PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Große Skepsis gegenüber meinem TA



RaveSchneckerl
27.03.2009, 23:57
Hallo!

Würde gerne eure Meinung dazu hören:

Habe ja erst gestern den Thread eröffnet, wo es Mephisto so schlecht ging, er sich übergeben hat, Futter vom Tag vorher in der Früh mit raus kam (siehe Sorgen wegen Mephisto).
Der TA diagnostizierte, wie geesagt einen Keim, der sich in seinem Magen und in den Bronchien festgesetzt hat und Fieber. Das Thermometer hatte er allerdings so gehalten, dass ich es nicht sehen konnte und es piepste auch nicht. Es ist so ein ganz stinknormales Thermometer gewesen, des normal piepst, wenn er fertig ist mit messen.
Er spritzte ihm ein Langzeit-AB und was gegen Fieber. Was ich auch merkwürdig fand, Mephisto hatte 2 Min. zuvor total kalte Ohren, was normal nicht auf Fieber schließen lässt.
Zu den Bronchien: Wenn die Bronchien so dicht wären, wie er behauptet hat, warum ist Mephisto in der Früh und am Tag zuvor noch qietschfidel und ausdauernd (!!!) durch die Wohnung und seinem Spielzeug hinterher gelaufen? Ausdauer, wenn man nicht richtig Atmen kann, dürfte er nicht gehabt haben.
Jetzt kommt aber des Beste: Ich kam heut von der Arbeit und es war alles in Bester Ordnung, Mephisto ging es prima, er hat sich nicht mehr übergeben. Bin dann zu meinen Eltern gefahren, grad wieder heim gekommen und was sehe ich? Eine Pfütze, inmitten dieser Pfütze lagen massig Katzenhaare (2 riesen Knäule) und EIN RELATIV LANGES GESCHENKBAND! Kein Wunder, dass es ihm nicht gut ging und er sich übergen musste und auch des Frühstück von Vorgstern mit raus kam, wenn Haare und ein Band im Magen liegen!!!

Als er des letzte Mal bei Lucy ne Bronchitis diagnostizierte (beim Impfen letztes Jahr), gab Lucy auch absolut keine Anzeichen, sie fraß normal (trotz angeblich fürchterlich angeschwollener Lymphknoten) und fetzte munter und ausdauernd durch die Wohnung! Hatte damals auch angeblich sehr hohes Fieber (40,1)... Fieberthermometer piepste auch damals nicht und ich bekam es auch nicht zu sehen. Es gab auch ne Spritze mit langzeit-AB und n fiebersenkendes Mittel + für mich, wie bei Mephisto gestern auch Kosten in Höhe von 70€.
Lucy habe ich nach der Bronchitisdiagonse jeden Tag Fieber gemessen, sie hatte nicht einmal Fieber, oder auch nur erhöhte Temperatur, es lag immer im normalbereich.

Bin grad tierisch sauer, weil wenn er ned irgendnen anderen Mist diagnostiziert hätte, hätte er sicher feststellen können, dass irgendwas in Mephistos Magen liegt... Mephisto hätte an dem verdammten Band sterben können und des bloß, weil mein TA zu blöd ist, ordentliche Diagnosen zu stellen und sich stattdessen irgendwas zusammen reimt!?
Erstrecht hatte ich ihm vorher extra noch gesagt, dass mein Kater einer ist, der gerne mal irgendwelche Sachen frisst, die er ned fressen sollte!
Mephisto hatte auch mal 14 Tage lang 20 Haselnüsse (!!) im Magen, die dann nach und nach wieder rauskamen, Mephisto hat auch mal ne komplette Fellmaus (!!!) verschluckt! Die ich auch paar Tage später im Katzenklo wieder fand! (Ja, er hat nen Magen aus Stahl... ;)). Warum hat er da dann ned weiter nachgeforscht? Er hat auch zu erst Fieber gemessen, dann die Bronchien und die Lunge abgehört und dann nur mal kurz den Magen abgetastet und gesagt: "Jaaa, der ist entzündet und passt damit zu meiner Diagnose!" :mad: :mad: :mad:

LG
Cari

savannahcats
28.03.2009, 00:28
Hallo also nach dieser Geschichte die zum Glück glimpflich ausging würde ich mir einen Neuen Tierarzt suchen .:kraul:

MiezeMops
28.03.2009, 08:01
Guten Morgen,

ich würde auch sageen, dass du dich besser nach einem neuen Tierarzt umschaust. :?:

Sind nicht 70,00€ für ein Langzeit AB und für ein fibersenkendes Mittel etwas teuer? Ich habe letztes Jahr für ein Langzeit AB irgendwas um die 30,00€ bezahlt.

Naja das Wichtigste ist, dass es dem Kleinen besser geht. :)

Katzinchen
28.03.2009, 09:22
Ups :o Also das ist echt übel *soifz* Wenn er es sich so leicht macht, würde ich auch schnellstens einen neuen TA suchen.

Unsere TÄ zeigte uns das Thermometer - macht sie immer!! - und wir bezahlten für die komplette Behandlung (3x Untersuchung, 3x AB-Spritze, 2x Fieberspritze, 4 AB-Tabletten) nur 55 €.

Übrigens hatte Amos auch "normale" Ohren sowie eine kalte Nase und ich hätte nicht gedacht, dass Amos Fieber hat. Bis ich eben das Thermometer sah :eek:

Aber nochmal zurück zu deinem TA. Nach solchen Erfahrungen wäre dieser TA für mich gestorben!

Zum Glück ging für Mephisto doch noch alles gut aus :kraul: :kraul:

Catheart
28.03.2009, 09:24
Also ich kenn es auch nur so das der TA das Thermometer zeigt :?:

Und 70€.... das sind ja fast höhere Preise als in meiner Tierklinik :eek:

Puschlmietze
28.03.2009, 09:25
Luna wurde damals auch vollgestopft mit AB und so weiter. Keiner wußte warum die Maus sabbert und es ihr so schlecht ging. Ultraschall, Röntgen, 4 x Bluttests etc. Und was hat sie ? Luna verträgt kein Getreide im Futter, also keinen Reis und kein Trofu, eine Futtermittelunverträglichkeit . Dich fragt ja auch keine Sa... was du fütterst, neeein da wird fleissig geröngt :mad: Ich würde mir auch einen anderen TA suchen, dieser wäre bei mir unten durch, zumal das letztes Jahr wahrscheinlich auch nicht stimmte.

RaveSchneckerl
28.03.2009, 09:43
Also doch viel zu teuer. Des hab ich mir schon gedacht :mad: Kam mir auch komisch vor, weil ich nehme momemtan AB und des würde, wenn ich es selber Zahlen müsste 15€ kosten. Für Krallen schneiden bei meiner Schildkröte letztes Jahr hat er 13,80€ verlangt! Meines erachtens für Krallen schneiden bissl viel.

Naja, zum impfen im August, oder wenn mal was sein sollte, gibts hier im Ort ne Gemeinschaftspraxis mit 2 Ärztinnen, die sollen ganz gut sein...

Bin grad ansonsten einfach nur heilfroh, dass es Mephisto wieder gut geht und nix Schlimmeres passiert ist. :sporty: :kraul: Schonkost bekommt er jetzt erstmal bissl weiter, weil ich kann mir gut vorstellen, dass Haare und Geschenkband gut reizen und beim nächsten Mal weiss ich ja, zu wem ich nicht gehe ;)

LG
Cari

wailin
28.03.2009, 09:45
Moin moin,

Hast Du eine aufgeschlüsselte Rechnung ? Spontan finde ich die Rechnung sogar für Frankfurter Verhältnisse hoch, aber es kann natürlich sein, dass eins der Medis sehr teuer war oder er einen x-fachen Satz genommen hat.

Das Thermometer hab ich mir ehrlich gesagt noch nie zeigen lassen, aber die Kombi kalte Öhrchen & Fieber hatten wir auch schon.

Egal wie, wenn Du dem TA nicht mehr vertraust würde ich wechseln.

pc.lieschen
28.03.2009, 09:45
hallo

oh man was für ein TA ist das denn?
will wohl ohne krankheiten der katzen sich gesundstoßen und kassieren.

egal wo ich bisher war, das thermometer haben sie mir immer gezeigt und man hörte es auch piepsen.

ich würde wenn möglich mir auch einen andern TA suchen

wenigstens geht es ihm wieder gut und das ist ja erstmal die hauptsache

RaveSchneckerl
28.03.2009, 09:51
nee, habe leider keine Rechnung, habe bei ihm noch nie eine bekommen.

Da mein Kater was ganz anderes hatte und daran auch sterben hätte können, wenn es blöd gelaufen wäre... nee, des Vertrauen ist weg. So begeistert ich von ihm auch immer war, weil der wirklich Ahnung von Katzenernährung hat.. aber sowas geht gar nicht.

BerlinerGoere
28.03.2009, 09:55
also ich habe immer eine rechnung bei meinem TA bekommen. also kannst du da schon sehen, dass er es nicht richtig macht. und wenn er nur eine handschriftliche quittung ausfüllt

savannahcats
28.03.2009, 10:00
Ich habe bei meinem TA auch immer eine detailierte Rechnung bekommen . Gehe bitte nächstes mal lieber zu einem anderen TA .Gute Besserung für deinen Kater . Schönes Wochenende dir und deinen Katzen .:kraul:

RaveSchneckerl
28.03.2009, 10:03
Habe weder bei Vorsorgeuntersuchungen, noch bei der Kastra, noch beim Krallen schneiden, noch eben gestern eine bekommen. Dachte anfangs auch, dass des üblich ist. Bei dem wohl nicht. Warum nur? :mad:

Puschlmietze
28.03.2009, 10:06
Ich bekomme auch nur eine Rg. wenn ich danach frage ( hätte gerne einen Beleg ) Bei einem anderen TA kommt der automatisch.

wailin
28.03.2009, 10:09
Hier wird man gefragt ob man eine will oder nicht. Wenn man möchte wird
sie völlig selbstverständlich ausgedruckt, sonst das Papier gespart. Viele Leute scheinen keine zu wollen.

Ich lasse mir immer eine geben, damit auch ich eine gewisse Historie habe wer wann was an Untersuchungen oder Medis bekommen hat und auch wegen der Kostenkontrolle.

Wenn demnächst Impfungen anstehen ist das doch der perfekte Test für einen neuen TA. Du kannst sie Dir in Ruhe anschauen und bei einer Impfung kann nicht wirklich viel schief gehen.

Katzenmiez
28.03.2009, 10:10
Hallo Cari!

Hab in deinem anderen Thread den Hinweis auf diesen Thread gefunden...

Tja, wir Foris hatten DOCH Recht:p!

Nee, mal im Ernst: Du hattest doch geschrieben, dass 99% der Katzen, die dein TA gerade behandelt, diesen krassen Keim haben. Da wollte er es sich mit der Diagnose wohl leicht machen... Klar, Fehldiagnosen könnenm mal vorkommen, aber bei `nem Darmverschluss/schwerer Verstopfung sind definitiv nicht die Bronchien dicht:rolleyes:. (Fieber kann dabei allerdings u.U. auftreten.) Und: Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn das Geschenkbanb NICHT auf normalem Wege wieder rausgekommen wäre:eek::(...

RaveSchneckerl
28.03.2009, 10:40
Hier wird man gefragt ob man eine will oder nicht. Wenn man möchte wird
sie völlig selbstverständlich ausgedruckt, sonst das Papier gespart. Viele Leute scheinen keine zu wollen.

Ich lasse mir immer eine geben, damit auch ich eine gewisse Historie habe wer wann was an Untersuchungen oder Medis bekommen hat und auch wegen der Kostenkontrolle.

Wenn demnächst Impfungen anstehen ist das doch der perfekte Test für einen neuen TA. Du kannst sie Dir in Ruhe anschauen und bei einer Impfung kann nicht wirklich viel schief gehen.

Hm... okay! Jo, ab jetzt werd ich auch immer ne Rechnung verlangen. Hinterher ist man immer schlauer ;)

Naja, demnächst ist gut. Im August sind sie wieder dran. Über die Beiden TÄ's habe ich bis jetzt nur Gutes gehört und dann solls hier auch noch ne weitere geben, die nicht schlecht sein soll. Noch hab ich also genug Auswahl ;) Wegfallen tun bis jetzt die eine Tierklinik und mein bisheriger TA.


Hallo Cari!

Hab in deinem anderen Thread den Hinweis auf diesen Thread gefunden...

Tja, wir Foris hatten DOCH Recht:p!

Nee, mal im Ernst: Du hattest doch geschrieben, dass 99% der Katzen, die dein TA gerade behandelt, diesen krassen Keim haben. Da wollte er es sich mit der Diagnose wohl leicht machen... Klar, Fehldiagnosen könnenm mal vorkommen, aber bei `nem Darmverschluss/schwerer Verstopfung sind definitiv nicht die Bronchien dicht:rolleyes:. (Fieber kann dabei allerdings u.U. auftreten.) Und: Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn das Geschenkbanb NICHT auf normalem Wege wieder rausgekommen wäre:eek::(...

Ja, hattet ihr :p und ich hatte vorher noch zu meiner Mama gesagt, dass es mich ned wundern würde, wenn er wieder irgendwas gefressen hat, was er ned soll (kommt bei ihm desöfteren vor... wobei ich immer noch ned verstanden habe, wie eine ganze Fellmaus in seine Speiseröhre passt... aber ok, es schien ja zu funktionieren) und da kam auchdas Geschenkband als Vermutung zur Sprache.

Fieber, ok.. lass ich mir ja eingehen. Geschwollene Lymphknoten auch (wobei ich ja auch Lymphknoten abtasten kann und als ich es noch beim TA tat, war da nix geschwollen, aber man glaubt ja seinem TA und ich dachte mir dann, dass ich vielleicht doch einfach nur zu dumm dafür bin).
Ja, ich würde auch sagen, dass er es sich einfach machen wollte mit dem stellen der Diagnose... das des für den Kater schlimme Folgen haben hätte können, egal! :mad: Ist ja zum Glück alles gut wieder rausgekommen. Vermute mal ganz stark, dass die Fellknäule den Weg zum Darm versperrt haben, was auch erklären würde, dass beim 1. Mal übergeben des Futter von eineinhalb Tagen wieder raus kam. Und genau diese Fellknäule aber auch verhindert haben, dass des Geschenkband in den Darm rutschen konnte.

LG
Cari

Katzenmiez
28.03.2009, 10:43
H Und genau diese Fellknäule aber auch verhindert haben, dass des Geschenkband in den Darm rutschen konnte.



Das war wahrscheinlich Mephistos Glück, weil Bänder sich im Darm ja ganz übel auffädeln können:(.

RaveSchneckerl
28.03.2009, 10:51
Das war wahrscheinlich Mephistos Glück, weil Bänder sich im Darm ja ganz übel auffädeln können:(.

Ja, genau des ist es ja !!!
Was der als Kitten schon an Sauerkraut fressen musste... er hat früher wirklich ALLES was länglich war gefressen, da musste man selbst während dem Spiel mit der Spielangel aufpassen, wie ein Schießhund, weil er sonst mal eben irgendwo abgebissen hat und dann mit der Schnurr davon lief, um sie zu verspeisen :man: Dann hab ich ihn immer mit Sauerkraut vollgestopft, damit es ja unbeschadet wieder rauskommt. Hat immer gut funktioniert :D okay, er hatte danach dann immer Bauchweh, aber besser, als das sich irgendwas im Darm verheddert.
ist zum Glück nimma ganz so schlimm mit ihm und dem alles fressen. Kommt aber vor.

Katzenzahn
28.03.2009, 11:20
Ich werde bei meinem TÄ auch mmer gefragt, ob sie die Re. ausdrucken sollen.
Lasse ich machen und nehme sie mit.
Auch die Blutbilder.
Außer bei Test des T4-Wertes, wenn der allein getestet wird, dann schreibe ich mir den Wert nur mit Datum auf den ersten Ausdruck.

Der Vergleich Menschen-Medis und Tier-Medis hinkt etwas.

Einige Tier-Medis sind einiges teurer als Menschen-Medis-
Z.B. Kosten 100 Stück SDÜ-Tabletten für Katzen etwa 35 Euro, die mit dem gleichen Wirkstoff für Menschen so um 14 Euro 100 St.

Ich werde da weiter zu machen, da auf den Re. die ich bekomme auch Honorar und Medis extra aufgeführt werden, sehe ich, dass meist das teurere die Medis sind.
Es ist nicht immer der TA, der so teuer ist, aber vllt. könnte er ein preiswerteres Medi nehmen, DAS weiß ich allerdings nicht genau, da ist ja jeder Fall auch verschieden.

@RaveSchneckerl:
Zu deinem Problem:
Das ist auch für mich von deiner Beschreibung her kein so toller TA, such dir einen anderen.
Allein aus deiner Beschreibung in dem anderen Thread hab ich Parallelen zu dem Problem von JoeBlack gezogen mit dem verschluckten Gummiband.

GabiLE
28.03.2009, 11:30
Einige Tier-Medis sind einiges teurer als Menschen-Medis-Z.B. Kosten 100 Stück SDÜ-Tabletten für Katzen etwa 35 Euro, die mit dem gleichen Wirkstoff für Menschen so um 14 Euro 100 St.

Hintergrund ist der, dass alle Medis, egal ob für Mensch oder Tier einen langen, sehr teuren Zulassungsprozeß durchlaufen müssen. Einmal für Mensch zugelassen, gilt das für alle Menschen. Außerdem ist der Menschenmarkt größer, wo man so die Kosten auf eine größrere Medi-Anzahl verteilen kann.
Ein Medi für ein Tier muss Tests und Zulassung für ALLE Tierarten durchlaufen, d.h. die SD-Medis z.B. müssen für Katze, Hund, Pferd, Hamster, Maus, Chinchilla, Kaninchen usw. einzeln zugelassen werden. Das kostet einfach sehr viel Geld und deswegen sind Tier-Medis häufig teurer als Menschen-Medis.

RaveSchneckerl
28.03.2009, 11:33
ja, okay... ist einleuchtend. Aber welcher TA nimmt denn schon bitte 13,80 € fürs Krallen schneiden? Und dann auch noch bei ner Schildkröte... die wehrt sich nicht mal... des ganze hat 30 Sek. gedauert und fertig.

GabiLE
28.03.2009, 11:35
Och, meine Autowerkstatt wollte mir mal für nen Wischblätterwechsel nen Zwanni abnehmen :rolleyes:

Es ist eine Leistung und die kann man mit einem Preis hinterlegen und kassieren oder nicht.

RaveSchneckerl
28.03.2009, 11:42
ja, des ist so, wie mein dad mal für nen batteriewechsel für die Fernsterung der Zentralverrieglung 7€ zahlen musste. Teil auf, Batterie rein, Teil zu... dauer keine 2 Minuten ... dem seinen Stundenlohn hät ich gerne :D Bei den 7€ war die Batterie nicht mit drinnen. Mein Dad ist damit in die Werkstatt, weil er ned wusste, wie er des Teil aufbekommt.
Mein TA nimmt auch für die Kastra von Katern 85€ .. für Katzen 126€ (was aber drch endoskopie gemacht wird und damit der preis, denk ich, ok ist). Ich schließe durch die Preise darauf, dass mein TA eher höhre, als niedrigere Preise abrechnet. Wenn ich hier bei anderen lese, dass sie für langzeit-ab und fiebersenkmittel ca. 35€ gezahlt haben... naja... egal. Geh ab jetzt wo anders hin und fertig

Katzenzahn
28.03.2009, 11:58
Bei TÄ ist das eher andersherum.

Da ich gerade bei Rechnungen sortieren bin:

Test des T4-Wertes:
Leistung (Blutentnahme) 5,76 + Mwst.
(und da werden 3 Personen gebraucht, 1 hält Kater fest, 1 entnimmt Blut, 1 reicht die Geräte und die Röhrchen und nimmt die wieder ab)

Medikament: 13,71 + Mwst.

Nun weiß ich nicht, was der TA an den Medis noch verdient, aber auf den meisten Rechnungen bei mir hier sieht es sorum aus, dass die Medis mehr kosten als die Leistung des TA.

GabiLE
28.03.2009, 12:14
Nun weiß ich nicht, was der TA an den Medis noch verdient, aber auf den meisten Rechnungen bei mir hier sieht es sorum aus, dass die Medis mehr kosten als die Leistung des TA.

In D unterscheidet man zwischen OTC (over the counter) und Rezeptgeschäft. Beim Rezeptgeschäft sind die Preise vorgegeben, zumindest bei Menschen-Medis. Der Apotheker bekommt einen festgelegten Bruchteil des Medi-Preises. Beim OTC-Geschäft sieht es anders aus. Da liegen die Spannen um die 50%, wobei man da noch zwischen apothekenpflichtig, aber rezeptfrei und freiverkäuflich unterscheidet (was man auch woanders bekommt).
TÄ sind die einzigen Ärzte (von Klinikapotheken abgesehen), die gleichzeitig ein Apothekengeschäft betreiben dürfen, jedoch müssen sie die selben Auflagen erfüllen wie Apotheken, d.h. Sicherheitsauflagen, Weiterbildung, Tresor, Suchtmittelauflagen, Betäubungsmittelgesetzauflage n etc. Das kostet ein Schw*negeld.

wailin
28.03.2009, 12:27
ja, okay... ist einleuchtend. Aber welcher TA nimmt denn schon bitte 13,80 € fürs Krallen schneiden? Und dann auch noch bei ner Schildkröte... die wehrt sich nicht mal... des ganze hat 30 Sek. gedauert und fertig.

Ich hab spasseshalber grad mal in der Gebührenordnung geschaut: 8,59 + 5,72
wären die einfach Sätze für Allgemeinuntersuchung plus Krallenkürzung bei einem Heimtier. Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob ich die richtigen Sätze erwischt habe, ab so könnte es sich zusammensetzen.

Eh Du dich noch weiter ärgerst würde ich vorbei gehen und nachträglich die Rechnung holen, dann weißt Du was den Preis getrieben hat.

Drottning
28.03.2009, 12:39
Also ich würde diesen TA auf jeden Fall wechseln. Ehrlich gesagt, hatte ich mich ein wenig über die 99% der Katzen mit derselben Diagnose gewundert... Mein erster Gedanke war sogar der: Die haben sich alle in der Praxis angesteckt. Wobei das ja nur möglich wäre, wenn die vorher alle dagewesen wären. Aber 99% mit derselben Diagnose, das KANN m. E. nicht sein.

RaveSchneckerl
28.03.2009, 15:37
Ich hab spasseshalber grad mal in der Gebührenordnung geschaut: 8,59 + 5,72
wären die einfach Sätze für Allgemeinuntersuchung plus Krallenkürzung bei einem Heimtier. Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob ich die richtigen Sätze erwischt habe, ab so könnte es sich zusammensetzen.

Eh Du dich noch weiter ärgerst würde ich vorbei gehen und nachträglich die Rechnung holen, dann weißt Du was den Preis getrieben hat.

Okay, schön und gut, nur fand keine Allgemeinuntersuchung statt, weil mein TA sich mit Schildkröten nicht auskennt. Es wurden lediglich die Krallen geschnitten und sonst nix.


Also ich würde diesen TA auf jeden Fall wechseln. Ehrlich gesagt, hatte ich mich ein wenig über die 99% der Katzen mit derselben Diagnose gewundert... Mein erster Gedanke war sogar der: Die haben sich alle in der Praxis angesteckt. Wobei das ja nur möglich wäre, wenn die vorher alle dagewesen wären. Aber 99% mit derselben Diagnose, das KANN m. E. nicht sein.

Des auf jeden Fall, klar! Der ist bei mir unten durch!
Stimmt schon, 99% klingt reichlich fragwürdig