PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frontline - gut oder lieber nicht?



MiezeMops
22.03.2009, 09:47
Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. :)
Mein Kater bekommt Frontline und verträgt es auch gut. Kein Erbrechen und er kümmert sich auch sonst recht wenig um die Stelle im Nacken.

Aber da es ein Nervengift ist bin ich trotzdem skeptisch. :?:
Habt ihr Erfahrungen mit Frontline oder mehr Informationen wie gut oder schlecht es wirklich ist? Und was wirksame Alternativen sein können?

Ich will meiner Fellnase doch nicht schaden. :kraul:

Katzenzahn
22.03.2009, 11:59
Meine beiden Kater sind Freigänger und ich behandele sie 3 mal im Jahr mit dem Frontline-Spot-on für Katzen.

Es hilft bei der Zeckenabwehr (Janek hatte schon eine festgebissene Zecke und gestern eine, die sich noch nicht festgebissen hatte) und gegen Flöhe.
Das ist mir wichtig, da hier bei uns ein kätzischer Flohbeutel rumläuft, mit dem Janek öfter Kontakt hat.

Ich behandle im März, gerade geschehen, und im Juli und noch mal September/Oktober.
Voriges Jahr musste ich noch mal Anfang November nachlegen, da Janek sich noch mal Flöhe eingefangen hatte.

Eigentlich bin ich nicht so für Chemie, aber für diese Zwecke ist Frontline das einfachste und wird auch vertragen.

Manche empfehlen Bierhefe, die wirkt aber bei uns nicht, denn meine Kater bekommen jeden Tag Bierhefe weil ich roh futtere, Flöhe und speziell Zecken hält das aber nicht fern.

pc.lieschen
22.03.2009, 13:44
ich habe nur gute erfahrungen mit frontline, sowohl bei den katzen als auch beim hund

gebe aber noch zusätzlich ledum d200 einmal die woche

MiezeMops
22.03.2009, 14:16
Nagut, dann kann ichs Goofy wohl unbesorgt weiter geben. Danke für die Antworten. :)

RotFuchs
24.03.2009, 11:48
Hallo Ihr,

Euch ist aber hoffentlich auch bewußt, das Frontline im Verdacht steht, krebserregend zu sein?!

Tigerentchen
24.03.2009, 12:54
was heißt im Verdacht - der Wirkstoff Fipronil ist nachweislich als krebserregend getestet

mir kommt das Zeugs jedenfalls nicht mehr auf die Katze, vorallem weil es immer weniger gegen Flöhe und Zecken hilft.

ich gebe z.B. Formel Z für Katzen als Leckerchen und Prophylaxe und zusätzlich habe ich ein Öl und Globuli von unserer THP. damit fahren wir wesentlich besser als zu Frontline-Zeiten, denn leider habe ich auch den Fehler gemacht, das früher meinen Katzen anzutun...und ich habe eine Krebskatze zuhause.

Katzenzahn
24.03.2009, 13:08
Formel Z



Zusammensetzung:
getrocknete Hefe; Molkenpulver; Reisstärke; Pflanzenfett; Tricalciumphosphat, Fischmehl



Diese Deklaration ist mir auch zu ungenau.
Was ist das für Pflanzenfett, welches Fischmehl. :mad:

Ne, das kommt nun wieder nicht in meine Katzen

Und Globuli gegen Flöhe und Zecken erscheint mir ausgesprochen abwegig.:?:

Ich nehme Fronline, dreimal im Jahr, Felix ist damit fast 14 Jahre geworden, ohne Probleme.
Nehmt ihr eure Mittel und lasst mich meine Mittel nehmen.

Und bevor ihr hier eine Riesendiskussion anfangt:
Ich schreibe nix mehr dazu, habe alles geschrieben.

Rudifield
24.03.2009, 14:13
Hallo,
es gibt auch "Bio" Flohmittel, z. B. Canina Petvital Verminex.
Ich hatte das damals für unseren alten nierenkranken Kater gekauft, da der leider einige Flöhe hatte. Habe mich dann aber doch nicht getraut, es anzuwenden und die Viecher lieber ausgekämmt.

RotFuchs
25.03.2009, 13:18
Nehmt ihr eure Mittel und lasst mich meine Mittel nehmen.

Und bevor ihr hier eine Riesendiskussion anfangt:
Ich schreibe nix mehr dazu, habe alles geschrieben.

Warum gleich so eine angefressene Reaktion? Es wurde nach einem Mittel gefragt und dementsprechend hat es höfliche Antworten gegeben.
Es gibt nicht nur eine Meinung....... Deine Reaktion klingt so, als wärst Du nur mit einer Meinung zufrieden, nämlich mit Deiner. Aber dann bist Du in einem Forum völlig falsch. Denn es gibt bekanntermaßen immer sehr viele verschiedene Meinungen.
Nimm Du weiterhin Frontline, es hat Dir keiner verboten.
Wir haben nur zu bedenken gegeben, das der Wirkstoff nicht so ganz ohne ist. Diese Information sollte jeder haben, der seinem Tier den Wirkstoff Fipronil gibt und dann für sich entscheiden, ob er das Risiko wirklich eingehen will.

Also mal ganz locker bleiben.

*Ria*
29.03.2009, 11:49
Hat einer oder eine von euch schon mal ein vorbeugendes Mittelchen gegen Floh-bzw. Zeckenbefall ausprobiert? Ich hab noch einige Pipetten von "Neem Spot on" rumliegen...der Wirkstoff wird aus dem Neem-Baum gewonnen und soll das ganze Getier abschrecken :)
Ich muss zugeben, dass ich meinen Mietzen auch immer diese chemischen Mittel gegeben hab, sei es nun gegen Parasiten oder gegen Würmer. Allerdings bin ich auch etwas skeptisch gegenüber den Inhaltsstoffen...
Als Alternative hab ich soeben bei einer Internet-Versand-Apotheke Anti-Zecken und Floh-Mittel entdeckt, die auf Naturbasis hegestellt sind...nur wirken die im gleichen Maß wie ihre chemischen Verwandten?

Liebe Grüße

shirkan
29.03.2009, 13:58
Hallo,

Frage an die "Frontliner": in welchen zeitlichen Abständen gebt ihr es dem Tier?
vom TA wurde mir alle 4 Wochen geraten - wie sind da eure Erfahrungen?

chillipepper
30.03.2009, 09:30
Ich hab zwar noch keine Erfahrung, habs jetzt vor ca. ner Woche das erste mal aufgetragen und dacht mir ich machs wie hier schon geschrieben drei mal über Frühjahr und Sommer verteilt und nicht alle 4 Wochen.
Mein Eindruck ist das alles immer öffter empfohlen ist als nötig, egal ob Flohmittel oder Entwurmen...

Katzenzahn
30.03.2009, 12:39
Hallo,

Frage an die "Frontliner": in welchen zeitlichen Abständen gebt ihr es dem Tier?
vom TA wurde mir alle 4 Wochen geraten - wie sind da eure Erfahrungen?


Alle 4 Wochen steht auch im Beipackzettel.
Ne, soviel Chemie muss nicht sein.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit März, Juli und September/Oktober.
Das reicht.
Wenn noch mal Bedarf besteht, kann man noch einmal machen, aber so etwa alle 3 Monate reicht.
Kommt auf die Gegend an, wegen der Zecken und auf die Möglichkeiten, sich Flöhe einzufangen.

Bei Flöhen dann eher die Kissen und Decken mit behandeln, aber da reicht Waschen und für unzugängliche Stellen nehme ich Kieselgut.
Das ist weder für Mensch noch Tier gefährlich, trocknet nur Flöhe aus.
gibt es bei krausland und de falls der Link weg ist.
http://www.krausland.de/shop/kieselgur-insektenabwehr-c-38.html?osCsid=3dd8de9b9a514f8 81b83cf8d463bffe9

:cu: