PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheitert die Umstellung auf Nassfutter?



Sandra74
24.03.2009, 23:12
Also, vor rund 14 Tagen habe ich begonnen meine Queeny auf Nassfutter umzustellen. Bislang war sie der totale Trockenfutter-Fetischist. Jegliches Nassfutter hat sie verweigert! Nun habe ich also das Nass- mit dem Trockenfutter gemischt. Jetzt bin ich bei einer Mischung von 1 Teelöffelchen auf ca. 15 - 20g Trockenfutter (ich füttere sie 3* täglich - seit 14 Tagen jetzt immer zu festen Zeiten) angelangt und sie verschmäht es immer noch!!!! Sie frisst vielleicht 1/4 von dem Tagesbedarf, der ihr zustehen würde. Auch das drüberstreuen von Rinderfettpulver, Joghurt, Sahne, Eigelb nützt überhaupt nichts! Mittlerweile hat mein Queenchen 300g abgenommen und wiegt jetzt nur noch 3,5 kg, was für eine BKH nicht wirklich viel ist. Jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll. Weitermachen oder aufgeben? Ich finde 300g in 2 Wochen abzunehmen ist nicht so ein gutes Zeichen. Aber viel weniger Nassfutter untermischen geht ja schon fast nicht mehr.... *seufz* Wozu ratet Ihr mir???

Mietz&Mops
24.03.2009, 23:32
mal es mit eingeweichtem trockenfutter probiert?

wenn sie sich gar nicht erweichen lässt, musst du wohl leider einen noch laaaangsameren weg einschlagen.

Hast du Queeny bereits auf feste Futterzeiten gewöhnt?
Es sollte kein Futter den ganzen Tag zur Verfügung stellen?

wenns jetzt so nicht geht, würde ich laaaaangsam das TroFu mit einer blumensprühflasche immer mehr einweichen...
wenn sie dann eingeweichtes TroFu akzeptiert klappt das mit dem NaFu evt. besser...

oder hast du mal andere NaFu-Sorten ausprobiert?
Ich kenne eine TroFu-Katze, die sich mit Auenland erweichen ließ - ich weiß, die meisten katzen hassen das, aber sie fands lecker ;)
oder hast du mal rohes oder gegarrtes Fleisch probiert?
Vielleicht klappt das ja...


Viel erfolg!
Es ist nervenaufreibend, aber es lohnt sich!!!!

Sandra74
24.03.2009, 23:52
Mit dem eingeweichten Trockenfutter habe ich es noch nicht probiert... Das wäre also noch eine Alternative... Das werde ich dann mal ab morgen ausprobieren!!!

Fleisch??? Was ist das??? Scheint sich Queeny zu fragen!!! Das verschmäht sie - unabhängig ob es roh oder gegart - Rind oder Huhn ist - ebenfalls!!!

Das Futter von Auenland hatte ich schon mal. Aber das war zu der Zeit, als ich ihr das Nassfutter immer abends separat angeboten hatte. Da hat sie halt alles verschmäht außer den Sorten, die 100ig aus Fleisch bestehen. Aber ich werde demnächst eine Auswahl der hochwertigen Sorten bestellen.

Jep, feste Fütterungszeiten sind eingeführt!

Findest Du es denn bedenklich, dass Queeny 300g in 14 Tagen abgenommen hat???

RopeCat
24.03.2009, 23:55
Welches Nafu und welches Trofu fütterst du denn bis jetzt?
Vielleicht hast du auch nur die richtige Sorte noch nicht gefunden?
Wie alt ist Queeny?

Ansonsten, es gibt verschiedene Möglichkeiten:

1. Sie muss sich das Trockenfutter erarbeiten. Biete es ihr in Klorollen versteckt oder im Futterball an. Nafu gibt es dagegen zu den gewohnten Zeiten, ganz bequem im Napf.

2. Gib ihr morgens eine kleine Menge Trofu. Soviel, dass sie was im Magen hat, aber spätestens gegen Nachmittag wieder Hunger hat. Biete ihr dann zur nächsten Mahlzeit Nafu an. Verweigert sie dies, gibt es erst am nächsten Morgen wieder Trofu, am Nachmittag wieder Nafu usw..


Das wären meine Tipps. :bl:

Ich persönlich bin mit letzterer Variante am besten gefahren, habe es aber dennoch nicht geschafft, meinen Trofu-Junkie komplett umzustellen. Ich habe die Hoffnung jedoch nie ganz aufgegeben und bin gerade an folgendem Punkt:

:bl: Wir sind weg von Hills :wd: stattdessen futtert sie das Acana getreidefrei. :tu:

:bl: Sie bekommt abwechselnd eine kleine Portion Porta (wirklich nur als Ergänzung, so 30-40g) oder

:bl: rohes Fleisch :wd: ich habe sie endlich soweit, dass sie 2mal in der Woche 75-100g Fleisch auf einmal verputzt! :wd: Das war echt Arbeit, anfangs gab es ein Stückchen, später 2, dann 3 ... immer aus der Hand - jetzt futtert sie es mit Begeisterung aus dem Napf! :tu:

Mein Ziel: Dass sie Fleisch mit Suppies frisst, so dass ich das Trofu weiter reduzieren und Dose nur noch gelegentlich einsetzen kann.

Will damit sagen: Manchmal muss man andere Wege gehen. Ich habe den für meine Katze und mich stressfreieren gewählt. Indem ich ihr gab, was sie wollte, jedoch immer wieder "Angebote" machte so nach dem Motto "steter Tropfen..." ;). Das einzige, was ICH durchgesetzt habe, ist dass sie kein Hills mehr futtert. Ich habe so lange gesucht bis ich ein Trofu hatte, was ihr geschmeckt und für mich einen akzeptablen Kompromiss darstellte. Das war das Eagle Pack Holistic Huhn&Reis.
Dazu IMMER etwas Nafu angeboten. Wenigstens Porta o.ä., auch wenn es nicht das Ideal ist (weil eben Ergänzungsfutter).
Irgendwann kam Leonie von ganz allein auf den Trichter, dass sie ein Carnivore ist.
Und FORDERTE ihr Nafu ein :wd: :wd: :wd: freute sich, wenn sie Fleisch bekam :wd: :wd: :wd: fand das Acana getreidefrei auf einmal doch lecker! :wd: :wd:

Und so arbeiten wir uns langsam Stück für Stück voran .. :cool: :kraul:

Vielleicht macht dir meine Geschichte ja Mut. :hug:

Mietz&Mops
24.03.2009, 23:57
naja, 300g finde ich schon grenzwertig, mehr sollte sie nicht abnehmen.

100-200g sind fast normal. Aber bei 300g sollte schon schluss sein vorallem bei dem jetzigen gewicht.


wie wärs mal mit "nicht so leckerem" TroFu - vielleicht macht das dann das NaFu interessanter ;)

kruemel27
25.03.2009, 06:47
TroFu vor ohren Augen in den Napf und etwas NaFu drüber - wäre auch ne Möglichkeit, so konnte ich unserem Lusken die ein oder andere Marke "schmackhaft" machen

lasdunas
25.03.2009, 09:41
Hallo

Ach ja das kommt mir sehr bekannt vor............. ich habe mit Kimba den gleichen Kampf:mad: wenn Nassfutter dann nur LUX oder Bozita (etwas anders wird überhaupt nicht angerührt) und es wird dann auch nur die Soße abgeschleckert grrrrr und das schon seit Wochen.

Bei Trockenfutter ist Madame nicht so wählerisch füttere Leonardo, Acana u.s.w.
Aber ich geb nicht auf :p biete ihr immer wieder Nassfutter an mal mit Vitaminflocken oder ein paar Trofu über dem Nassfutter.
Lass sie auch mal einen halben Tag hungern aber mehr nicht, sie ist auch sehr schmächtig 3,6 kg für eine BKH Katze.
Leider kann ich das Nassfutter nicht stehen lassen, Calimero unser Kater futtert in null-komma-nix alles weg :man: und der Knabe wiegt mittlerweile 6,5 kg.
Ich werde nicht aufgeben........ bei uns gibt es jetzt Morgens Nassfutter, Mittags dann etwas Trockenfutter (ca. 15g) oder manchmal auch etwas Fleisch und Abends wieder Nassfutter
ich hoffe das Kimba sich irgendwann sich an diesen Rhythmus gewöhnt mal schauen wer einen größeren Dickschädel hat:D
würde mich aber auch über zusätzliche Tipps freuen :wd:
so wie der von RopeCat der Beitrag hat mir gut gefallen :wd::wd::wd:

RopeCat
25.03.2009, 10:01
TroFu vor ohren Augen in den Napf und etwas NaFu drüber - wäre auch ne Möglichkeit, so konnte ich unserem Lusken die ein oder andere Marke "schmackhaft" machen

Oder andersrum - Trofu übers Nafu streuen. :tu:





so wie der von RopeCat der Beitrag hat mir gut gefallen :wd::wd::wd:

Dankeschön! :bow::bow: :bl:

Katja08
25.03.2009, 10:49
Hi Sandra,

auch von mir *toitoitoi* für die Ernährungsumstellung von Queeny.
Es gibt allerdings auch "hoffnungslose" Fälle - so einen hab ich hier, aber Du wirst
sicher klug und aufmerksam genug sein, damit sich zwischenzeitlich keine ernsthafte
gesundheitliche Gefahr einschleicht; das merkt man ja schon jetzt.

Sandra74
25.03.2009, 11:53
Die aufmunternden Worte von Euch tun wirklich gut!!!:wd:

Ich habe hier ja schon öfter gelesen, dass man für die Umstellung gute Nerven braucht, aber soooo habe ich mir das nicht vorgestellt!

Queeny ist jetzt übrigens 2 Jahre alt. Am liebsten frisst bzw. nascht sie (weil selbst davon frisst sie sehr wenig) die diversen Ergänzungsfuttermittel wie z.B. von Miamor, Animoda vom Feinsten und Sheba, die aus 100% Fleisch bestehen, aber eben nicht genug oder gar keine anderen wichtigen Bestandteile enthalten. Meint Ihr, diese Sorten kann ich fürs erste zur Umstellung nehmen damit es Queeny nicht sooo schwer fällt oder soll ich sofort die guten Sorten nehmen???

Die erste Woche hatte ich es damit versucht ihr morgens ihr geliebtes Trofu zu geben und nachmittags und abends Nafu. Keine Chance! Beide Mahlzeiten wurden komplett ausgelassen!!! Hinzu kommt folgendes(Euch kann ich es ja sagen): weil Queeny sooo dürr war als sie zu uns kam und sie nicht viel gefressen hat, habe ich sie morgens immer mit der Hand gefüttert. Jetzt mache ich das sogar mit dem Nafu-Trofu-Gemisch (ist echt ne Sauerrei:D:D) und dann frisst sie das auch. Aber nachmittags und abends wird diese Mischung trotzdem konsequent verweigert... Soll ich dieses Ritual, auf das sich Queeny auch schon immer unbändig freut, wohl besser weglassen? Und da Tommy seit ca. 3 Monaten nun bei uns ist und sich für die Maus eh schon so viel verändert hat, wollte ich das eigentlich dabei belassen. Oder meint ihr dass die Mäkeligkeit damit zusammen hängen könnte???

Wie lange hat es denn bei Dir, Sandra, mit der Futterumstellung gedauert bis Leonie dass Nafu einigermaßen angenommen hat???

An feste Fütterungszeiten gewöhn ich beide auch seit ca. 2 Wochen. Oder ist das zuviel auf einmal?

Sandra74
25.03.2009, 11:59
Ach so bei Trockenfutter bin ich auch bei Hills und Royal Canin gelandet. Habe mich hier aber auch schon kundig gemacht und werde bald etwas hochwertiges ausprobieren. Ich glaube nämlich, dass Queeny ein sehr schwerer Fall ist und ich noch lange Trofu zusätzlich geben muss....

kaahrl
25.03.2009, 12:22
Mit dem eingeweichten Trockenfutter habe ich es noch nicht probiert... Das wäre also noch eine Alternative... Das werde ich dann mal ab morgen ausprobieren!!!meine baerchen lehnen auch jegliche form von mischung aus trofu und nafu konsequent ab...


Findest Du es denn bedenklich, dass Queeny 300g in 14 Tagen abgenommen hat???
also ich stelle auch gerade (zum ersten mal bedeutend erfolgreicher als bei den ersten versuchen) um und bei mir hat unser kater knapp 12 prozent seines koerpergewichtes verloren, eine dame gar nix, die andere 9 prozent (wiegt jetzt 3.1kg). also ab 10 prozent wuerde ich mir einen kopf machen und ab 3.5kg und darunter bei baerchen sowieso. unsere manjana og schon immer nur 3.5kg und darunter, sodass die 3.1 mich noch nicht aufgeben sehr vorsichtig sein lassen...

2. Gib ihr morgens eine kleine Menge Trofu. Soviel, dass sie was im Magen hat, aber spätestens gegen Nachmittag wieder Hunger hat. Biete ihr dann zur nächsten Mahlzeit Nafu an. Verweigert sie dies, gibt es erst am nächsten Morgen wieder Trofu, am Nachmittag wieder Nafu usw.. genau so mache ich das auch...
eine unserer katzen darf trofu nur als leckerlie fressen, sie bekommt (auch bei getreidefreiem) bei zu viel trofu durchfall...
die andere miez verweigert gaenzlich die umstellung und verliert dann auch problemlos ein kilo ihres koerpergewichtes, sodass ich sie von der umstellung ausgenommen habe. gleucklicherweise ist sie die agilste und springt auf schraenke, auf die die anderen nicht kommen, so dass ich dort ihr futter deponiert habe (eine mischung aus getreidefreien trofus - acana, etc. - siehe liste hier im forum).

die anderen beiden duerfen morgens trofu fressen und dann wird es weggestellt und sie bekommen den tag und die nacht nur nafu... das klappt sehr gut.
wichtig bei mir waren die sorten...
ich musste mit gelee- und saucenhaltigen nafus anfangen...
besonders gut fressen sie bozita mit gelee, shah mit gelee, die miamor-gelee-tuetchen, schmusy-tuetchen mit sauce, animonda-tuetchen mit sauce und prairie homestyle... okay thunfisch geht auch aber der hat suchtpotential wegen des intensiven geschackes...

so langsam aber sicher tasten wir uns jetzt auch an die sorten wie vetconcept, tigercat, etc. ran, was die andere miez, die kein trofu fressen darf ja eh schon frisst...

ich sehe den sinn der futterumstellung ein aber ich persoenlich mag die fuetterungszeiten nicht, da da ein teil dessen, was ich an katzen so schaetze, verloren geht. ihre unabhaengigkeit... deshalb mag ich auch nicht, dass sie um ihr normales futter betteln (bei leckerlies ist das was anderes... ;).
aus diesem grund versuche ich nafu permanent praesent zu haben.
und gerade die geleesorten kann man in kuehlen raeumen problemlos auch ein paar stunden stehen lassen...

...und nach wie vor bin ich die meinung das man einen teil der ernaehrung (ein viertel bis ein drittel) problemlos und nicht gesundheitsschaedlich mit trofu abdecken kann, wenn die fellingers keine chronischen wasser-verweigerer sind. daher muss ich sie auch nicht komplett umstellen, was mir und den fellingers aerger erspart...

RopeCat
25.03.2009, 13:49
Die aufmunternden Worte von Euch tun wirklich gut!!!:wd:

Ich habe hier ja schon öfter gelesen, dass man für die Umstellung gute Nerven braucht, aber soooo habe ich mir das nicht vorgestellt!

Queeny ist jetzt übrigens 2 Jahre alt. Am liebsten frisst bzw. nascht sie (weil selbst davon frisst sie sehr wenig) die diversen Ergänzungsfuttermittel wie z.B. von Miamor, Animoda vom Feinsten und Sheba, die aus 100% Fleisch bestehen, aber eben nicht genug oder gar keine anderen wichtigen Bestandteile enthalten. Meint Ihr, diese Sorten kann ich fürs erste zur Umstellung nehmen damit es Queeny nicht sooo schwer fällt oder soll ich sofort die guten Sorten nehmen???

Die erste Woche hatte ich es damit versucht ihr morgens ihr geliebtes Trofu zu geben und nachmittags und abends Nafu. Keine Chance! Beide Mahlzeiten wurden komplett ausgelassen!!! Hinzu kommt folgendes(Euch kann ich es ja sagen): weil Queeny sooo dürr war als sie zu uns kam und sie nicht viel gefressen hat, habe ich sie morgens immer mit der Hand gefüttert. Jetzt mache ich das sogar mit dem Nafu-Trofu-Gemisch (ist echt ne Sauerrei:D:D) und dann frisst sie das auch. Aber nachmittags und abends wird diese Mischung trotzdem konsequent verweigert... Soll ich dieses Ritual, auf das sich Queeny auch schon immer unbändig freut, wohl besser weglassen? Und da Tommy seit ca. 3 Monaten nun bei uns ist und sich für die Maus eh schon so viel verändert hat, wollte ich das eigentlich dabei belassen. Oder meint ihr dass die Mäkeligkeit damit zusammen hängen könnte???

Wie lange hat es denn bei Dir, Sandra, mit der Futterumstellung gedauert bis Leonie dass Nafu einigermaßen angenommen hat???

An feste Fütterungszeiten gewöhn ich beide auch seit ca. 2 Wochen. Oder ist das zuviel auf einmal?

Wenn sie das frisst, ist doch super! Achte darauf, dass es überwiegend die ausgewogenen Sorten sind, die sie bekommt. Die anderen höchstens 2mal die Woche. Nimmt sie von Miamor auch die Dosen und Schälchen? Das wär schon mal gut! Wenn du sie dann noch an anderes Trofu gewöhnen kannst (langsam untermischen), bist du schon einen ganzen Schritt weiter! :tu:

Steigern auf hochwertig kannst du dann immer noch.

Fütterungszeiten: Wie hast du es denn vorher gehandhabt?
Ich hab zum Beispiel auch keine festen Zeiten. Warum? Als ich Leonie bekam, hab ich im Schichtdienst gearbeitet, da hätte ich eh keine festen Zeiten einhalten können.
Und jetzt mach ich es so, es gibt halt morgens was (Trofu), nachmittags/abends wenn ich nach Hause komme und ggf. vor dem Schlafengehen nochmal was.

Und auch das Ritual würde ich erstmal noch lassen. Wenn sich Queeny so darüber freut :love: und es sie zum "mitmachen" bewegt. :kraul:

Hm, wie lange hat es bei mir gedauert...:?::?::?: sagen wir es mal so: Ich bin jetzt seit etwa 1,5 Jahren dabei. Es gab Fortschritte und Rückschritte, zwischendurch hatte ich auch mal ne Phase 'Soll sie doch Hills fressen wenn sie damit glücklich ist :schmoll:' aber so ganz hat es mich dann doch nicht losgelassen...seit 6 Monaten sind wir auch noch wegen Kinnakne und anderer Sachen (die eben damit zusammenhängen) bei einer THP in Behandlung und sie MUSSTE Nafu bekommen (um ihr damit bestimmte Pülverchen, etcpp. unterzujubeln...was meinst du wohl was mich das teilweise an "Überredungskunst" gekostet hat :kraul::kraul:) und irgendwie fand im Zuge dieser Behandlung auch die "wundersame Wandlung" Leonies statt ...

kruemel27
25.03.2009, 17:20
Oder andersrum - Trofu übers Nafu streuen. :tu:



dann kann sie aber das TroFu runterfressen... und das NaFu bleibt stehen:t:

Sandra74
25.03.2009, 17:23
@kaahrl: Deine Bärchen sind wirklich zauberhaft und Dein Beitrag hat mir echt weiter geholfen!!!:) Ich werde das Gewicht von Queeny mit Argusaugen beobachten und noch ein paar andere Sorten kaufen. Das Futter von Aldi-Nord=Shah frisst sie auch einigermaßen.

Nebenbei habe ich mal eine andere Frage: Meine beiden Bärchen werden nur gerne am Kopf und der Brust gekrault und das für höchstens 5 Minuten. Ist das bei Deinen Bärchen ähnlich oder habe ich nur zufällig zwei Exemplare mit derselben Vorliebe??? Bürsten am Körper ist daher auch immer eher ein Akt der Anstrengung...:(


@Ropecat: Huiii, 1 1/2 Jahre... Sooo langwierig habe ich das nicht eingeschätzt... Aber gut, jetzt habe ich eine ungefähre Vorstellung worauf ich mich einstellen muss und das Pech von meinen Bärchen ist, dass ich seeeehr ausdauernd sein kann! :D Zur Zeit teste ich die Schälchen von Animoda Classic. Die Dosen und Schälchen von Miamor werde ich dann auch mal kaufen...

Vorher hatten beide den ganzen Tag Trofu zur Verfügung und abends gab es dann Nafu. Jetzt gibt es morgens die Trofu-Nafu-Mischung. Wenn ich von der Arbeit komme gibt es jetzt die 2. Mahlzeit und kurz vor unserem Schlafengehen die 3. Mit Tommy habe ich zum Glück keine Fressprobleme. Der schaufelt alles in sich hinein, so dass ich bei ihm direkt mal die guten Futtersorten ausprobieren werde. Das gute Trockenfutter werde dann auch gleich mal mit bestellen. Vielleicht mag Queeny das ja auf Anhieb...

@Alle: Ich werde - sobald es hoffentlich positive aber auch wenn es negative Neuentwicklungen gibt - berichten, wie es weiter geht...

Danke Euch schon mal für die Tipps und aufmunternden Berichte. Irgendwie fällt es einem doch leichter, wenn man weiß, dass andere auch schon mit der Umstellung zu kämpfen hatten und es am Ende geschafft haben! :bl:

RopeCat
25.03.2009, 18:32
dann kann sie aber das TroFu runterfressen... und das NaFu bleibt stehen:t:

Es kann aber auch sein, dass es sie zum Weiterfressen animiert! Bei Leonie funktioniert die Taktik ganz gut! :tu:



@kaahrl: Deine Bärchen sind wirklich zauberhaft und Dein Beitrag hat mir echt weiter geholfen!!!:) Ich werde das Gewicht von Queeny mit Argusaugen beobachten und noch ein paar andere Sorten kaufen. Das Futter von Aldi-Nord=Shah frisst sie auch einigermaßen.


Das ist doch schon mal super! :tu:

@Ropecat: Huiii, 1 1/2 Jahre... Sooo langwierig habe ich das nicht eingeschätzt... Aber gut, jetzt habe ich eine ungefähre Vorstellung worauf ich mich einstellen muss und das Pech von meinen Bärchen ist, dass ich seeeehr ausdauernd sein kann! :D Zur Zeit teste ich die Schälchen von Animoda Classic. Die Dosen und Schälchen von Miamor werde ich dann auch mal kaufen...

Und, wie kommen die an? :?:
Mein Tipp wäre noch Vet Concept, das kam hier damals ganz gut an, und zwar die Sorten Strauß und Rentier. vet-concept.de :t:

Vorher hatten beide den ganzen Tag Trofu zur Verfügung und abends gab es dann Nafu. Jetzt gibt es morgens die Trofu-Nafu-Mischung. Wenn ich von der Arbeit komme gibt es jetzt die 2. Mahlzeit und kurz vor unserem Schlafengehen die 3. Mit Tommy habe ich zum Glück keine Fressprobleme. Der schaufelt alles in sich hinein, so dass ich bei ihm direkt mal die guten Futtersorten ausprobieren werde. Das gute Trockenfutter werde dann auch gleich mal mit bestellen. Vielleicht mag Queeny das ja auf Anhieb...

@Alle: Ich werde - sobald es hoffentlich positive aber auch wenn es negative Neuentwicklungen gibt - berichten, wie es weiter geht...

Danke Euch schon mal für die Tipps und aufmunternden Berichte. Irgendwie fällt es einem doch leichter, wenn man weiß, dass andere auch schon mit der Umstellung zu kämpfen hatten und es am Ende geschafft haben! :bl:


Vielleicht versuchst du es wirklich etwas "entspannter". :bl:
Gib ihr morgens Trofu, aber weniger. So, dass sie, wenn du nach Hause kommst, ordentlich Hunger hat. Dann Nafu. Mit der Zeit die Nafumenge steigern und Trofu reduzieren. Irgendwann morgens Trofu UND etwas Nafu anbieten (aber getrennt), nachmittags wieder Nafu. Vielleicht klappt das besser. :?:

Viel Glück und ich bin schon gespannt, was du berichtest! :bl:

hanneken1982
25.03.2009, 19:44
Hallo Sandra,

ich kann ganz und gar mit eurer jetzigen Situation mitfühlen. Mein Kater war (!) auch ein riesen Trofu-Junkie. Mittlerweile ist es aber soweit, das mein Bounty, wenn ich ein Schälchen mit Trofu und eines mit Nafu nebeneinander stelle, er Nafu frisst und das Trofu "eingraben" will :wd:

Versuch auf jeden Fall Miamor milde Mahlzeit. Das war früher das erste was er ohne mäkeln gefressen hat (und auch heute noch gerne frisst). Dann habe ich über das andere Futter (habe angefangen mit Häppchen in Gelee oder Sauce) seine lieblings leckerlie drübergestreut. Und zwar sind des so Kaustangen für Hunde :rolleyes: vom DM "dein Bestes - mini Mix" (laut Hersteller 95% frischem Fleisch in 3 versch. Sorten ohne Zucker) . Die habe ich immer klein geraspelt.

Mittlerweile frisst er so ziemlich alles :wd: .... Leonardo, Shah, Miamor, Bozita, Tiger Cat, Petnature .... :tu: :tu: und das alles ohne Hungerstreik :wd:

Also... nicht aufgeben! Das wird schon ... :tu:

LG Anne

hanneken1982
25.03.2009, 19:47
Ach ja, bei Bounty war das Aussehen auch immer ganz wichtig (das Auge isst mit :man: ) Da hab ich dann mal gegoogelt und folgende Seite gefunden. Vllt hilft dir das ja auch bei der Auswahl des Futters!

http://www.gerlinde.it/galleriagolosaumido.aspx

(ich hoffe mal der link bleibt, hab hier noch nie einen reingesetzt ... )

bosso
25.03.2009, 19:58
Nebenbei habe ich mal eine andere Frage: Meine beiden Bärchen werden nur gerne am Kopf und der Brust gekrault und das für höchstens 5 Minuten. Ist das bei Deinen Bärchen ähnlich oder habe ich nur zufällig zwei Exemplare mit derselben Vorliebe??? Bürsten am Körper ist daher auch immer eher ein Akt der Anstrengung...:(

Aber gut, jetzt habe ich eine ungefähre Vorstellung worauf ich mich einstellen muss und das Pech von meinen Bärchen ist, dass ich seeeehr ausdauernd sein kann!


So du hast allso auch Bärchen,ich hab nämlich auch so einen Sturkopf.
Hatte ihn mal soweit,dass er mehr Nassfutter gefressen hat,aber zur Zeit ists wieder ganz schlimm.
Obwohl ich ihm morgens nur 10g Trockenfutter gebe und das ist morgens um 4.30uhr.
Trotzdem frisst er mir mittags kein Nassfutter,oder nur ganz wenig.
Nur die Porta21 Thunfisch frisst er die ganze Dose.

Wenn er ein Nassfutter nicht mag dann hungert er von morgens 4.00uhr bis abends um 18.00uhr.
Das ist für meinen Briten kein Problem.
Das Nassfutter stehenlassen kann ich nicht,da es dann meine andere frisst und sie es nicht verträgt.

Ich mach es jetzt so,dass ich morgens nur wenig gebe und mittags bekommt er Nassfutter.
Auch wenn er es nicht frisst bekommt er abends sein Trockenfutter.
Ich mag ihn nicht länger quälen und ihm Nassfutter aufzwingen.

Wegen dem kraulen,mein BKH mag das auch am liebsten am Kopf und auf der Brust,nicht nur 5 Minuten,bürsten mag er auch gerne.



Gib ihr morgens Trofu, aber weniger. So, dass sie, wenn du nach Hause kommst, ordentlich Hunger hat.

Das klappt bei meinem Briten absolut nicht.
Er bekommt morgens nur 10g Trockenfutter.
Das macht ihm nix.
Er kann bis zu 14 Stunden oder noch länger hungern.
Wenn ich dann ins Bett gehe und würde ihn weiter hungern lassen,dann kratzt er stundenlang am Schrank bis er Trockenfutter bekommt.

Ich habs inzwischen aufgegeben,kontrolliere aber immer mal wieder seinen PH-Wert und schaue,dass er immer viel trinkt.

Zauberwesen
25.03.2009, 20:02
:cu:Hallo Sandra,

zunächst einmal möchte ich dir sagen, dass ich es sehr schön finde, dass du dir so viele Gedanken um die Ernährung deiner Fellnasen machst und den Mut gefunden hast nachzufragen. Den ersten großen Schritt zur Umstellung hast du somit schon hinter dich gebracht :):bl: Nun sind dein Durchhaltevermögen und deine Geduld gefragt ;)

Ernährung gehört zu meinen Lieblingsthemen und damit ich hier keinen Roman schreibe, möchte ich dich einladen, uns auf unserer HP zu besuchen. Über den link http://zauberwesen.eu/Ernaehrung.htm kommst du direkt auf unsere entsprechende Seite :bl: Vielleicht ist das eine oder andere für dich hilfreich und umsetzbar!

Einen kleinen Tipp, exra für dich, habe ich aber natürlich auch :): Da Queenie durchaus schon Nassfutter nascht, könntest du ihr Liebings-Trofu zermahlen und es über eine kleine Portion Nafu streuen. Probiere es mit 1 TL Nafu, paniere es ordentlich in Trofu und steigere diese Portion. Mache dir auch nicht so viele Gedanken um die jeweilige Zusammensetzung. Wichtiger, als alles andere, ist ganz einfach, dass Queenie frisst! Dafür muss sie unbedingt vertrautes um sich haben. Wenn sie auf Nafu umgestellt ist, kannst du die Sorten ändern und zwar mit der Methode, welche die Süße akzeptiert hat. Was einmal klappt, klappt auch ein zweites Mal ;)

:bl: Ich wünsche dir einen langen Atem, Kreativität, Verständnis und Geduld. Denke immer daran, dass die Süße ihr Futter nicht verweigert weil sie dich ärgern möchte, sondern weil sie nur das als harmlos betrachtet, was ihr während ihrer Prägephase beigebracht wurde. :tu: Du schaffst das!!

RopeCat
25.03.2009, 20:05
Ah, Anna, hier bist du. :hug: ;)

Sandra74
26.03.2009, 11:00
Die Schälchen von Animodo kommen ganz gut (an Queenys-Fresslust gemessen) an! Gestern hat sie endlich abends davon gefressen. Zwar nicht so viel, aber immerhin wurde es nicht sofort eingescharrt!!!! Ich glaube das lag daran, dass ich nach Euren Berichten wirklich gelassen die Küche verlassen habe und mir gedacht habe "Entweder sie frisst es oder nicht." Das hat auf jeden Fall geholfen!!! :)

Sandra74
26.03.2009, 11:01
Ach ja, bei Bounty war das Aussehen auch immer ganz wichtig (das Auge isst mit :man: ) Da hab ich dann mal gegoogelt und folgende Seite gefunden. Vllt hilft dir das ja auch bei der Auswahl des Futters!

http://www.gerlinde.it/galleriagolosaumido.aspx

(ich hoffe mal der link bleibt, hab hier noch nie einen reingesetzt ... )



Der Link ist SUPER!!!! *freu* Bei Queeny frisst nämlich auch das Auge mit!!! :man: Dankeschön! :bl:

Sandra74
26.03.2009, 11:23
@Zauberwesen:Dankeschön! :bl: Deiner Einladung werde ich auf jeden Fall folgen!!! :)

Sandra74
26.03.2009, 11:30
@Zauberwesen: Und demnächst werde ich Queeny auch Schnitzelchen panieren!!! *lacht*

Eure Berichte lassen mich ganz bestimmt geduldiger sein!!! Und böse kann ich meiner Süßen eh nicht sein!!! :-)

Puschlmietze
26.03.2009, 13:48
http://www.gerlinde.it/galleriagolosaumido.aspx

(ich hoffe mal der link bleibt, hab hier noch nie einen reingesetzt ... )

Boah, da hat sich jemand aber ganz schön Mühe gemacht :sporty::tu:

RopeCat
26.03.2009, 18:43
Die Schälchen von Animodo kommen ganz gut (an Queenys-Fresslust gemessen) an! Gestern hat sie endlich abends davon gefressen. Zwar nicht so viel, aber immerhin wurde es nicht sofort eingescharrt!!!! Ich glaube das lag daran, dass ich nach Euren Berichten wirklich gelassen die Küche verlassen habe und mir gedacht habe "Entweder sie frisst es oder nicht." Das hat auf jeden Fall geholfen!!! :)

Ja, toll, das ist doch schon mal was!! :wd:


:tu::tu::tu: Super, das ist auf jeden Fall hilfreich! :tu:

Zauberwesen
27.03.2009, 09:52
Die Schälchen von Animodo kommen ganz gut (an Queenys-Fresslust gemessen) an! Gestern hat sie endlich abends davon gefressen. Zwar nicht so viel, aber immerhin wurde es nicht sofort eingescharrt!!!! Ich glaube das lag daran, dass ich nach Euren Berichten wirklich gelassen die Küche verlassen habe und mir gedacht habe "Entweder sie frisst es oder nicht." Das hat auf jeden Fall geholfen!!! :)

:tu: Das ist die richtige Einstellung :)



@Zauberwesen:Dankeschön! :bl: Deiner Einladung werde ich auf jeden Fall folgen!!! :)

:bl:


@Zauberwesen: Und demnächst werde ich Queeny auch Schnitzelchen panieren!!! *lacht*

Eure Berichte lassen mich ganz bestimmt geduldiger sein!!! Und böse kann ich meiner Süßen eh nicht sein!!! :-)

:bl:

kaahrl
27.03.2009, 22:52
Nebenbei habe ich mal eine andere Frage: Meine beiden Bärchen werden nur gerne am Kopf und der Brust gekrault und das für höchstens 5 Minuten. Ist das bei Deinen Bärchen ähnlich oder habe ich nur zufällig zwei Exemplare mit derselben Vorliebe??? Bürsten am Körper ist daher auch immer eher ein Akt der Anstrengung...:(
so ist das bei meinen auch...
und im allgemeinen gelten die blauen als die stursten...

fuenf minuten ist schon viel, meist kuerzer, dafuer aber gerne auch mal am bauch (aber nur die maedchen)

http://www.gerlinde.it/galleriagolosaumido.aspx

(ich hoffe mal der link bleibt, hab hier noch nie einen reingesetzt ... )
merci anne...
wie geil ist das denn.
sowas habe ich echt schon ewig gesucht..

:bow: :bl:

hanneken1982
28.03.2009, 12:40
merci anne...
wie geil ist das denn.
sowas habe ich echt schon ewig gesucht..

:bow: :bl:

Ja ich hab damals auch eewig gesucht bis ich die Seite gefunden habe ... man will ja schließlich auch wissen wie es in der Dose ausschaut und nicht mit welchen schönen Farben die Dose von außen geziert ist :D .

Vorallem erweitert die gute Frau ihre Homepage auch ständig mit neuen Sorten :tu:

Ein schönes Wochenende euch allen :)

Gruß Anne

bosso
28.03.2009, 15:48
und im allgemeinen gelten die blauen als die stursten...

Das kann ich bestätigen,das scheint wirklich so zu sein.
Mein Blauer der kann bis zu 15 Stunden hungern bis ich ihm sein Trockenfutter gebe,wenn er wieder mal sein Nassfutter nicht mag:mad:



fuenf minuten ist schon viel, meist kuerzer, dafuer aber gerne auch mal am bauch (aber nur die maedchen)

Meiner mag es länger als 5 Minuten,dem könnte ich stundenlang die Backen graulen und zwischen den Ohren liebt er es besonders:D
Nur am Bauch das mag er nicht,da mäckert er dann und geht.:D

Sandra74
04.04.2009, 21:30
Hallo Ihr Lieben,

jetzt habe ich ALLE von Euch vorgeschlagenen Varianten des Mischens von Nafu und Trofu durch und ich muss mich vorerst (fast) geschlagen geben. :0( Queeny hat hat jetzt insgesamt schon 600g abgenommen und verschmäht trotzdem das Nafu. Mir wird das jetzt zu heikel, zumal wir bald in den Urlaub fahren und sie dann eh schon immer weniger als sonst frisst... Zu letzt habe ich ihr ein paar Bröcken Nafu mit einem großen Haufen Trofu darauf gegeben und sobald sie auf den ersten Nafu-Brocken gestoßen ist, hat sie ALLES stehen lassen... Ich werde jetzt das hochwertigere Trofu füttern und es nach unserem Urlaub noch einmal probieren. Komischerweise frisst sie mir ohne zu Murren das Nafu morgens aus der Hand.:confused::tu: Das werde ich beibehalten. Ich habe jetzt aber wirklich Angst, dass sie sonst gesundheitlich leiden würde. Und das möchte ich auf keinen Fall riskieren! Drückt mir für das nächste Mal die Daumen...

GabiLE
04.04.2009, 21:34
Ich finde, das machst Du richtig.

RopeCat
04.04.2009, 21:37
Hallo Sandra,

deine Entscheidung ist, finde ich, auf jeden Fall richtig! :tu: :hug:

Wenn sie das Nafu aus deiner Hand futtert, ist das doch super! Behalte das erstmal so bei! Vielleicht frisst sie es dann doch irgendwann aus dem Napf!

Denk dran, Leonie hat Fleisch anfänglich auch nur stückweise genommen, und bitteschön aus meiner Hand... ;)

Sandra74
04.04.2009, 21:41
Dankeschön Sandra! :bl: Ich fühle auch, dass das im Moment das richtige ist!!! Aber auf lange Sicht gesehen bleibe ich am Ball und werde sie auch irgendwann irgendwann rumkriegen!!! ;)

RopeCat
04.04.2009, 21:44
Dankeschön Sandra! :bl: Ich fühle auch, dass das im Moment das richtige ist!!! Aber auf lange Sicht gesehen bleibe ich am Ball und werde sie auch irgendwann irgendwann rumkriegen!!! ;)

Genau ... :hug: hartnäckig bleiben, aber keinen Stress verursachen, ist die Devise. ;)

RopeCat
04.04.2009, 21:46
Hast du denn mal andere Trofus getestet? Kommen die an? :?:

Sandra74
05.04.2009, 09:30
Nein, die habe ich nocht nicht getestet, weil ich nicht zuvile auf einmal wollte. Ich dachte, dass Queeny das Nafu besser mit dem alten Trofu annimmt. Habe aber gestern erst mal das getreidefreie Futter von Acana bestellt. Werde dann mal berichten, ob meine Prinzessin das gefressen hat... Vielen lieben Dank noch mal für die aufmunternden Worte!!! :)

bosso
05.04.2009, 14:32
Hallo Ihr Lieben,

jetzt habe ich ALLE von Euch vorgeschlagenen Varianten des Mischens von Nafu und Trofu durch und ich muss mich vorerst (fast) geschlagen geben. :0( Queeny hat hat jetzt insgesamt schon 600g abgenommen und verschmäht trotzdem das Nafu.

Hallo Sandra
Na da gehts dir zur Zeit wie mir.
Mein Blauer Brite der frisst zur Zeit absolut kein Nassfutter.
Der ist so was von stur.
Nicht mal mehr wenn ich es ihm aus der Hand füttere.
Aus lauter Verzweiflung hab ichs ihm auch schon mal ins Maul reingetan,er spukt es nur wieder aus.
Mein Mann gibt ihm morgens nur 10g Trockenfutter.
Mittags gebe ich dann Nassfutter,aber nix,er schleckt 2X dran dann geht er.
Ich geb ihm nichts bis so um 19.00Uhr,dann geb ich ihm Trockenfutter,dann sind es schon 15 Stunden ohne Futter.
Ich glaube Briten sind besonders stur.
Meine Katzendame eine EKH,die könnte niemals so lange hungern,die würde vor Hunger :-(0).
Die :-(0)mir manchmal schon nach 8 Stunden wenn ich ihr nicht gleich was gebe,aber der Bosso,das ist ein Phänomen.

Sandra74
06.04.2009, 09:10
Hallo Carmen,

dann können wir ja beide zusammen leiden und verzweifeln! :hug: Ich glaube auch mittelerweile, dass die Briten ganz besonders stur sind! Ich verstehe nur nicht, warum Queeny mir das Nafu aus der Hand, aber nicht aus dem Napf frisst. Ist doch: :man: Na ja, aber gut Ding will wohl eben Weile haben. Ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben! Denn, ich habe auch einen Dickkopf und nicht nur mein süßes Mäuschen! :D Mein Tommy (blau-weißer BKH) ist beim Fressen dagegen tooootal unproblematisch. Ich habe die Hoffnung, weil er immer Nafu bekommt und Trofu nur als Leckerchen, dass Queeny irgendwann mal auch an seinem Napf naschen will... Das macht er nämlich immer bei ihr... Ja, ja, die Briten habe halt ihrn gaaaanz eigenen Kopf!!! Abern nen süßen! :kraul:

bosso
06.04.2009, 15:14
die Briten habe halt ihrn gaaaanz eigenen Kopf!!! Abern nen süßen! :kraul:

Stimmt,nen gaanz süßen Kopf.Die sind einfach zum :hug::hug:

Sandra74
09.04.2009, 09:09
Ich wollte Euch einfach nur mal auf dem Laufenden halten: Mittlerweile ist das Trofu von Acana angekommen und siehe da, wenigstens das frisst mein Queenschen ohne Probleme. Außerdem schlabbert sie mir auch das Nafu morgens aus der Hand! Nach unserem Urlaub im Mai werde ich es noch einmal mit der Umstellung versuchen...

Ich wünsche Euch allen entspannte und :easter: :)

RopeCat
09.04.2009, 09:49
Ich wollte Euch einfach nur mal auf dem Laufenden halten: Mittlerweile ist das Trofu von Acana angekommen und siehe da, wenigstens das frisst mein Queenschen ohne Probleme. Außerdem schlabbert sie mir auch das Nafu morgens aus der Hand! Nach unserem Urlaub im Mai werde ich es noch einmal mit der Umstellung versuchen...

Ich wünsche Euch allen entspannte und :easter: :)

Klasse!! :wd: :wd:

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub! :bl: :bl: