
01.04.2009, 14:42
@Fedora : Vielen Dank für deinen ausführlichen Post !

Habe heute mit der Züchterin gesprochen und Sie aufgefordert mir die Testergebnisse zukommen zulassen.

Ich werde selbstverständlich weiterhin berichten !

Ich danke euch

Koradhil